Jump to content

Vorschlag für neue Anlage an die Profis


Markus Meier
 Share

Recommended Posts

Ich habe den Vorschlag an die Profis und kenner zu unterbreiten mal eine Anlage zu bauen die ein ICE oder S-Bahn bzw. generelles Bahnbetriebswerk darstellen soll. Diese kann als Standanlage gut Dargestellt werden. Wo die arbeiter auch unter den Zügen arbeiten und sogar auf die Züge drauf steigen z. B um die Klimaanlage zu wechseln. Das kann auch ein Nachbau sein

 

Schreiben tu ich den Vorschlag da es sich hier doch um etwas anderes handelt wie eine normale Anlage. So eine Umsetzung können nur die Profis machen da es Leute braucht die wissen wie es in so einer Halle innen ausschaut und was hier verbaut werden muss, wie z. B die gräben gebaut werden müssen damit die Arbeiter unter den Zügen stehen können usw. Vielleicht kennt sich da wer aus oder war sogar mal für die Instandhaltung der Züge in einem solchen Betriebswerk  zuständig ? 

Dies wäre mal was anderes

 

Edited by Markus Meier
Link to comment
Share on other sites

Hallo Markus

Du bist immer so lustig, du hast das MBS erworben, schreibst regelmäßig hier im Forum, aber machst permanent Vorschläge was die anderen für Modelle oder Anlagen bauen sollen. Wieso setzt du dich nicht hin und machst das selber? Dafür ist das Studio doch da, und wie du bei Problemen fragst das weißt du ja mittlerweile.

Also, ein bisschen recherchieren, Fotos sammeln, fragen. Was glaubst du wohl wie wir unsere Modelle bauen?  Alleine die Hälfte der Zeit geht für Recherchen drauf.

In diesem Sinne: „Selbst ist der Mann“

lg max

Link to comment
Share on other sites

vor 36 Minuten schrieb maxwei:

Hallo Markus

Du bist immer so lustig, du hast das MBS erworben, schreibst regelmäßig hier im Forum, aber machst permanent Vorschläge was die anderen für Modelle oder Anlagen bauen sollen. Wieso setzt du dich nicht hin und machst das selber? Dafür ist das Studio doch da, und wie du bei Problemen fragst das weißt du ja mittlerweile.

Also, ein bisschen recherchieren, Fotos sammeln, fragen. Was glaubst du wohl wie wir unsere Modelle bauen?  Alleine die Hälfte der Zeit geht für Recherchen drauf.

In diesem Sinne: „Selbst ist der Mann“

lg max

Hier handelt es sich ja auch was spezielleres lieber max ☝️

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb streit_ross:

Hallo Markus,

Es dauert bsher immer noch lange, bis es ein neuer heiler ICE in den Katalog schafft. Und nun möchtest Du auch noch einen kaputten haben, um den reparieren zu lassen.:)

Gruß

streit_ross

Das könnte man so sehen 😅

Link to comment
Share on other sites

@Markus Meier...

Firstly, let me class myself as a 'numpty' (I don't know the equivalent German term; it means 'not much more intellect than your average cauliflower'...), with no special skills, still less a 'professional' or 'connoisseur'. If I can do something, anyone can do it. 
Here, then, is a short video I made, in just a few minutes, using Blender and MBS. It's not very sophisticated, but shows that, with a little learning, and a little bit more Patience, it's easy enough to do whatever you're asking for. The TGV in the video was, in fact, my very first attempt at modelling with Blender, using a file from SketchUp. I learned how to take it apart, then put it back together in a fashion suitable for MBS. I learned how to have animated doors, and how to colour for different liveries. I learned how to have transparent windows. It is now very simple to animate some of the parts; others could be made just as easily, for anyone keen to have such details in their layouts. I would recommend that you try, with anything really simple, to model things yourself. Having seen some of your layouts, I can, with confidence, state that I am not able to create such detailed models. To me, this proves that you are easily capable of modelling from zero, once you choose to do so. An ICE workshop could be a very good starting point for you, creating firstly the building, and adding details as your abilities grow. That's how we all started, every one of us. Hope this helps; enjoy the film...

Lassen Sie mich mich zunächst als „Numpty“ einstufen (ich kenne den entsprechenden deutschen Begriff nicht; es bedeutet „nicht viel mehr Intellekt als ein durchschnittlicher Blumenkohl“ ...), ohne besondere Fähigkeiten, geschweige denn als „Profi“. oder „Kenner“. Wenn ich etwas kann, kann es jeder.
Hier ist also ein kurzes Video, das ich in nur wenigen Minuten mit Blender und MBS erstellt habe. Es ist nicht sehr ausgefeilt, zeigt aber, dass es mit ein wenig Lernen und etwas mehr Geduld einfach genug ist, alles zu tun, wonach Sie fragen. Der TGV im Video war tatsächlich mein allererster Versuch, mit Blender zu modellieren, indem ich eine Datei von SketchUp verwendete. Ich habe gelernt, wie man es zerlegt und dann auf eine für MBS geeignete Weise wieder zusammensetzt. Ich habe gelernt, wie man animierte Türen hat und wie man verschiedene Lackierungen ausmalt. Ich habe gelernt, wie man transparente Fenster hat. Es ist jetzt sehr einfach, einige der Teile zu animieren; andere könnten genauso einfach gemacht werden, für alle, die solche Details in ihren Layouts haben möchten. Ich würde empfehlen, dass Sie versuchen, mit allem, was wirklich einfach ist, Dinge selbst zu modellieren. Nachdem ich einige Ihrer Layouts gesehen habe, kann ich mit Zuversicht sagen, dass ich nicht in der Lage bin, so detaillierte Modelle zu erstellen. Für mich beweist dies, dass Sie leicht in der Lage sind, von Null an zu modellieren, sobald Sie sich dafür entscheiden. Ein ICE-Workshop könnte ein sehr guter Ausgangspunkt für Sie sein, indem Sie zuerst das Gebäude erstellen und mit zunehmenden Fähigkeiten Details hinzufügen. So haben wir alle angefangen, jeder von uns. Hoffe das hilft; genieße den Film...

Douglas

 

Link to comment
Share on other sites

Am 18.11.2022 um 20:08 schrieb Dad3353:

Markus Meier...

Firstly, let me class myself as a 'numpty' (I don't know the equivalent German term; it means 'not much more intellect than your average cauliflower'...), with no special skills, still less a 'professional' or 'connoisseur'. If I can do something, anyone can do it. 
Here, then, is a short video I made, in just a few minutes, using Blender and MBS. It's not very sophisticated, but shows that, with a little learning, and a little bit more Patience, it's easy enough to do whatever you're asking for. The TGV in the video was, in fact, my very first attempt at modelling with Blender, using a file from SketchUp. I learned how to take it apart, then put it back together in a fashion suitable for MBS. I learned how to have animated doors, and how to colour for different liveries. I learned how to have transparent windows. It is now very simple to animate some of the parts; others could be made just as easily, for anyone keen to have such details in their layouts. I would recommend that you try, with anything really simple, to model things yourself. Having seen some of your layouts, I can, with confidence, state that I am not able to create such detailed models. To me, this proves that you are easily capable of modelling from zero, once you choose to do so. An ICE workshop could be a very good starting point for you, creating firstly the building, and adding details as your abilities grow. That's how we all started, every one of us. Hope this helps; enjoy the film...

Lassen Sie mich mich zunächst als „Numpty“ einstufen (ich kenne den entsprechenden deutschen Begriff nicht; es bedeutet „nicht viel mehr Intellekt als ein durchschnittlicher Blumenkohl“ ...), ohne besondere Fähigkeiten, geschweige denn als „Profi“. oder „Kenner“. Wenn ich etwas kann, kann es jeder.
Hier ist also ein kurzes Video, das ich in nur wenigen Minuten mit Blender und MBS erstellt habe. Es ist nicht sehr ausgefeilt, zeigt aber, dass es mit ein wenig Lernen und etwas mehr Geduld einfach genug ist, alles zu tun, wonach Sie fragen. Der TGV im Video war tatsächlich mein allererster Versuch, mit Blender zu modellieren, indem ich eine Datei von SketchUp verwendete. Ich habe gelernt, wie man es zerlegt und dann auf eine für MBS geeignete Weise wieder zusammensetzt. Ich habe gelernt, wie man animierte Türen hat und wie man verschiedene Lackierungen ausmalt. Ich habe gelernt, wie man transparente Fenster hat. Es ist jetzt sehr einfach, einige der Teile zu animieren; andere könnten genauso einfach gemacht werden, für alle, die solche Details in ihren Layouts haben möchten. Ich würde empfehlen, dass Sie versuchen, mit allem, was wirklich einfach ist, Dinge selbst zu modellieren. Nachdem ich einige Ihrer Layouts gesehen habe, kann ich mit Zuversicht sagen, dass ich nicht in der Lage bin, so detaillierte Modelle zu erstellen. Für mich beweist dies, dass Sie leicht in der Lage sind, von Null an zu modellieren, sobald Sie sich dafür entscheiden. Ein ICE-Workshop könnte ein sehr guter Ausgangspunkt für Sie sein, indem Sie zuerst das Gebäude erstellen und mit zunehmenden Fähigkeiten Details hinzufügen. So haben wir alle angefangen, jeder von uns. Hoffe das hilft; genieße den Film...

Douglas

 

Danke für deine Aufmuternden worte aber ich habe noch Anlagen die nicht Fertig sind. Ich möchte zuerst andere Dinge Fertig machen bevor ich mich an was neuem versuche das mal grundsätzlich, weil sonst komm ich durcheinander und dann werd ich wahnsinnig

Abgesehen hiervon. Wenn du dich mit der Materie beschäftigt hättest würdest du auch bemerkt haben das der Katalog für ein solches Betriebswerk derzeit absolut kein geeignetes Material zu verfügung stellt

Allein gemessen an dem längsten ICE der 13 teilig ist braucht es zunächst mal eine gigantische Halle für, damit dieser lange Zug dort auch vollumfänglich hinein fahren kann. In solchen Betriebswerken fahren die Zugarnituren soweit ich es bisher gesehen haben komplett rein. Da kannst du dir ja vorstellen wie lang so eine Halle sein muss. Da gibts an beiden Seiten ein Tor um rein und rausfahren zu können. Im Internet und Videos ist das doch  zu sehen

 

Dann müssen die Arbeiter auf 3 verschiedenen Ebenen in der Halle am Zug arbeiten können

- unter dem Zug um z. B Fahrgestelle zu wechseln

- neben dem Zug bzw. In dem Zug um ein und aussteigen zu können

- und auf dem Zug  um arbeiten am Pantographen oder der Klimaeinrichtung z. B zu machen

Darüber hinaus braucht es spezielle schienen OHNE  Holz dazwischen weil sonst das Holz im weg ist wenn die arbeiter unter dem Zug werkeln müssen

Dann stehen die Schienen auch auf steltzen glaub ich

Dafür braucht es geeignetes Material. Und nacher wollen die Züge durch die Waschanlage fahren. Und auch S-Bahnen, Doppeldecker, Talent züge, AVMZ Wagen. Schienbusse etc. müssen gewartet werden. Es sind ja nicht nur ICE s  und und und. Wobei ich nicht weiss ob alle Züge in einer Halle gewartet werden. Bisher kamen mir nur Die Worte ICE Betriebswerk und S-Bahn Betriebswerk sowie Bahnbetriebswerk entgegen. Wo Doppeldecker, Talentzüge oder diese Eurofima wagen gewartet werden weiß ich nicht mal. Allerdings müssen die ja auch irgendwo gewartet werden

Ich glaube all dies ist mit dem vorhanden Matrial nicht möglich und ich denke es braucht wie bei den Loks spezielle teile hierfür

Wenn dies alles vorhanden ist wird es aber sicher nicht einfach es auf die Platte zu bekommen  dann aber ist es zumindest mal möglich es umzusetzen und erst dann kann man sagen "  Wenn sich sonst keiner hierfür interessiert liegt es an Dir ". Aber wir Anlagenbauer sind keine Modellbauer und sind eben auf das nötige Material angewiesen um es möglichst realistisch auf die Anlage zu bekommen

 

Edited by Markus Meier
Link to comment
Share on other sites

@Markus Meier...

Finish the layouts that you are currently progressing, then, and raise the subject again when you're ready to have a go at building, yourself. It won' take you long to understand how to build a long workshop, so you could start with that. When you're ready, though, not before. B|

Stellen Sie dann die Layouts fertig, an denen Sie gerade arbeiten, und sprechen Sie das Thema erneut an, wenn Sie bereit sind, selbst mit dem Bauen zu beginnen. Sie werden nicht lange brauchen, um zu verstehen, wie man eine lange Werkstatt baut, also könnten Sie damit beginnen. Wenn Sie bereit sind, aber nicht vorher. B|

Douglas

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Markus Meier:

Ich glaube all dies ist mit dem vorhanden Matrial nicht möglich und ich denke es braucht wie bei den Loks spezielle teile hierfür

Wenn dies alles vorhanden ist wird es aber sicher nicht einfach es auf die Platte zu bekommen  dann aber ist es zumindest mal möglich es umzusetzen und erst dann kann man sagen "  Wenn sich sonst keiner hierfür interessiert liegt es an Dir ". Aber wir Anlagenbauer sind keine Modellbauer und sind eben auf das nötige Material angewiesen um es möglichst realistisch auf die Anlage zu bekommen

Hallo @Markus Meier,

ich weiß nicht, ob Du schon mal so ein Werk von innen gesehen hast, ich konnte vor vielen Jahren in München mal ein paar Eindrücke gewinnen. Wikipedia hat ein Bild, welches einen Teil des Innenraums zeigt. Die Frage stellt sich für mich, was so eine Halle samt Inneneinrichtung in einer virtuellen Anlage soll. Mal abgesehen von den Polygonen, die bei diesen Details wohl jeden Rahmen sprengen werden, ist damit auch ein immenser Zeitaufwand bei der Erstellung verbunden. Du stellst Ansprüche, aber verschanzt Dich selbst hinter der Ausrede, dass Du ja Anlagen- und kein Modellbauer wärst. Ein fertiges Modell irgendwohin auf einer Anlage hinzustellen ist keine Kunst, das MBS bietet Dir mit den Grundkörpern eine Möglichkeit, selbst so eine Halle zu erstellen. Im Katalog gibt es auch Hallen, die man mit etwas Geschick dafür verwenden kann. Beim Bau einer Anlage muss man immer Kompromisse machen, wer 100% Realität will, der muss eben selbst zur Tat schreiten. Oder entsprechend Geld in die Hand nehmen, um so ein Modell zu bekommen. Bei EEP gibt es sicher Leute, die sich gerne mit Deinen Wünschen befassen - wenn die Kasse stimmt.

Schönen Sonntag wünscht

Walter

Link to comment
Share on other sites

Hallo Markus,

vor 5 Stunden schrieb Markus Meier:

Allein gemessen an dem längsten ICE der 13 teilig ist braucht es zunächst mal eine gigantische Halle für, damit dieser lange Zug dort auch vollumfänglich hinein fahren kann.

ICE-Halle.thumb.jpg.35186ffcea370a6ff8537d20fd706e8e.jpg

möchtest Du wirklich solch ein "Monstrum" (Bild durch Anklicken vergrößern) auf Deine Anlage stellen und dann noch innen vollständig ausstatten (da passt der 13-teilige ICE1 gerade hinein)? Diese Halle habe ich übrigens in wenigen Minuten gebaut, indem ich eines von den im Hintergrund gezeigten Beispielen aus dem Online-Katalog einfach mehrfach nebeneinander und hintereinander positioniert habe. Da man in die Halle sowieso "hinein kriechen" muss, um das Innere zu sehen, habe ich die durch diesen Zusammenbau unvermeidbaren "inneren Trennwände" in Kauf genommen.

Viele Grüße
BahnLand

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Klartexter:

Hallo Markus Meier,

ich weiß nicht, ob Du schon mal so ein Werk von innen gesehen hast, ich konnte vor vielen Jahren in München mal ein paar Eindrücke gewinnen. Wikipedia hat ein Bild, welches einen Teil des Innenraums zeigt. Die Frage stellt sich für mich, was so eine Halle samt Inneneinrichtung in einer virtuellen Anlage soll. Mal abgesehen von den Polygonen, die bei diesen Details wohl jeden Rahmen sprengen werden, ist damit auch ein immenser Zeitaufwand bei der Erstellung verbunden. Du stellst Ansprüche, aber verschanzt Dich selbst hinter der Ausrede, dass Du ja Anlagen- und kein Modellbauer wärst. Ein fertiges Modell irgendwohin auf einer Anlage hinzustellen ist keine Kunst, das MBS bietet Dir mit den Grundkörpern eine Möglichkeit, selbst so eine Halle zu erstellen. Im Katalog gibt es auch Hallen, die man mit etwas Geschick dafür verwenden kann. Beim Bau einer Anlage muss man immer Kompromisse machen, wer 100% Realität will, der muss eben selbst zur Tat schreiten. Oder entsprechend Geld in die Hand nehmen, um so ein Modell zu bekommen. Bei EEP gibt es sicher Leute, die sich gerne mit Deinen Wünschen befassen - wenn die Kasse stimmt.

Schönen Sonntag wünscht

Walter

Neija also ganz ehrlich da kann ich bei jedem teil die frage stellen was es auf einer virtuellen Anlage soll. Was soll ein Bahnhof da, was sollen züge da und sobst was. Ich denke man solkte immer danach bestrebt sein die Realität bestmöglichst darzustelken. Und diese Wartungshallen gehören ebrn auch dazu. Dann scheinst du auch etwas Erfahrung zu haben und sagst auch das es nicht ganz einfach wird

 

vor einer Stunde schrieb BahnLand:

Hallo Markus,

ICE-Halle.thumb.jpg.35186ffcea370a6ff8537d20fd706e8e.jpg

möchtest Du wirklich solch ein "Monstrum" (Bild durch Anklicken vergrößern) auf Deine Anlage stellen und dann noch innen vollständig ausstatten (da passt der 13-teilige ICE1 gerade hinein)? Diese Halle habe ich übrigens in wenigen Minuten gebaut, indem ich eines von den im Hintergrund gezeigten Beispielen aus dem Online-Katalog einfach mehrfach nebeneinander und hintereinander positioniert habe. Da man in die Halle sowieso "hinein kriechen" muss, um das Innere zu sehen, habe ich die durch diesen Zusammenbau unvermeidbaren "inneren Trennwände" in Kauf genommen.

Viele Grüße
BahnLand

Ja genau so ein Monstrom möchte ich da oben haben weil es eben in der Realität auch so lange Hallen sind. Insbesondere die 1 er sind eben solang. Außerdem gehört ja auch noch eine gewisse Gleislandschaft drum herum dazu. Siehe Google Earth. Es sind Halken mit 6 bis 7 Gleisen. Danke für den Tipp des einander steckens. Trennwände aind da aber fehl am platz des stimmt. Es muss eine durchgängige Anlage sein mit entsprechendem Interiöa. Außerdem kann man ja auch Kameraeinstellungen vornehmen da braucht man nicht umbedingt reinkriechen

 

Aber ok vielleicht ist es doch zuviel. Dann lass ma des halt. Ok 

Edited by Markus Meier
Link to comment
Share on other sites

This is a screenshot of the TGV workshop, to scale (100m x 500m...), which I created from a few bits and pieces I had from other Projects. It's been laid onto my version of the 'Huge' layout i the Catalogue, the only layout I have that's big enough to accept it. You're welcome to have it if you can make use of it, but I'm not going to create anything more realist for quite a while...

Dies ist ein maßstabsgetreuer Screenshot der TGV-Werkstatt (100 m x 500 m ...), den ich aus ein paar Teilen erstellt habe, die ich aus anderen Projekten hatte. Es wurde auf meine Version des 'Riesigen' Layouts im Katalog gelegt, das einzige Layout, das ich habe, das groß genug ist, um es aufzunehmen. Du kannst es gerne haben, wenn du es gebrauchen kannst, aber ich werde für eine ganze Weile nichts Realistischeres schaffen ...

Douglas

1201978181_2022-11-2018_12_01-_Huge_00_13_05_01_-3DTrainStudioV8.thumb.jpg.8c40cf241065f4af812714f5a69fddf0.jpg

Link to comment
Share on other sites

Hallo, Auszug aus einem SWR Beitrag "Eine solche gigantische "Boxenstopp-Halle" steht in München. Mit ihren 500 Metern Länge finden in ihr zwei Züge hintereinander Platz." Diese ist für den ICE3, der alle 3600 km eine Wartung erhält.

Link to comment
Share on other sites

vor 20 Minuten schrieb Dad3353:

This is a screenshot of the TGV workshop, to scale (100m x 500m...), which I created from a few bits and pieces I had from other Projects. It's been laid onto my version of the 'Huge' layout i the Catalogue, the only layout I have that's big enough to accept it. You're welcome to have it if you can make use of it, but I'm not going to create anything more realist for quite a while...

Dies ist ein maßstabsgetreuer Screenshot der TGV-Werkstatt (100 m x 500 m ...), den ich aus ein paar Teilen erstellt habe, die ich aus anderen Projekten hatte. Es wurde auf meine Version des 'Riesigen' Layouts im Katalog gelegt, das einzige Layout, das ich habe, das groß genug ist, um es aufzunehmen. Du kannst es gerne haben, wenn du es gebrauchen kannst, aber ich werde für eine ganze Weile nichts Realistischeres schaffen ...

Douglas

1201978181_2022-11-2018_12_01-_Huge_00_13_05_01_-3DTrainStudioV8.thumb.jpg.8c40cf241065f4af812714f5a69fddf0.jpg

Ja gut stell sie in Katalog 

Link to comment
Share on other sites

Ich habe jetzt gerade gemerkt das es eine Lokhalle gibt die beliebig in die länge ausweitbar  ist. Außerdem gibt es eine Untersuchungrube und ein Podest. Es bräuchte noch irgendwas wo die arbeiter auf das Dach kommen. Ein Ansatz ist zumindest mal da. Ich werde weiter schauen und habe noch nichts angefangen und nur mal so Grob geschaut was möglicherweise infrage kommen könnte. Auch wird die Frage sein wie man den Zug über die Untersuchungrube fahren lassen kann und wie man das mit der Höhe vom Zug bewerkstelligt und ob das vom vom Platz innerhalb der Halle Passt. Platz wäre aufjedenfall da wenn zwischen den Zügen noch ein zwischenbereich wäre so das zwischen den Zügen auch genügend Abstand ist . Es ist wirklich schwierig

 

Dann habe ich nich gesehen das es auch Zugwaschanlagen gibt. Aber das hat nicht mit der Halle jetzt zu tun

Edited by Markus Meier
Link to comment
Share on other sites

Here's what I currently have 'on hold'; a pair of modules that can be added to make any length. Presently getting the doors to open (folding upwards and inwards...)...

Folgendes habe ich derzeit in der Warteschleife; ein Paar Module, die hinzugefügt werden können, um eine beliebige Länge zu erhalten. Jetzt die Türen öffnen (nach oben und innen klappen...)...

Douglas

843395565_2022-11-2022_48_43-Simp_Oval_-3DTrainStudioV8.thumb.jpg.a718a15907326e6b01fb7e44b7b301d2.jpg

Link to comment
Share on other sites

Hallo Markus.

Kennst du die Lokhalle von @Roter Brummer?

617753630_Screenshot2022-11-20185117.thumb.jpg.b8f4becc98b58549a8256f51090ef7f7.jpg

Auf den erstem Blick ist das Modell unscheinbar. Wenn du dir aber die Variationen anschaust, wirst du feststellen das die Möglichkeiten grenzenlos sind. Jede Länge oder Breite ist vorstellbar. Ohne störende Zwischenwände. Für mich eine Perle der Modellbaukunst. Es hat ganz bestimmt viel Zeit und Hirn gebraucht, das Modell so flexibel zu gestalten. Ein großer Dank an RoterBrummer. (y)

Schaust du hier:

1891803488_Screenshot2022-11-20190539.thumb.jpg.497a55d99d7344386b482d587d1966c2.jpg

Mit der Lokhalle und der Variante "Grubengleis" von @BahnLand (Geht übrigens mit allen Gleisen aus dieser Kollektion. Auch hierfür ein dicken Daumen (y))

1189249975_Screenshot2022-11-20185919.thumb.jpg.6a4a219f20fd8dbda2f316e0a9749fdd.jpg

 sowie einigen Grundkörpern aus dem Katalog habe ich mal etwas zusammen gebastelt:

289121471_Screenshot2022-11-20183003.thumb.jpg.75a7be39207e174818ca19cf27700073.jpg

 

1734681196_Screenshot2022-11-20194446.thumb.jpg.0aa9bd50c5aeb60d70392747aa5399f4.jpg

Wie du siehst, geht es auch ohne zusätzliche Modelle. Zugegeben, das Ganze ist sehr klobig und warum die Textur nur an den Seiten und nicht auch oben und unten passend aufgetragen wird entzieht sich meiner Kenntniss. Aber es ist ja nur auf die schnelle gebaut. Wenn man da ins Detail geht kann es sicher noch besser aussehen. Dennoch denke ich, das alles im Katalog vorhanden ist um dein Projekt "ICE-Betriebswerk" umzusetzen. Du mußt nur ein bischen basteln, aber macht man das als Anlagenbauer nicht sowieso?

Das Angebot von @Dad3353 dir sein Modell zu Verfügung zu stellen finde ich toll. Wie du darauf reagierst finde ich eher mau. Für meine Ohren hört es sich etwa so an: "Ja, ok, schieb mal rüber. Wenn ich es nicht gebrauchen kann, geht´s in die Tonne." Entschuldige, das war ein unhöflicher Gedanke von dem ich mich aufrichtig distanzieren möchte. Jeder Jeck ist anders und wie müssen uns nicht vor Freude in den Armen liegen. Wenn es hier ab und an mal sprachlich etwas robuster zugeht werfe ich einfach mit Wattebäuschchen. :)

Ich möchte mich auch den Gedanken von @maxwei, @streit_ross, @Klartexterund @BahnLand anschließen. Selbst ist der Mann, Frau natürlich auch. Der Schritt vom Anlagenbauer zum Modellbauer ist nur ein kurzer, auch wenn er steinig ist. Was nicht da ist, must du selber bauen. Mit der Akribie, Ausdauer und Fantasie wie du Menschen in Züge setzt, um unser Modellbahnerlebnis zu erweitern, kannst du auch Modelle bauen. Da bin ich mir sicher. Und ich garantiere dir, wenn du dein erstes eigenes Modell auf deine Anlage gezogen hast, dann wirst du stolz sein und dir auf die Schulter klopfen. Dann haben wir dich und du bist Modellbauer und es gibt keinen Weg zurück. :D

In diesem Sinne.

Schönen Abend noch.

Dirk

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo Markus

vor 5 Stunden schrieb Markus Meier:

Ja gut stell sie in Katalog

Wenn das so deine allgemeine Reaktion ist auf eine angebotene Hilfe wirst du es vielleicht später
auch nicht so ganz leicht haben Unterstützung für dein Projekt zu erhalten.

lg max

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo @dirk.z,

Unser User MM ist ein mittlerweile geschätzter Kollege von uns. Er bringt immer den besonderen bayrischen Touch in  Wort und Gedanken in die Diskussionskultur des Forums ein  und verblüfft stets aufs Neue ob seiner Direktheit in der Argumentation  Immer, wenn ich einen Beitrag von ihm lese, muss ich seltsamerweise an Karl Valentin denken. If you know, what I mean:)

Gruß

streit_ross

Link to comment
Share on other sites

Here's my version, with a Front module (reversed for the Back...), and Middle modules (as many as one wishes; they are very low poly count...). Each door has its own animation.

Hier ist meine Version mit einem vorderen Modul (umgekehrt für die Rückseite ...) und mittleren Modulen (so viele wie man möchte; sie haben eine sehr geringe Polyzahl ...). Jede Tür hat ihre eigene Animation.

Douglas

 

Edited by Dad3353
Link to comment
Share on other sites

vor 15 Stunden schrieb dirk.z:

Hallo Markus.

Kennst du die Lokhalle von Roter Brummer?

617753630_Screenshot2022-11-20185117.thumb.jpg.b8f4becc98b58549a8256f51090ef7f7.jpg

Auf den erstem Blick ist das Modell unscheinbar. Wenn du dir aber die Variationen anschaust, wirst du feststellen das die Möglichkeiten grenzenlos sind. Jede Länge oder Breite ist vorstellbar. Ohne störende Zwischenwände. Für mich eine Perle der Modellbaukunst. Es hat ganz bestimmt viel Zeit und Hirn gebraucht, das Modell so flexibel zu gestalten. Ein großer Dank an RoterBrummer. (y)

Schaust du hier:

1891803488_Screenshot2022-11-20190539.thumb.jpg.497a55d99d7344386b482d587d1966c2.jpg

Mit der Lokhalle und der Variante "Grubengleis" von BahnLand (Geht übrigens mit allen Gleisen aus dieser Kollektion. Auch hierfür ein dicken Daumen (y))

1189249975_Screenshot2022-11-20185919.thumb.jpg.6a4a219f20fd8dbda2f316e0a9749fdd.jpg

 sowie einigen Grundkörpern aus dem Katalog habe ich mal etwas zusammen gebastelt:

289121471_Screenshot2022-11-20183003.thumb.jpg.75a7be39207e174818ca19cf27700073.jpg

 

1734681196_Screenshot2022-11-20194446.thumb.jpg.0aa9bd50c5aeb60d70392747aa5399f4.jpg

Wie du siehst, geht es auch ohne zusätzliche Modelle. Zugegeben, das Ganze ist sehr klobig und warum die Textur nur an den Seiten und nicht auch oben und unten passend aufgetragen wird entzieht sich meiner Kenntniss. Aber es ist ja nur auf die schnelle gebaut. Wenn man da ins Detail geht kann es sicher noch besser aussehen. Dennoch denke ich, das alles im Katalog vorhanden ist um dein Projekt "ICE-Betriebswerk" umzusetzen. Du mußt nur ein bischen basteln, aber macht man das als Anlagenbauer nicht sowieso?

Das Angebot von Dad3353 dir sein Modell zu Verfügung zu stellen finde ich toll. Wie du darauf reagierst finde ich eher mau. Für meine Ohren hört es sich etwa so an: "Ja, ok, schieb mal rüber. Wenn ich es nicht gebrauchen kann, geht´s in die Tonne." Entschuldige, das war ein unhöflicher Gedanke von dem ich mich aufrichtig distanzieren möchte. Jeder Jeck ist anders und wie müssen uns nicht vor Freude in den Armen liegen. Wenn es hier ab und an mal sprachlich etwas robuster zugeht werfe ich einfach mit Wattebäuschchen. :)

Ich möchte mich auch den Gedanken von maxwei, streit_ross, Klartexterund BahnLand anschließen. Selbst ist der Mann, Frau natürlich auch. Der Schritt vom Anlagenbauer zum Modellbauer ist nur ein kurzer, auch wenn er steinig ist. Was nicht da ist, must du selber bauen. Mit der Akribie, Ausdauer und Fantasie wie du Menschen in Züge setzt, um unser Modellbahnerlebnis zu erweitern, kannst du auch Modelle bauen. Da bin ich mir sicher. Und ich garantiere dir, wenn du dein erstes eigenes Modell auf deine Anlage gezogen hast, dann wirst du stolz sein und dir auf die Schulter klopfen. Dann haben wir dich und du bist Modellbauer und es gibt keinen Weg zurück. :D

In diesem Sinne.

Schönen Abend noch.

Dirk

 

 

 

Ich glaub des ich des ned hinkrieg. Habe wieder alles gelöscht. Ich glaube mann sollte zuerst die Gräben machen. Ach keine Ahnung. Ich bin ma ned sicher ob das jemals was wird. Fakt ist das ich jetzt wieder alles gelöscht hab

Link to comment
Share on other sites

Hallo Markus,

Ich finde, das war der falsche Weg.

Geduld ist bei der Modellierung ein wichtiger Faktor. Das Modell, welches du bauen möchtest, auch gedanklich mal durchzugehen ebenso. So kommt das eine zum andern und irgendwann entsteht dann dein Modell.

Weiter probieren

Gruß Karl 

Link to comment
Share on other sites

vor 18 Minuten schrieb brk.schatz:

Ich finde, das war der falsche Weg.

Nicht für Markus.
Der wollte nur so schnell und leise wie möglich wieder raus aus der Nummer, in die er sich reinmanövriert hatte.
Aber er wird weiter probieren (anderen "tolle" Vorschläge zu unterbreiten.)

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...