Jump to content

Karls Modellbau


brk.schatz
 Share

Recommended Posts

Hallo Andy,

wunderbar, dass noch Bedarf besteht.  Ich glaube bei Schießbuden wird es wohl nur noch elektronisch vonstatten gehen (wenn überhaupt, du hast es oben ja schon in Frage gestellt ). Mandeln/Popcorn/Zuckerwatte gibt's immer noch, selbst die Maronenlokomotive sieht man noch überall..... Ich hoffe Neo spielt mit, denn es sind etliche Objekte die in die Variation rein müssten. Allerdings sind es doch nicht sooooo viele dass sie den Rahmen sprengen würden....

Gruß Karl

Link to comment
Share on other sites

vor 28 Minuten schrieb brk.schatz:

Ich glaube bei Schießbuden wird es wohl nur noch elektronisch vonstatten gehen

Also bei mir kommt immer noch Blei aus der Kniffte.:P

Allerdings werden die Auflagen und Vorschriften für Schießgeschäffte immer schlimmer, allein die Stärke der Panzerung des Kugelfangs wurde in den letzten fünf Jahren vier mal erhöht (von 1,4 mm Stahlblech auf aktuell 2,2 mm Stahlblech bei einer Dreischichtigen Wand).

HG

Wüstenfuchs

Link to comment
Share on other sites

Hallo Karl,
Preistafel vor der Bude muß nicht sein, haben wir schon. Pack sie mit ins Modell rein, erspart das Aufstellen derselben. So ein runder Standtisch, bin ich mir nicht sicher, der könnte sogar noch gebraucht werden. Poste die Dinge einfach, dann wird's schon die entsprechenden Kommentare geben.

Gruß
  Andy

Link to comment
Share on other sites

Hallo an alle,

Die "Pälzerworschdbuud" habe ich als Entwurf hochgeladen. Mit dabei ca.10 Zubehör(Variationen).Nicht beirren lassen im MBS-Editor kann man diese bekanntlicher Maßen abrufen.... Die Content ID hierzu:  83BD382E-4DEC-4FD7-BE9A-24D52A6C2328Pworschd.thumb.jpg.3afc78055e7cb5fb5b33a1f1793f5599.jpg

Gruß Karl

Link to comment
Share on other sites

Hallo an alle,

vorab möchte ich euch ein Gebäude vorstellen:1254221687_HausohneNamen.thumb.jpg.fc04a3cd56d7b58e2eed4656d2818686.jpg

Da dieses Objekt noch in der Mache ist und ebenso keinen Namen besitzt, ist die Rückansicht noch nicht so interessant. Bei der Fenstertextur bin ich mir auch noch nicht so ganz im Reinen. Wenn ihr Vorschläge habt, nur her damit!

Gruß Karl

Link to comment
Share on other sites

Hallo Karl,
das könnte doch jetzt unsere Jugendherberge sein, nachdem wir ja dank FeuerFighter jetzt eine Art 'Kulturzentrum' haben. Vorne hast Du die großen Fenster für die Versammlungsräume. Hinten kannst Du sie dann auch groß halten für die Schlafräume. Rein geometrisch habe ich da auch Hoffnung, dass die durchkommt. 9_9

Gruß
  Andy

Link to comment
Share on other sites

Hallo Andy,

ein interessanter Vorschlag(y). Warum nicht..... hmmmh ok ...also eine Jugendherberge (ehrliche Meinung von mir: ich wäre da nie darauf gekommen :/). Scheint im Moment der Renner zu sein. Unsere Hauptpost wurde vor ca. 2 Jahren zur Jugendherberge umgebaut.....über Monate ausgebucht.... Danke Andy.

Gruß Karl

 

Link to comment
Share on other sites

Hat auch den großen Vorteil, dass Du da nicht so viel beleuchten mußt. Die sollen ja früh ins Bett. Wenn sie sich nicht ziemlich angetrunken an Betttüchern in den ersten Stock ziehen - wie wir damals. Unten war ja schon zu. :D

Link to comment
Share on other sites

Hallo an alle,

die Jugendherberge:jug1.thumb.jpg.d1ce8ca521e36bdaa5e57193b3da5312.jpg

jug2.thumb.jpg.ddae998d140e22647c18f683da83cc0a.jpg

die Regenrinnen sind angebracht. Vielleicht wäre ein dunklerer Farbton besser für diese Rinnen und Fallrohre? Da die Sammeltextur noch nicht erstellt ist, habe ich da noch Spielraum. Mal sehen......

Gruß Karl

Link to comment
Share on other sites

Die Rinnen sind farblich okay Karl. Komm, da gehen noch ein paar Fenster hinten. Kannst doch die Kinners nicht im Dunklen lassen. Obwohl, vielleicht ist da ja eine Moba mit Nachtbetrieb drin. Bißchen Veränderung vielleicht noch in den Fenstern. Nimmst Du ein Grafikprogramm, kopierst einen der Fensterbestandteile und bappst ihn in ein anderes Segment. Ist dann unterschiedlich, aber der Gesamteindruck bleibt erhalten. Unten vielleicht mal ein halbhoher Rolladen. Je nachdem, wieviel Platz die Gesamttextur noch hat. Leider weiß ich halt nicht, wie man da in Sketchup die UV-Positionen setzt. Ob man da soviele Freiheiten hat, wie im Blender. Und ob das mehr oder weniger Aufwand ist. Von vorne sieht man Deine Bemühungen jedenfalls durchaus schon. Über die Woorschtbud PNen wir noch einmal, sonst bleibt die mit ziemlicher Sicherheit auf der Strecke.

Gruß
  Andy

Link to comment
Share on other sites

Hallo an alle, hallo @Andy,

hier das Gebäude mit dunkleren Regenrinnen und Fallrohre:jug.thumb.jpg.aa8fbdface6727ac961d8f27b9a8609f.jpg

noch dazu eine Schrifttafel. Der Aufdruck lautet: Unsere Jugend- Unsere Zukunft mit dem Logo des DJH (Deutschen Jugend Herbergen Verband (Vereins). .... Fenster auf der Rückseite? : Dunkelhaft muss sein für diejenigen, die frühmorgens Bettwäsche klauen:(. .....geht ja mal auch vorüber.

Gruß Karl

Link to comment
Share on other sites

Hallo an alle,Jugendher.thumb.jpg.25e7f324a45bcece188304eeafa8fac9.jpg

die Jugendherberge ist fertig. @Neo könntest du so freundlich sein und das Gebäude zur Freigabe überprüfen. Zu finden ist es unter : Infrastruktur--->Stadt und Land--->Gasthäuser und Hotels.

Die Content ID:     032F96EA-1F72-467D-89FC-6A367B3B2693     Ist auch als Entwurf hochgeladen.

Gruß Karl

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo Karl,
da sind plötzlich Probleme drin, die vorher nicht da waren. Der Schatten auf dem Dach ist je nach Stellung richtig krass. Wo kommt der denn her?
Auch bei den Wänden. Das habe ich ähnlich auch auf einer Wand am Landhaus erlebt, aber nicht so stark.
Den Trick, mit dem 'smooth', um Regenrinnen rund zu machen, ohne da Polygone zu produzieren, muß es in SketchUp doch auch geben, oder nicht?
Eine endet in der Treppe... Okay, das stört nicht weiter.

Gruß
  Andy
 

jh.jpg

Link to comment
Share on other sites

Hallo an alle,Juher.thumb.jpg.f43763a5db4713dd4c7b410c65874179.jpg

nachdem ich dem Häuschen eine neu erstellte Textur verpasst habe bestand das Problem immer noch. Es stellte sich heraus, dass eine "Teiltextur" (von der Multitextur) nicht so funktionierte wie gedacht und ebenfalls noch die Eingangstreppe, warum auch immer, nicht mehr mitspielen wollte. Der Schatten war nichts anderes als die Eingangstreppe von der Seite her betrachtet. Die Regenrinnen muss ich noch anbringen, dann dürfte dem erneuten hochladen nichts mehr im Wege stehen. Ich für meinen Teil werde mich jetzt in Morpheus Arme begeben.

Gruß Karl  

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

vor 7 Stunden schrieb Andy:

Den Trick, mit dem 'smooth', um Regenrinnen rund zu machen, ohne da Polygone zu produzieren, muß es in SketchUp doch auch geben, oder nicht?

Ja, gibt es auch in Sketchup - heißt dort "Kanten abmildern". Ich hatte das schon einmal hier beschrieben.

Aber Vorsicht: Wenn man es mit dem "Glätten" übertreibt, bekommt man unschöne Schatten. Hier ein kleines Beispiel:

1568216853_04Kantenglttung0.thumb.jpg.fe58b392fa337148929992de94d8426f.jpg
Bild 01:  Ausgangsprisma

Aus dem hier gezeigten kleinen Prisma soll durch Kantenglättung ein "Zylinder" mit (scheinbar) runder Außenhaut werden, indem man in dem Abschnitt "Kanten abmildern" rechts im Bild für einen ausgewählten Teil des Modells die Größe des Knickwinkels festlegt, bis zu welchem Kanten abgemildert ("geglättet") werden sollen. Hierbei kommt es nicht nur auf die Winkeleinstellung, sondern auch auf die Auswahl an, die bei der Kantenglättung berücksichtigt werden soll. Zur Veranschaulichung der verschiedenen Auswahl-Möglichkeiten habe ich das Prisma unterteilt. Diese Unterteilung wird später für die Glättung wieder eliminiert.

934536042_01Auswahlinnerhalb.thumb.jpg.d55e5de1704b4e787db139fb66e466e5.jpg
Bild 02:  Auswahl innerhalb des Markierungsrahmens

Zieht man den Markierungsrahmen mit der Maus von links oben nach rechts unten auf (durchgezogene Markierungslinie), werden alle Teile des Modells erfasst, die sich komplett innerhalb des Rahmens befinden. Die ausgewählten Bauteile sind rechts durch die blauen Umrandungen und die gepunkteten Flächen hervorgehoben.

1666879055_02Auswahlberhrt.thumb.jpg.3b59beea5fbca0540826a29e2a1067d1.jpg
Bild 03:  Auswahl aller berührten Teile

Wird der Markierungsrahmen mit der Maus von rechts oben nach links unten aufgezogen (gestrichelte Markierungslinie), werden alle Teile des Modells selektiert, die von dem Markierungsrahmen berührt werden. Im vorliegenden Fall sind das alle Mantelflächen des Prismas einschließlich der Knickkanten im Mantel, aber nicht die Kanten zu den Kopfflächen hin.

1857242373_03Auswahlalles.thumb.jpg.538c1c89aec390f62c44b0ce962b9877.jpg
Bild 04:  Auswahl des kompletten Modells

Beim diesem Bild sind im Gegensatz zu den Bildern davor auch die "Kopfflächen" des Prismas mit ausgewählt.

1736027051_06Kantenglttung90.thumb.jpg.ee1b116e2a90b71a6d28764e5c7f825f.jpg
Bild 05:  Kantenglättung für das komplette Modell

Wenn man nun versucht, das gesamte Modell zu glätten, indem man es wie in Bild 04 gezeigt komplett auswählt und dann im Abschnitt "Kanten abmildern" rechts mindetens 90° einstellt, um auch die Übergänge vom Mantel zu den Kopfflächen zu erfassen, erhält man Schattierungen, die möglicherweise nicht erwünscht sind.

290025538_05Kantenglttung60.thumb.jpg.1c1b30366a02befa1dc36c72b2350312.jpg
Bild 06:  Kantenglättung nur für die Mantelfläche

Geht man dagegen wie in Bild 03 gezeigt vor, um nur die Mantelfläche zu glätten, wobei mindestens 60° entsprechend des Knickwinkels bei einem Sechseck als Basis eingestellt werden müssen, treten die störenden Schattierungen nicht auf. Mit der in Bild 02 dargestellten Auswahl-Methode könnte man die Mantelflächen des Prismas nicht komplett erfassen ohne zumindest einige Ecken und Kanten zu den Kopfflächen hin einbeziehen zu müssen. Dann hätte man aber wieder das Problem der störenden Schattierungen, wenn der Winkelbereich für die Glättung in den Einstellungen rechts zu hoch gewählt ist. Bei dem hier gezeigten Beispiel hat man aber auch bei der Komplettauswahl nach Bild 04 kein Problem wenn man beim Glättungswinkel unter 90° bleibt.

106951294_07Zylinder.thumb.jpg.f838dbc3b937c897f6c755243f8dc599.jpg
Bild 07:  Darstellung der unterschiedlichen Glättungs-Varianten im Modellbahn-Studio

Im obigen Bild links ist das originale ungeglättete Prisma abgebildet. dahinter befindet sich der daraus mittels vollständiger Glättung und Glättungswinkel über 90° erzerugte Zylinder, der durch die Einbeziehung der Kopfkanten in die Glättung die etwas seltsame Schattierung zeigt. Diese wird durch die Manipulation der Normalenvektor-Ausrichtung auch an den Kopfkanten ausgelöst. Beschränkt man dagegen die Glättung allen auf die Mantelfläche oder bleibt mit dem Glättungswinkel unter 90° (beides schließt die Einbeziehung der Kopfkanten in die Glättung aus), bleiben die Normalenvektoren an den Kanten zu den Kopfflächen in der ursprünglichen Ausrichtung bestehen, und man erhält deshab als Ergebnis die beiden identischen hinteren Zylinder-Darstellungen mit der für einen Zylinder erwarteten Schatten-Darstellung.

Viele Grüße
BahnLand

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

erst gestern habe ich einen Trick herausgefunden, der in diesem Zusammenhang vielleicht auch ganz hilfreich ist.

Wenn man das Werkzeug "Radiergummi" wählt und mit gedrückter Strg-Taste mit diesem Werkzeug über eine Kante fährt, wird diese nicht gelöscht, sondern automatisch richtig geglättet. Sehr praktisch!

HG

Brummi

Link to comment
Share on other sites

Hallo @Roter Brummer, @BahnLand

danke an euch beide für die sehr interessanten Beiträge. Im folgenden Bild kann man schön den Unterschied zwischen Brummis Methode und der meinigen ( Linie für Linie ) bei eingestellter Gradzahl 61,6 erkennen. Allerdings bei Brummis Vorgehensweise treten bei meinem Bauprogramm ( sketch up 2015 ) hier schon der Nebeneffekt den BahnLand oben beschrieben hat auf. Im Vordergrund meine Ausführung. Die Farbe ist bei beiden die gleiche.abmildern.thumb.jpg.38add3f5725623333ff6960d5900c982.jpg

Pro.thumb.jpg.1edd7865808dcec1cc5bfc746c6a85f9.jpg

unteres Foto: das " MBS"-Bild.  @Andy jetzt muss ich es auch zu Ende bringen.

Gruß Karl

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...