Jump to content

Brummis Bastelkiste


Roter Brummer

Recommended Posts

Hallo @Hawkeye,

vielen Dank für deine Überlegungen. Leider wird es nicht funktionieren, weil

  1. eine Weiche/Drehscheibe zwar rein theoretisch einen _CP_Target enthalten könnte, dieser aber, genau wie der Bremskontakt, keinerlei Wirkung zeigt. Das habe ich schon in einem anderen Zusammenhang ausprobiert.
  2. die angehängte Spur wird die Drehbewegung nicht mitmachen. Auch das ist schon getestet worden.

Insgesamt sollte es aber auch kein Notkonstrukt werden, sondern wie eine ganz normale Drehscheibe funktionieren, was es im Prinzip auch tut:

1383.thumb.jpg.fb1086045a1051d80c5bc99bd41d89b1.jpg

Allerdings ist der Bremskontakt zwingend notwendig, damit die Lok nicht über das Bühnenende hinaus fahren kann.

HG
Brummi

Link to comment
Share on other sites

Ich kann zwar nicht helfen aber ein Spitzenprojekt, das hier im MBS wirklich gefehlt hat. 👍 Hoffentlich hast Du bei der Lösung des Problems nicht zu große Schwierigkeiten. Wie ist das eigentlich bei Drehscheiben? Können Loks da über die Bühne hinausfahren, wenn keine Anschlussgleise bei der entsprechenden Bühnenstellung vorhanden sind? Wenn nicht, dann könnte man die Segmentdrehscheibe ja als Drehscheibe mit verschobenem Mittelpunkt und nur 3 Abgängen betrachten. Vielleicht hilft Dir dieser Gedankenansatz ja weiter. Wie gesagt, wirklich helfen kann ich nicht, würde mich aber freuen, wenn Du es schaffst.

Beste Grüße, Ralf

Link to comment
Share on other sites

Hallo @ralf3,

danke für das Lob.

vor 2 Minuten schrieb ralf3:

Wie ist das eigentlich bei Drehscheiben? Können Loks da über die Bühne hinausfahren, wenn keine Anschlussgleise bei der entsprechenden Bühnenstellung vorhanden sind?

Nein, die bleiben am Rand stehen.

vor 3 Minuten schrieb ralf3:

Wenn nicht, dann könnte man die Segmentdrehscheibe ja als Drehscheibe mit verschobenem Mittelpunkt und nur 3 Abgängen betrachten.

Das Modell ist eine Drehscheibe, die sich aber nur in einem begrenzten Bereich drehen lässt. Und ja, der Mittelpunkt ist verschoben, und das ist das Problem, weil der befahrbare Bereich vor und hinter dem Mittelpunkt immer gleich lang ist. Also geht der hintere befahrbare Bereich entsprechend über das Modell hinaus.

HG
Brummi

Link to comment
Share on other sites

Hallo Brummi, vor einiger Zeit hab ich mal eine selbst entwickelte Drehscheibe mit 7,5°-Teilung vorgestellt. Ich hatte später das eigentliche Bühnengleis unsichtbar gemacht und vorher drüber ein dreiteiliges Bühnengleis (links kurz, mitte lang, rechts kurz) verknüpft und in der EV die Bedingungen "Lok betritt Gleis->Geschwindigkeit =0). Dann hielt die Lok auf dem mittleren Teilgleis. Da gab's die neuen Kontakte noch nicht. Also mein Vorschlag ein Aufsatz aus kurzem Teilgleis mit dem Drehpunkt und ein langes Teilgleis verknüpft mit deinem unsichtbaren orangenen Bühnengleis. Kontakt bei betritt kurzes Teilgleis mit v=0...

Ein grübelnder N-Bahn-Bastler aus dem Krankenhaus 

Link to comment
Share on other sites

Hallo @Roter Brummer,

eine Möglichkeit wäre das Modell aus 2 Teilobjekten zu bauen, die jeweils eine Animation der Drehbewegung haben...
Bild002.jpg.b4798d06ccfcdad7fbac54e43063b540.jpg

... da "Gerade" dem Mittelpunkt in der Mitte des Objektes hat, besteht die Animation aus einer Positions- und einer Rotationsangabe.

Damit können der Animation "Kreis" und der Animation "Gerade" jeweils die entsprechenden Spuren zugeordnet werden....
Bild003.jpg.8d690c3793fca4b9478188e1569c3590.jpg

Einfaches Demomodell als Entwurf hochgeladen 76667EF1-EB85-42CF-AAEF-A3251A7D54A1

Gruß
EASY

Link to comment
Share on other sites

Hallo @EASY,

das ist die Lösung!

Jetzt muss ich nur noch zusehen, wie ich das einbaue und ob ich das schaffe.

Deshalb nochmals zu meiner Sicherheit:

Kreis hat als Animation nur Rotation - Gerade hat Rotation und Position als Animation?

Wie viele Animationsschritte nehme ich am besten für +/- 19°?

Vielen Dank
Brummi

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

vor einer Stunde schrieb Roter Brummer:

Kreis hat als Animation nur Rotation - Gerade hat Rotation und Position als Animation?

Der Kreis hat als Mittelpunkt die Drehachse und muß nur rotiert werden. Die Mittelpunkt der Geraden folgt von der Position her einem Teilkreis mit dem
Radius r=r(Kreis)+Länge Gerade / 2 und als Drehbewegung die Gegendrehung zur Drehung von Kreis so daß die Ausrichtung wieder stimmt.

vor einer Stunde schrieb Roter Brummer:

Wie viele Animationsschritte nehme ich am besten für +/- 19°?

Kommt darauf an, wie schnell Du Deine Animationsgeschwindigkeit (fps) definierst. In meinem Demomodell sind es 48 Animationsschritte bei 24 fps. So dauert die Animation von der Weichenstellung 0 (-22,5°) bis zur Weichenstellung 2 (+22,5°) genau 2 Sekunden.

Nachtrag: Manchmal dauert es etwas bei mir... Deine Frage bezieht sich auf die Auflösung für die Genauigkeit der der Ausrichtung und Position zueinander... bei +- 19° ist die Abweichung von einer linearen Bewegung noch nicht sehr groß (r*sin(19°) bzw. r*cos(19°)) so daß Du mit wahrscheinlich weniger als 48 Stützpunkten zurecht kommst...
So sehen die beiden Positionskurven bei mir aus...
Bild004.thumb.jpg.14bf7c402753d4831003afb985ecb557.jpg

Gruß
EASY

Edited by EASY
Link to comment
Share on other sites

Hallo Brummi,

du brauchst nur zwei Keyframes, ein Frame für die Ausgangsposition und ein Frame für die Endposition, den Rest dazwischen interpoliert das Studio. Fang hier nicht an, irgendetwas zu berechnen, dafür gibt es Blender.

Viele Grüße,

Neo

Link to comment
Share on other sites

ICH HABE ES HINBEKOMMEN!!!

:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D

vor 48 Minuten schrieb Neo:

du brauchst nur zwei Keyframes, ein Frame für die Ausgangsposition und ein Frame für die Endposition

Naja, drei waren schon nötig, nämlich noch einer für die Mittelposition. Damit stimmen die Anschlussgleise ganz exakt.

HG
Brummi

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

ich glaube, ich bin (nochmals großen Dank an @EASY) fertig.1384.thumb.jpg.0e9c278cb9a768db21ebf439db24b138.jpg

Die Gleise haben eine Tauschtextur und können so den Anschlussgleisen angepasst werden. Der äußere, etwas tiefere Rand dient dazu, Löcher, die in der Grundplatte beim Einbau zwangsläufig entstehen, zu verschließen.

1385.thumb.jpg.739d4f4d6965f1fd1697966ab8ae6350.jpg

So sieht ein solches Loch möglicherweise aus. Nach Einbau der Segment-Drehscheibe

1386.thumb.jpg.72cd52a94068f27459614317924531b8.jpg

sieht man davon fast nichts mehr.

1387.thumb.jpg.4ec355ea3a0daef65d39bcc0e81d6a27.jpg

Die Segment-Drehscheibe ist nur für kürzere Loks gedacht. Wenn man aber hinten noch kurze Gleisstummel ansetzt

1388.thumb.jpg.364a4e2954c0fd2439abfbb78535c192.jpg

kann die volle Bühnenlänge genutzt werden und auch eine 86er passt drauf.

Ich habe das Modell zwecks Test mal als Entwurf hochgeladen

5E3BDE69-C6DA-4CA8-8384-725E8604BFB7

und bin gespannt.
Brummi

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

aufgrund dieses Beitrags

von @henricjen habe ich mich hingesetzt und eine 1000mm-Variation gestrickt.

1389.thumb.jpg.4fd1f41a1c2088f4dbd5b836a4bbd082.jpg

OK, die Abspannungen links stehen viel zu eng zusammen, die müssten weiter vom Drehpunkt weg. Während des Drehvorgangs muss die E-Lok natürlich den Stromabnehmer senken.

Frage an @Neo: Soll so ein Modell mit anderer Spurweite (750 mm wäre ja auch noch möglich und sinnvoll) als eigenständiges Modell oder als Variation vorhanden sein?

HG
Brummi

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb Roter Brummer:

Soll so ein Modell mit anderer Spurweite (750 mm wäre ja auch noch möglich und sinnvoll) als eigenständiges Modell oder als Variation vorhanden sein?

Da Schmalspurmodelle in anderen Kategorien einsortiert werden, bieten sich hier getrennte Modelle an.

Viele Grüße,

Neo

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

ich habe die drei Modelle

Segment-Drehscheibe 1435mm

5E3BDE69-C6DA-4CA8-8384-725E8604BFB7

Segment-Drehscheibe 1000mm

BC3AB1FD-B60D-4B5E-B4B1-86A889B9944A

Segment-Drehscheibe 750mm

E79C8610-3F6F-4CB5-ACBF-9D30661B0255

(erneut) als Entwürfe zur Begutachtung hochgeladen.

Bei der Weichenstellung 2 habe ich die Position der Drehbrücke um einige zehntel Grad angepasst, damit auch hier der Übergang zum nächsten Gleis optisch exakt passt.

HG
Brummi

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

ich habe mal versucht, die 1000mm Segment-Drehscheibe so weit es geht, realitätsnah mit Oberleitung zu überspannen.

1391.thumb.jpg.577067aa8440c5d946e0c1b3375ce70b.jpg

Allerdings entzieht es sich vollkommen meiner Kenntnis, ob es bei der Rhätischen Bahn überhaupt jemals eine solche Anlage gibt oder gegeben hat. Vielmehr ging es darum, zu testen ob eine solche Situation im Modellbahnstudio innerhalb eines kleinen Dioramas abgebildet werden kann.

HG
Brummi

Edited by Roter Brummer
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hallo zusammen,

die Segment-Drehscheiben in Normalspur, in 1000mm und in 750mm Spurweite sind jetzt dauerhaft im Katalog eingestellt. Ich bedanke mich bei @Neo für die Freigabe.

MBSV8109.thumb.jpg.df2a50fa2fbbc517afdb46abd80c0873.jpg

Die Grundstellung liegt genau in der Mitte der Animation. Wenn man also einen geringeren "Abzweigwinkel" benötigt, muss man im Gleiseditor lediglich die Werte für die äußeren Anschlagwinkel entsprechend anpassen. Diese beiden Werte müssen auch nicht zwingend denselben Betrag aufweisen, sodass auch Segment-Drehscheiben mit unterschiedlichen Auslenkungen möglich sind.

Die Modelle sind in den der jeweiligen Spurweite entsprechenden Ordnern unter den vorbildorientierten Gleisen zu finden.

HG
Brummi

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...