Jump to content

Werkstätte im kleinen


pfjoh
 Share

Recommended Posts

Und noch einen draufgesetzt

Wer wollte da eine Modelleisenbahn? Der MBC Strasshof Austria ( lauter Eisenbahn Verrückte ) baut gerade in der Betriebsleitung das eigene aus dem Fenster zu sehende Betriebswerkes im kleinen nach ( Ja der Lokschuppen ist Bordmittel Bau und steht im großen davor, davon aber später ) sieht man am letzte Foto ein wenig.

MfG Hans

10.jpg

11.jpg

12.jpg

13.jpg

14.jpg

15.jpg

16.jpg

17.jpg

18.jpg

Edited by pfjoh
Link to comment
Share on other sites

Hallo Hans,

ganz große Klasse! In Deiner Werkstatt riecht man ja förmlich den Schweiß, das Maschinenöl und das Feuer.
Auch die Idee mit dem MBC Strasshof finde ich sehr gelungen. Vor allem die Fenster-Aussicht auf das Original ist eine tolle Idee. Und Herr Schuster und Herr Adamek bekommen ja vielleicht auch noch neue Schreibtische spendiert, oder? Aber schön, dass es heute auch noch Büros ohne PC gibt - das macht Hoffnung! :)

Gratuliere zu den tollen Bauten!

Viele Grüße von Koriander

& einen guten Rutsch an alle!

Link to comment
Share on other sites

Hallo Koriander,

vor 56 Minuten schrieb Koriander:

Aber schön, dass es heute auch noch Büros ohne PC gibt

wieso kein PC? Wo ein Beamer ist, kann auch ein PC nicht weit sein! :D

Jedenfalls erscheint mir das Landschaftsbild mit viel Himmel an der Wand hinter den Bierbänken viel zu intensiv leuchtend für ein aufgemaltes Bild oder ein Foto auf Papier. Den Beamer sieht man halt nicht, weil ja die Decke fehlt. :)

Viele Grüße, und auch von mir einen guten Rutsch!
BahnLand

Link to comment
Share on other sites

So einer geht noch heute

Wir sind in den 70ern, da wurde noch mit Papier und Bleistift gehackelt!!!

Ein Stock tiefer wird gearbeitet ,weil der Trupp 3sz1h ( 3 schauen zu, 1 hackelt)  ist auf Montage, und stört mal nicht die Werkstätte. ggg

MfG Hans

19.jpg

20.jpg

21.jpg

22.jpg

23.jpg

24.jpg

Edited by pfjoh
Link to comment
Share on other sites

Schönen Abend

Ich habs nicht lassen  können. wäre aber fast gescheitert. Hab mich an die Zeit erinnert wo ich noch als Alternative zum RC Car farhen im Winter Slotcar gefahren bin.( Carrera für Erwachsene gg). Also dacht ich mir in dem Modellbahn Zimmer des MBC ist ja noch Platz, bauen wir ihnen eine Slotcar Bahn. Das Faller MAS hatte mich schon als Kind fasziniert, obwohl ich eine richtig große Carrera hatte. Nun ja nur Das AMS System läst durch die Kurvengemetrie keine Mehrspurigen zu.Ich hab natürlich wie üblich den Editor aufgemacht Radius passend eingegeben, und größe Sche...e. Hat einige Zeit gedauert bis ich dahinterkam das pro Fahrbahnstück ja drei Spuren zu ändern sind. Ja ja mann merkt manchmal das Alter. Nach einer kleinen Rechenorgie hatte es dann funktioniert. MBC kann sechs spurig Rennen veranstalten, Da Filmchen mehr zeigt als Bilder hier der Clip dazu auf Youtube

MfG Hans

 

Link to comment
Share on other sites

Schönen Sonntag

Das Kesselhaus

Wenn Dampfloks länger als einen Tag abgestellt , und nicht Z gestellt sind, ( Außer Betrieb) werden sie im Lokschuppen mit Dampf versorgt. Das hat mehrer Gründe. Erstens würde es im Lokschuppen fürchterlich nach Rauch und Russ stinken, zweitens währe der Funkenflug eine stätige Brandgefahr, und drittens würde man jede Menge Personal benötigen. Außerdem brauchen Loks wie die 50er wenn der Betriebsdruck runter ist bis zu 12 Stunden Aufheiz Zeit. Diese Versorgung übernimmt entweder eine Fahruntüchtige alte Lok. eine sogenannte Heizlok oder bei großen Betriebswerken ein Kesselhaus. Von dort wird der Dampf über Rohre in den Lokschuppen geleitet und die einzelnen Loks damit versorgt.

Mein Kesselhaus ist hinter der Werkstätte angebaut. Ein stationärer Kessel versorgt über eine Rohrleitung, die schon ein wenig undicht ist wie man sieht, den Lokschuppen. Da wir Epoche zwei haben wird der Kessel noch fest mit Kohle beheizt. Eine 600mm Bahn versorgt die beiden Heizer mit Tonnen von Kohle. Ich selbst hatte das Vergnügen, meine ersten drei Monate bei der Schifffahrt 1979 auf einen Dampfschlepper zu verbringen. Dort schaufelten 2 Mann bei voller Fahrt, im Kesselraum 3,5-4 Tonnen Kohle in die Kessel. Das Kesselhaus ist von beiden Seiten begehbar um die Überhitzerrohre auch mal, wie bei einer  Dampflock auch mit Dampf durch blasen zu können. ( daher auch in jeden Betriebswerk ein Rohrblasgerüst steht).

So viel Spass beim betrachten der Fotos und noch einen schönen Sonntag und einen guten Rutsch ins neue Jahr

MfG Hans

25.jpg

26.jpg

27.jpg

28.jpg

29.jpg

30.jpg

31.jpg

32.jpg

Edited by pfjoh
Link to comment
Share on other sites

guten Abend

Eine Diskussion über Tunnel Bauten hat mir mal wieder keine Ruhe gelassen. da auf der gerade entstehenden Anlage wir ja fast alles aus Bordmitteln gebaut. Ohne jetzt Kritik üben zu wollen, aber sehr viele Tunnelportale sind heftig massiv und breit, was besonders bei Gleisführungen am Anlagenrand oder bei besonders in Städten oft tiefer gelegten Gleisführungen zumindest mir Probleme bereitet hat, Außerdem hab ich oft Kritik bekommen;) das meine Tunnel keine Tunnel Röhren haben. So jetzt hab ich mal gemacht. Den Nachteil das mann Grundkörper nicht wie eine Grundplatte altern buz verschmutzen kann hat mich mehr oder minder gezwungen einiges oder sogar vieles aus kleinen Grundplatten Teilen zu machen ( die Verschmutzung, der Ruß Belag oberhalb des Tunnel Portales wäre sonst nicht möglich gewesen) Der Schatten ist eine diffuse Ebene. Und die Röhre selber, na ja seht selber.

MfG Hans

35.jpg

36.jpg

37.jpg

38.jpg

39.jpg

Link to comment
Share on other sites

vor 10 Minuten schrieb pfjoh:

Außerdem hab ich oft Kritik bekommen;) das meine Tunnel keine Tunnel Röhren haben

Mach Dir nix draus. ich krieg die, weil meine Tunnel Röhren haben. Eigentlich sollte es da drin ja richtig finster sein (bzw. werden...). Aber selbst Schwarz hilft da nicht unbedingt. Der schwarze 'Vorhang' sieht auf den ersten Blick ganz neckig aus, aber das Problem bleibt.

Gruß
  Andy

Link to comment
Share on other sites

Hallo Andy

Na das ist doch ein Parade Beispiel für eine Variable gg. Wenn Cockpitmitfahrt - Lok  betriet Tunnel- Umschalten auf Mitternacht. Und schon ist es finster. Wie im Bären Ars....9_9 

MfG Hans

Ps außerdem sollst du nicht Kritik üben sondern schreiben das du es schön findest gg

Link to comment
Share on other sites

Hallo Hans,
siehste, die Blödeltipperei hat manchmal ihr Gutes. Da hast Du nämlich gerade eine ganz ausgezeichnete Idee geliefert! Und wenn's ans Ende des Tunnels geht, kann man von der richtigen Seite her die Sonne aufgehen lassen. Der Movietick läuft nämlich unabhängig von der Sim-Zeit und deshalb kann ich die eigentlich setzen wie ich lustig bin! (y)

Also: Akrobat schön!

Gruß
  Andy

Link to comment
Share on other sites

Nee, kann man ja nicht stufenlos ansteuern. Und selbst wenn es möglich wäre eine solche Ebene so zu bauen, dass die Transparenz auf der Animation liegt, kannst Du die nicht genau von x% bis y% mit Geschwindigkeit z laufen lassen. Ich muß mal ein kleines Beispiel mit Hans' Idee machen. Kann ja sein, dass es das auch nicht bringt. Ist aber einen Versuch wert.

Gruß
  Andy

Link to comment
Share on other sites

Mitropa Pullmann und die Post

In früheren Zeiten hatten alle Schlaf und Speisewagen Betreiber eigene Versorgungstationen. Auch in meinen BW ist davon eine. Vom Hauptbahnhof werden die Wagen von Mitropa und Pullmann mit zwei Köfs hergebracht neu ausgerüstet und wieder zu den Fernreisezügen im Hauptbahnhof gebracht. Eigene Firmenlaster bringen die Versorgungsgüter ins Lager und von dort werden die Wagons  beladen. Da das Ladeaufkommen immer mehr wurde, muste im nachinein ein zweiter BHansteig gebaut werden. Das zwang die den Baumeister zu einer speziellen Lösung damit die Stapler auch auf den zweiten Bahnsteig kommen. Eine Drehbrücke die beide Bahnsteige vebindet, und zur Seite gedreht wird wenn die Wagon auf Gleis 1 ein und ausfahren. Rangiermeister Huber bekommt immer Nervenflattern wenn die Arbeiter sie wieder mal erst im letzten Moment zur seite drehen. Aber bis jetzt ging es noch immer gut. Die Lastwagen und der Postbus sind Texturvariationen von SputtniKKs Modellen. Aber seht selber

MfG Hans

49.jpg

50.jpg

51.jpg

52.jpg

53.jpg

54.jpg

55.jpg

56.jpg

57.jpg

Edited by pfjoh
Link to comment
Share on other sites

Und die paar Latten halten den Stapler aus? Uiuiui. Wenigstens hast Du eine Lösung. Wie die bei mir das Bier vom Krokodil in Harlingen von Gleis 5 und in Schauinsland von Gleis 4 in den Bahnhof bringen, ist mir vollkommen schleierhaft. Ich glaube, da holen die Leute die Kästen direkt ab :D

Schön gemacht,
  Gruß Andy

Link to comment
Share on other sites

Hallo Hans,

Deine Tauschtexturen für die Laster und Busse gefallen mir sehr gut! (y)
Deine Dreh-Plattform ist aber sehr gefährlich: Wenn jemand während des "Wegdrehens" auf der äußeren Plattform steht und nicht aufpasst, wird er vom Geländer der "Drehbrücke" auf das hintere Gleis gedrückt! o.O

Ich hätte dazu folgenden Änderungsvorschlag:
Halbiere den Steg in der Mitte und realisiere beide Hälften als von beiden Bahnsteigen ausgehende Klappbrücken. Dann benötigst Du auch den dicken Korpus bis hinunter auf das Gleis nicht mehr - ein paar Stahlstreben unter den Latten würden genügen. Und beim beidseitigen Hochklappen würden die ebenfalls halbierten Geländer dann mit der Drehung ebenfalls wieder mitgenommen.

Viele Grüße
BahnLand

Link to comment
Share on other sites

Hallo Hans,

hier wie gewünscht:

mitropa_orient.thumb.jpg.99b8163dae4813b7d623927d531d38e9.jpg

Beide Variationen sind in den Katalog hoch geladen und stehen nach Freigabe durch NEO zur Verfügung.

Reicht Dir das so, oder möchtest Du auch noch den Kastenwagen als "Mitropa" und den Sattelzug als "Orient" haben?

Schöne Grüße
SputniKK

 

Link to comment
Share on other sites

Guten Abend

Chronologisch geantwortet:

Andy du bekommst überhaupt kein Bier mehr. Als Maschienbau Konstrukteur hab ich natürlich drunter eine Konstruktion die den Stapler aushält,

SputniKK Danke sehr fürs hochladen, Eigendlcih hab ich dir nur für den Sattelzug beide Texturen also Mitropa und Pullmann geschickt. Für die Kleinen LKW hatte ich sie gerade in Arbeit, aber das hast ja du zumindest für den Pullmann schon erledigt,gg, Den Postbus schick ich dir noch heute oder morgen, den will ich noch etwas altern.

Bahnland Die Bühne wird per Hand gedreht, wenn da einer dumm steht ist er selber Schuld. Und der dicke Korpus ist eingendlich eine manuelle Gleissperre und daher so gross, damit sie auch die halblinden Lokführer in der Köf sehen gg ( die beiden sind schwer gefährdet da sie einer unerschöpflichen Alkohol Quelle so nah sind)

Danke FeuerFighter das dir MEINE Tauschtexturen gefallen.

MfG Hans

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...