Jump to content

Computerleistung


Andreas M
 Share

Recommended Posts

vor 51 Minuten schrieb Andreas M:

Wie funktioniert die Sache mit der "PN" sowas habe ich noch nie gemacht?

Hallo Andreas, 

wenn Du oben in der Kopfleiste auf den Briefumschlag klickst öffnet sich die PN Funktion, die funktioniert wie eine E- Mail. Als Adresse gibst Du da einfach den Nutzernamen ein. Diese Funktion können aber nur noch Nutzer mit Profiakount nutzen, da in der Vergangenheit da einige Schindluder mit getrieben haben.

Gruß 

Wüstenfuchs 

Link to comment
Share on other sites

Hallo Andreas,

um mir eine PN (Persönliche Nachricht) zu schicken, klickst Du auf mein Avatar - den sich aufbäumenden Gaul-neben meinem letzten Beitrag (oder einem früheren),   . Dann siehst Du im nächsten Fenster oben blau hervorgehoben ein Rechteck mit Briefumschlag und dem Wort Nachricht. Hier draufklicken. Eine passende Überschrift wählen, Text schreiben. absenden. Ganz einfach

Gruß

streit_ross

Link to comment
Share on other sites

Hallo @Andreas M, hallo an alle,

zum Vergleich mal die Daten meines Pc's (kein Laptop):  meine 'Tretmühle' hat ein "gesegnetes Alter" von 12 Jahren und läuft mit window7. Der Rest : AMD A6-6420K, APU with Radeon HD Graphics, 8,0 GB RAM, AMD Radeon HD 5800 Series. Die Fachleute unter uns wissen mit diesen Daten eher etwas anzufangen als Laie wie ich. Aber selbst als Laie merke ich: mein 'Tretmühlchen' möchte auch in den Ruhestand, d.h. demnächst wird eine Neuanschaffung nötig sein.

Gruß Karl      

Link to comment
Share on other sites

@streit_rossich meine mich erinnern zu können, dass ich PNs hier im Forum erst lesen und schreiben konnte als ich die Proversion aktiviert und mit meinem Account verknüpft hatte. =/ Oder irre ich mich da?

PS: Ja ich irrte^^ thx streitross

Edited by Bobah
Link to comment
Share on other sites

Hallo an alle die mir geholfen haben das Problem der nicht flüssigen der Animationen im MBS zu beurteilen

Jetzt ist klar ein neuer Computer oder eine bessere Graphikkarte muss her.

Anbei eine Idee wie ich mir die Gestaltung von Landschaften vorstelle. Ich habe einfach mal so vor mich hin gestalte ohne auf irgend etwas zu achten, ich glaube es sieht gut aus (ihr könnt euch ja dazu mal melden). Ich lege wert auf eine Ausgewogenheit zwischen Bahnbetrieb und Landschaft.

Gruß Andreas 

 

 Landschaft 3.mbp

Link to comment
Share on other sites

Hallo Andreas,

die Vorstellung Deiner Demo-Landschaft passt zwar nicht zur Überschrift des Threads - aber sei's drum.

Die Landschaft sieht doch schon mal gut aus. Ich sehe, daß Du auch z.B. Bäume unterschiedlich scaliert hast Das ist schon mal ein probates Mittel, um Abwechselung bei der Verwendung von Bewuchs auf eine Anlage zu bringen. Wenn dieselbe Baumart in Reihe steht, ist es auch neben der Scalierung von Nutzen, mal den Winkel einzelner Bäume zu verändern. So zeigen nicht alle Blätter und Äste stets in die gleiche Richtung. 

Die Fragezeichen auf Deiner Demo weisen darauf hin, dass Du einzelne selbstgebaute Modelle mit Texturen oder nur Texturen selbst, die nicht aus dem MBS-Katalog stammen, benutzt hast. 

Also, der Anfang ist Dir gelungen und Du darfst weitermachen:D

Gruß

streit_ross

Link to comment
Share on other sites

Hallo streit_ross

Die Anlage hat schon etwas mit dem Thema "Computerleistung" zu tun, ich habe die Anlage von verschiedenen Richtungen betrachtet dabei bricht die FPS bis auf 17 zusammen, da kannst Du dir bestimmt vorstellen wie flüssig die Fahrzeuge rollen. Zur Anmerkung Fragezeichen, auf der Anlage ist noch ein Lokschuppen der einmal von beiden Seiten befahrbar sein soll, ein Schornstein passend zum Lokschuppen und eine Litfaßsäule aber alles noch in Arbeit (siehe Bild). Am Lokschuppen habe ich mich zum ersten mal Animationen befasst, hat auch super funktioniert, die Tore öffnen und schließen leicht versetzt damit es etwas natürlicher wirkt.  Aber meine Brücke ist doch zu sehen, oder?  Vielleicht ist Dir aufgefallen das die meisten scharfen Kanten im Gelände geglättet sind, hier habe ich in Photoshop CS2 nachgeholfen. Aber wie gesagt Spielbetrieb ist nur mit Vorbehalt möglich. 

Aber vielen Dank das ich so weiter machen darf, werde ich auch:)

 

Unbenannt.thumb.JPG.aa25eb01116a4918e3c321608e12d02b.JPG

Unbenannt 2.JPG

Link to comment
Share on other sites

Hallo Andreas,

Damit schließt sich ja wieder der Kreis zum Thema PC-Leistung. Wenn Du bereits mit dieser Mini-Anlage solche Ruckelprobleme hast, ist es wohl in der Tat notwendig, sich nach neuer Hardware umzusehen.. Ich habe mal Spaßens halber Deine Demo mit meinem als Schnäppchen zu erhaltenden Notebook getestet und bin auf 33 FPS gekommen. Und die dezidierte Grafikkarte hat sich nicht mal zugeschaltet. Mein Fazit lautet daher: Tu Dir was besseres an Hardware an als Du jetzt hast.

Gruß

streit_ross

Link to comment
Share on other sites

Hallo an alle die sich mit Grafikproblemen beschäftigen

Ich habe mich heute noch einmal mit dem Grafikkartenproblem rumgeschlagen, da kann mir Idee mal auf den Gerätemanager  die Karte "Leistungen" aufzurufen. Dabei fällt auf das die GPU 0 (Bild) nie zuschaltet und die GPU 1 alles übernehmen muss. Der Arbeitsspeicher ist mit ca. 20% beschäftigt  Frage: ist mein Computereinstellung nicht korrekt? Normalerweise muss doch wenn eine Karte an ihre Leistungsgrenze kommt die andere zuschalten. Oder sehe ich das falsch? 

Gruß Andreas 

812441183_GPU0(linkO).thumb.JPG.241aced9e96127e402e34abd194da976.JPG1025965814_GPU1(linkO).thumb.JPG.975fcbbd78e9adc4c74e49df9eaec9cf.JPG

 

Edited by Andreas M
Schreibfehler
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb MS-Sandokan:

Es kann immer nur eine Karte arbeiten

In einem älteren System vermutlich. Aber da wird viel dran rumgedoktort und DirectX 12 soll Mehrfachunterstützung drin haben. Die wechseln sich dann beim Bildaufbau ab.

Gruß
  Andy

Link to comment
Share on other sites

Hallo Lothar

vor 32 Minuten schrieb MX1954LL:

mein Junior hatte sich einen Gamer PC mit 2 Grafikkarten und Crossfire Bridge aufgebaut.
War das dann komplett sinnlos???

Ganz und gar nicht, denn bei Gaming PC's teilen sich 2 Grafikkarten die Arbeit über eine "Bridge". Das soll auch so sein, allerdings braucht das auch sehr viel Energie (Strom, Hitzeentwicklung).

Bei einem normalen Notebook z.B. ist ein Grafikchip im Prozessor integriert und übernimmt die ganz normalen Standardaufgaben wie Office, Internet,...etc..und erst bei 3D-Anwendungen wird umgeschaltet (automatisch) auf den schnelleren Grafikprozessor, der Hintergrund liegt einfach am Stromsparmodus, da die Leistung für Standard-Anwendungen nicht benötigt werden. Deshalb kosten auch Standard-Notebooks ohne dedizierter Grafikkarte nur einen Teil eines Gaming-Notebooks.

lg max

Link to comment
Share on other sites

Hallo Lothar,

hier mal eine zusammenfassende Erläuterung:

Der Hauptunterschied besteht darin, dass eine dedizierte Grafikkarte ein großes Gerät mit einer Reihe von Komponenten ist, deren einziger Zweck darin besteht, Grafiken so schnell wie möglich zu machen. Jedes Stück davon ist für diesen Zweck konzipiert. Eine integrierte Grafiklösung ist ein Design-Kompromiss, der durch die Menge an Silizium, den Platzbedarf und die Grafikleistung begrenzt ist.

Und der größte Kompromiss ist, dass integrierte Grafiksysteme keinen (oder sehr wenig) Speicher haben, der für den Grafikprozessor reserviert ist. Dies bedeutet, dass die Grafikhardware um die Speicherbandbreite mit der CPU konkurrieren muss. Egal wie gut die Verarbeitungshardware ist, sie wirkt wie ein Drosselungspunkt, der die Leistung drastisch einschränkt.

Gruß

streit_ross

 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...