Jump to content

Mini-Experimente mit V6


Recommended Posts

Hallo zusammen,

zur gegenseitigen Unterhaltung und Erbauung sollen hier kleinstmögliche Experimente zum Einsatz der Ereignisverwaltung mit anschließendem Aha - :o - Effekt gezeigt werden. So kann mit der Zeit eine schöne Sammlung an pfiffigen Lösungen entstehen, die man dann nach Bedarf in die eigene Anlage integrieren kann. Also bitte keine "Buch füllende" Liste einer EV einstellen, sondern die Devise soll sein "kurz und knackig".

HG

Brummi

Link to post
Share on other sites
  • Replies 84
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Autobahn mit Dauerverkehr Ich mache dann mal den Anfang mit einem kurzen aber ordentlich befahrenen Stück Autobahn. Die EV besteht sage und schreibe aus nur zwei Einträgen, wobei der b

Kopfbahnhof mit Lokwechsel Der Lokwechsel war bisher ja auch nur sehr aufwändig zu realisieren. Die Neuerungen in Version 6 machen auch in dieser Situation vieles einfacher. Von solch

Bahnübergangssteuerung mit zwei Ereignissen Eigentlich sind es ja drei Ereignisse, aber das erste dient der Umkehr der Fahrtrichtung, kann also für die eigentliche Bahnübergangssteuerung nicht mi

Posted Images

Autobahn mit Dauerverkehr

Ich mache dann mal den Anfang mit einem kurzen aber ordentlich befahrenen Stück Autobahn.

421139260_MBSV6015.thumb.jpg.faca9bb6153ff7488f80babd7bd48d6e.jpg

Die EV besteht sage und schreibe aus nur zwei Einträgen, wobei der besondere Trick mi V6 darin besteht, dass auch Gespanne am Ende der Fahrbahn komplett verschwinden und wieder auftauchen.

Die Anlage:

Autobahn.mbp

HG
Brummi

Edited by Roter Brummer
Link to post
Share on other sites

Hallo Brummi,

ich finde die Idee Klasse, mit minimalistischen Beispielen typische Szenarien zu demonstrieren. In diesem Zusammenhang würde ich empfehlen, solche Anlagen im Online-Katalog unter "Tutorial-Anlagen" zu speichern.

Viele Grüße,

Neo

Link to post
Share on other sites

Pendelzugautomatik

Ein Triebwagen mit passendem Bei- und Steuerwagen pendelt zwischen zwei Endpunkten.

1629107883_MBSV6016.thumb.jpg.aa5c57d2b92e474b55462ad4493341c2.jpg

Die Aufenthaltsdauer an den Haltestellen und die Geschwindigkeit des Zuges variieren innerhalb festgelegter Grenzen. Die Ereignisverwaltung kommt mit einem (!) Eintrag aus. Kürzer geht nicht mehr.

Pendelzug.mbp

HG

Brummi

Edited by Roter Brummer
Link to post
Share on other sites

Hallo Brummi,

vor 1 Minute schrieb Roter Brummer:

kann ich machen, solange mein Kontingent ausreicht.

dann wird das Kontingent einfach hochgesetzt :)

Diese Grenzen dienen nur dem Spam-Schutz, da Anlagen nicht reviewed werden und somit jeder hochladen kann.

Viele Grüße,

Neo

Link to post
Share on other sites
vor 36 Minuten schrieb Roter Brummer:

Kürzer geht nicht mehr.

Wenn du auf die zufällige Variation der Geschwindigkeit verzichtest, dann kannst du auf die Bedingung verzichten und einfach eine negative Geschwindigkeit relativ zur Fahrtrichtung angeben:

2003670943_Geschwindigkeitrelativangeben.thumb.jpg.654c5008d2127b9ed949c7246d7ef207.jpg

 

;)

Link to post
Share on other sites

Hallo,

wobei sich bei mir gerade die Frage stellt, ob man bei solchen Minimal-Beispielen solche EV-Optimierungen nicht besser lässt. Immerhin ist Brummis Original auch ein gutes Beispiel für eine einfache bedingte Verschachtelung...

Viele Grüße,

Neo

Link to post
Share on other sites

Bahnübergangssteuerung mit zwei Ereignissen

Eigentlich sind es ja drei Ereignisse, aber das erste dient der Umkehr der Fahrtrichtung, kann also für die eigentliche Bahnübergangssteuerung nicht mit gerechnet werden.

2129386720_MBSV6017.thumb.jpg.e4158cf3eb0923b03fa564ee6b87beed.jpg

Auf Beschreibungen kann hier verzichtet werden, denn diese sind als Kommentar in der Anlage hinterlegt.

Bahnübergang.mbp

HG
Brummi

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Bahnübergang mit Autoverkehr

In diesem Beispiel wird der Bahnübergangssteuerung noch Autoverkehr zugefügt. Dieser funktioniert genau so wie im Beispiel mit der Autobahn. Die ersten drei Einträge in der Ereignisverwaltung dienen also nur dem Pendelverkehr des Zuges und der Rückführung der Straßenfahrzeuge.

1923552543_MBSV6018.thumb.jpg.912713095ccd34b1c684453ed1dcf7d6.jpg

Die gesamte Steuerung der Bahnübergangs findet innerhalb der beiden letzten Einträge statt.

Zum Starten der Anlage muss einfach oben auf die Wiedergabetaste gedrückt werden. Den besten Überblick erhält man, wenn man dann mit F12 in den Vollbildmodus wechselt.

Die Anlage:

Bahnübergang mit Autoverkehr.mbp

 

HG
Brummi

Edited by Roter Brummer
Dank eines Hinweises von Goetz wurde noch die mögliche Auflösung der Autokolonne implimentiert.
Link to post
Share on other sites

Hallo Brummi,

Deine Mini-Experiment finde ich ganz toll (y) ... nur verstehe ich da auch nur noch "Bahnhof" :x

vor 2 Stunden schrieb Roter Brummer:

Die gesamte Steuerung der Bahnübergangs findet innerhalb der beiden letzten Einträge statt.

Die beiden Einträge sehe ich zwar, aber "allein mir fehlt der Glaube", möchte ich da mal zitieren.

Wärst Du so lieb, das Ganze und vor Allem das mit den "Schlagworten" und dem "@Wdh" für EV-Novizen zu erklären. Ich würde mich freuen :D.

Schöne Grüße
SputniKK

Link to post
Share on other sites

Hallo SputniKK

vor 50 Minuten schrieb SputniKK:

vor Allem das mit den "Schlagworten" und dem "@Wdh" für EV-Novizen zu erklären.

Man kann jedem Objekt ein Schlagwort zuordnen. Klicke einmal auf eine Schranke und öffne im Eigenschaftsfenster das Menü. Dort wählst du "Schlagwörter und Variablen", damit sich dieses Fenster öffnet.

1118310745_Experimente01.thumb.jpg.90755d20a88dd969860b4d496b9a4946.jpg

Hier siehst du, dass die gewählte Schranke das Schlagwort "Schranke" hat. Du kannst auch noch mehr Schlagwörter hinzufügen, indem du auf das + - Symbol klickst. Wenn du dir die anderen Schranken ansiehst, wirst du merken, dass diese alle dasselbe Schlagwort haben.

Wähle jetzt den Bremskontakt 1 aus.

419077612_Experimente02.thumb.jpg.7ad08c1898c4b1656b3d58fd03931d21.jpg

Dieser hat das Schlagwort "Bremskontakt Straße". Wenn du den Bremskontakt 2 auswählst findest du auch dort dieses Schlagwort.

Gehe jetzt in die Ereignisverwaltung und wähle das Ereignis "BÜ schließen" aus.

1239333083_Experimente03.thumb.jpg.5ac4d4d804fb3748b5e32a5c00132b1c.jpg

Das Ereignis wird ausgelöst, wenn entweder der Gleiskontakt BÜ1 oder der Gleiskontakt BÜ2 betreten wird. Das steht ganz oben. Dann kommt der Kommentar, der aber hier nicht besprochen werden muss.

Das erste hellbraune Kästchen ist die Einleitung zu einer Wiederholung und beschreibt, dass die folgende grüne Aktion für alle Objekte mit dem Schlagwort "Bremskontakt Straße" gelten soll. Im folgenden grünen Kästchen steht, dass bei diesen Bremskontakten ab jetzt auf 0 km/h abgebremst werden soll. Wenn die Schranken zugehen, sollen die Autos ja anhalten.

Der zweite braune Kasten spricht demnach alle vier Schranken (Schlagwort "Schranke") an. im letzten grünen Kasten steht dann, dass alle Schranken schließen sollen.

So brauche ich für das Anhalten der Autos nur einen statt zwei Befehle und für das Schließen der Schranken nur einen statt vier Befehle.

Wenn du noch Lust hast kannst du dir noch das Ereignis "BÜ öffnen" ansehen und wirst sofort merken, dass es dort genauso geht.

HG
Brummi

 

Link to post
Share on other sites

Hallo Brummi, ich möchte hier mal loswerden daß deine Einzel-Tutorials exzellent gemacht wurden, sehr verständlich.(y)

Die sollten eigentlich gesammelt in der Wiki verknüpft werden.

lg max

Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb SputniKK:

Jetzt ist es mir etwas klarer.

ergänzend habe ich hier noch ein kurzes Video zum Thema "Wiederholungen" für dich (bzw. ursprünglich für Wüstenfuchs).

Die Liste wird hier nicht anhand eines Schlagwortes erstellt, sondern ich habe alle Objekte direkt in einer Liste untergebracht. Aber du kannst sehen, was es mit dem @Wdh auf sich hat. Dass das ein Platzhalter ist, der nacheinander alle Adressen der Objekte aus der Liste bekommt. Mit jedem Durchlauf eine neue. Bis alle Objekte aus der Liste ihren Befehl erhalten haben.

Mit Schlagwort geht das eleganter, weil du weitere Objekte zur Liste hinzufügen kannst indem du ihnen einfach das Schlagwort gibst, welches du dir für diesen Zweck ausgedacht hast. Dann musst du nicht mehr - wie ich im Video - erst die Objekte zu einer Liste zusammenstellen. Du sagst einfach: Alles, was dieses Schlagwort hat und das MBS macht daraus (für dich unsichtbar) diese Liste.

Edited by Goetz
Link to post
Share on other sites

Blocksignal

Das ist jetzt keine Beispielanlage sondern nur ein einziges Signal als Anlage. Die drei Ereignisse definieren dieses als Blocksignal.

1202045428_Experimente04.thumb.jpg.3b99639deb5861f54cb067ab475dfdaf.jpg

In der Beschreibung werden drei Schritte angezeigt, was zu tun ist, wenn man alles eindeutig haben will. Für einen wirklich funktionierenden Blockstreckenbetrieb muss allerdings der letzte Schritt zwingend ausgeführt werden. Die Streckengeschwindigkeit kann, muss aber nicht angepasst werden. Das Umbenennen der einzelnen Signale vereinfacht die Handhabung ganz erheblich, ist aber auch keine zwingende Vorgabe.

Datei mit dem Signal:

Blocksignal.mbp

Man fügt einfach aus dieser Anlage das Signal so oft in die eigene Anlage ein, wie man Blockabschnitte benötigt und positioniert diese an den entsprechenden Gleisabschnitten.

Es gibt da auch noch eine Beispielanlage mit drei Blöcken, in der dieses Vorgehen zu sehen ist.

388273830_Experimente05.thumb.jpg.c245021abf7965a46bb703cb376aabe2.jpg

Es funktioniert auch mit rückwärts fahrenden Lokomotiven.

Die Beispielanlage:

Blocksignal Beispielanlage.mbp

HG
Brummi

 

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Ablaufberg minimal

Zugegebenermaßen ist das jetzt nicht die Ereignisverwaltung für den absoluten Anfänger. Dennoch funktioniert der komplette Ablaufberg mit nur einem Ereignis.

1529615597_Experimente07.thumb.jpg.f997ebae0d332b0c6ce40fa61c6f7902.jpg

Vor dem Eselsrücken befindet sich ein Bremskontakt, der den Zug auf 4 km/h abbremst. Diese geringe Geschwindigkeit ist nicht nur vorbildgerecht, sondern dient dazu, dass sich bei der zufällig gestellten Weiche kein Waggon festfahren kann. Vor der Weiche liegt ein Gleiskontakt, der nur bei eingeschaltetem Entkuppler auf dem Eselsrücken eine Zufallszahl zwischen 0 und 2 erzeugt und parallel dazu die Weiche schaltet. So werden die Waggons immer wieder zufällig aber (fast) garantiert anders in die drei Gleise verteilt.

Beispielanlage:

Ablaufberg.mbp

HG
Brummi

Edited by Roter Brummer
Link to post
Share on other sites

Hallo liebe Leute,

sehr schöner Tread hier, um die neuen Funktionen von V6 kennen zu lernen. Hier mal eine Frage zur Nutzung der Bremskontakte. Wie erreiche ich, dass nur Fahrzeuge abgebremst werden, bei denen eine boolsche Variable auf true steht? Gibt es ein Ereignis, wenn mit dem Bremsen begonnen wird? Oder tritt das Ereignis Gleiskontakt ausgelöst bereits mit dem Beginn des Bremsvorgangs ein?

Also der Schienenbus soll am Haltepunkt stoppen, der ICE soll durchfahren.

 

LG Ronald

V6_Bremstest.mbp

Link to post
Share on other sites
vor 43 Minuten schrieb RoniHB:

Wie erreiche ich, dass nur Fahrzeuge abgebremst werden, bei denen eine boolsche Variable auf true steht?

Indem du dort, wo du den Zug in diesen Abschnitt einfahren lässt - also am Signal - die Variable prüfst
und danach entscheidest, ob du die Eigenschaft "Automatische Verzögerung" im Kontakt ein- oder ausschaltest.

258933391_EigenschaftBremskontakt.jpg.acb0b3396e83788f684c08d5af2f46ae.jpg

 

Edited by Goetz
Link to post
Share on other sites

Aha, ok, wie weit sollte denn das Signal, oder der Gleiskontakt der den Bremskontakt aktiviert bzw. deaktiviert vom Bremskontakt entfernt sein? Und wie stark solllte die Verzögerung am Fahrzeug eingestellt sein, damit es auch am Haltepunkt zum Stehen kommt? Denn wenn man den Bremskontakt zu spät aktiviert, kommt das Fahrzeug zwar irgendwann zum Stehen, aber nicht am Bremskontakt.

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...