Jump to content

Viel Rangierbetrieb


Recommended Posts

Hallo MBS-Gemeinde,

Langsam wird meine neue Anlage fertig. Es ist eine Umsetzung des Gleisplans 27 aus dem Märklin-Gleisplanheft 0700, ergänzt um einen Schattenbahnhof sowie um ein (für Modellbahnanlagen dieser Größe) umfangreicheren Güterbahnhof incl. Abrollberg und Containerterminal. Wer mich kennt weiss, dass ich natürlich versuche, eine Anlage realistisch und mit Details auszustatten. Mein Hauptziel ist aber immer, mit der EV möglichst viel zu erreichen. Damit möchte ich auch zeigen, dass die "normalen Anforderungen" an die Steuerung einer Modellbahnanlage mit der EV abgedeckt sind. LUA gibt es zwar auch (und kann ich auch), aber lassen wir die für die Experten.

Hier ein Überblick (für diejenigen, die gerne selbst spielen auch mit GBS, das allerdings noch nicht komplett ist):

MM0700_27_01.thumb.jpg.94b96b772912c4ce8a8c2e512e30ae3a.jpg

Im Prinzip handelt es sich um eine eingleisige Ringstrecke mit Blockbetrieb. Zwischendrin befindet sich ein kleiner Betriebsbahnhof, an dem aber auch Personenzüge halten. Im Vordergrund ist der erwähnte Güterbahnhof.

Folgen wir einmal der Ringstrecke:

MM0700_27_02.thumb.jpg.66f772903b964e90af54491e180dc0c8.jpg

Aus dem "Untergrund" fahren die Züge an die Oberfläche und in einer Schleife wieder fast zurück (Position der Lok) über eine Hochstrecke, die über einen Kanal führt.

MM0700_27_06.thumb.jpg.0e4637fa4a44f1610facaafb061383f2.jpg

Von dort geht es zurück über den Kanal zum ...

MM0700_27_07.thumb.jpg.1fb41ebadcd809e1dc89650fc64f7631.jpg

Bahnhof, der eigentlich "nur" ein Betriebsbahnhof ist, aber an dem auch Personenzüge halten.

Von dort geht es einmal rund um die Anlage wieder zurück zum Schattenbahnhof.MM0700_27_08.thumb.jpg.243a9ad29c30972baaac3a3e52cc8009.jpg

Mein Ziel war es, in diesen permanenten Betrieb etliche Vorgänge für Güterverkehr einzubauen.

Zum einen gibt es zwei Züge mit Container-Waggons. Diese fahren geregelt in das Containerterminal und werden dort
ggf. entladen und dann ggf. wieder beladen (Danke an HaNNoveraNer für die Vorlage der Steuerung).

MM0700_27_10.thumb.jpg.ba00888fb9bece19cacb5f5bb97b02cb.jpg

Dann gibt es einen Güterzug mit Rungenwaggons (für Holztransport), Kesselwagen, Containerwaggons und Kohlewaggons.
Wenn dieser Zug in den Güterbahnhof einfährt, werden die Waggons über einen Ablaufberg separiert,

MM0700_27_11.thumb.jpg.2c25d2ebe5c677363a329e38d7e3ca9f.jpg

Die einfachste Aufgabe hat die Rangierlok für die Kesselwagen: Diese müssen im Ölhafen gegen dort wartende
Waggons getauscht werden.

MM0700_27_13.thumb.jpg.0c2112ba67ec52dcf65280524c1519cd.jpg

Aufwändiger ist die Aufgabe für die Rangierlok, die für die Kohlewaggons zuständig ist. Sie muss die Waggons entgegen
des Ringverkehrs zum Kohlehafen ziehen. Dort werden die Waggons dann entladen (Danke hier an fmkberlin für das tolle
Modell des Baggers und an streit_ross für die Vorlage der Steuerung).

MM0700_27_12.thumb.jpg.7f0e0aa271170f3720477dfd758a0861.jpg

Die schwierigste Aufgabe hat die Rangierlok, die für die Rungenwaggons zuständig ist. Sie muss die Waggons im
Stückguthafen gegen die dort bereits be-/entladenen Waggons tauschen.

MM0700_27_14.thumb.jpg.ce270f992cb60686efee0e8126f435ae.jpg

(Fortsetzung folgt wegen Limitierung der Bilder)

Schon mal Grüße, Wolfgang

 

 

Link to post
Share on other sites

So, hier die (kurze) Fortsetzung:

Die Herausforderung für den Tausch der Holztransporte besteht darin, dass die Lok mehrmals eine Klappbrücke passieren muss,
die geöffnet wird, sobald ein Schiff passieren möchte. Es gibt zwar nur ein Schiff, das durch den Kanal fährt. Die Lok muss ja auch
eine Chance haben.

 MM0700_27_15.thumb.jpg.46fba0fb7fc1cae53450ac03e0cbf6eb.jpg

 

Es gibt noch kleinere Fehler und Unschönheiten, die ich beseitigen möchte. Ich hoffe, die Anlage am Wochenende
veröffentlichen zu können.  Ausserdem arbeite ich an einem Video. Aber wie ihr wisst, kostet das auch Zeit.

Die Anlage hat mir viel Spaß gemacht. Die Steuerung hätte mir zwar zu grauen Haare verholfen, ging aber nicht, weil ich die schon habe.

Ein paar Unterstützer hatte ich schon genannt. Dabei möchte ich nicht die vielen Ersteller von Tutorials, veröffentlichten
Anlagen (man liest halt mal nach, wie andere das gelöst haben) sowie der vielen tollen Modelle im Katalog vergessen.
Danke Euch allen. Es hilft einem Einsteiger und steigert den Spass.

 

Zum Schluß noch eine Frage:

Wer kann mir ein Video-Bearbeitungsprogramm empfehlen, mit dem man einzelne Video-Dateien zusammenfügen kann und auch
Titel, Untertitel etc. einfügen kann ? Wäre echt dankbar für solch einen Tip.

Demnächst (so hoffe ich), mehr hierzu.

Grüße und bleibt gesund,

Wolfgang

 

Link to post
Share on other sites

Hallo dad3353 und Goetz 

vor 14 Stunden schrieb Dad3353:

DaVinci Resolve ...

 

vor 5 Stunden schrieb Goetz:

Ich habe selber gerade DaVinci Resolve bei mir installiert

Uiiihhh, neue Baustelle / new building site.

I'll do my very best o.O

Link to post
Share on other sites

Hallo streit_ross,

der Midschurin hat seine Stromversorgung bekommen. Damit er das Stromkabel mit seinen Raupen nicht zerstört, habe ich ihm noch
eine Kabeltrommel zum automatischen Aufwickeln des Kabels gegönnt (Russen sind ja findige Leute mit pragmatischen Lösungen) 9_9

MM0700_27_18.thumb.jpg.6206a1cb10b40ea412b219d20eb8b1f9.jpg

Grüße, Wolfgang

 

Link to post
Share on other sites

Hallo @prinz,

ja, das sieht schon sehr russisch aus :). Das die Russen schon immer zu einfachen und robusten Einfällen neigten, zeigt auch folgendes Beispiel: Für bemannte Flüge in's Weltall kostete den USA allein die Forschung zur und Herstellung von einer in der Schwerelosigkeit schreibenden Flüssigkeit 25 Mio Dollar. Die Russen hatten sich für einen Bleistift entschieden:D.

Gruß

streit_ross

Link to post
Share on other sites

Hallo @streit_ross, wie bereits USUS hier:

"Klugscheissermodus an"         Auszug aus der Wikipedia:
----------------------------------------
Zu den modernen Sagen gehört die Geschichte, die NASA hätte den Space Pen für einen hohen Geldbetrag eigens für ihre Weltraummissionen entwickeln lassen, um einen Kugelschreiber zu haben, der unter Schwerelosigkeit schreibt, während die sowjetischen Kosmonauten generell Bleistifte benutzt hätten.[2] Tatsächlich geschah die Entwicklung des Stiftes nicht im Auftrag und auch ohne finanzielle Unterstützung der NASA. In Deutschland wurde dieses Gerücht unter anderem durch die fehlerhafte Berichterstattung der ARD zur Mondlandung geschürt, da einer der Moderatoren im Fernsehstudio die Geschichte erzählte. Nach 2006 verschaffte ein Werbespot der Zeitung Handelsblatt der Sage neue Verbreitung.[3]
---------------------------------------------------
"Klugscheissermodus aus" :D

lg max

Link to post
Share on other sites

Tatsächlich hat der Mitschurin sein Stromkabel direkt hinter sich her gezogen!

Die Verladeanlagen waren so Angelegt, das er im Normalfall Gerade Vor- oder Zurückfahren musste. Dabei hat er das Kabel dann auch, zwischen den Ketten, überfahren.

Bei gelegentlichen Fahrspurwechseln war dann Manpower Angesagt!

Vor ein paar Jahren konnte man diese Bagger noch in Wernigerode am Bahnbetriebswerk beobachten. Was heute ist, weiss ich nicht.

Viele Güße

fmkberlin

Link to post
Share on other sites
vor 17 Stunden schrieb fmkberlin:

Tatsächlich hat der Mitschurin sein Stromkabel direkt hinter sich her gezogen!

Hallo fmkberlin,

zumindest für die Situation auf der Anlage habe ich eine Lösung gefunden (das Stromkabel mal gelb angemalt):

Midschurin1.thumb.jpg.47b554a3560366663b0552aacd426059.jpg

 

Midschurin2.thumb.jpg.eff0279c3c312c764663594772f6b0f8.jpg

Viele Grüße, Wolfgang

 

 

Link to post
Share on other sites

Hallo MBS-Gemeinde,

jetzt ist es geschafft und die Anlage Viel_Ranbierbetrieb (Content-ID EE634A9D-C177-41A8-966A-F0483E0C5444 ) ist verfügbar.

Das GBS ist (noch) nicht enthalten, wird aber noch ergänzt, wenn jemand gern selbst spielen möchte. Hierzu muss ich allerdings noch die EV etwas überarbeiten (Was ist Automatik, was Halbautomatik und was soll bei manuellem Betrieb noch gehen).

Nehmt euch etwas Zeit und einen Drink Eurer Wahl. Ein gesamter Zyklus dauert ca. eine Stunde (im Normalablauf). Ihr dürft natürlich auch die Schnelllauftaste nehmen.

An bestimmten Stellen werden Kameras aktiviert, was eventuell den einen oder anderen stört. Mit den vorderfinierten Kameras (0-9) seid ihr aber wieder schnell an
der Stelle eures Interesses. An manchen Stellen gibt es noch etwas zu entdecken.

Danksagung hatte ich schon gesagt (s.o.).

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Zusehen.

Grüße, Wolfgang

Link to post
Share on other sites

Hallo Prinz,

eine Fleißarbeitsanlage mit hohem Anschauungswert ist Dir da gelungen. Die Stunde Zeit für den gesamten Zyklus habe ich noch nicht durchgehalten. Wird aber noch kommen. Vorläufig habe ich mich in das Cockpit zwei verschiedener Loks gestellt und bin einige Streckenabsschnitte mitgefahren. Und so sind mir dann Kleinigkeiten aufgefallen, die Du noch ändern solltest oder könntest.

1. Die Schranke 2 schließt etwas zu spät

2. Bei der Weiche GB-W-Einfahrt endet der Zaun mitten auf dem Gleis.

3. der Knick im Gleisverlauf (siehe Foto) ließe sich begradigen

1616772659_Foto1.jpg.7b39a3423173fbde0766fd9f2406f15e.jpg

Für die Statik der Brücke  wäre vielleicht ein stärkerer Stützpfeiler besser. Gleichzeitig wäre dann auch das Vorsignal besser platzierbar. Auf dem folgenden Foto habe ich dargestellt, was ich meine.

1949779204_Foto2.thumb.jpg.b3476d92f2c04de5f61de37aaf84c5cd.jpg
Sollte ich demnächst nach dem Betrachten des Gesamtzyklus evtl. noch etwas anzumerken haben, lasse ich wieder von mir hören.

Gruß

streit_ross

 

ses 

Link to post
Share on other sites

Hallo streit_ross,

Zunächst Danke für Deine Anmerkungen.

Ich weiß noch, dass die Gleisführung an der Klappbrücke etwas schwierig war und die Gleise nicht meinen Angaben folgen wollten. Lässt sich aber bestimmt noch korrigieren. Der Brückenpfeiler (linke Brücke) gehört (glaube ich) so zur Brücke und ist so aus dem Katalog übernommen.

Das mit der Schranke hatte ich gedanklich immer noch auf meiner To-Do-Liste, ist aber wohl untergegangen.

Na ja, und ein Zaun mitten auf einem Gleis ist nun mal wirklich gefährlich.

Ich schaue mir die Sachen an und versuche, diese zu korrigieren.

Für weitere Anmerkungen immer dankbar.

Grüße,

Wolfgang

 

Link to post
Share on other sites

Hallo Wolfgang,

beim erneuten Betrachten der Anlage erscheint mir die Höhe der von Dir verwendeten B4 Bahnsteige optisch nicht zu passen. 

1748995562_Foto0.1.thumb.JPG.251904bc59157028e55a59f7b5aedb92.JPG

Es sieht deutlich so aus, als ob das Schienenfahrzeug den Bahnsteig durchschneidet. Daraufhin habe ich den Bahnsteig um 7 mm abgesenkt.

Das sieht dann so aus:

1434610399_Foto0.2.thumb.JPG.46bc075c484c67af72db5ad10781e926.JPG-

Ich habe die Bahnsteighöhe des Modells B4 dann nochmal geprüft, in dem ich H0-Gleise und den Bahnsteig auf die Koordinate z= 0 gesetzt habe. Der Bahnsteig ist am Gleis eingerastet. Am Bahnsteig stehen hier ein 3-achsiger Umbauwagen, eine "Donnerbüchse und ein Schienenbus.2123189589_Foto1.thumb.JPG.f854075dcd0cda163d85b294d0da8f79.JPG

Man sieht aber auch hier, das die Bahnsteighöhe nicht passt, die Auftrittstufen des Umbauwagens durchschneiden auch wieder den Bahnsteig. Dann wurde dieser wiederum um 7 mm abgesenkt und dann passt es optisch wieder,

1060820992_Foto2.thumb.JPG.0fef89b558931458eff1b2dfec6104e3.JPG

Ich schlussfolgere daraus, dass der Bahnsteig in seinem Höhenmaß ca. 7 mm zu groß geraten ist. Hierzu könnte sich @Roter Brummeri als Modellautor äußern.

Gruß

streit_ross

 

Edited by streit_ross
Link to post
Share on other sites

Hallo streit_ross,

Mann, was Du alles findest! Ich hatte die Bahnsteige schon mal nachjustiert, aber wohl nicht genau genug.

An fmkberlin: Meine neue Baustelle: Video-Bearbeitung. Vielleicht schaffe ich es, das Video online zu stellen, bevor Du zu Hause bist.

Frage: Wie bekomme ich einen User-Link in den Text außer copy und paste so wie hier: prinz ?
 

Grüße, Wolfgang

 

Link to post
Share on other sites

Hallo Wolfgang,

drücke die Tastenkombination Strg+Alt+@ und kurz danach tippe den ersten Buchstaben des gewünschten Users. Durch Eingabe weiterer Buchstaben des Usernamens kannst Du die Suche weiter eingrenzen. Wähle dann den gesuchten Namen aus.

Gruß

streit_ross

 

Link to post
Share on other sites

Hallo Wolfgang,
speziell in der EV steckt einiges an Arbeit drin. Hand auf's Herz: haben die Erfolgserlebnisse die Kniffelei gerechtfertigt? Ich denke, das ist was Subjektives.
Zum allgemeinen Nachdenken reizen natürlich die Kulissen. Das ist schade, dass die Sonneneinstrahlung hier einwirkt, aber mit all den Fällen, die vorstellbar sind, leider auch nicht zu vermeiden. Vielleicht müßte es für diesen Objekttyp noch die eine oder andere Option geben.
Ansonsten sieht's doch prima aus. Vielleicht noch ein wenig verputzen. Nur das eine Signal hat ein Problem.
Vom Funktionalen habe ich auch nicht lange durchlaufen lassen, das muß ich auf dem schnelleren Rechner machen.

Gruß
  Andy

Screenshot 2021-06-13 065823.jpg

Screenshot 2021-06-13 070730.jpg

Screenshot 2021-06-13 070913.jpg

Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb streit_ross:

Ich schlussfolgere daraus, dass der Bahnsteig in seinem Höhenmaß ca. 7 mm zu groß geraten ist. Hierzu könnte sich Roter Brummeri als Modellautor äußern.

In der EBO ist eine Höhe von 380 bis 960mm vorgeschrieben. Die Bahnsteigfläche der Modelle liegt 97cm über der SO. Stelle mal eine S-Bahn daneben. Das passt.

Ansonsten muss man den Bahnsteig etwas absenken, was immer noch besser aussieht, als wenn er in der Luft schwebt. Der Abstand vom Gleis lässt sich mit der Pfadanpassung exakt einstellen.

HG
Brummi

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...