Jump to content

Brennelektroden - Werk


Hermann
 Share

Recommended Posts

Hallo liebe MBS - Gemeinde.  Ich habe die Tage angefangen das Werk (Elektro-Chemie) zu bauen. Es wird schon fleißig im Werk 

gearbeitet. Zur zeit besteht das Werk aus den Silos, der Presshalle, Lagerplatz, Werksfeuerwehr, Schlosserei, Kraftwerk und die

Anlage für die Spezialölherstellung. Heute habe ich gemerkt, das ich den Schachtofenhalle neu bauen muß. Habe sie leider

gelöscht :( .  Die Plattengröße ( 500x200 cm) für das gesamte Werk wir wahrscheinlich nicht reichen.

Gruß : Hermann

 

Werk 01.jpg

Werk 02.jpg

Werk 03.jpg

Werk 04.jpg

Werk 05.jpg

Werk 06.jpg

Werk 07.jpg

Werk 08.jpg

Link to comment
Share on other sites

Hallo Zusammen. Seit ein paar Tage nichts tun am Werksbau, war ich heute wieder etwas fleißig ;).

Ich habe heute angefangen einen Schlepper (sah aus wie ein übergroßer Rasen-Traktor) + Tranzportwagen

für die Graphit-Elektroden zu bauen. Diese kleinen Schlepper waren richtige Kraftpakete. Sie konnten bis zu

30 Tonnen ziehen. 

Gruß: Hermann

 

Werk 01.jpg

Werk 02.jpg

Link to comment
Share on other sites

Hallo Zusammen ..... "Danke !" für die "Gefällt mir" und den Kommentaren von Euch. Gestern und heute (wenn es die Zeit

zuläßt (Spätschicht) am Werk weitergebaut. An den Bildern kann man sehen, was neu im Werk ist. Der Bauabschnitt, ist noch

nicht fertig. Für das Werk habe ich schon einen passenden Namen "CheGra AG" 

Gruß: Hermann.

 

Werk 01.jpg

Werk 02.jpg

Werk 03.jpg

Werk 04.jpg

Link to comment
Share on other sites

Hallo Zusammen!   Die Maurer zum neu auskleiden des Schacht-Ofens sind schon da. Zweit Tage werden sie brauche, um den die

Ofenwände neu zu mauern. Der andere Ofen wurde ausgeräumt. Es sind die letzten Schamott -Steine die aus den Ofen kommen.

Ein Schachtofen brauchte eine Woche um auszukühlen. 

Gruß: Hermann

 

Werk 01.jpg

Werk 02.jpg

Werk 03.jpg

Link to comment
Share on other sites

Hallo fex .... Danke !!.  9_9

An Alle, die den Baubericht verfolgen .... heute habe ich einige Sachen an Ofenhalle weitergebaut. Auf den ersten Bild sieht man,

wie die 1400 Grad heiße Luft in die Öfen strömt. Die Kräne sind fast aufgebaut. Morgen ist die Halle fertig und dann werde ich

die Graphitierung aufbauen. 

Gruß: Hermann

Werk 01.jpgWerk 02.jpg

Werk 03.jpg

Link to comment
Share on other sites

Hallo Zusammen. .... Ihr stellt euch bestimmt die Frage, warum ich so viel weiß von der Herstellung der Elektroden ? ;)

Ich habe dort im Werk in Frankfurt/Griesheim (Siemens-Griesheim/ Hoechst AG) gearbeitet. Es waren eigentlich zwei

verschiedene Werke ( Elektroden-Herstellung und Chemie). Ich habe in der Chemie (Herbizid / Pestizid Herstellung)  

gearbeitet. Ein Freund von mir war bei der SIEGRI Meister und er hat mir erklärt, wie die Elektroden hergestellt werden.

Gruß: Hermann

Im Vordergrund des Fotos sieht man eine Ofenhalle.

Download (3).jpg

 

Link to comment
Share on other sites

Moin :)  Gerade habe ich erst mal die Meßwarte für die Öfen gebaut. Eigentlich ist es die Bauhütte aus dem Katalog. Ich habe

in ihr Schaltschränke und Steuerpulte eingebaut. Natürlich hat jedes Werk einen Werksleiter. Er besucht gerade seine Arbeiter in

der Warte. In der Ofenhalle habe ich auch noch etwas gemacht. Man sieht Arbeiter bei der Bestückung eines Ofens.

Gruß: Hermann

Werk 01.jpgWerk 02.jpgWerk 03.jpg

Link to comment
Share on other sites

Danke lobo für die " Blumen "  :) .... Ich habe am Werk weitergebaut. Heute kam eine Ofenhalle dazu. Die Werksgleise

habe ich heute auch erweitert. 

Werk 01.jpg

Hier ein Blick in die zweite Ofenhalle. Dort werden gerade die fertig gebrannten Elektroden zum Transport zu den

Lagerplatz gefahren.

Werk 02.jpg

Hier wurden schon fertige Graphit-Elektroden auf einen Güterwagen verladen. Sie werden in einen Stahlwerk gebraucht.

Werk 03.jpg

Im Hintergrund sieht man den Lagerplatz, wo die Elektroden eine Woche noch abkühlen müssen. 

Werk 04.jpg

Hier die zwei Ofenhallen von der anderen Seite.

Heute fange ich mit der Graphitierung. an. Dann fehlt nur noch der Versand ,die Personalgebäude und der Güterbahnhof.

Gruß: Hermann

Link to comment
Share on other sites

Hallo ..... Danke für das " Gefällt mir "  Ich habe eigentlich vorgehabt, die Graphittierung aufzubauen. Hab mich aber entschlossen 

einige Kleinigkeiten am Werk zu machen, Es ist schon bemerkenswert wie Hintergründe aus den Katalog eine Anlage verändern kann. 

Werk 01.jpg

Ich habe neue Gleise zum Tanklager verlegt.

Werk 02.jpg

Eine neue Werkshalle wird gebaut. 

Werk 03.jpg

Die Siedlung für die Werksarbeiter ist auch schon gebaut.

Werk 04.jpg

Ein Blick auf das Südtor des Werks.

Vielleicht fange ich nachher mit der Produktionsanlage zur Graphitherstellung an.

Gruß: Hermann

Edited by Hermann
Link to comment
Share on other sites

Hallo Zusammen.  Ich habe heute Morgen in aller schnelle ein neues Kraftwerk (Gaskraftwerk) gebaut. Es sind einfache

Würfel aus Katalog die ich mit Texturen aus den Internet versehen habe und sie mit Modellen aus den den MBS verfeinert.

Gruß: Hermann

Werk 01.jpg

Werk 02.jpg

Werk 03.jpg

  

Link to comment
Share on other sites

Hallo fex Und Bahnland ..... Danke :) .... ich muß noch zur Zeit mit dem Arbeiten was ich zur Verfügung habe ;).

Gestern habe ich angefangen den Vakuumofen für die Graphitisierung  zubauen. Er wird elektrisch betrieben

(darum das eigene Kraftwerk). Den Ofen den ich von früher kenne, war ein riesiger "Würfel" der auch im Freien

stand. Ich werde einen runden Ofen bauen (sieht optisch besser aus ;)). Ich habe erst mal den Kran von Franz

genommen. Der eigentliche Kran (175t) werde ich noch bauen.

Zur Herstellung von Graphit braucht man sehr hohe Energie (ca. 3000 Grad und sehr sehr viel KW).

Gruß: Hermann

Werk 01.jpg

Link to comment
Share on other sites

Moin Zusammen .... Vom Vakuum-Ofen habe ich die Tür angebaut. Meine erste Idee war, das ich die Tür, seitlich mit Hydraulik

aufschiebe. Das Problem wäre, man hätte seitlich zu viel Platz gebraucht. Die Lösung war ein Schanier. Es funktioniert so:

Die Tür wird mit Hilfe von Motoren die im Schanier eingebaut sind, geschlossen. Über Hydraulik wird die Tür an den Ofen gezogen.

Durch das Vakuum, was dann erzeugt wird, wird die Tür dann angepresst. Beim Öffnen ist es andersherum.. 

So habe ich es mir vorgestellt ;)

Werk 01.jpg

Werk 02.jpg

Werk 03.jpg

Die Gleise für den Güterbahnhof habe ich verlegt. Fehlen nur noch die Weichen-Antriebe und die Signale.

Werk 04.jpg

Werk 05.jpg

 

Gruß: Hermann

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...