Jump to content
Sign in to follow this  
Berlioz

Bearbeiten im Modelleditor

Recommended Posts

Moin,

der Modelleditor verhällt sich bei mir komisch. Vielleicht hab ich irgendwo etwas verstellt.

k1.thumb.jpg.258d156fd1318e9788424d403478046a.jpg

Bei meiner Anlagenplanung ist mir der violette Gleisbogen zu kurz geraten. Er sollte die nach rechts auslaufenden Gleise überspannen. Okay, nix leichter als das: Modelleditor, Gleisradius von 1000mm auf 1400mm. Nur mal zur Probe.

k2.thumb.jpg.6389dd926192a0cd25b2a96f685da80c.jpg

Huch, wie komm das: der Radius hat sich vergrößert, aber der Winkel offensichtlich verkleinert.

Ich finde den Fehler nicht.

Viele Grüße, Berlioz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Berlioz,

ich habe mal auf ein H0-Gleis mit den Parametern 1000 mm Radius und 45 Grad Winkel auf 1400 mm Radius bei gleichem Winkel geändert. Dabei st von der Optik der gleiche Effekt wie bei Dir herausgekommen. Aber ebend nur in der Optik. Die Parameter täuschen nicht.

Gruß 

streit_ross

Radienvergrößerung.mbp

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Berlioz und streit_ross,

 

die Antwort ist recht simpel, die maximale Gleislänge wurde überschritten. Halbiere den Winkel und füge ein zweites Gleis an und du kommst zu dem gewünschten Ergebnis.

Gruß Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb streit_ross:

wo hätte ich das vorab nachlesen können ? 

Hi streitross, das kann man nirgends nachlesen, das läuft unter "learning by doing". Die maximale Länge für ein gerades Gleis in H0 ist 4.000 mm. Für gebogene Gleise irgendwie entsprechend in der Länge.

Was allerdings funktioniert ist, wenn du im selben Gleis eine zweite Länge anlegst, also bei "Geometrie" das Pluszeichen anklickst. Dann kannst du weitere Strecken mit Maximallänge anfügen und so die Beschränkung austricksen.

 

Gruß Timba

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo streit_ross,

die Frage mit dem nachlesen kann ich dir leider nicht genau beantworten. Irgendwo hier im Forum war es auf jeden Fall schon mal ein Thema und zum anderen habe ich selbst diese Erfahrungen gemacht beim Gleise bearbeite.

Gruß Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb Andy:

Dumme Frage: Ist ein zweites Gleis notwendig, oder reicht eine zweite Geometrie?

Kann man ja machen wie man will. Ich präferiere eine weitere Geometrie. Zum Ausloten. Wenn alles passt und ich die endgültige Geometrie ermittelt habe, ersetze ich das Monsterteil durch viele kleine "normale" Schienen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi all ich versuche imma meine gleislayouts auf die minimal notwendige Anzahl vongleisen=objekte zu reduzieren, also mache ich viel über die Geometrie. Eifach weil V5 beim arbeiten in der Stückliste gefühlte Ewigkeiten braucht, wenn da sehr viel ist, um das alles anzuzeigen.

Cheers

Tom

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tom, das mit der Stückliste ist ein schönes Argument. Aber sonst glaube ich nicht, dass das wirklich viel ausmacht.
Und TImba: das Gleis wird ja nicht kürzer, wenn's eine zweite Geometrie mit rein bekommt. Dann würde es die Gesamtlänge ja überschreiten - es sei denn - die Gesamtlänge gilt für einen Geometrieeintrag. Das ist nun die Frage.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Leutz,

habt Dank für Eure Antworten. Maximale Gleislänge war mir unbekannt. ist dann aber natürlich kein Problem.

Gruß, Berlioz

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb Andy:

es sei denn - die Gesamtlänge gilt für einen Geometrieeintrag. Das ist nun die Frage.

Hi Andy. Das ist die Antwort! Bei einer Geometrie kannst du ein (gerades) Gleis maximal 4000 mm lang machen (bezieht sich auf H0). Bei einer zweiten Geometrie 2 * 4000. Usw. Hab's ja schon oft gemacht.

 

vor 12 Stunden schrieb metallix:

Hi all ich versuche imma meine gleislayouts auf die minimal notwendige Anzahl vongleisen=objekte zu reduzieren, also mache ich viel über die Geometrie. Eifach weil V5 beim arbeiten in der Stückliste gefühlte Ewigkeiten braucht, wenn da sehr viel ist, um das alles anzuzeigen.

Hi Tom. Wo Licht ist, da ist auch Schatten. Was mich an der Vorgehensweise (die ich auch schon versucht habe) nervt ist, dass zum einen bei einer Mehrfachselektion durch ein mit der Maus aufgezogenes Rechteck diese Monstergleise alle mit selektiert werden, weil sie so viel Raum einnehmen, und dann einzeln erst wieder deselektiert werden müssen und zum anderen funktioniert das bei Steigungen in Kurven sowieso nicht, wenn's nicht total doof aussehen soll. Probleme mit der Verabeitungsgeschwindigkeit habe ich noch nicht festgestellt.

 

Gruß Timba

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Timba

Meine Anlagen haben eher überschaubare grössen, und natürlich da wo in kleinen Segmenten gearbeitet werden muss, da geht's eben nicht mit dem zusammen fassen größerer strecken. Auf grossen oda mega grossen Anlagen,  wie ich sie ja auch schon, von dem einen oda anderen Kollegen hier, imma mal bei mir betrachte und bearbeite, konnte ich durchaus verkürzte ladezeiten der teileliste (extrem nervig wenn man in der EV damit arbeiten muss) festellen, wenn viele Fahrstrecken objekte in wenige Einzelteile komprimiert werden. Nach meinen beobachtungen hilft es auch wenn man vielteilige dekorationen gruppiert, wie z. B. einen wald. Auch hatte ich mal einem mitstreiter, der mit der kostenlosen beta version arbeiten wollte, seinerzeit Claudia's Entwurf soweit eingedampft das dieser unter der Limitierungsgrenze für das abspeichern lag, und dieses Layout somit auch von nichtlizenshabern bearbeitet, abgespeichert und hier im forum ausgetauscht werden konnte. Was ja im Grunde helfen kann die Popularität des MBS zu steigern da sich interessierte so auch, von der Größe her etwas komplexere demo-anlagen, nach einer Bearbeitung abspeichern können ohne gleich die Vollversion kaufen zu müßen.

Cheers

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Tom,

stimmt, Du hast mir damals die Lizengebühr erspart. Ich musste erst genügend neues Leergut kaufen, um sie mir leisten zu können.:D

Gruß

streit_ross

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 30.11.2019 um 23:47 schrieb Timba:

ch die endgültige Geometrie ermittelt habe, ersetze ich das Monsterteil durch viele kleine "normale" Schienen.

Hallo Timba,

aus welchen Grund? Hat das einen Vorteil? Ich dachte, ein "langes" Gleis ist, wenn auch nur zu einem extrem leinen Prozentsatz, für die Performance besser.

 

Gruß,

Michael

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Michael,

vor 6 Stunden schrieb Tesla:

aus welchen Grund?

wie ich bereits hier erläutert habe, sobald man mehrere Objekte in der Nähe einer Monsterschiene mittels Rahmen selektieren möchte, wie hier

beispiel.thumb.jpg.c7512c73077e9521680bf067c3e2e05e.jpg

dargestellt, dann wird die Monsterschiene immer mit selektiert, weil sie einen so großen Raum einnimmt, wie hier

beispiel1.jpg.d4452743cc97d907edd5e95ef515f3d6.jpg

an dem weißen Rahmen deutlich sichtbar wird. Das heißt, wenn die Selektion des Monsters nicht erwünscht ist, muss man sie separat wieder deselektieren. Dann kann man auch gleich auf die Mehrfachselektion mittels Rahmen verzichten und jedes Objekt einzeln anklicken. Das ist nicht mega schlimm, aber mich nervt es nun mal.

Wenn derselbe Bogen aus einzelnen "normal" großen Schienen gebaut ist besteht das Problem  nicht, wie du hier

beispiel2.jpg.bb8d6160563b140e0c39f3765205aa2a.jpg

an den vielen weißen Rahmen sehen kannst.

Dieses Handikap besteht allerdings nur in der Bauphase. Wenn die Anlage läuft ist es unbedeutend. Bei mir ist aber immer Bauphase. :D

Es hat außerdem in der Testphase noch den einen oder anderen Vorteil, wenn man z.B. eine deutlich sichtbare Markierung setzen will und dazu ein paar Zentimeter Gleis einfärben möchte.

Ein Geschwindigkeitsnachteil ist mir bisher nicht aufgefallen, wie bereits gesagt.

 

Gruß Timba

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 49 Minuten schrieb Timba:

Das heißt, wenn die Selektion des Monsters nicht erwünscht ist, muss man sie separat wieder deselektieren.

Hallo Timba,

alternativ kann man das Monstergleis, welches ja seinen Bestimmungsort schon gefunden hat, auch mittels Heftzwecke anpinnen.
Dann ist es nur noch per Doppelklick oder Modellliste auswählbar, lässt sich in diesem Fall aber bequem "am Stück" handhaben.

Gruß
Götz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Götz, ja, gute Idee, daran hatte ich noch nicht gedacht. Möglicherweise überdenke ich meine Bauweise doch noch mal.

Gruß Timba

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Timba

Den "monstern" eine seperate ebene spendieren und diese entweder ausblenden oda fixieren waere noch eine moeglichkeit.

Cheers

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×