Jump to content

Secundär- und Localbahn


Roter Brummer
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

das wollte ich schon immer mal bauen:

275.thumb.jpg.dddf4b9dd1b445a56b4abc1e43daa7e2.jpg

Zur Zeit der Gründung von Sekundär- und Lokalbahnen schrieb man die tatsächlich mit c statt k, also "Secundär- und Localbahn".

Die Maße habe ich von einem Fleischmann N-Modell abgenommen und hoffe, dass es so einigermaßen hinkommt. Ich stelle mir im Moment vor, dass noch ein Wagen 2. Klasse und ein Gepäckwagen dazu kommt. Farbvarianten und/oder eine Tauschtextur wären auch nicht schlecht.

HG

Brummi

Link to comment
Share on other sites

Hallo Brummi,

ich habe mich in meiner Modellbahn-Bildersammlung etwas "umgesehen" und habe neben Deinem Fleischmann-Spur N-Vorbild noch andere Fleischmann-Modelle von bayerischen Lokalbahnwagen mit Anstrich und Bezeichnung der DRG (Deutsche Reichsbahn Gesellschaft) gefunden.

Flm_Lokalbahnwagen_H0.zip
Flm_Lokalbahnwagen_N.zip

In Spur H0 besitzen alle Modelle das "richtige" Reichsbahn-Emblem mit um den Adler herumlaufendem Schriftzug. Warum in Spur N genau zwei Wagen das "falsche" Emblem ohne umlaufenden Schriftzug tragen, ist mir völlig schleierhaft, da die anderen 4 Spur-N-Wagen ebenfalls das korrekte DRG-Emblem besitzen.

Übrigens hast Du mit dem DRG-Emblem kein Urheberrechts-Problem. Denn es ist nach dem deutschen Urheberrecht "gemeinfrei", weil es Teil eines "Amtlichen Werks" ist (wie die Verkehrszeichen), und daher von jedermann beliebig verwendet werden kann. (siehe hier).

Viele Grüße
BahnLand

Edited by BahnLand
Link to comment
Share on other sites

Hallo BahnLand,

vielen Dank für die Dateien.

Wenn ich das richtig sehe, wäre es also so korrekt:

  1. Logo in gelb mit umlaufender Schrift transparent
  2. Betriebsnummer und Heimat-BW in gelber Schrift auf schwarzem Grund
  3. Gattungsbezeichnung usw. in gelber Schrift transparent
  4. Klasse in weißer Schrift auf schwarzem Grund
  5. Nichtraucher in schwarzer Schrift auf weißem Grund
  6. Raucher in weißer Schrift auf rotem Grund
  7. Zuglaufschild in schwarzer Schrift auf weißem Grund

Das ließe sich ja ohne Probleme alles so ändern. Sieht dann auch besser aus, oder?

HG

Brummi

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo Brummi,

eigentlich wollte ich Dich auf die Homepage von Thomas Noßke verweisen, die bis vor einigen Jahren die Epoche-2-Homepage war. Leider scheint diese nicht mehr zu existieren. Deshalb kann ich Dich nur auf eine gewerbliche Seite verweisen, wo es einige Abbildungen der von Dir gefragten Beschriftungen gibt:

Personenwagen-Komplettbeschriftung Ci
Personenwagen-Komplettbeschriftung C3i

Wenn Du jeweils auf das Bild klickst, bekommst Du eine Vergrößerung angezeigt. Bis auf das Zuglaufschild, das hier nicht dabei ist, werden hier alle Deine oben aufgelisteten Punkte bestätigt.

Viele Grüße
BahnLand

Link to comment
Share on other sites

Hallo Henry,

ja, genau diese Seite hatte ich gemeint.
Ich weiß nicht, woran's heute Nachmittag geklemmt hat. Jetzt bekomme ich die Seite auch wieder anstandslos rein.

Danke für Deine Info. Ich hätte es jetzt nicht noch einmal probiert.

Viele Grüße
BahnLand

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

hier kommt jetzt die erste Variation. Der Wagen zweiter Klasse hat wesentlich mehr Komfort.

279.thumb.jpg.fe948d35ef746b93dfe7fbda06ef30f3.jpg

Also größere Fenster, so dass das Oberlicht entfallen kann, sowie eine besser gesicherte Plattform mit Haltegriffen für Ein- und Ausstieg.

280.thumb.jpg.7db554bb8706adfef8b9cef98c14366c.jpg

Außerdem gibt es ein WC für die durchlauchten Reisenden, damit diese nicht bis zum nächsten Bahnhof warten müssen, um ihre wesentlichen Geschäfte erledigen zu können. Dann sind die Sitze auch nicht mehr einfache Holzklasse, sondern für den hochwohlgeborenen Popo gepolstert. Ob das jetzt Naturmaterialien oder irgendwelche Imitate sind, entzieht sich der Kenntnis des Autors :D.

HG

Brummi 

Link to comment
Share on other sites

Hallo @Roter Brummer,

Soweit ich mich erinnere, war es damals auch noch verpönt, die Toiletten zu benutzen, wenn sich der Zug im Bahnhofsbereich befand, da "alles" einfach nur unten herausfiel :o Das waren noch keine geschlossenen Systeme wie heutzutage.

Hast da sehr schöne Modelle geschaffen, sieht top aus und gefällt mir super!

Gruß
Reinhard

Edited by Porrey61
Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

der Dritte im Bunde ist der Gepäckwagen.

284.thumb.jpg.c7b44e0382952b1e737e2fce30c4a6c9.jpg

Er hat zwei unterschiedliche Seitenwände.

285.thumb.jpg.b78233f55859414363dd5d3b8dc5d679.jpg

Und ist mit einzeln beweglichen Türen ausgestattet.

286.thumb.jpg.c1593f31aec7ceae67959cadfc42223b.jpg

Außerdem verfügen alle Waggons inzwischen über zwei LOD-Stufen. Damit entsprechen sie den Anforderungen des MBS voll und ganz.

HG

Brummi

Link to comment
Share on other sites

Hallo Brummi,

da ich zunächst zu sehr Vorbild-orientiert war, stand ich total auf dem Schlauch.
Die Lok sieht zwar ganz grob der alten Berglok von der Zugspitzbahn ähnlich, aber die hatte als Zahnradlok ein ganz anderes Fahrgestell. 
Bei der Bayerischen Staatsbahn, der LAG (Loalbahn Actien Gesellschaft) und der DRG als Nachfolgerin ist mir eine solche Lok auch nicht bekannt.

Erst als ich mich entsann, dass Du Deine Lokalbahnwagen auf der Basis von Fleischmann-Piccolo-Modellen gebaut hast, bin ich "auf den Trichter" gekommen:
Es ist die "Edelweissbahn"-Ellok von Fleischmann. Die hat tatsächlich kein reales Vorbild. Ich denke aber, dass die oben genannte Zahnradlok der Zugspitzbahn "Pate gestanden" hat.

w400662.jpg
https://www.bahngalerie.de/bahn/bzb/images/w400662.jpg

Apropos Stromabnehmer:
Ich habe bisher 2 Scherenstromabnehmer gebaut (einen für den RAe TEE II und einen für die Reutlinger Straßenbahn). Beide passen nicht ganz. Der erste hat im Gestänge vorbildgerecht einen Knick, der beim RAe notwenig wurde, um die räumlich ineinandergreifenden Stromabnehmer auf dem Dach des Motorwagens platzieren zu können. Der zweite besitzt ein typisches Straßenbahn-Schleifstück.

Wenn Dir das nichts ausmacht, kann ich Dir meine Stromabnehmer zur Verfügung stellen. Notfalls musst Du sie eben etwas anpassen. Bitte gib mir Bescheid, wenn Du sie trotz dieser "Unzulänglichkeiten" haben möchtest.

Viele Grüße
BahnLand

Edited by BahnLand
Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

zunächst einmal wieder vielen Dank für die Klicks. Nach einer Mammutsitzung und ungezählten Flüchen sind die Animationen soweit fertig.

Im Einzelnen ist es die Gestängeanimation, Pantograph heben und senken, Spitzen- und Schlusslicht an jeder Seite einzeln schaltbar. Das mit den Lichtern wollte ich nicht automatisch machen, da die Lok im Steilstreckenbetrieb ja immer am unteren Ende des Zuges schiebt oder zieht (besser: bremst). Der Pantograph hat ebenfalls keine Automatik, damit die Lok auch mit angelegtem Stromabnehmer im Bahnhof stehen kann.

Auf die Möglichkeit, die Türen zu öffnen, habe ich verzichtet. Da hätte noch der gesamte Innenraum ausgestaltet werden müssen. Jetzt verdeckt eine Fotoebene mit dem Inneren des Maschinenraums die ganze Herrlichkeit.

Außerdem kann das kleine Lökchen nach Herzenslust gewaltig Pfeifen und Bimmeln.

HG

Brummi

 

Edited by Roter Brummer
Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

zunächst einmal - naja ihr wisst schon...

Ich habe die LOD-Stufen fertig. Der Decimate-Modifier kann hier wahre Wunder vollbringen.

288.thumb.jpg.1af32f696873fbe05cfaedc64d493ebb.jpg

Die Abbildungen von LOD1 und LOD2 habe ich in der obigen Bildmontage um 200% bzw. 400% vergrößern müssen, damit man überhaupt noch was erkennt.

HG

Brummi

Link to comment
Share on other sites

Hallo Brummi.

Da hast du etwas ganz feines Geschaffen. Hut ab(y)x100. Vielleicht geht auch noch so etwas..................??????????

Lokal_3JPG.thumb.JPG.85279ef2cde5b451d61b652385c061ba.JPG

Auf meiner realen Anlage lief der Edelweisszug von Fleischmann. Die Lok sollte eigentlich die Schienen säubern mittels rotierender Tellerchen. Funktionierte aber nicht so richtig: also die nicht fumnktionierende Schienensäuberung abgebaut und die kleine Lok im Rangierdienst eingesetzt. Aufgrund der Übersetzung waren mit ihr langsamste "Geschwindigkeiten" möglich.

lobo

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...