Jump to content
fmkberlin

V5 Modelle von fmkberlin

Recommended Posts

neee, der pfjoh-Hans hat gemeint, meine Monika könnte niemals so in meinem kleinen Hafen rangieren. Also brauche ich unbedingt einen Schlepper in Tretbootgröße :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo @Neo,

  leider muss ich Dich bitten, die "750 mm Schmalspurlok BR 99 4721"

Content-ID: 777C046F-770A-4EF2-A833-4CAD91AD4E41

erneut Freizugeben.

Ich musste Feststellen, das es bei der Animation erhebliche Fehler gab.
Diese sind jetzt Bereinigt.

Danke und Viele Grüße

fmkberlin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Henrik und Tom,

Danke für Eure Blumen :) Natürlich ebenso Danke für die Klicks :)

@metallix, Auch Danke für die Links. Es sind, in der Tat, interessante Fähren. Allerdings habe ich, bei einer, schnellen Google-Suche, keine verwertbaren Details gefunden. Ich brauche schon, neben den Abmessungen, eine, in Etwa, maßstäbliche Zeichnung/Skizze.

Außerdem @Andy, mein Wasserfahrzeug-Trip ist dann erstmal wieder zu Ende.
Ich möchte endlich Modelle für die 900 mm Schmalspur (Doberaner Molly) bauen!

Nun mein eigentliches Anliegen - der Fähranleger, samt Variationen ist auch Fertig und der Entwurf noch mal Aktualisiert. Ich werde ihn dann auch in den Katalog Einstellen.

Durch eine Tipp von @EASY, konnte ich den Modellen noch ein interessantes Detail hinzufügen!
Es ist ja immer ein wenig Kompliziert, wenn man an Einrastpunkte, für Gleise, in den Modellen, weitere Gleise Anfügen will. Diese Einrastpunkte können nun, per Animation, so Verschoben werden, so dass sie nicht mehr Stören!

Danke EASY !

ein Gutes Nächtle

fmkberlin

 

Edited by fmkberlin
Korrekturen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Gemeinde,

der Anfang ist gemacht -

Molli-Vorschau.thumb.jpg.5ff72d595be4aceebb87f37b907595fd.jpg

BR 99 2321 (Molli - Bad Doberan)

Wer mal Schauen möchte - als Entwurf

Content-ID: 38A5C9CC-33B9-41B5-805A-4FFE75AA4369

Viele Grüße

fmkberlin

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Frank,

bei Deiner "Wittower Fähre" und dem dazugehörenden Fähranleger sind mir noch ein paar Ungereimtheiten aufgefallen:

1319295904_01Gleisrastetfalschein.thumb.jpg.174e71001831a884cb8cdec194ed8d39.jpg

Wenn ich auf das Fährdeck ein Gleis legen möchte, fängt das Schiff an zu flattern, sobald ich mich ich mit dem Gleis dem Einrastpunkt nähere. Dies kommt vermutlich daher, das Schiff selbst versucht, sich auf dieses Gleis zu stellen, während ich das Gleis am Einrastpunkt des Schiffes andocken möchte. Wenn ich die Maus loslasse, hört das Flattern auf, und das Gleis befindet sich irgendwo in der Mitte zwischen dem Boden (der Fahrebene des Schiffs) und dem Fährdeck.

1970698475_02Andockenkorrekt.thumb.jpg.5aad8f2de324a177f1d49e7e52869f04.jpg

Wenn ich jedoch vor dem Andocken des Gleises das Schiff auf eine Fahrspur stelle oder das anzudockende Gleis mit dem Schiff verknüpfe (was ja später sowieso gemacht werden muss), kann ich das Gleis problemlos andocken, und es rastet bei der in der Kurzbeschreibung zum Schiff vorgegebenen Länge von 275, 2 mm (bezogen auf H0) auch korrekt ein.

877593470_03Einrastpunkt0.0.thumb.jpg.89811c6f1cd31365c46859b619275bde.jpg

Ich habe dann auch die Animation "Einrastpunkt verschieben" ausprobiert. In der Ausgangsposition 0 sieht alles "ganz normal" aus.

1912307082_04Einrastpunkt0.5.thumb.jpg.43fff4079a2fd9431a7792fce7ccf29e.jpg

Mit steigendem Animationswert schiebt sich das Gleis mit dem Einrastpunkt nach links oben. Das obige Bild zeigt die Situation bei der Animationsstellung 0,5. Das untere Bild gibt die Animationsstellung 1,0 wieder.

630614323_05Einrastpunkt1.0.thumb.jpg.e13ce2396ef21845c7822f4c3dd9c2ad.jpg

Was hat es eigentlich mit der Verschiebung des Einrastpunktes (so wie sie eigentlich gedacht ist) auf sich? Was soll damit bezweckt werden? Nach meinem Verständnis muss das Gleis doch immer in der Länge des Fährdecks von einem Ende bis zum anderen reichen. Wo macht da eine Verschiebung des Einrastpunktes einen Sinn?

152745327_06KnickbeiVirtuellerFahrspur.thumb.jpg.5d3aa8ed70dd7c92dd38f0ddb13cf007.jpg

Wenn ich auf dem Fährdeck kein Gleis verlegt habe, die Fähre auf einer virtuellen Fahrspur (Abrollhöhe 0 mm) steht, und ich dann den Fähranleger auf der Bodenplatte an die Fähre heranschiebe, bekomme ich genau den Versatz-Effekt, den Brummi bereits hier beschrieben hat. Der Fähranleger ist auch nach Deiner Korrektur noch zu hoch.

193762621_07KnickbeiTramgleis.thumb.jpg.0bd054f118f4cd0681fe01426d69191d.jpg

Setze ich das Schiff nicht auf eine Virtuelle Fahrspur, sondern auf ein Tramgleis (Abrollhöhe 2,5 mm), verläuft der Knick genau anders herum. Jetzt ist der Fähranleger zu niedrig. Ich vermute aber, dass das Schiff tatsächlich auf der Virtuellen Fahrspur bewegt werden soll.

1117519313_08AndockenanGleis.thumb.jpg.3a568617d8e3082812d1efe5408c60c4.jpg

Wenn ich vor dem Heranschieben des Fähranlegers an das Schiff auf dem Fährdeck ein Gleis verlegt habe, dockt der Fähranleger beim Annähern an diesem Gleis an. Dadurch springt er gleich um ein Vielfaches des Versatzes aus dem ersten Versuch nach oben.

1235982794_09AbgesenkterAnleger.thumb.jpg.abc08d20650898b804e502500c5624e8.jpg

Die korrekte Anlege-Höhe bekommt man nur dadurch zustande, dass man für die Annäherung das automatische Einrasten deaktiviert und nach dem Zusammenschieben den Fähranleger um 1,1 mm (bezogen auf H0) absenkt.

983705249_12Zugabholung.thumb.jpg.39a1b4c6c4ed783c4957522873570f6b.jpg

Zum Abschluss noch ein kleines Szenario des in meinen Augen insgesamt sehr gelungenen Ensembles. (y)

Viele Grüße
BahnLand

Share this post


Link to post
Share on other sites

@BahnLand Hallo BahnLand,

als erstes Danke für Deine Blumen :) Natütlich ebenso Danke für die Klicks, die noch Engegangen sind :)

Nun zu Deinen Fragen -

1. Dieses Flattern lässt sich Leider nicht verhindern. Zumindest sind mir keine Möglichkeiten bekannt.

2. Zum Verschieben des Einrastpunktes habe ich in der Beschreibung Folgendes geschrieben:
"Dieser lässt sich, für ein besseres Handling von Anschlußgleisen, per EV Verschieben."
Nicht jeder User wird den Anleger benutzen wollen, sondern lieber direkt Gleise an die Fähre heranführen. Das soll dadurch erleichtert werden.
Sollte das jetzt Allgemein als Unsinn Angesehen werden, kann ich es Zurückbauen.

3. Hier haben wir ein Problem! Bei den Anpassungen der verschiedenen Modelle, habe ich normale Gleise verwendet. Wenn Du das mal Testest, da passt Alles Korrekt.
Warum es mit dem Virtuellen Gleis so völlig Anders ist, ist mir Schleierhaft!

Was kann ich jetzt Tun?

Viele Grüße

fmkberlin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo BahnLand und Gemeinde,

das 3. Problem ist gelöst :)

Der Anleger hat für das Andocken des Fährgleises 2 Einrastpunkte!

vorweihnachtliche Grüße

fmkberlin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

Am 23.12.2019 um 21:53 schrieb BahnLand:

Wo macht da eine Verschiebung des Einrastpunktes einen Sinn?

Da die Idee von mir stammt, noch kurz eine (erweiterte) Erklärung.
Der Einrastpunkt der Fähre für das Gleis auf dem Ladedeck ist in seiner Wirkung um 180° gedreht, so daß das Gleis immer "über das Deck" gezogen wird. Wenn man den Anleger nicht benutzen möchte und versucht einfach nur ein Anschlußgleis anzulegen, gibt es an dieser Stelle (hinten -> [kleiner Handkran, Treppenaufgang nach unten]  zwei Einrastpunkte(einen vom Schiff und einen vom Gleisende), die entgegengesetzt wirken. So besteht eine (theoretische) Chance von 50%, daß das Anschlussgleis auch "über das Deck" gezogen wird und somit keine weiterfürende Strecke bildet sondern einen Umkehrpunkt (bei meinen Versuchen wird es fast immer in die falsche Richtung verlegt). So entstand der Gedanke nach dem Verlegen des Deck-Gleises den Einrastpunkt des Schiffes an einen "nicht störenden" Ort zu verlegen so daß nur noch das Gleisende wirksam ist.

Merkwürdigerweise bekomme ich es bei allen meinen bisherigen Versuchen nicht hin, daß das Gleis beim Verschieben des Einrastpunktes diesem dann folgt...:/

Nachtrag, das "Hüpfen" ist bei mir nicht, wenn ich die Fähre zuerst auf ein Gleis setze und dann mit dem Deck-Gleis von oben komme.
Es entsteht überigens dadurch, daß die Fähre ein Fahrzeug ist und an einem Gleis einrasten möchte. Der Abstand zum Einrastpunkt des Deck-Gleises ist zu gering (in z-Richtung), so daß sich das MBS nicht entscheiden kann, wo denn einrasten.

Gruß
EASY 

Edited by EASY

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Frank und EASY,

Danke für Eure Erklärungen.
Den Einrastpunkt als solchen für das Fährdeckgleis halte ich auf jeden Fall für sinnvoll, da es die korrekte Positionierung des Gleises auf dem Fährdeck sehr erleichtert - sofern das Schiff selbst auf einer Fahrspur steht oder das Gleis vorher mit dem Schiff verknüpft wurde. Hinterfragen wollte ich nur die Verschiebemöglichkeit des Einrastpunkts per EV, da nach meinem Verständnis das Gleis auf Deck ja immer bis zur Fährdeck-Kante reichen muss, damit man dort das Anschlussgleis andocken kann. Insofern habe ich die Absicht, die hinter der Verschiebe-Animation steckt, nicht verstanden.

624912716_21AnlegerEinrastpunkt1ok.thumb.jpg.71f59dd5e512f462b8bfabf4571166b8.jpg

Beim Anleger habe ich den Sinn des 1. Einrastpunktes nun verstanden (rotes Kreuz auf der Bodenplatte): Der Anleger dockt an das Ende der Fahrspur für das Schiff an. Und die Höhe der Anschlussrampe passt genau an das Fährdeck, wenn die Fahrspur für das Schiff ein Bahngleis mit der Abrollhöhe 3,82 mm (bezogen auf H0) und das Schiff am Ende der Fahrspur angekommen ist, wo es (mangels Fahrspurfortsetzung) in der korrekten Position zwangsgestoppt wird.

2097608492_22AnlegerEinrastpunkt2mehrdeutig.thumb.jpg.8af1c41f410cdfb87ef867460dab9d7a.jpg

Den 2. Einrastpunkt habe ich auch gefunden. Er ist im obigen Bild durch das grüne Kreuz markiert. Die untere Position würde für mich auf jeden Fall einen Sinn machen - wenn das Gleis um 90° gedreht angedockt werden könnte. Dann endet es nämlich genau am Knick zwischen dem ebenen und dem um 2° geneigten Teil der Rampe. Der Einrastpunkt nimmt genau dann diese Position ein, wenn die Animation "Einrastpunkt verschieben" auf Position "0" steht. Das obere grüne Kreuz (horizontal und vertikal versetzt) zeigt die Position des Einrastpunkts bei der Animations-Position "0,5". Auch hier ist mir die Absicht für die Verschiebung des Einrastpunkts - auch wenn sie nur horizontal verliefe - nicht klar. Denn der Knick, an dem sich das horizontale und das um 2° geneigte Gleis treffen müssen, wird ja nicht mit verschoben.

Schließlich habe ich noch die beiden gelb markierten Kontaktpunkte gefunden, an denen Gleise parallel zum Rampengleis andocken. Welchem Zweck dienen diese Kontaktpunkte?

Viele Grüße
BahnLand

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo BahnLand,

wenn der Einrastpunkt Verschoben ist, soll er gar keine Funktion mehr haben!
Er soll Einfach nur aus dem Weg sein, damit das Andocken weiterer Gleise Erleichtert wird.
Dafür sollte die Animation dann auf 1,0 (am Ende) Stehen.

Die 2 anderen Einrastpunkte (gelbe Kreuze) sind für das Andocken meiner "Stützmauer auch für Steigungen (Variables System)" gedacht.
Das steht aber auch in der Beschreibung, des Modells.

Frohe Weihnachten

fmkberlin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo

vor 8 Stunden schrieb BahnLand:

Hinterfragen wollte ich nur die Verschiebemöglichkeit des Einrastpunkts per EV, da nach meinem Verständnis das Gleis auf Deck ja immer bis zur Fährdeck-Kante reichen muss, damit man dort das Anschlussgleis andocken kann. Insofern habe ich die Absicht, die hinter der Verschiebe-Animation steckt, nicht verstanden.

... wenn man sich mit dem Anschlußgleis der Fähre nähert, sollte es bei dem Gleisende auf dem Ladedeck einrasten...
...an dieser Stelle ist aber auch noch der Einrastpunkt...
263697515_Bild001.thumb.jpg.dc26fe824278d5d4bf7084b51d6dd680.jpg

... das Gleis hat also 2 Möglichkeiten für das Einrasten... und wenn es den Einrastpunkt erwischt (was es bei mir fast immer macht), dann wird es "falsch" herum gesetzt...
206660310_Bild002.thumb.jpg.c208b416ffaf81090cf97b1a88081dd7.jpg

... ist der Einrastpunkt verschoben wirkt nur noch das Gleisende und das Anschlußgleis wird korrekt gesetzt.
603261526_Bild003.thumb.jpg.90ee51069e69d2081377c423fd1540a5.jpg

... es ist also nur eine Hilfsfunktion für den Aufbau und hat keine sinnvolle Funktion um über die EV angesprochen zu werden.

Gruß
EASY

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Gemeinde,

die Molli (LOD0) ist Fertig -

2076028439_BR992321.thumb.jpg.3c75e6fe453783dccb7b8b3f546192bd.jpg

Der Entwurf, Content-ID:  38A5C9CC-33B9-41B5-805A-4FFE75AA4369, wurde Aktualisiert.

Die Molli gehört zu dem Molli :/ Das ist eine 900 mm Schmalspurbahn, die im Regelbetrieb, zwischen Bad Doberan und Kühlungborn, in Mecklenburg-Vorpommern verkehrt.

hier noch ein kleines Filmchen von der Molli -

https://youtu.be/CCIn_tYArPo

Wenn die Lok fertig ist, werde ich ein paar DR-Wagons von der 750 mm Spur auf 900 mm Umspuren.

Ein Gutes Nächtle

fmkberlin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ach, so schön wie die ist, ich vermisse immer noch 'unsere' Molli, sprich - die BR 89.0xx, die wir als Kinder dann Molli getauft haben. Die hat mit der BR 89 von Seehund nun gar nichts gemeinsam. Und mit der/dem echten Molli auch nichts. Aber bleib Deinen Bauplänen treu. Irgendwie kriegen wir die im neuen Jahr hin.

Gruß
  Andy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo @Andy, hallo @BahnLand,

vor 2 Stunden schrieb BahnLand:

Deine Molli war wohl diese hier B|:

Ja und es steht noch immer aus, dass ich "meine" BR 80 zur BR 89 umbaue - noch immer auf der Aufgabenliste ;)

Gruß
Reinhard

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tststs, dieser Andy kann aber sowas von subtil sein. B|:$:x:P
Aber jetzt warten wir erstmal Molli99 ab. :)

Guten Rutsch Euch allen
  Andy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Andy,

Danke für Deine Blumen :) Ebenso danke für die Klicks :)

Es ist eigentlich Schade, das Niemandem Aufgefallen ist, das mir die Synchronisation von Treib- und Laufachsen recht Gut gelungen ist.

Aber Egal, Molli ist Fertig und der Entwurf Aktualisiert.

Es ist noch eine Reichsbahn-Variation dazu gekommen -

839175290_BR099902.thumb.jpg.67f55ea3fc0a43a270ec12496ca182fc.jpg

Ja, es sind DB Nummern, aber -

1141065676_Molli5.jpg.866bcbf5aaff074ac7e5c84a6bde79ac.jpg

Wenn ich Ein/Zwei 900 mm Wagen Fertig habe, wird das ganze Eingestellt.

Viele Grüße

fmkberlin

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 18 Minuten schrieb fmkberlin:

Es ist eigentlich Schade, das Niemandem Aufgefallen ist, das mir die Synchronisation von Treib- und Laufachsen recht Gut gelungen ist.

Als Otto Normalverbraucher kann man das wahrscheinlich gar nicht wertschätzen. Das ist wie mit einem Zimmer. Da sieht man auch nicht, wenn alles aufgeräumt ist. Unaufgeräumt sieht man sofort. Ich bin froh, dass ich bei meinem Häuschen den Garagentorriegel schon mal so hinbekommen habe, dass er dann mit dem Tor selbst mitbewegt wird. Mit einer Pleuelstange wäre ich wohl eine Woche beschäftigt. Wenn man einmal den Bogen raus hat, kann man das nächste Level angehen. Aber von außen sieht man nicht, wie weit diese Technik eigentlich fortgeschritten ist. Auf dem Gipfel ist man ziemlich alleine, da muß man sich selbst drüber freuen, dass man den nächsten Überhang gemeistert hat. (y)

Gruß
  Andy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Zusammen, hallo @fmkberlin     

danke für deine Molli, ich bin schon mit dem Zug gefahren. Tolles Erlebnis, vor allem in der Stadt.

Ich habe die BR 55 (Molli) gleich auf meine Anlage gezogen. Mir ist aufgefallen, die Räder drehen sich im Verhältnis zum Gleis zu schnell.....   denke ich.

Ich habe mal ein Vergleich hochgeladen, seht selbst.....

43F9B4E2-81A5-454F-A6C3-3D15551E1988

@fmkberlin nimm mir meine Meinung nicht übel hat auch nix mit "meckern" zu tun.

Guten Rutsch..... und alles Gute für die goldenen Zwanziger 

Maik

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Easydiver Hallo Maik,

Erstmal Danke für Deine Blumen :)

Ich nehme das absolut nicht als Meckern. Jeder Hinweis kann zu einer Verbesserung meiner Modelle beitragen.

Die BR 78 012 hat einen Treibrad-Durchmesser von 1650 mm. Die Molli hat 1100 mm.
Da sind die unterschiedlichen Drehzahlen Normal.

Mache doch mal einen Versuch - Stelle eine Kamera neben die Lok und verknüpfe sie mit der Lok. Dann lässte die Lok mit 1 km/h fahren.
Und nun schaunse Mal.

Zur Fahrt durch die Stadt hänge ich hier mal noch 2 Bilder an -

1765308524_Molli8.thumb.jpg.593bfb1f4ae5a7025041e1929a4105b9.jpg

1407762681_Molli7.thumb.jpg.335bca27c48b359aa495053deec59f4f.jpg

Viele Grüße und auch einen Guten Rutsch

Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Gemeinde,

Danke für die Klicks, die noch Eingegangen sind :)

Als letzte Tat des Jahres habe ich noch Zwei 900 mm Wagen als Entwurf eingestellt -

1025584644_900mmFahrzeuge.thumb.jpg.d300dba063c012421eed5bc635359457.jpg

Personenwagen Content-ID: 387F9E16-212A-4CA7-AE49-46996449C01E

Güterwagen       Content-ID: BCA73313-84D6-4A33-8017-FA28EFFA5F47

1126774026_Molli9.jpg.c0066fa408b1acad6053f97e081fc8a2.jpg

Und nu is Schluss für dies Jahr
Jetzt wird Gerutscht

fmkberlin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Frank,

wie immer, erst Sahne. (y)

Rutsch nicht so tief rein. Könnte mit Knochenbrüchen enden. :D

Andreas (astt)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 11.12.2019 um 15:59 schrieb fzonk:

Hallo Frank,

 

wieder ein sehr schönes Model von dir, vor allem mit den vielen Details (y) Eine Frage hätte ich aber, wird das „Gleis“ auf der Fähre für verschiedene Spurbreiten verstellbar sein?

 

Gruß Frank

 

Hallo Frank,

Google mal nach "Fähre Fürstenberg"! Wenn ich mit den 900 mm Modellen durch bin, kommt sie, voraussichtlich, als Nächstes!

Gruß

Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Andreas,

Danke für Deine Blumen :) Wie immer natürlich auch Danke für die Klicks :)

Ich bin ein wenig Weiter mit den Wagen -

628329077_Molli-Wagen1.thumb.jpg.961452992e0a12f8c0fed322e641ea56.jpg

1213406434_Molli-Wagen2.jpg.f03ff77510f9e06bf75cfdc1aac55120.jpg

Sie sind wieder nur als Entwurf eingestellt, weil ich hoffe, das @Neo in der 900 mm Kategorie, bei den Schmalspurfahrzeugen, noch Unterkategorien Anlegt.

Die Personenwagen findet Ihr unter der Content-ID: 4D30B806-54D9-4234-8679-67D93C7E33D4

Die Güterwagen haben immer noch die Content-ID: BCA73313-84D6-4A33-8017-FA28EFFA5F47

Ach, da ist noch was!
Die Wagen der verschiedenen Schmalspurweiten sind sich nicht Ähnlich, weil ich zu Faul bin jeweils neue Wagen zu Bauen.
Die verschiedenen mitteldeutschen Bahnen haben Damals das gleiche Grundmaterial genutzt.
Zum Beispiel kommt der Wagen "KB 4***", der 4achsige Personenwagen, unter Anderem, sogar bei der Harzer Schmalspurbahn vor.

Viele Grüße

fmkberlin

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×