Jump to content

Umfrage betreff. Rail-Jet Variationen


Chris06

Recommended Posts

Hallo Zusammen, 

Mit diesem  Thema möchte Ich gern eine Umfrage starten. Auf den Bilder seht Ihr ein paar Variationen von Texturen. Es sind zwar nur fiktive Texturen die es nicht gibt, aber Ich dachte sie würden zu den Texturen der Taurus Lok von Maxwei passen. Nun zu meiner Frage. Soll Bahnland diese Texturen bei einem nächsten Update mit aufnehmen oder nicht oder vielleicht auch nur eine. Deshalb Bitte Ich alle die dieses Lesen um eine Bewertung. Ob sie mit aufgenommen werden sollen oder nicht. Es ist eure Entscheidung für weitere Variationen zu stimmen oder gegen. Bitte um zahlreich Teilnahme. Danke. Bitte Bild anklicken zum vergrößern.

Gruß Christian

Rail-Jet Variationen 1.jpg

Rail-Jet Variationen 2.jpg

Rail-Jet Variationen 3.jpg

Link to comment
Share on other sites

Hallo Christian,

auch wenn es für mich selbst nicht interessant ist bin ich immer für möglichst viele Variationen. Gerade für die User die weder mit Sketchup noch mit Blender klarkommen und sich auch bei der Erstellung eigener Texturen schwertun sind die Variationen immer wilkommen. Da meine eigene Realanlage wie auch die MBS-Kopie zum Übergang der Modellbahnepochen III und IV angesiedelt sind und RailJet 1969/70 nicht mal gedanklich vorhanden war....denke ich zumindest :o...wie gesagt für mich weniger interessant.

Dennoch beide Daumen hoch für die gelungenen Variationen (y) (y). Also ein klares "Dafür"

Herzliche Grüße, Ralf

Link to comment
Share on other sites

Moin Christian,

ich finde alle Varianten schön und freue mich immer über neue Modelle. Bei mir würden sie auf jeden Fall ihre Runden ziehen. 

Ich bin dafür.

 

P.S. Es wurde in der Vergangenheit bereits angesprochen: In der Cockpitansicht verläuft der Fahrdraht direkt durchs Cockpit. Eventuell könnt ihr da noch was machen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo @Spurwechsel,

vor 10 Stunden schrieb Spurwechsel:

In der Cockpitansicht verläuft der Fahrdraht direkt durchs Cockpit. Eventuell könnt ihr da noch was machen.

ich konnte dieses Problem nur bei Lokomotiven von @Franz (und da auch nicht bei allen) feststellen. Leider ist @Franz hier nicht mehr dabei. Und ob @Neo die Höhe der eingebauten Cockpit-Kamera am hochgeladenen Modell modifizieren kann, weiß ich nicht.

Bei den in diesem Thread betrachteten Railjet-Garnituren ist die Cockpit-Kamera in den Taurus-Lokomotiven und den Steuerwagen korrekt positioniert.

Viele Grüße
BahnLand

Link to comment
Share on other sites

Hallo an alle,

Da es zur Zeit positive Antworten gibt hab Ich da noch was Gefunden. Aber am Ende hat Bahnland die Entscheidung ob oder welche er In seinem Modell mit aufnimmt. Daher Bitte Ich um rege Teilnahme. 

Gruß Christian

Rail-Jet Variationen 4.jpg

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

Ich danke schon mal all jenen die eine Stimme abgegeben haben oder noch abgeben werden. Es ist zwar etwas schade das bei über 200 Aufrufen nur wenige eine Stimme abgegeben haben. Aber OK ist ja jedem seine Entscheidung. Vielleicht Überlegt es sich ja der eine oder andere noch seine Stimme abzugeben.

Gruß Christian

Link to comment
Share on other sites

Hallo @Thomas_103,

Danke für deine Meinung. Ich würde mich auch freuen wenn sie es in den Katalog schaffen würden. Für mich ist es ja so das Ich sie benutzen kann da Ich sie ja habe. Aber Ich würde sie gerne mit anderen Teilen die es nicht so schlimm finden das es diese Variationen nicht in real mit diesen Personenwagen gibt. Mir war es nur ein Anliegen passende Texturen zu erstellen die zu Maxwei seinem Modell der Taurus passen. Ich finde es halt schöner zu machen Loks die passenden Wagen zu haben. 

Gruß Christian

Link to comment
Share on other sites

Guten Tag Christian

Vielen Dank für die Umfrage. Auch ich mag diverse Varianten, sie beleben den Eisenbahnbetrieb! Vielen Dank auch für dein grosses und selbstloses Engagement in dieser Angelegenheit, es ist für mich nicht selbstverständlich.

Mit freundlichen Grüssen

André

Link to comment
Share on other sites

Hallo an alle,

Nochmal Danke für die positiven Stimmabgaben. Es sind zwar nicht sehr viele da es aber alles positive Stimmen sind, überlegt sich Bahnland vielleicht doch alle oder die ein oder andere Textur mit aufzunehmen. Würde Ich mir jeden falls für uns alle wünschen. Danke an @Thomas_103, @Spurwechsel, @andre-catin@kdlamann, @ralf3, @Hawkeye, @Phrontistes.

Gruß Christian

Link to comment
Share on other sites

Moin Christian,

bei mir würden die vielen Modelle bei meiner "Monsteranlage" alle ihre Runden drehen.  Dafür spendiere ich einen Extraschattenbahnhof. 

Lieben Gruß 

Spurwechsel 

Edited by Spurwechsel
Ergänzung
Link to comment
Share on other sites

Hallo,

Ich konnte es nicht lassen. Hab da noch etwas gefunden. Ist zwar nicht ganz Original mit diesen Personenwagen. Aber vielleicht gibt es die eine oder andere Version irgendwann wer weiß. 

Gruß Christian

Rail-Jet Variationen 6.jpg

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

zunächst auch meine Hochachtung für den Fleiß und die Kreativität von Christian (@Chris06) bei der Erstellung der vielen Textur-Varianten sowohl für die Railjet-Lok (Taurus von Max (@maxwei)) als auch für den Railjet-Wagenzug.

Eigentlich bemühe ich mich bei den von mir gebauten Modellen immer, möglichst nahe am Vorbild zu bleiben. Dies gilt sowohl für die Form als auch für die Bemalung des Modells. Deshalb tue ich mich mit Fantasie-Lackierungen prinzipiell etwas schwer.

Da bei dieser von Christian initiierten Umfrage bisher nur Antworten für (und nicht gegen die Veröffentlichung) der von Christian erstellten Texturen eingegangen sind, schlage ich folgenden Kompromiss vor:

Hierfür möchte ich zunächst für die Texturvorschläge folgende Kategorien definieren:

1.       Lackierungen, die es beim Railjet tatsächlich gibt oder gab.
Hierzu gehören auch die bisher noch nicht veröffentlichten Railjet-Wagengarnituren "100 Jahre ÖBB", "ORF", "ÖFB Variante 2" und "Red Bulletin". Für ersteren hat Christian die Texturen bereits realisiert. Ich möchte sie aber vor der Veröffentlichung noch etwas "verfeinern". Bei den anderen genannten Lackierungen fehlen bislang "geeignete" Texturvorlagen, um die Texturen halbwegs vorbildgerecht realisieren zu können.

2.       Andersfarbige Lackierungen im Railjet-Standard-Design, die beim Vorbild zwar bei den Taurus-Loks, aber nicht bei den Railjet-Wagengarnituren realisiert wurden. Hierzu gehören insbesondere die Nightjet-Lackierung und die von Christian realisierte Railjet-Lackierung in verschiedenen Grautönen.

3.       Lackierungen bei den Taurus-Loks, die beim Vorbild zwar auch bei Reisezugwagen vorhanden ist, aber nicht bei den Railjet-Wagengarnituren. Auch hierzu könnte man die Nightjet-Lackierung zählen. Ferner gehören in diese Kategorie die Alex- und Flixtrain-Lackierung.

4.       Lackierungen, die es beim Vorbild nur bei Loks oder nur bei Reisezugwagen oder überhaupt nicht gegeben hat.

Die Lackierungen in Kategorie 1 werden auf jeden Fall veröffentlicht, sofern sie in einer geeigneten Qualität der Texturen bereitgestellt werden können. Bei den Lackierungen der Kategorien 2 und 3 würde ich eine Veröffentlichung gerne von deren Veröffentlichung durch Max beim Taurus abhängig machen. Denn nur die (nicht vorbildgerechte) Wagengarnitur ohne die passende (beim Vorbild existierende) Lok dazu würde ich ungern veröffentlichen.

Ich persönlich würde es hier besser finden, wenn man die Anstriche - soweit noch nicht vorhanden, als Texturen für die "richtigen" Wagen bereitstellen würde. Hier ein kurzer Überblick, welche Wagen es im Modellbahn-Studio für diese Anstriche bereits gibt, und welche Wagen für noch zu erstellende und zuzuweisende Texturen "vorbildgerecht" in Frage kämen:

Alex:
Die Wagentypen des Alex im Design mit blauem Fensterband werden alle mit Bild hier beschrieben. Hiervon gibt es im Modellbahn-Studio von Brummi (@Roter Brummer) den 12-fenstrigen Bm (ex DB Bm235, Variation des Modells 8B6596EF-C4E8-4C28-8D76-726FFC279C34) und den 9-fenstrigen Am (ex DB-TEE-Wagen Avmh/Avmz 111 mit Steildach, Variation des Modells 7AECC5EC-A14E-426E-B7B0-953C5BE353FB). Der Doppelstockwagen DBpz (Modell 3D4E398C-8B9F-4BD2-930A-66CE97BE316C) stammt von @quackster.

Alex-Lackierung1.jpg.13ec2ff696ca17b640302405da064cd5.jpg

Aus Brummi's TEE-Wagen könnte man durch "Umlackieren" auch den Avmz mit Runddach als 2.-Klasse-Wagen und mit Steildach als 1./2.-Klasse Wagen nachbilden. Ob sich auch der "Silberling" von @Franz (Modell 35269013-52C8-4CD8-92DB-2FB77D278245) in das Alex-Design umlackieren lässt, kann ich momentan nicht beurteilen.

Alex-Lackierung2.jpg.426d797ad9b914ba2715a6df77dd2b87.jpg

Die neuesten Alex-Wagen mit dem grauen Fensterband (ex Eurofima-Wagen 2.Klasse der italienischen FS) gibt es ebenfalls bereits als MBS-Modelle (Content-ID E0FCE33D-4B42-4841-BCCE-B0E1A02A23B4). Da es in diesem Anstrich beim Vorbild keine Taurus-Lok gibt, ist diese Lackierung der Kategorie 4 zuzuordnen.

Flixtrain:
Die beim Vorbild im Flixtrain Design lackierten  Wagen sind ehemalige InterRegio-Wagen der Typen Bimz 264 und Bimdz 268, die aus alten DB Bm 234/235 umgebaut worden sind. Der Bimdz 268 unterscheidet sich vom Bimz 264 dadurch, dass an einem Wagenende ein Abteil und die Toilette durch einen Mehrzweckraum ersetzt worden sind und beim Bimdz 268 außen ein Fahrrad-Emblem angebracht wurde. Beim Flixtrain werden die beiden Wagentypen als Bmmz 264 und Bmmdz 268 bezeichnet.

Als "vorbildgerechter Spenderwagen" kommt für eine entsprechende Texturierung auch hier der Bm 235 vom Brummi (Content-ID 8B6596EF-C4E8-4C28-8D76-726FFC279C34) in Frage.

Auf eine Veröffentlichung von Anstrichen nach Kategorie 4 würde ich jedoch gerne verzichten. Wer sich dennoch für diese Anstriche interessiert, kann bei Christian nachfragen, ob er sie als Tauschtexturen zur Verfügung gestellt bekommt. Allerdings können diese Texturen dann in veröffentlichten Anlagen auf fremden Rechnern nicht dargestellt werden (es wird dann die Standardtextur des Fahrzeugs anstelle der nicht darstellbaren Tauschtextur angezeigt).

Wäre dieser Kompromiss für Euch so in Ordnung?

Viele Grüße
BahnLand

Edited by BahnLand
Link to comment
Share on other sites

Ich kann nur betonen, dass die Garnituren eh nicht zu meiner dargestellten Epoche passen. Der Vorschlag erscheint mir aber ein vernünftiger Kompromiß, auch um das MBS nicht zu sehr in den Phantasiebereich abdriften zu lassen. Diese Sparte ist ja schon recht gut bedient :D (siehe mein Treffen vom Jeanie mit dem Weihnachtsmann).

Natürlich bleibt die Ausschmückung der eigenen Anlage jedem selbst überlassen. Die Auswahl an Texturen ist aber wohl gerade bei diesen Garnituren nicht die Kleinste. Tauschtexturen für die eigene Anlage sind schon eine Top-Sache und die von Chris sind schon wirklich gut.

Herzliche Grüße, Ralf

Link to comment
Share on other sites

Hallo @BahnLand,

Währe es möglich bei den Beschriftungen eine veränderbare Farbe dem Modell hinzuzufügen. So das man diese ändern könnte. Bei dunklen Hintergrund ist es ok. Aber bei hellem Hintergrund sieht man die Beschriftung nicht. 

Gruß Christian

Rail Jet Beschrifzung.jpg

Link to comment
Share on other sites

Hallo Christian,

beim Hochladen des Modells in das Modellbahn-Studio kann der Modellbauer jeder enthaltenen Variation eine individuelle Textur mit passender Definition für variable Beschriftungen zuordnen, wobei auch die Schriftfarbe für jedes einzelne Beschriftungsfeld individuell festgelegt werden kann. Ist dies eine "_Custom"-Textur, bleiben bei deren Ersetzung durch eine Tauschtextur jedoch die ursprünglichen Beschriftungs-Eigenschaften unverändert erhalten (eine zur Tauschtextur gehörende Definition für variable Beschriftungen (die zugehörige txt-Datei) wird beim Zuordnen ignoriert). Der Anwender kann bei variablen Beschriftungen grundsätzlich nur deren Textinhalt, jedoch nicht die Schrift-Eigenschaften und Schrift-Positionen ändern.

Viele Grüße
BahnLand

Link to comment
Share on other sites

Hallo @BahnLand,

Ok. Wenn es nicht möglich ist die Farbe zu ändern, dann ist es halt so. Eine andere Frage. Wie hoch währe der aufwand die Textur auch auf den Fenstern mit aufzubringen. So wie Du es beim Ski Austrian gemacht hast. Ist es überhaupt mit paint.net möglich.

Gruß Christian

Texturen.jpg

Link to comment
Share on other sites

Hallo Christian,

mit der geeigneten Methode lässt sich die teiltransparente Textur für die "übermalten" Fester mit überschaubarem Aufwand herstellen. Bei meinen halbdurchsichtigen Fenstern bin ich wie folgt vorgegangen:

G01Originalbild.gif.ccdca7c6bd98569e9f609d43aa46119e.gif

Ausgangspunkt ist die Textur für den Wagen, bei dem die Fenster genauso wie beim Vorbild "überklebt" sind. Dann wird eine Farbe ausgesucht, die sonst in der Textur nicht vorkommt. Zu einem späteren Zeitpunkt wird genau diese Farbe durch den Alpha-Kanal ersetzt.

G02Karsichtbereich.gif.407f412adff71c7f23e8642ec85d4ecf.gif

Doch zunächst wird diese Farbe benutzt, um bei der Textur jene Bereiche auszufüllen, die als Fensterscheibe durchsichtig sein sollen. Die überklebten Teile des Fensters bleiben hierbei unberücksichtigt.

G03Lochmaske.gif.7ea44c8658d30913f244bdc6f128cc29.gif

Nun erzeugt man eine  "Lochmaske", mithilfe derer im nächsten Schritt die Textur "perforiert" wird. Die blauen Punkte kennzeichnen jene Stellen, an welchen die perforierte Textur durchsichtig sein soll. In der rechten oberen Ecke ist ein Teil dieses Bild vergrößert dargestellt. Ich habe durch Versuche herausgefunden, dass genau dieses Lochmuster beim Heran- und Weg-Zoomen bei dem so texturierten Wagen das beste Ergebnis bringt.

G04Karsichtbereich.gif.b4b87a98a8ceb4b624705ad346bfe2d7.gif

Nun wird die Lochmaske auf das zuvor abgebildete Texturbild "aufgelegt", wobei die weiße Farbe als transparent eingestellt ist.

So weit wurde das Texturbild von mir mit Windows Paint bearbeitet. Da dieses Programm keine Transparenz unterstützt, muss man das Bild zum Ersetzen der blauen Farbe durch den Alpha-Kanal noch in einem anderen Programm nachbearbeiten (Einstellung 100% Transparenz). Ich mache dies mit Gimp. Es sollte aber auch mit paint.net gehen. Nur habe ich mit diesem Programm keine Erfahrung. Wer sich mit paint.net auskennt, kann natürlich das gesamte Vorgehen in Paint.net realisieren.

DurchbrocheneTextur1.thumb.jpg.873dbd31eeba61e6d9496990bf602fa9.jpg
(dieses und das nächste Bild zum Vergrößern anklicken)

Beim Wagenmodell sind die Fenster ausgespart und mit einer halbtransparenten (einfarbigen) Textur zur Nachbildung der Fensterscheiben versehen. Die perforierte Textur mit den nach dem Erstellen des Alpha-Kanals "durchsichtigen" Löchern wird nun innerhalb der Fensterrahmen vor der Fensterscheibe platziert. Von der Ferne sieht die Textur dann so aus, wie wenn das Fenster "zugemalt" worden wäre. Aus der Nähe kann an jedoch durch die Löcher hindurch in das Innere des Wagens sehen.

Innenbeleuchtung.thumb.jpg.616e6d8a02299a433c516ea02117dcbe.jpg

Die gilt insbesondere bei Nacht mit eingeschalteter Innenbeleuchtung.

Ich habe auch Versuche mit halbtransparenten Texturen unternommen (zwischen 0 und 100 % Lichtdurchlässigkeit), konnte damit aber nicht den Effekt erzielen, dass die Beklebung aus der Ferne undurchsichtig wirkt, man aus der Nähe aber von außen nach innen und von innen nach außen hindurch schauen kann.

Viele Grüße
BahnLand

Link to comment
Share on other sites

Sehr realitätsnah Bahnland (y). Es zeigt den typische Effekt eines Mesh-Gitters. In der Event-Technik lassen wir Banner und Transparente ebenfalls auf Mesh-Gitter drucken. Hier aber in erster Linie nicht um eine Sichtdurchlässigkeit zu erreichen, sondern um die Windlast bei Open-Air Veranstaltungen zu reduzieren. Auf den Bussen des HVV (Hamburger Verkehrs Verbund) sieht man aber diese gerasterten Drucke auch ganz häufig wenn die Werbung mit auf die Scheiben übergeht. Top gemacht. (y)

Beste Grüße, Ralf

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...