Jump to content

Brummis Bastelkiste


Recommended Posts

  • Replies 1.6k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Hallo zusammen, so sieht er jetzt mit zwei Matrialien (ein Material für die Verglasung) aus: Ein bisschen Dieseln tut er auch. Als nächstes sind die Animationen und die LOD-Stufen dran

Hallo zusammen, das ist momentan meine Lieblingsvariation: In sowas bin ich vor ewigen Zeiten zur Welt gekommen. Für die Märchenstunde ist auch noch was dabei: HG Bru

Hallo zusammen, vielen Dank für die Kommentare und Likes. Jetzt gehen wir also zu den technischen Details. Die Einzelteile des Schuppens: Beim Einbau beginnt man am besten mit der

Posted Images

Hallo @BahnLand,

naja, zunächst habe ich da in Sketchup ein paar sehr nützliche Helferlein, die mir z.B. die Fenster und die Geländer recht flott erstellen. Zum anderen sind das ja noch alles Einzeltexturen und die sind ja flott aufgepappt.

Das dicke Ende kommt erst, wenn alles in eine Textur zusammengefasst werden muss...

HG

Brummi

Link to post
Share on other sites

Hallo Andy,

die (in der höchsten LoD-Stufe) erlaubten höchstens 3 Texturen sind leider sehr schnell aufgebraucht, wenn man neben einer "normalen" Bemalung auch noch beleuchtete Partien und eventuell noch transparente Fenster realisieren möchte. Nämlich sowohl für transparente als auch für (in der Nacht) leuchtende Objekte wird jeweils eine eigene Textur benötigt. Und schon ist man zusammen mit der "normalen" Textur bei der "magischen" Zahl 3 angelangt. Deshalb ist es in jedem Fall, wo die beschriebenen Eigenschaften nicht definitiv ausgeschlossen werden, dringend geboten, verschiedene Einzeltexturen - wenn  immer möglich - zu einer einzigen "Multitextur" zusammenzufassen. Selbst wenn für die "normale" Bemalug und die "Leuchtobjekte" dieselbe Textur verwendet wird, wird sie doppelt gezählt, weil die Grafikkarte für die Bemalung beleuchteter und unbeleuchteter Objekte zwei verschiedene Textur-Objekte verwendet. Von der Zahl 3 kommt man also bei vorhandenen "normalen", beleuchteten und transparenten Objekten nicht herunter - womit jede zusätzliche (separate) Textur eine zuviel wäre.

Viele Grüße
BahnLand

Link to post
Share on other sites

Hallo,

vor 8 Stunden schrieb BahnLand:

die (in der höchsten LoD-Stufe) erlaubten höchstens 3 Texturen

kleiner Hinweis, falls die höchste LOD-Stufe das Originalmodell beschreibt, dann werden 5 Materialien unterstützt. Nur die Stufe, die in sehr weiter Entfernung angezeigt wird, ist auf maximal 3 Materialien beschränkt.

Viele Grüße,

Neo

Link to post
Share on other sites

Hallo Brummi,
wenn Du hier unten zweimal auf 'hier gehts weiter' klickst, siehst Du ganz oben die Villa. Deine Kirche ist dann weiter unten zu sehen. An diesen Platz kann ich sie leider nicht hinstellen. Und auch die Tankstelle steht jetzt woanders. Aber es wird alles gebraucht :) Und sie ist sehr schön beleuchtet mit tollen Fenstertexturen.

Grüße Andy

 

Link to post
Share on other sites

Hallo Brummi,

so schön der Bahnübergang von Dir auch ist, so störend finde ich den Höcker, der dadurch notwendig erscheint, dass die Schienen - bezogen auf den Maßstab H0 - die Straßen auf 5,44 mm Höhe überqueren, obwohl die Straßenebene nur eine Höhe von 2,5 mm besitzt. Wenn man nun die Autos über den Bahnübergang fahren lässt, ohne deren Fahrspur auf das Niveau der Gleise anzuheben, fahren sie durch den Höcker hindurch. Andererseits würde sich, wenn man die Straßenebene auf das Niveau des Gleises anhebt, auch der Gehsteig entsprechend nach oben verschieben. Und dann würde der Zug am Bahnübergang durch den Gehsteig fahren.

Es gibt doch von Dir die Fahrbahn ohne Berandung, welche man dann separat hinzufügen kann. Wenn man auf Höhe der Gleisquerung dieses Modell anstatt der "normalen Straße mit Gehweg" verwenden und den Gehweg weglassen würde, hätte man das Problem gelöst.

Als ich vor einiger Zeit im Zusammenhang mit meinem Rillengleis selbst einige diesbezügliche Versuche durchgeführt habe (siehe hier), gab es meines Wissens dieses Straßenstück von Dir noch nicht. Ich habe daher auf das Straßenstück "Straße abgesenkt" von FeuerFighter zurückgegriffen. Da die "Absenkung" bei diesem Straßenstück aber nur "einseitig" ist, konnte ich jedoch nur einen schräg oder gebogen querenden Schienenstrang darstellen.

1334831354_NiveaugleicherBahnbergang1.thumb.jpg.74c5c9e6b23c7e30be5d0a7567abae14.jpg

Bei der Landstraße hatte ich dieses Problem nicht, da es da keine erhöhte Bordkante gibt.

1141730627_NiveaugleicherBahnbergang2.thumb.jpg.ea3994fa7288149a4d8832ba4d4cf4c1.jpg

Bei beiden Beispielen sind in der Straße Straßenbahnschienen eingelassen, deren Schienenhöhe der Höhe des Straßenbelags entspricht (2,5 mm) deshalb wurde mit der Straße auch das Straßenbahngleis auf die Höhe der Eisenbahnschienen angehoben.

532062001_NiveaugleicherBahnbergang3.thumb.jpg.f1aef60e6785f794e87de2058fe25603.jpg

Bei der Einfahrt in mein "Eninger Straßenbahn-Depot" habe ich dann auf das Straßenstück von Dir zurückgegriffen. Eine Anhebung des Straßenniveaus war hier nicht notwendig, weil die Schienenoberkante der querenden Straßenbahngleise dieselbe Höhe wie der Straßenbelag besitzt.

Vielleicht kannst Du ja noch einen "abgsenkten" Bürgersteig basteln und dadurch dann auf den Höcker verzichten.

Viele Grüße
BahnLand

P.S.:
Als Ergänzung ein kleiner Adhoc-Versuch:

603348501_NiveaugleicherBahnbergang4.thumb.jpg.4f7cfbaec564aa8ff290f6e7b5f2fcec.jpg

An den Enden FeuerFighter's Straße, in der Mitte Deine Straßenteile.

Edited by BahnLand
Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...