Jump to content

Gleiskontakte verschieben sich!?


Cappy

Recommended Posts

Das geschieht vermutlich nicht von selbst, Cappy.
Aber man müsste dir zuschauen um zu sehen, warum dir das passiert.

Und das kannst du am besten selbst tun.
Lass einen Screenrekorder mitlaufen und schau dir anschließend genau an, was du getan hast. Dann wirst du eventuell entdecken, wodurch dir das passiert.

Link to comment
Share on other sites

Danke Goetz

Und genau da ist das Problem. Man sieht es nicht. Baue ich an einem Ende, sind kurze Zeit später die Kontakte am anderen Ende verschoben. Also ohne, dass ich an den Kontakten gearbeitet habe. Selbst die Zuweisung eigener Bezeichnungen hat nichts gebracht.

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Cappy:

Baue ich an einem Ende, sind kurze Zeit später die Kontakte am anderen Ende verschoben.

Das geschieht nicht von Geisterhand, Cappy

Entweder gehören die zu einer Gruppe, die du verschiebst.
Oder sie sind noch angewählt und du verschiebst sie, wenn du eigentlich nur die Kamera verschieben willst.
Oder, oder, oder ... 
Aber ich kann da nur blind raten. Und das hilft dir nicht.

Ich weiß aber, dass Objekte sich nicht von alleine verschieben können.
Es passiert ganz sicher durch etwas, was du tust.

Deshalb wäre es nützlich, wenn du aufzeichnest, was du tust.
Weil dir dann im Rückblick vielleicht der Zusammenhang auffällt, den du während der Arbeit mit dem Studio nicht bemerkst.

Link to comment
Share on other sites

Hallo @Cappy,

vor 10 Stunden schrieb Cappy:

aus irgend einem Grund verschieben sich meine Gleiskontakte (Signale etc.) wie von selbst.

das können die Gleiskontakte eigentlich nicht, wenn sie mit dem Gleis verbunden sind. Verschiebt man das Gleis (auch unabsichtlich), werden verknüpfte Objekte (z.B. die Signale) mit verschoben. 

Screenshot2023-05-04074440.thumb.jpg.7460c7b896fb79e29dea49be94a874bd.jpg

Sind die Objekte nicht mehr richtig verknüpft, dann ist der Gleiskontakt auch nicht mehr "grün". 

Screenshot2023-05-04074651.thumb.jpg.b9353e72911ad667ea5be6dc0ff7980f.jpg

Bei dir ist der Gleiskontakt (in deinem Bild oben) verschoben und "grün". 

Das kann ich nur nachstellen, wenn ich nach dem Verknüpfen des Signals mit dem Gleis die Skalierung des Gleises verändere. Screenshot2023-05-04074531.thumb.jpg.fe1ba8a8a986b4f6e04ad4722a31f82b.jpg 

Das ist aber auch nur geraten. Also, wie @Goetz schon gesagt hat: 

vor 6 Stunden schrieb Goetz:

Es passiert ganz sicher durch etwas, was du tust.

Ohne mehr Informationen von dir, wird auch niemand eine Lösung finden. 

VG,

Hawkeye  

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

wenn man ein Gleis verformt (z.B. in die Länge zieht oder verkürzt), verschiebt sich der Gleiskontakt auch - aber normalerweise nur entlang der Fahrspur, sodass er sich auch nach dem "Verziehen" des Gleises noch in der Mitte zwischen den Schienen befindet.

Viele Grüße
BahnLand

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Hawkeye:

Hallo Cappy,

das können die Gleiskontakte eigentlich nicht, wenn sie mit dem Gleis verbunden sind. Verschiebt man das Gleis (auch unabsichtlich), werden verknüpfte Objekte (z.B. die Signale) mit verschoben. 

Screenshot2023-05-04074440.thumb.jpg.7460c7b896fb79e29dea49be94a874bd.jpg

Sind die Objekte nicht mehr richtig verknüpft, dann ist der Gleiskontakt auch nicht mehr "grün". 

Screenshot2023-05-04074651.thumb.jpg.b9353e72911ad667ea5be6dc0ff7980f.jpg

Bei dir ist der Gleiskontakt (in deinem Bild oben) verschoben und "grün". 

Das kann ich nur nachstellen, wenn ich nach dem Verknüpfen des Signals mit dem Gleis die Skalierung des Gleises verändere. Screenshot2023-05-04074531.thumb.jpg.fe1ba8a8a986b4f6e04ad4722a31f82b.jpg 

Das ist aber auch nur geraten. Also, wie Goetz schon gesagt hat: 

Ohne mehr Informationen von dir, wird auch niemand eine Lösung finden. 

VG,

Hawkeye  

Hallo Hawkeye,

es sieht genau so aus, wie in Deinem 3. Bild. An der Skalierung liegt es zumindest hoffentlich nicht, da ich weder die Gleise noch Signale umskaliere und mit den Standardwerten arbeite. Wobei ich bereits einen Verdacht habe. Manchmal passen Gleisverbindungen in Weichen- und Kreuzungsbereichen nicht und man passt die Anschlüsse via z an. Dadurch entstehen gelegentlich Abweichungen in der Gleislage von 0,02 Grad. Meine Vermutung läge in diesem Bereich. 

Bei meiner Abstellanlage stehen nun 4 Signale an 4 parallel verlaufenden Abstellgleisen. Auch bei diesen habe ich das Phänomen beobachtet. Hier verschieben sich dann alle 4 dazugehörigen Gleiskontakte im gleichen Abstand.

 

Gruß Jens 

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb BahnLand:

Hallo,

wenn man ein Gleis verformt (z.B. in die Länge zieht oder verkürzt), verschiebt sich der Gleiskontakt auch - aber normalerweise nur entlang der Fahrspur, sodass er sich auch nach dem "Verziehen" des Gleises noch in der Mitte zwischen den Schienen befindet.

Viele Grüße
BahnLand

Hallo BahnLand,

dieser Fakt ist mir bewußt und wäre ja nicht dramatisch, aber das Verschieben passiert leider in der Querachse, was völlig unverständlich ist. Auch werden die Gleiskontakte, wie von Hawkeye beschrieben, nach dem "Verschub" nicht grau, sondern bleiben grün und die Fahrstrassen funktionieren weiterhin. Hab auch schon an ein grafisches Darstellungsproblem vermutet, komme da aber nicht weiter.

Gruß Jens

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Cappy:

Manchmal passen Gleisverbindungen in Weichen- und Kreuzungsbereichen nicht und man passt die Anschlüsse via z an. Dadurch entstehen gelegentlich Abweichungen in der Gleislage von 0,02 Grad. Meine Vermutung läge in diesem Bereich. 

Sind ein paar Gleise eventuell in sich verwunden?

Stell doch die Anlage hier zur Verfügung, dann findet sich bestimmt einer der die Ursache findet.

VG,

Hawkeye

Link to comment
Share on other sites

Die Konntakte ssnd doch nur grün wenn sie eingerastet sind. Wie kann der Gleiskontakt dann gleichzeitig in der Querachse verschoben sein?
Oder meinst du nur das zugehörige Signal?

Was ich mir vorstellen könnte wäre der Fall, dass du Gleise an einem Ende mit dem Quadrat verbogen hast und diese bei erneuter Bearbeitung gerade gerichtet werden.
Aber dennoch müsste der Gleiskontakt bei einer Querverschiebung immer die grüne Farbe verlieren.

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb MarkoP:

Die Konntakte ssnd doch nur grün wenn sie eingerastet sind. Wie kann der Gleiskontakt dann gleichzeitig in der Querachse verschoben sein?
Oder meinst du nur das zugehörige Signal?

Was ich mir vorstellen könnte wäre der Fall, dass du Gleise an einem Ende mit dem Quadrat verbogen hast und diese bei erneuter Bearbeitung gerade gerichtet werden.
Aber dennoch müsste der Gleiskontakt bei einer Querverschiebung immer die grüne Farbe verlieren.

Dein zweiter Absatz passt wie die Faust aufs Auge. Dennoch sind die Kontakte grün geblieben, obwohl sie schon fast neben dem zugehörigen Gleis lagen. Auch die Funktion der Signal- und Gleiskontakte waren trotzdem nicht eingeschränkt. Züge halten am vorgesehenen Punkt oder lösen die Ereignisse trotzdem aus. Ich habe auch noch einen weiteren Verdacht, der vielleicht sogar an Windows liegt. Durch eine Augenerkrankung bin ich gezwungen, gelegentlich die Schriftgrößen von 100 auf 125 bzw. 150 % in Windows zu verändern. Vielleicht liegt es auch daran. 

Link to comment
Share on other sites

Das Verhalten ist auf jeden Fall nicht normal und erinnert an die anderen Problemberichte, bei denen vorrangig bei großen Anlagen verknüpfte Objekte unter ungeklärten Umständen die Position "selbstständig" ändern. Von daher wäre ein direkter Blick auf die Anlage hilfreich für weitere Untersuchungen.

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Neo:

Das Verhalten ist auf jeden Fall nicht normal und erinnert an die anderen Problemberichte, bei denen vorrangig bei großen Anlagen verknüpfte Objekte unter ungeklärten Umständen die Position "selbstständig" ändern. Von daher wäre ein direkter Blick auf die Anlage hilfreich für weitere Untersuchungen.

Große Anlagen? Dann bestünde hier wohl mein Problem. Meine Anlage sollte groß werden. Und wie Du schon sagst, bei kleineren Anlagen... Ich habe auch eine kleine Anlage im Bau, da passiert dieses Phänomen nicht.

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Stunden schrieb Hawkeye:

Stell doch die Anlage hier zur Verfügung, dann findet sich bestimmt einer der die Ursache findet.

 

vor 1 Stunde schrieb Neo:

Von daher wäre ein direkter Blick auf die Anlage hilfreich für weitere Untersuchungen.

 

Link to comment
Share on other sites

Am 4.5.2023 um 19:54 schrieb Neo:

Das Verhalten ist auf jeden Fall nicht normal und erinnert an die anderen Problemberichte, bei denen vorrangig bei großen Anlagen verknüpfte Objekte unter ungeklärten Umständen die Position "selbstständig" ändern. Von daher wäre ein direkter Blick auf die Anlage hilfreich für weitere Untersuchungen.

Moin zusammen,  

bei mir tritt der Fehler auch auf (siehe Zs3-Signale sowie Pfeil vom Ks6-Signal auf den Fotos). Ich werde Verknüpfungen jetzt lösen und beobachten ob es da einen Zusammenhang gibt. Werde mich dazu später wieder melden. Die H0-Anlage ist relativ groß (25m x 25m). 

 

Anlage3versetzteSignaleCollagemitPfeilen.thumb.jpg.694066413959bd11e3c2fbd6feef2095.jpg

Ich wollte die Anlage als Entwurf hochladen. Funktioniert aber nicht, da ich die nicht mehr im Katalog befindlichen Entwürfe der Entkuppler von Roter Brummer verbaut habe. Bei einer Dateigröße von 16 MB konnte ich sie hier auch nicht anhängen. 

Nachdem die Entkuppler gelöscht wurden ließ sich die Anlage als Entwurf veröffentlichen.  Content-ID: B193F3C7-05BB-47B6-ACAE-F2BA3CD0B187

Die betroffenen Signale haben die Bezeichnungen; Signal Hbf_31bx_3, Signal Hbf_32a_3, Signal Hbf_50aa_3 sowie Fahrleitungssignal Pfeil links. Diese Information zur leichteren Auffindbarkeit mittels Suchfunktion.

 

Liebe Grüße 

Spurwechsel

 

P.S. Die Restbauzeit der Anlage beträgt noch 1 bis 2 Jahre.

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo @Spurwechsel,

Als ich die Abmessungen Deiner Anlage gelesen hatte, kam mir die übermütige Idee, sie als Benchmark-Test für meinen Laptop zu nutzen. Beim Ladevorgang benahm er sich wie eine störrische Frau. Da kam so'ne Meldung "Hab Migräne - heute geht nichts". Ich hab aber nicht locker gelassen und nach gefühlten zwei bis drei Ewigkeiten hatte ich dann wenigstens ein Standbild. Wenn Du wirklich noch 1 bis 2 Jahre daran weiterarbeiten willst, musst Du die Anlage als Serie zum Anschauen anbieten.:o

Gigantische Grüße

streit_ross

Edited by streit_ross
Link to comment
Share on other sites

Moin,

es liegt also doch eindeutig an der Größe der Anlage. Wenn man eine "reale" Anlage bauen möchte, ist eine Größenordnung bis 20x20km störungsfrei zu realisieren. Alles was drüber geht, wird dann komisch. Von da an verschieben sich dann die Gleiskontakte, Zusatzsignale (wie Zs3, Zs2, Zs6), Gleislagen werden um bis zu 0,02 Grad gedreht etc.. Meine Anlage, auf die sich die Verschiebungen bezog, war etwas größer gewählt. Jetzt, mit einer kleineren Anlage funktioniert das Ganze, wenn mich dies auch nicht unbedingt froh stimmt. Aber gut, es gibt Dinge, mit denen muss man wohl leben. :-D 

Link to comment
Share on other sites

vor 12 Stunden schrieb streit_ross:

Hallo Spurwechsel,

Als ich die Abmessungen Deiner Anlage gelesen hatte, kam mir die übermütige Idee, sie als Benchmark-Test für meinen Laptop zu nutzen. Beim Ladevorgang benahm er sich wie eine störrische Frau. Da kam so'ne Meldung "Hab Migräne - heute geht nichts". Ich hab aber nicht locker gelassen und nach gefühlten zwei bis drei Ewigkeiten hatte ich dann wenigstens ein Standbild. Wenn Du wirklich noch 1 bis 2 Jahre daran weiterarbeiten willst, musst Du die Anlage als Serie zum Anschauen anbieten.:o

Gigantische Grüße

streit_ross

Schick Dein Laptop in die Küche, an den Herd :D

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Minuten schrieb Cappy:

es liegt also doch eindeutig an der Größe der Anlage. Wenn man eine "reale" Anlage bauen möchte, ist eine Größenordnung bis 20x20km störungsfrei zu realisieren.

Auch wenn ich den Fehler noch nicht zu 100% lokalisiert habe, gibt es viele Indizien, die dafür sprechen, dass die interne Genauigkeit bei sehr großen Anlagen die Ursache für die Probleme ist. Das Studio war ursprünglich für eine Genauigkeit von 0,1 mm bei Verwendung von H0 konzipiert, was einer maximalen Anlagengröße von 100x100 m entspricht (für H0). Auf 1:1 umgerechnet wären das rund 9x9 km Anlagengröße mit einer Genauigkeit von rund 1 cm.

Will man wirklich große Areale abbilden (20x20 km und größer), ist die Frage, ob man eine Genauigkeit von 1 cm benötigt. Wenn nicht, hilft es, einen anderen Maßstab zu verwenden, z.B. 10:1, mit dem man ein Gebiet von 100x100 km abbilden kann bei einer Genauigkeit von 10 cm. Eventuell ist das eine Option für dich.

Viele Grüße,

Neo

Link to comment
Share on other sites

Eine Ergänzung zu den Verschiebungen, 

Gleise, Straßen und Oberleitungen sind von den Verschiebungen nicht betroffen. Bei Verkehrszeichen, Personen, Gleiskontakte, Signale treten sie auch nur unregelmäßig auf. 

Liebe Grüße

Spurwechsel

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hallo @Neo, 

hoffe es ist hilfreich wenn ich folgende Beobachtung ergänze.

Dieser Anlagenteil wurde unter V6 programmiert und später in meine neue Anlage (V8) integriert. Die verschobenen Kfz sind mit einer der Bodenplatten verknüpft (linkes Bild). Die innerhalb der Burg befindlichen nicht verschobenen Personen und Kfz sind mit der Burg verknüpft (rechtes Bild). Das Szenario befindet sich an der Position X 3800, Y 3700, Z 880. 

image.thumb.jpeg.f400facfafdf2f52e2e0ad93b51ff7a5.jpeg

 

Liebe Grüße 

Spurwechsel

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...