Jump to content

Oldies aus den 30er Jahren


Tec
 Share

Recommended Posts

Hallo Tec,
so sprachlos hat mich lange keiner mehr gemacht. Jetzt sag bloß, dass die alle genau so aus vom ersten Polygon an aus Deiner Feder sind?
Nach der langen Abwesenheit würde ich's Dir ja fast zutrauen. Irgendwie ist auf diesem Planeten ja auch Leben entstanden...
Wenn Du jeden der Ordner vielleicht gezippt anbieten könntest?

Gruß
  Andy

Link to comment
Share on other sites

Hallo Andy... es dauert sehr lange so ein Auto zu bauen... ich bin noch am optimieren... das nächste ist in Arbeit... Ich finde so groß sind die Dateien nicht um sie zu zippen. Bau mal eins auf die Straße und versuch mal die Zeit zwischen Tag und Nacht... und versuch mal die Animationen...

Passende Fahrer und Beifahrer sind ja auch dabei... sowie das Gepäck beim Jaguar... :)

Ich finde ein schönes Weihnachtsgeschenk... :)

Gruß Tec

 

Edited by Tec
Link to comment
Share on other sites

Also ich hab 10 stehende und 22 fahrende Oldies auf meiner Testplatte... Läuft alles super.(y) Beim laden der Platte dauert es etwas länger... aber sonst kein Problem. Passende Menschen gibt es hier (Link entfernt wegen Urheberrechtsverletzung) . Und überhaupt.

Gruß Tec

Link to comment
Share on other sites

Hallo Tec,

Am 15.12.2022 um 20:39 schrieb Tec:

Hallo zusammen, wer mal einen Oldie aus den 30er Jahren auf seiner Platte fahren lassen möchte... kann  sich hier einen laden.

wow und gigantisch - gleich in 3-facher Hinsicht:

  1. Die Fahrzeuge sehen super aus! (y)
  2. Das muss ja eine Heiden-Arbeit gewesen sein! Das sieht man insbesondere auch an den
  3. gigantisch vielen Polygonen:

1251611507_00PolygoneTec-Modelle.thumb.jpg.ae929caf6c8d02a9f664d16183708a33.jpg

Vor allem der mittlere (Jaguar) hat es in sich:

1221603256_03Polygone5Autos.thumb.jpg.ed184ddd913f8e453d3f4917692e2432.jpg

Stellt man davon 5 Stück auf ein leeres Brett, bekommt man mehr Polygone zusammen, ...

236932019_04PolygoneGotthard-Anlage.thumb.jpg.4811811433342a699d75099333905981.jpg

... als meine komplette Gotthard-Anlage verbraucht.

Ich gebe Dir vollkommen Recht, dass solche Fahrzeuge nicht mit 5000 Polygonen zu realisieren sind. Aber wie hast Du es geschafft, bei dem Jaguar über 3 Millionen Polygone unterzubringen?

Noch eine Frage an @Neo:

Beim Betrachten der Polygonzahlen ist mir aufgefallen, dass in Abhängigkeit von der Auswahl des Fahrzeugs und der Position der Maus unterschiedliche Polygon-Gesamtzahlen für den gezeigten Bildausschnitt angezeigt werden. Zur Demonstration habe ich hier @Tec's Jaguar auf eine leere Anlage gesetzt, bei der ich auch noch die Bodenplatte entfernt habe. Es ist also außer diesem einen Automodell nichts vorhanden.

387184500_05Polygon-Phnomen.thumb.jpg.17b87c0168e00da2c6811be80f9a76d8.jpg

Ist das Auto nicht markiert und die Maus nicht im Bereich des Autos, wird im Großen und Ganzen dessen Polygonzahl angezeigt - verblüffenderweise, aber tatsächlich weniger, als in der Modell-Auflistung für dieses Modell angegeben ist. Letztere entspricht der in den Eigenschaften des Modells (Informationsfenster) angegebenen Polygonzahl).

Wenn man nun das Modell markiert oder einfach nur die Maus über dem Modell positioniert, wird die Polygonzahl für die Gesamtanlage um die Polygonzahl des ausgewählten oder mit der Maus berührten Modells erhöht. Ist das Modell ausgewählt und gleichzeitig die Maus über dem Modell positioniert, bewirken beide Zustände jeweils eine Erhöhung der Anlagen-Polygonzahl um die Polygonzahl des Modells. Ist dies so gewollt oder möglicherweise ein Fehler in der Render-Statistik?

Viele Grüße
BahnLand

Link to comment
Share on other sites

I have a similar Jaguar (a very elegant car...), and managed to get down to 35000 polygons. Much is in the wheels, with every spoke detailed finely. Once the wheels are reduced to a photo disc texture, the poly count falls dramatically. Same for the dashboard; a photo for the instruments saves a lot. The curves of the mudguards, however, make it impossible to reduce too far without losing the lovely line of the car. It's easy, too, to make an LOD2 version, as it's so small in the distance, the curves can be less detailed. These are the kinds of models that interest me, with or without any railway context (but they do look splendid when parked in a layout..!).

Ich habe einen ähnlichen Jaguar (ein sehr elegantes Auto ...) und es geschafft, auf 35000 Polygone herunterzukommen. Viel steckt in den Rädern, jede Speiche ist fein detailliert. Sobald die Räder auf eine Foto-Disc-Textur reduziert sind, sinkt die Poly-Anzahl dramatisch. Gleiches gilt für das Armaturenbrett; ein Foto für die Instrumente spart viel. Die Rundungen der Kotflügel machen es jedoch unmöglich, zu stark abzusenken, ohne die schöne Linie des Autos zu verlieren. Es ist auch einfach, eine LOD2-Version zu erstellen, da sie in der Entfernung so klein ist, dass die Kurven weniger detailliert sein können. Das sind die Modelle, die mich interessieren, mit oder ohne Eisenbahnkontext (aber sie sehen toll aus, wenn sie in einer Anlage geparkt sind..!).

Douglas

Link to comment
Share on other sites

19 minutes ago, HaNNoveraNer said:

But they look very much like professional models. You really can't build something like that yourself. 

In my case, that's usually my starting point. 'Professional', I don't know (I always manage to find interesting models that cost nothing...) and I like to take them apart and adapt them to my needs. There are certainly some very clever people, creating wonderful models of all sorts. All credit to them, and even more so if they are then shared for all to use. I doubt if I will ever be able to create anything original of such quality, but every exercise I undertake enables me to understand more, and improve my own modest techniques.

In meinem Fall ist das normalerweise mein Ausgangspunkt. 'Profi' weiß ich nicht (ich finde immer wieder interessante Modelle, die nichts kosten...) und ich nehme sie gerne auseinander und passe sie meinen Bedürfnissen an. Es gibt sicherlich einige sehr schlaue Leute, die wunderbare Modelle aller Art erschaffen. Alle Ehre gebührt ihnen, und noch mehr, wenn sie dann für alle zur Nutzung freigegeben werden. Ich bezweifle, dass ich jemals in der Lage sein werde, etwas Originales von solcher Qualität zu schaffen, aber jede Übung, die ich unternehme, ermöglicht es mir, mehr zu verstehen und meine eigenen bescheidenen Techniken zu verbessern.

Douglas

Link to comment
Share on other sites

Übrigens habe ich in Blender mit dem Mody Dezimieren gearbeitet. Hab mir dabei aber so viele Details zerschossen die ich dann mühselig wieder reparieren musste... 

Fakt ist das die Modelle auf der Platte funktionieren... Vom Jaguar habe ich in jeder Farbe einen in fahrt und stehend noch mal so viele. Und von den anderen Autos genau das gleiche.... und es funktioniert. In jedem Auto sitzen noch Fahrer und Beifahrer plus Gepäck... und es funktioniert... kein ruckeln gar nix... Und Häuser und Straßen stehen ja auch noch drauf... Und Arbeit ja... jedes einzelne Poly habe ich angefasst.

 

Edited by Tec
Link to comment
Share on other sites

Tec, das Problem ist doch, ohne Modell im Katalog läßt sich eine Anlage nicht gescheit für andere veröffentlichen. Ich würde mir wirklich wünschen, dass Du Dein (offensichtlich sehr mühsam) erworbenes Wissen nun auch für die Gemeinschaft einsetzt. Sinnvolle hübsche Modelle in einer annehmbaren Qualität, mit einer akzeptablen Polygonzahl. Das reicht doch schon. Damit machst Du alle Anlagenbauer glücklich. Jeder Modellbauer ist wichtig hier. Natürlich hast Du hier ein paar Highlights geschaffen, weißt aber auch, dass der Katalog da nicht in Frage kommt (für die Fahrer zumindest vielleicht schon, der Ford-T würde es wohl auch schaffen). Nur eine Schau zu schaffen ist aber verschwendetes Talent. Trink mal 'nen Glühwein, geh' mit Dir ins Gericht und KOMM BEI.

Gruß
  Andy

Link to comment
Share on other sites

Hallo Tec, der Spielverderber ist da!

Man kann es nur als dreist bezeichnen, wenn du selbst nach mehreren kritischen Rückfragen immer noch behauptest, die Autos stammen aus deiner Feder. Ich könnte jetzt etliche Punkte aufzählen, die gegen dich sprechen, wie z.B. die untypische Anzahl an Materialien und Polygone für ein Game-Modell (ausmodellierte Reifenprofile?), die CAD-typisch gestalteten Radaufhängungen mit Blattfedern usw, oder ich kürze einfach ab und verlinke hier die Webseite, von der du mindestens ein Modell geklaut hast:

https://www.3dcadbrowser.com/3d-model/mercedes-benz-ssk-roadster

Ich gehe tatsächlich soweit und glaube dir, dass du viel Arbeit in die geklauten Modellen reingesteckt hast, um sie nachträglich zu Texturieren und in minimalen Details abzuändern. Unbeachtet, dass solche CAD-Modelle überhaupt nichts für 3D-Spiele sind, wäre das Anbieten solcher Modelle gar kein großes Problem, da die Lizenz der Webseite das Weiterverwenden der Modelle erlaubt, aber die hast du dir vermutlich nicht einmal durchgelesen.

Du lernst einfach nicht aus deinen Fehlern, was nicht schlimm ist, nicht jeder kann und versteht alles, aber ich möchte dir für diese Art des Ideenklaus keine Plattform auf meinem Forum bieten, weshalb ich deine Links entfernt habe und dir ebenso verbiete, in Zukunft Links zu deinem Cloud-Speicher zu setzen, solange du fremdes und geschütztes Material dort anbietest.

Viele Grüße,

Neo

Link to comment
Share on other sites

An den Spielverderber... du bist das dümmste was mir jemals begegnet ist. Dagegen ist Lauterbach ja noch ein Intelligenzbolzen... Das sind freie Modelle die ich überhaupt erst mal MBS-fähig gemacht habe... Aber egal ich bin raus. Tschüß

Edited by Tec
Link to comment
Share on other sites

Guest
This topic is now closed to further replies.
 Share

×
×
  • Create New...