Jump to content

Kleinstanlage - Märklin K-Gleis 113 * 168 cm


Recommended Posts

Hallo Henry,

ich bin nach wie vor voll des Lobes. In Sachen Gewächshaus... mal sehen ob sich etwas findet.

Darf ich auf eine kleine Ungereimtheit hinweisen? Beim Betrachten Deiner Bilder kommt es mir so vor, als wären die Gleise zu groß für die Landschaft - oder wirkt das nur auf den Bildern so?

 

HG
Franz

 

Link to post
Share on other sites
  • Replies 84
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

hallo Zusammen, es ist viel passiert, die (von Neo freigegebene) Anlage Dingskirchen - Museumsbahn 2016 MBS_V3 Thema:  Museumsbahn auf H0-Normalspur, Spurweiten und Ausstattung

Drucktastenstellwerk in Dingskirchen wird MBS V3 renoviert ja,ja, der Zahn der Zeit nagt auch an der technischen Installation. Das Drucktastenstellwerk bedarf einer Revision. Der Fahrdienstleiter

Hallo Zusammen, Mittlerweile ist der erste Teil der sehr detailierten Beschreibung der Ereignisverwaltung für ein DruckTastenstellwerk für die Kleinstanlage Dingskirchen fertiggstellt. Zugegeben

Posted Images

Es tut sich noch was in Dingskirchen:

Hallo zusammen,

▼ nachdem Gernot Grabert sein Gewächshaus aufgestellt und einen Mutterbodenhaufen zur Vorbereitung seiner Tomatenzucht hineingebracht hat, schaut er wohlwollend auf seine Gattin Gunda, die nun die Staudenpflege übernommen hat.

Gernot_graberts_garten.jpg

▼ Zwischenzeitlich bereitet Lothar Lorbass (durch Sonnenbrille getarnt) seinen Kino- und Kneipenbesuch in der sündigen Großstadt vor. Wenn das Plakat nicht auf der Anlage zu sehen sein sollte, hat die Freiwillige Selbstkontrolle jugendschützend zensiert.

Lothar_lorbass.jpg

▼Derweil genießt Paule Paletti auf der Laderampe sitzend seine wohlverdiente Raucherpause ...

Raucherpause.jpg

▼ Die Anlagenecke Links-Oben (NW) wurde geländebedingt einschneidend neu bearbeitet:

Ecke_links_oben.jpg

Kleine Änderungen waren nur zeitaufwendig und sind auf der Anlage nur dem  Spezialisten auffällig - schaun wir mal ...

viele Grüße mit Dank an die Dachdecker der Scheune

von Henry

Link to post
Share on other sites

Hallo Henry.

Nachdem die vorgezogenen Pflanzen das Gewächshaus geräumt haben,hat sich Nachbarin Tusnelda Tausendschön zu den Graberts gesellt. Sie hat den glünen Damen. Auch Kumpel Norbert Nörgel kommt vorbei er ist bei der Bahn und hat Feierabend.

Tusnelda_tausendschoen.jpg

 

Tschö und gutgoon.....lobo

 

Link to post
Share on other sites

Hallo Henry.

Damit die Graberts endlich loslegen können hier die Geräte. Einmal am Gartenzaun aufgereiht, einmal en Detail. Es gibt einen Kantenstecher, einen Spaten für Damen und einen für Herren. Dann habe ich noch einen Laubrechen, den Grubber und eine Harke gebaut. Hoffe, daß du sie gebrauchen kannst.

Tschö und gutgoon.......lobo

PS: Habe noch nicht mitgeteilt, wie sehr mir deine Kleinstanlage gefällt, ist hiermit nachgeholt.

Gartengeraete1.jpg Gartengeraete2.jpg

Link to post
Share on other sites

Hallo Lobo,

wieder mal einige hervoragende Bordmittel-Modelle von Dir. (y) Klasse !

Ich muß gleich los zu LOBI, um die Gartengeräte, den Zaun und das zusätzliche Gewächshaus zu beschaffen, damit die Graberts loswerkeln können. Du kannst mir das Zip-Paket an meine normale e-mail schicken - wenns geht mit einer zusätzlichen Schubkarre.

herzliche Grüße von

Henry

Link to post
Share on other sites

Hallo Henry.

Mir ist da etwas in den Kopf gekommen, was meiner Meinung nach auf deiner Klein(st)anlage unbedingt noch einzusetzen wäre. Dorf...schönes Dorf...also....

Golddorf1.jpg Ortsschild1.jpg Golddorf2.jpg

Tschö und gutgoon..........lobo

PS: Schicke per Mail sobald möglich.

Link to post
Share on other sites

Es tut sich immer noch was in Dingskirchen:

Hallo Lobo,

nachdem nun in der Schmiede Feuer angemacht ist,

Schmiedefeuer.jpg

habe ich mich schon fleissig bei Dir bedient:

Wasserkran, Signaltafeln, Hemmschuhe und Schürhakengestell (nicht im Bild) wurden vorerst unter TEST im Katalog eingestellt.
Wasserkran.jpg

Gunda Graberts Gewächshaus
Gundas_gewaechshaus.jpg

und Philippa Pfiffig im Verkaufstand beim Versuch, dem guten Berthold Bärbeiss den Honig vom letzten Jahr als ausgereiftes Produkt aufzuschwatzen.
Honig.jpg

Dein Angebot für das Ortsschild nehme ich gerne an - ich bitte jedoch  um korrekte Schreibweise als Dingskirchen (Dingenskirchen liegt woanders).

Vielen Dank und herzliche Grüße von

Henry

 

Link to post
Share on other sites

Hallo Henry, hallo Seehund. Wat mutt dat mutt. Da ist dem Tafelschnitzer ein kleiner Fehler unterlaufen. Das kommt, wenn man nicht alles selber macht und Arbeiten an andere vergibt. Habe sofort korrigiert.>:(

Finde es ausgesprochen erfreulich, das die netten kleinen Dinge mal in Gebrauch kommen. War die Arbeit wenigstens nicht ganz umsonst.

Golddorf3.jpg

Habe noch mehr Kleinigkeiten.

Bollerwagen.jpg Schubkarre2.jpg

Tschö und Gutgoon....lobo

Link to post
Share on other sites

Hallo Henry, hallo Eisenbahner und Freunde.

Heute ist Backtag am Heimathaus. Franz Froböse, der Vorsitzende des Heimatvereins hat zusammen mit den Landfrauen diesen Tag organisiert. Frisch gebackenes Brot mit Butter und ein wenig Salz und dazu eine lufgtgetrocknete Mettwurst von Bauer Ludwig Lanz........hmmmmmm. Lecker Pils nicht zu vergessen!!

Backhaus1.jpg Backhaus2.jpg Backhaus3.jpg

Tschö und gutgoon......lobo

 

Link to post
Share on other sites

Ausgestaltung - Auswahl der Modelle im Anlagen-Thema

Hallo zusammen,

@ Lobo48: ich bin wie immer begeistert von Deinen Ideen, wie man eine Anlage mit "Kleinteilen" lebendiger gestalten kann. Nun muß ich wirklich überlegen, wo ich noch Platz habe, die schönen Modelle unterzubringen. Wenn nicht hier - dann eben in einer neuen Anlage mit andere Modellen - da findet sich mit Sicherheit ein passendesThema.

@Franz, der schrieb:

Zitat

kommt es mir so vor, als wären die Gleise zu groß für die Landschaft 

Es ist wirklich so, die Gleise erscheinen nicht nur - sie sind zu breit. Da es sich um eine Kleinanlage handelt, habe ich mich der Trickkiste der Zubehörhersteller bedient und die Objekte direkt neben den Gleisen im Maßstab etwas verkleinert und Stück für Stück zur Mitte des inneren Ringes im Maßstab nochmehr reduziert, um etwas mehr Tiefe in die Ansicht der Szenen zu bringen.

Weiterhin ist zu bedenken, daß der reale Modellbahner nur wenig Platz auf der Anlage zur Verfügung hat. Er kann also nur ausgewählte Modelle einsetzen, die in die Freiflächen hinein passen. In den knapp bemessenen Randbereichen bleibt eigentlich nur die Ausgestaltung mit Vegetation, die auch im Innenraum sehr viel Leerraum füllen kann.
Ausgestaltug_1.jpg

Ein Abgleich mit Industriemodellen fand nicht statt. Alle verwendeten Modelle aus dem Katalog wurden einzeln skaliert. Ich denke sogar, daß die Anlagengröße für Spur TT besser geeignet wäre.

Hinzu kommt, daß mit steigender Anzahl der Objekte auch die FPS-Rate sinkt - und zwar derart, daß eine flüssige Ansicht des Fahrbetriebes nur noch aus der Führerstandsansicht eines Triebfahrzeuges möglich ist. Dabei ist noch keine wirklich griffige Ereignisverwaltung richtig implementiert, die die Performance weiter drücken wird. Ich gebe zu, daß mir im derzeitigen Ausgestaltungsstadium die FPS ziemlich wurscht waren --- mir war in diesem Fall die Gestaltung der Anlage mit den Einzelszenen wichtiger.

-also alles nur Illusion ? Ja und nein,
Hauptsache die Feinheiten stimmen beim Fahrbetrieb und die Ansicht beim Superzoom in die Anlage und der geneigte Leser macht sich hierdurch angeregt seine ureigensten Gedanken über seine geplante Anlage.

Viele Grüße von

Henry

Link to post
Share on other sites

Hallo Henry,

um die Gleise kleiner wirken zu lassen, nimm doch Versuchshalber mal die Gleisbettung weg.

Obwohl die Anlage auf meinem Rechner noch so einigermaßen im grünem Bereich läuft, sind doch sehr viele Modelle sozusagen renovierungsbedürftig, also sollten mal auf Performance getrimmt werden. Alleine schon bei der Wegnahme der gesamten Vegetation stieg die FPS bei Gesamtansicht von 22 auf 41.

Da wir aber in Sachen Performance noch am Anfang stehen, sehe ich diese Probleme in der nächsten Zeit mehr und mehr schwinden.

Also mach ruhig weiter mit dieser sehr schönen Anlage

sagt der Seehund

Link to post
Share on other sites

Hallo Henry,

ich habe Franz zwei Dateien (Bekohlungsanlage und Bekohlungsanlage Version Henry) gesendet.
Diese sind schon überarbeitet und verbessert aber noch ohne LOD-Stufen.

LOD-Stufen:
Da bin ich einfach noch nicht zufrieden. Diese werden aber auf jeden Fall noch nach gereicht, versprochen!

Grüße Rasender Roland

Link to post
Share on other sites

Dingskirchen in Spur TT

Hallo zusammen,

Um den breit erscheinenden Gleisen beizukommen, habe ich die Anlage mal spaßhalber auf Spur TT mit Tilliggleis umgebaut. Im Maßstab 1 : 120 entsteht ein völlig anderes Platz- und Raumgefühl.

Für den Umbau habe ich zuerst alle Ausstattungsmodelle gruppiert und nach unten verschoben. Auch die Gleise wurden gruppiert und versenkt, jedoch etwas höher als die Ausstattung. Nachdem die Bodenplatte befreit war, wurde sie transparent geschaltet, so daß in der 2D-Ansicht die H0-Gleise als Vorlage von unten sichtbar waren.

Die Gleisradien von Tillig entsprechen in etwa denen vom Märlin-Industriekreis, sodaß ich die Bögen übereinanderlegen konnte, um der Geländeform der Bodenplatte zu folgen. Die Weichenwinkel betragen ebenfalls 22,5°.  Der Rundkurs wurde auf der Ausgangshöhe von 40 mm verlegt und nach und nach die Weichen eingebaut. Die Rampen wurden nun höhenmäßig festgelegt und das Gelände unter den Gleisen höhengerecht angepaßt.

Die Ausstattungsgruppe wurde nun hochgefahren und aufgelöst, die Gebäude wurden im TT-Maßstab skaliert, die Straßen und Vegetation noch nicht. Auch die Randflächen müssen noch umgearbeitet werden.

Hier ein erster Eindruck:
Dingskirchen_tt_1.jpg

Es sind mehr Freiflächen bei gleichem Platzbedarf für die Gestaltung entstanden.
Dingskirchen_tt_2.jpg

Die Anlage findet ihr Hier. Mal sehen, wie es weitergeht.

Viele Grüße von

Henry

Link to post
Share on other sites
  • 5 months later...

Rübenbahn in Dingskirchen

Der Museumsverein hat beschlossen, die alte Rübenbahn-Gesellschaft (RBG) zu übernehmen und zu reaktivieren. Da noch etliche Arbeiten an der Erneuerung der Strecken, Brücken und am Gelände vorzunehmen sind, konnte der Betrieb noch nicht vollständig aufgenommen werden. Dem geneigten Leser werden folgende Informationen vorab zur Verfügung gestellt:

Der Betriebshof der Rübenbahn-Gesellschaft ist ausgebaut. Von hier starten die Bauzüge, um Schwellen und Schienen zu verlegen.Tx_1.jpg

Blick auf die Feldbahnstrecke zur Überführung der Nebenbahnstrecke
Tx_2.jpg

Alte Umladestation als Wechselpunkt der Spitzkehre. Nicht mehr in Betrieb. Die alte Kanalbrücke links wurde vom Museumsverein vor der Verschrottung gerettet, in der Schmiede aufgearbeitet und dient nun als Wendepunkt für den Richtungswechsel  (Sägefahrt) auf der Rampe.
Tx_3.jpg

Kehrschleife im Wald, hier muß manchmal etwas ausgeholzt werden.
Tx_4.jpg

Blick auf die Rampe zur Rübenverladung, bald ist Erntezeit ...
Tx_5.jpg

Kunstbauten auf der Strecke ( ich weiß, etwas zu groß für eine Feldbahn ... )
Tx_6.jpg

Auch die Schmiede kann nun mit Kohlen beliefert werden.
Tx_7.jpg

Der Gleisplan mit allen Bauten und Spitzkehren:
Tx_8.jpg

"Dingskirchen" kann erst aktualisiert werden, wenn Modelle als Gruppen in den Katalog gestellt werden können.

Bis dahin mit herzlichen Grüßen,

Henry

 

Link to post
Share on other sites

Hallo Henry,

erst mal ein Lob an den Museumsverein zur Aufarbeitung der Rübenbahn. Ich experimentiere auch zur Zeit mit der Feldbahn bin aber auf zwei Probleme gestossen.

Zum ersten rasten bei mir die Gleise nicht aneinander wenn ich sie aus dem Katalog nehme, benutze ich die Gleise aus der "Feldbahn - Vorlage" ist die Rastfunktion gegeben. Zum zweiten lassen sich die Gleise nicht anstellen um auf andere Höhen zu kommen. Ich nehme an, daß du deine Gleise über die Gizmofunktion angestellt hast, wäre immerhin eine Lösung. Aber warum rasten die Gleise aus dem Katalog nicht?.

Das gleiche Problem habe ich übrigens auch mit der Wuppertaler Schwebebahn, auch hier rasten die einzelnen Streckenelemente aus dem Katalog nicht ein. Nehme ich die Streckenteile aus der Vorlage geht es.

Gruß..............Horst

Link to post
Share on other sites

Hallo Horst,

Henry hat es im Thread "Feldbahn" noch einmal ausführlich beschrieben. Feldbahn und Schwebebahn bestehen aus gruppierten Objekten und sind bis zur Verwendung  von gruppierten Modellen im MBS nur durch Kopieren von der jeweiligen Vorlage aus sofort andockbar.
Sowie NEO die Einstellung gruppierter Objekte in den Katalog ermöglicht, werden Euch auch dann die fertigen Modelle zur Verfügung im Katalog zur Verfügung stehen, ohne das diese von der Vorlage kopiert werden müssen.

Wir bitten auch im Namen von NEO um etwas Geduld.

Gruß Seehund und Henry

 

Link to post
Share on other sites

Hallo Seehund & Henry,

macht euch keinen Stress wegen mir, ich gedulde mich gerne. Werde für meine "Versuchsanlage Feldbahn" weiter die Gleise aus der Vorlage nehmen und experimentieren.

Danke für die schnelle Antwort.

Gruß..............Horst

Link to post
Share on other sites
  • 4 weeks later...

Plattentektonik

Hallo zusammen,

infolge einer Aktualisierung der neuen Straßenelemente traten am Dingskirchener Museumsbahnhof leichte Verwerfungen der Straßenplatten auf.  Die zufällig anwesende Feuerwehr konnte auf Grund fehlender fachlicher Kenntnisse in der Beseitigung von tektonischen Plattenverschiebungen in Ermangelung einer passenden Dienstanweisung nicht wirklich helfen und versuchte vergeblich, die Misere der verunglückten Lisa Lässig anzulasten, die möglicherweise unvorsichtig in einem Fettnäpfchen ausrutschte und unversehens zu Fall kam. Die Unfallursache konnte bisher nicht geklärt werden.

Erdplattentektonik1.jpg

Erst der hinzugerufene Experte Willmann Schiebich hatte in seinem Koffer die passenden Werkzeuge wie Giszmopresse und Mikrostempel mit 0,3 mm Z-Hub parat, um die kleinen Unregelmäßigkeiten wieder auszugleichen.  Restliche Reinigungsarbeiten mittels eines Geländepinsels überließ er jedoch  der örtlichen Verwaltung.

Erdplattentektonik2.jpg

Für den Fall, daß es Euch auch so erdbebenähnlich ergeht, folgt dem Technischen Hilfswerk mit der Empfehlung, die Straßenelemente durch Verschieben neu zu positionieren und die Höhe insgesamt um 0,3 mm anzuheben.  Das verspricht lang andauernden Erfolg im neuen Straßensystem vom Seehund.

Viele Grüße von

Henry

Link to post
Share on other sites

Hallo Henry,

es ist immer wieder eine Freude zu lesen, wie Du die technischen und menschlichen Probleme in der kleinen Welt von Dingskirchen beschreibst und die möglichen Lösungen und Rettungswege einfach und humorvoll darlegst. Dabei helfen Dir sicher auch die phantasievollen Charaktere in Dingskirchen, die immer zur Stelle sind, wenn man (Du) sie brauchst.

Lass mich weiter am aufregenden Leben in Dingskirchen teilhaben.

Schöne Grüße
SputniKK

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Hallo,

ich kann den aktuellen Beitrag von Sputnikk (Mo, 10. Nov. 2014 - 21:17) nicht finden.
Letzter von mir gefundener Beitrag zu diesem Thread: #48, Sputnikk, Fr, 31. Okt. 2014 - 11:28
Wurde dieser aktualisiert (keine "(Neu)"-Signatur!)?

Viele Grüße
BahnLand

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...