Jump to content

Mini-Experimente mit V6


Recommended Posts

  • Replies 132
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Autobahn mit Dauerverkehr Ich mache dann mal den Anfang mit einem kurzen aber ordentlich befahrenen Stück Autobahn. Die EV besteht sage und schreibe aus nur zwei Einträgen, wobei der b

Kopfbahnhof mit Lokwechsel Der Lokwechsel war bisher ja auch nur sehr aufwändig zu realisieren. Die Neuerungen in Version 6 machen auch in dieser Situation vieles einfacher. Von solch

Bahnübergangssteuerung mit zwei Ereignissen Eigentlich sind es ja drei Ereignisse, aber das erste dient der Umkehr der Fahrtrichtung, kann also für die eigentliche Bahnübergangssteuerung nicht mi

Posted Images

vor 24 Minuten schrieb Roter Brummer:

was passiert ..., wenn ... zwei Züge exakt gleichzeitig den Haltekontakt berühren?

Dann treffen trotzdem beide Ereignisse nacheinander ein. Also werden auch beide Ereignisse nacheinander ausgewertet.
Sonst könnte das 3D-Modellbahn Studio nicht funktionieren, denn wie du im Protokoll gut beobachten kannst, besteht der ganze Betrieb auf einer Anlage aus einer Unzahl von Ereignissen. Ganz unabhängig davon, ob du dich mit Hilfe der Ereignisverwaltung an ausgewählte Ereignisse dran hängst oder nicht. Das Studio muss also alle Ereignisse auswerten. Auch dann, wenn sie exakt zur selben Zeit eintreffen. 

Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

es geht in diesem Beispiel nicht um den kleinen Schmalspurbahnhof in Modulbauweise, sondern um die Verladung von Holz auf die Güterwagen.

1132842982_Experimente14.thumb.jpg.9f412ac48e3c10d74d3b0912c1c28302.jpg

Meine eigene Vorgabe war, dass mit nur einem Schalter als Auslöser (roter Taster) sowohl der komplette Durchlauf für das Beladen und auch das Entladen angestoßen werden kann. Dabei stören mich in der EV zwei Dinge:

  1. Ich brauche zwei Ereignisse, um die komplette Kette durch zu spielen. Einmal muss der Durchlauf gestartet und im zweiten Ereignis zum Ende geführt werden.
  2. Mir erscheint die EV als viel zu komplex. Ich habe aber keine andere Möglichkeit gefunden, alle nötigen Bedingungen einfließen zu lassen.

Sieht jemand eine Möglichkeit, die EV auf der grafischen Ebene radikal zu verschlanken? Vielleicht bin ich da ja auch inzwischen Betriebsblind.

HG
Brummi

Holzverladung.mbp

Link to post
Share on other sites

Hallo Brummi,

hier ist mein Beispiel für den Einsatz von Listen zur Vereinfachung der EV.

B4D3D746-B3DD-4F2B-BA39-13440912B88E

Ich habe die Variation als Versuch hochgeladen, damit ich die Anlage verbessern kann, wenn mir neue Ideen kommen.
Diese Version benötigt sogar drei Ereignisse. Aber zwei der drei Ereignisse ändern nur eine Variable. Das dritte Ereignis erledigt die ganze Arbeit.

Man möchte auf zwei Dinge reagieren können:

  1. auf die Betätigung des Schalters
  2. auf die Beendigung eines Beladungsschrittes

Dafür sind alleine schon zwei Ereignisse unabdingbar notwendig. (Eigentlich muss man richtig sagen: Ich will auf zwei unterschiedliche Ereignisse reagieren und deshalb muss ich für beide Ereignisse Aktionslisten schreiben.) Und weil beide Ereignisse dieselbe Aktion anstoßen sollen ist es sinnvoll, diese eigentliche Aktionsliste einem dritten Ereignis zuzuweisen, welches von den beiden anderen Ereignissen getriggert werden kann. Ein Benutzerdefiniertes Ereignis wäre eine Möglichkeit. Aber da ein Zähler beteiligt ist, scheint mir die Änderung einer Variablen das bessere Ereignis für den Zweck.

Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb Roter Brummer:

Mir ist noch nicht ganz klar, wie die Listen abgearbeitet werden

Die Listen enthalten die Zieladressen für die Kranaktion. Also Holzstapel 1, Ladefläche 2, Abstellplatz 3 etc.
Diese Elemente sind mit 1 beginnend fortlaufend durchnummeriert.

Wenn der Zähler auf 3 steht, dann kann ich dem Kran sagen:
Bewege dich zur Adresse 3 in Liste "Aufladen". Das wäre dann der Holzstapel 2

Listen.thumb.jpg.d6f98158bc253b2ea82fd1d16f58a11e.jpg

Link to post
Share on other sites

Moin

Sehr schön, genau so hab ich es mit meinem Containerkran auch gemacht, nur daß die Liste immer wieder neu geschrieben wird, wenn ein neuer/anderer Zug einfährt.
Und wenn die Ladung neben dem Gleis übereinander gestapelt wird, dann muß man sich die besetzten Plätze noch in Variablen merken.
Die Ladung auf dem Zug kann man sich in Variablen der Waggons merken, um sie später wieder in die Liste einzutragen.
Den ganzen Zug geht man dann mit der Wiederholenfunktion durch, um die Liste zu erzeugen.

Gruß
Thomas

Edited by HaNNoveraNer
Link to post
Share on other sites

Blocksignal universal

Hallo zusammen,

es sind wohl ein paar Haare noch grauer geworden, aber jetzt habe ich endlich das universell einsetzbare Signal zusammen geschustert.

Es ist egal, ob das Triebfahrzeug vorwärts oder rückwärts fährt und ebenso ist es egal, an welcher Stelle das angetriebene Fahrzeug im Zugverband eingereiht ist. Der Zug hält immer korrekt mit der Zugspitze am geschlossenen Signal, fährt bei offenem Signal mit der eingetragenen Streckengeschwindigkeit durch und beschleunigt bei sich öffnendem Signal auf die eingetragene Streckengeschwindigkeit.

Das Signal kann auch als normales Ein- oder Ausfahrtsignal benutzt werden.

In den Variablen des Signals kann die Streckengeschwindigkeit geändert werden. Bei der Verwendung als Blocksignal muss das Objekt des zurückliegenden Blocksignals ausgewählt werden, weil die Blockfreigabe sonst nicht funktioniert.

1268362756_Experimente15.thumb.JPG.f56dfeffd2e99c991c79284fb6279104.JPG

Die Ereignisverwaltung hat vier Einträge.

im ersten Ereignis wird der Objektname des angetriebenen Fahrzeugs abgefragt. Alle Geschwindigkeitsänderungen beziehen sich dann auf diese Lokadresse. Sollte der Zug vor dem geschlossenen Signal bereits den Bremsvorgang eingeleitet und sich das Signal inzwischen wieder geöffnet haben, nähert er sich vorbildgerecht mit reduzierter Geschwindigkeit dem Signal und beschleunigt ab diesem wieder auf die in den Variablen eingestellte Streckengeschwindigkeit.

905284216_Experimente16.thumb.JPG.4d6731340b56b4c2d9e50b886fd976aa.JPG

Das zweite Ereignis regelt die Zustände der Bremsverzögerung und startet einen am geschlossenen Signal stehenden Zug am sich öffnenden Signal. Auch hier beschleunigt der Zug dann auf die vorher eingestellte Streckengeschwindigkeit.

2024961095_Experimente17.thumb.JPG.6e270ee143452e26bc6b7f44f88fc82d.JPG

Im dritten Ereignis wird lediglich das Signal nach passieren der halben Zuglänge auf Hp0 gestellt.

2067085584_Experimente18.thumb.JPG.1bddcfa27176a1d6902c7b3aff0b5e98.JPG

Im letzten Ereignis wird der zurückliegende Block dann für den nächsten Zug freigegeben.

2113412159_Experimente19.thumb.JPG.ab29d4a0e6f77049fbb8ffd9c21fe166.JPG

Das ist das entsprechende Signal:

Blocksignal universal.mbp

Der Einbau ist sehr einfach durch "Importieren aus Anlage" möglich. Damit man die Signale nachher unterscheiden kann, empfiehlt es sich, ihnen eindeutige Namen zu geben. Ebenso empfehle ich, die Ereignismodule entsprechend um zu benennen. In den Ereignissen selber muss nichts geändert werden.

Die einzige Schwierigkeit besteht eventuell darin, in den Variablen jedes einzelnen Signals das richtige Objekt als zurückliegendes Blocksignal auszuwählen. :D

Viel Spaß beim experimentieren und fahrt auch mal rückwärts oder mit schiebender Lok. :D

HG
Brummi

Link to post
Share on other sites

Hi Brummi

Irgendwas stimmt mit der Geschwindigkeitssteuerung nicht:

test.mbp

Sieht so aus, als wenn er zuerst die Geschwindigkeit der Vorgängerlok setzt und dann erst den neuen Loknamen übernimmt, wenn eine Lok zum
Bremsen ansetzt.

 

Gruß
Thomas

Edited by HaNNoveraNer
Link to post
Share on other sites

Hallo Brummi,

gibt es einen Grund, warum du nicht mit Schlagwörtern für das Signal arbeitest? Durch die direkte Angabe des Signals im Ereignis müssen für jedes Signal die Ereignisse neu importiert werden, obwohl der Ablauf dann immer gleich ist.

Viele Grüße,

Neo

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...