Jump to content

Tims Modellbau 2022


tim-fischertechnik
 Share

Recommended Posts

Hallo liebe Community,

ich habe mich dazu entschlossen, ein Modellbauer zu werden und bin noch ein blutiger Anfänger.:D Ich stelle hier in unregelmäßigen Abständen immer mal wieder meine Modelle ab V7 des MBS hier ein, sodass diese dann getestet werden können und ihr mir Feedback geben könnt. Ich verwende das Programm Blender und da ich bald in der Schule auch mit Blender im Unterricht arbeiten werde, kann ich davon nur doppelt profitieren. Bisher hat mir das Modellieren schon Spaß gemacht, auch wenn ich zugeben muss, dass Blender nicht leicht zu erlernen ist und man schnell den Durchblick verlieren kann B| und aufgeben möchte. Ich werde zuerst recht einfache Modelle gestalten, weswegen ich meinen Schwerpunkt auf die Themen:

  • Bahnübergangstechnik
  • Schilder für den Bahnverkehr

lege. Da ich noch Anfänger bin, weiß ich überhaupt noch nicht, ob ich Modellwünsche annehmen kann. Da ich ja noch zur Schule gehe, bitte ich um Verständnis, dass ich in manchen Zeiten mal mehr Zeit für den 3D-Modellbau und in anderen Zeiten eher weniger Zeit dafür aufbringen kann, aber jetzt habe ich erstmal Ferien und viel Zeit!

Hier sieht ihr schon mein Erstlingswerk. Wer hat schon eine Idee, was es darstellen könnte und wozu es gebraucht wird? (Fortsetzung folgt)

176894283_Titelbild-TimsModellbau2022.thumb.jpg.7de1bd1c4327adc86ec625c5cc520697.jpg

kleine Anmerkung: Ich habe für den Titel schon das Jahr 2022 genommen, es dauert ja nicht mehr lange.

Viele Grüße Tim

Link to comment
Share on other sites

Hallo Tim,

vor einer Stunde schrieb tim-fischertechnik:

ich habe mich dazu entschlossen, ein Modellbauer zu werden

Herzlich willkommen.

vor einer Stunde schrieb tim-fischertechnik:

Wer hat schon eine Idee, was es darstellen könnte

Na ist doch klar, ein BÜ2.

vor einer Stunde schrieb tim-fischertechnik:

und ihr mir Feedback geben könnt

Ich werde deine Modelle grundsätzlich aus der Ameisenperspektive begutachten. :D (Du weißt ja bestimmt, warum. :D)

HG
Brummi

Link to comment
Share on other sites

Das hast du vollkommen Recht.;) Es handelt sich hierbei um die sogenannte "Bü 2 - Rautentafel" genauer gesagt um den Befehl: "Bü2 Überwachungssignal ist zu erwarten". Das heißt, dass der Lokführer an der Bü-Tafel nach einen bestimmten Überwachungssignal Ausschau halten muss, das dann den Begriff: "Bü1 - der Bahnübergang darf befahren werden" zeigt. Ansonsten muss er scharf abbremsen, da der Bahnübergang aus irgendeinem Grund nicht richtig gesichert ist. Außerdem kennzeichnet die Rautentafel die Einschaltstelle des Bahnübergangs. Deswegen habe ich auch meinem Modell einem verschiebbaren Gleiskontakt vergeben, mit dem man dann vorbildgerecht Bahnübergänge über die EV einschalten könnte. Die Rautentafel kommt ausschließlich bei loküberwachten Bahnübergangsanlagen vor, die immer ein Überwachungssignal haben, und findet sich nur in den ehemaligen Bundesländern. Es gibt auch fernüberwachte Anlagen, bei denen kein Überwachungssignal vorliegt. Hierbei weiß also der Triebfahrzeugführer nicht, ob der Bahnübergang richtig gesichert ist. Jedoch gibt es auch hier eine Art Ankündigungstafel, die den Einschaltkontakt der Bü-Anlage kennzeichnet. Sie weist nur ein rechteckiges Muster auf und natürlich habe ich auch ein solches Modell als zweite Variation erstellt.

Hier sind ein paar Links, die das ganze nochmal erklären:

... und hier ist mein Erstlingswerk zu finden unter folgender Content-ID: B2AAC5BD-4338-45BC-99D9-11DCF2E88092

Ich wollte mir und vielleicht auch euch schon immer diesen Wunsch erfüllen und hoffe, dass die ID euch zur Verfügung steht, da ich erst heute für den Modellupload freigeschaltet wurde. Ich würde mich über Anregungen und Verbesserungsvorschläge freuen. Anbei füge ich noch eine Dokumentation meines Modells nach jetzigen Stand für alle Interessierten als PDF an.Dokumentation_Bü Ankündigungstafel.pdf

Anmerkung: Es fehlen noch die Texturen wie z.B.: Roughness etc. für die PBR-Materialien!

Liebe Grüße Tim

Edited by tim-fischertechnik
PDF angefügt
Link to comment
Share on other sites

Liebe Community und Modellbauer,

in der Zwischenzeit habe ich mein Modell überarbeitet. Jede Variation habe ich um eine Roughness-, Metallic- und Emissivetextur ergänzt, womit die Oberfläche nun realistischer aussieht. Bei Nacht leuchtet die Blechtafel nun ganz schwach, was die Reflektion durch das Umgebungslicht bei Nacht imitieren soll.Vergleich-Emmsive-Test-1.jpg.3f1a0fb908e82755622d06c4866befe5.jpg

Abb. 1: Vergleich Leuchtkraft (Emissive) ohne/mit

Die Texturzuweisung wurde grundlegend überarbeitet, was nach meinem Empfinden das Schwierigste von allem am Modellbau ist. 9_9

Vergleich-UV-Mapping-Test-1.jpg.cf12e90b1903a66ee91fe0b157c091e6.jpg

Abb. 2: Vergleich neues UV-Mapping 

Ferner habe ich zu den 2 bestehenden Variationen 4 zusätzliche hinzugefügt. (neue Variationen=grün)

  1. Bü 2- Rautentafel
  2. Bü 2 - Rautentafel mit 1-er Ankündigungstafel    (mit Tauschtextur)
  3. Bü 2 - Rautentafel mit 2 Ankündigungstafeln       (mit Tauschtextur)
  4. Bü 3 - Merktafel
  5. Bü 3 - Merktafel mit 1-er Ankündigungstafel       (mit Tauschtextur)
  6. Bü 3 - Merktafel mit 2 Ankündigungstafeln          (mit Tauschtextur)

327676336_VorschaubildB2-Rautentafelmit2Ankndigungstafeln.thumb.jpg.4f8fce7224dbd11eb9c5875e20d4389f.jpg

Abb. 3: Variation 4 → Bü 2 - Rautentafel mit 2 Ankündigiungstafeln

Da dies mein erstes Modell ist, habe ich ein paar Fragen an die Modellbauer.

  1. Variationen: Gibt es Änderungswünsche bezüglich der Variationen? Es besteht nämlich das Problem, dass die 2., 3., 5. und 6. Variation sich stark mit dem Modell Bue 4 (unter der ID: EDEE4F8C-DDA4-4CC7-9F62-EF701D156B7A zu finden) von @kdlamann in den letzten beiden Variationen ähneln. Im Gegensatz zu dem Modell von kdlamann kann ich statt einer Ankündigungstafel zwei Ankündigungstafeln direkt übereinander darstellen und diese lassen sich durch Tauschtexturen editieren. Der Vorteil wäre also, dass die Ankündigungstafeln am selben Mast hängen und man sich das mühselige Zusammenbauen von mehreren Bauteilen durch Kontaktpunkte sparen könnte. Nachteilig ist sicherlich die große Fülle an Variationen. o.O Als Kompromiss kann man bestimmt die 2. und 4. Variation weglassen (diejenigen mit nur einer Ankündigungstafel).
  2. Modellierung/ Größenverhältnisse: Ich bin mir nicht sicher, ob ich die Abmessungen meines Modells richtig getroffen habe, da ich als Bezugsmaß die Normalspurgröße von 1435mm auf einem Bild als Skalierungsfaktor genommen habe und dann die "Pixellängen" in die tatsächliche Längen umgerechnet habe. Laut Signaltafeln – Kleinbahnwiki betrug früher die Oberkante von Bü 4 - Tafeln (P-Tafel) 1,8m, doch ich weiß nicht, ob dies auch für Bü 2 und Bü 3 Signale gilt. Ich grüble immer wieder darüber, wie detailreich mein Modell am Ende sein soll. Denkt ihr, dass es erforderlich wäre, Halterungen an der Rückseite darzustellen? Ich habe dies bewusst nicht gemacht, da man meist die Rückseite eh nicht sieht oder nur von sehr weit weg, wo das Detail eh nicht mehr zu sehen ist.
  3. Texturierung: Ich habe bemerkt, dass der Roughness- und Metalliceffekt, bei so kleinen Flächen kaum zur Geltung kommt und man den Effekt eigentlich nur dann sieht, wenn man schräg von der Seite auf die Blechtafel sieht. (Die Reflektor Folie vorne auf der Blechtafel soll sehr glatt fast spiegelnd und nichtmetallisch wirken und die Rückseite des Metallbleches rau und bisschen metallisch). Daher werde ich aus Performance-Gründen die Roughness- und die Metallic-Textur weglassen, wenn ihr nichts dagegen habt. Außerdem möchte ich euch fragen, ob das Modell durch den Emissive-Effekt überbelichtet wirkt. Es soll ja nur ganz wenig Licht reflektieren und da es nie ganz dunkel ist, strahlt die Frontseite ein ganz wenig.

Das war jetzt kann schön viel auf einmal und ich würde mich über Anregen und Kritik freuen. Die Modelle habe ich soeben als Entwurf unter der gleichen ID: B2AAC5BD-4338-45BC-99D9-11DCF2E88092 zum Testen aktualisiert. Wenn ihr nichts zu beanstanden habt, werde ich dann das Modell unter derselben Content ID in den Online-Katalog laden und hoffen, dass es den Test besteht. :D

Ich wünsche euch einen schönen Abend.

LG Tim

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb tim-fischertechnik:

Es besteht nämlich das Problem, dass die 2., 3., 5. und 6. Variation sich stark mit dem Modell Bue 4 (unter der ID: EDEE4F8C-DDA4-4CC7-9F62-EF701D156B7A zu finden) von kdlamann in den letzten beiden Variationen ähneln. 

Hallo, @tim-fischertechnik!

Ich sehe da kein Problem. Bei den Verkehrsschildern gibt es auch für viele Zeichen sowohl eine "fertige" Version und eine, die man mit Mast und Zeichen aus einem Katalog von Variationen zusammensetzt. Beides hat seine Bereichtigung und ich verwende oft fertige Zeichen, wie "Verbot der Einfahrt" (ID 6364F205-451E-4B53-BF56-EB3A09573E61) von @FeuerFighter oder die Zeichen von @Roter Brummer, aber mindestens genauso oft die "Bausätze" von @BahnLand.

Viele Grüße

kdlamann

Link to comment
Share on other sites

Hallo Tim,
erstmal freut es mich dass sich wieder jemand an Blender ran traut und dass ihr damit in der Schule arbeitet ist natürlich doppelt so gut;).

vor 13 Stunden schrieb tim-fischertechnik:

Modellierung/ Größenverhältnisse:

Am besten arbeitest du immer im Größenverhältnis 1:1 (auch für alle zukünftigen Modelle), d.h. wenn diese Tafel z.B. 1m hoch ist dann baust du in Blender (ohne Einheit) in die Höhe mit 1.

Damit das MBS aber weiß welchen Maßstab du verwendest baust du als erstes in jedem Projekt einen z.b. Würfel und bezeichnest diesen so:

_Scale_1_1_m (exakt so und nichts dazu)

Das zeigt dem MBS an dass du im Maßstab 1:1 in Meter baust und wird dann immer automatisch umgerechnet was es auch beim Bauen sehr erleichtert da du eben 1:1 bauen kannst und nichts umrechnen musst. Der Würfel wird übrigens aufgrund dieser Bezeichnung im MBS nicht dargestellt.

Bei mir ist dieser Würfel immer im Ursprung 0,0,0 und damit gleichzeitig auch als eventuelle Spiegel-Achse verwendbar.

lg max

 

Link to comment
Share on other sites

Hm,

hab lange überlegt, ob ich hier mal wieder was Schreibe, aber es ist ja nicht der Fred von maxwei.

Das _Scale_ - Objekt ist schon seit langer Zeit nicht mehr Notwendig!

In keinem meiner Modelle findet sich dieses Objekt.

Man kann im Modelleditor angeben, in welchem Maßstab, mit welcher Skalierung man das Modell gebaut hat.

Hinweise Dazu findet man auch in der WIKI.

VG

fmkberlin

Link to comment
Share on other sites

Auszug aus der WIKI:

_Scale_1_100_mm - Gibt den Maßstab und die Einheit an, in dem das Modell im 3D-Programm konstruiert wurde. Statt 1_100 kann jeder beliebige andere Maßstab gewählt werden (die erste Zahl gibt den Zähler, die zweite Zahl den Nenner an). Statt mm ist auch eine Angabe in cm oder m möglich. Ein _Scale-Objekt wird nicht dargestellt, es zählt nur der Name. 

vor 7 Stunden schrieb fmkberlin:

Man kann im Modelleditor angeben, in welchem Maßstab, mit welcher Skalierung man das Modell gebaut hat.

Ohne ein _Scale-Objekt erscheint beim Import des 3D-Modells ein Abfragedialog, um den Maßstab anzugeben.

Und genau DAS kann man sich damit ersparen.

lg max
 

Edited by maxwei
Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Hallo liebe 3D-Community,

das Modell "Bü-Ankündigungstafel" steht jetzt offiziell im Onlinekatalog unter Infrastruktur > Bahnverkehr > Signale > Schilder zur Verfügung. An der Content-ID ändert sich nichts: B2AAC5BD-4338-45BC-99D9-11DCF2E88092. Ich stelle hier eine Tauschtextursammlung aus mehreren einzelnen Tauschtexturen für dieses Modell zusammen, bei denen der Kilometerstand unterschiedlich ist. So kann jeder auf eine kleine Auswahl zurückgreifen.

Tauschtextursammlung:

Tauschtextursammlung_Bü-Ankündigungstafel_Version_1.zip

Zitat

Hinweise zum Editieren der Tauschtexturen:

-    man wählt am besten die Schriftart "Bahnschrift" aus
-    für die Auflösung (1024x1024px) eignet sich am besten eine Schriftgröße von: 192
-    für die Auflösung (256x256px) eignet sich am besten eine Schriftgröße von: 48
-    genauere Hinweise stehen in der beigefügten Beschreibung: "Beschreibung Tauschtextursammlung Bü-Ankündigungstafeln.txt"

Vielen Dank Neo für die Freigabe des Modells! :)

Viel Spaß beim Ausprobieren wünscht Tim
LG

Edited by tim-fischertechnik
Formulierungen/ Ergänzungen
Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Hallo liebe Modellbahncommunity,

in der Zwischenzeit habe ich ein neues Modell fertiggestellt. Es handelt sich hierbei um ein sogenanntes Bü-Überwachungssignal, das ich schon immer bauen wollte. Bü Überwachungssignale dienen dazu, einen Bahnübergang signaltechnisch abzusichern. 

1685084760_B-berwachungssignal.jpg.3ee86597a945ee68464d9c99e940a28c.jpg

Das Modell besitzt zwei Signalstellungen 

  • Bü0 (Lampe aus) --> Bü ist nicht gesichert
  • Bü1 (Lampe blinkt) --> Bü ist gesichert

einen Gleiskontakt und eine Animation zum Öffnen/Schließen des Schaltschrankes auf der Rückseite. ;)

 

Ich habe das Modell als Entwurf unter folgender ID veröffentlicht: 52DF19AE-027E-4243-ACF4-84B125CE90F5 und würde mich über Kritik und Verbesserungswünsche freuen. Um euch einen Eindruck zu geben, was ein Bü-Überwachungssignal überhaupt ist und wofür es verwendet wird, habe ich eine kleine Demo-Anlage entworfen. (Hier findet ihr den Link zu dem Beitrag: Anlagen Demoanlage - Bahnübergang mit Überwachungssignalen)

 

LG Tim

Edited by tim-fischertechnik
Link zum anderen Thema eingefügt
Link to comment
Share on other sites

  • 4 months later...

Hallo liebe 3D-Modellbaucommunity,

als nächstes Modell würde ich gerne ein Photovoltaikmodell erstellen. Solche Modelle sind eher ungewöhnlich. Von daher möchte ich euch fragen, ob überhaupt Interesse an einem solchen Modell besteht. ;)

987307557_VorstudiePhotovoltaikmodul.thumb.jpg.3b1a1490b4ccdeab74b86ab3f9ca8964.jpg
Hier seht ihr eine Art Vorstudie, wie das Modell grob aussehen wird. Die Multitextur kann recht klein ausfallen, weil sie recht gut kachelbar ist. Die Module wird es in mindestens drei Variationen mit unterschiedlichen Mustern geben. Ich könnte mir auch vorstellen, dass ich an die Solarmodule Träger befestige, damit diese wie in einem Solarpark aufgestellt werden können. Praktischerweise lässt die geometrische Form Splines zu, sodass man die Module bequem in einer Flucht ausrichten könnte, vorausgesetzt, dass es nicht zu viele Polygone beim Trägergerüst werden.

Gerne freue ich mich über Anregen, Wünsche und Kritik. Unter F0DCED0F-BFE5-4B82-B7DD-01A69A9215A2 (Entwurf) könntet ihr das Solarmodul schonmal begutachten.

Herzliche Grüße
Tim

Edited by tim-fischertechnik
Content-ID ergänzt
Link to comment
Share on other sites

vor 51 Minuten schrieb tim-fischertechnik:

Praktischerweise lässt die geometrische Form Splines zu, sodass man die Module bequem in einer Flucht ausrichten könnte

Hallo Tim,
das kannst du ebenso gut mit einem integrierten Kontaktpunkt (nicht zu verwechseln mit Gleiskontakten!) erreichen.
Splines benötigt man nur dort, wo die Elemente selbst biegbar sein sollen. 

Viele Grüße
Götz

Nachtrag: Jetzt habe ich mir deinen Entwurf angeschaut.
Hätte ich mal vorher tun sollen, denn offenbar hast du die Kontaktpunkte schon integriert?

Edited by Goetz
Link to comment
Share on other sites

  • 5 weeks later...

Modell - Ne 7 Schneepflugtafel

1007897338_Vorstellung_Ne7Schneepflugtafel.jpg.73d9add66c4823c37b04c9427daeacce.jpg

Hallo zusammen,

auch wenn wir längst noch keinen Winter haben, habe ich ein Modell gebaut, das gut zu dieser Zeit passt. Bei der Schneepflugtafel handelt es sich um ein Nebenbahnsignal (Ne-Signal), das angibt, ob ein Schneepflug angehoben oder gesenkt werden muss, da es auf dem Bahndamm Hindernisse wie Bahnübergänge, Brücken, etc. gibt. 
Bedeutung der Signalbegriffe:

  • Ne 7 a (eine nach oben zeigende Pfeilspitze "^"): Schneepflug heben
  • Ne 7 b (eine nach unten zeigende Pfeilspitze "V"): Schneepflug senken

 

Dem Modell habe ich einen Ambient Occlusion-Anteil (ein Art Schattenwurf, der die Ecken und Kanten farblich durch Verdunklung hervorhebt) verpasst. Ich hoffe, dass euch dieser Effekt gefällt und nicht zu extrem ist, da ich das ja auch zum ersten Mal mache. Das Modell beinhaltet 6 Versionen. Zwei davon sind Aufsätze, die mit Kontaktpunkten ausgestattet sind, um sie auf der Rückseite zu befestigen. Dann sind am Mast zwei Tafeln statt einer Tafel angebracht. Nach welchen Regeln diese Aufstellung erfolgt, kann hier nochmal gesondert nachgelesen werden: TF-Ausbildung.de - Ne-Signale / Ne 7.

Die Kontaktpunkte sind so ausgelegt, dass immer nur 2 Modelle aufeinanderpassen, bei denen die Pfeilspitzen in die entgegengesetzte Richtung zeigen und die unterschiedlichen Typs, einmal Aufsatz, einmal normaler Mast sind. Somit beinhalten alle Variationen bis auf die Variation "Weiße Schneepflugtafel heben" und "Gelbe Schneepflugtafel heben" einen Kontaktpunkt. 

Das Modell steht als Entwurf unter 52E5A08A-AAA7-4106-B87D-D5A8518566A0 zum Testen bereit. Die Beschreibung ergänze ich demnächst. Gerne freue ich mich über Anregungen und Kritik zum Beispiel, wie benutzerfreundlich und fehlerfrei das Aufstecken der Aufsätze ist.

Viele Grüße
Tim

Edited by tim-fischertechnik
Link to comment
Share on other sites

Hallo Tim,

schönes Modell(y)

vor 27 Minuten schrieb tim-fischertechnik:

Ich hoffe, dass euch dieser Effekt gefällt und nicht zu extrem ist,

Auf jeden Fall!

vor 28 Minuten schrieb tim-fischertechnik:

Dem Modell habe ich einen Ambient Occlusion-Anteil (ein Art Schattenwurf, der die Ecken und Kanten farblich durch Verdunklung hervorhebt) verpasst.

Kannst du uns bitte erklären, wie du da vorgegangen bist? Das würde mich brennend interessieren.

HG
Brummi

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb Roter Brummer:

Kannst du uns bitte erklären, wie du da vorgegangen bist? Das würde mich brennend interessieren.

Ja gerne. Auf die Schnelle habe ich eine kleine Kurzanleitung als PDF-Dokument erstellt. Wenn ich mich nicht täusche, verwendest du SketchUp und nicht Blender? In SketchUp weiß ich leider nicht, ob schon standardmäßig ein Tool für AO installiert ist und soweit ich weiß, gibt es keine kostenlose Addons dafür, was nicht so schön ist, da der Modellbau hier eigentlich kostenlos sein sollte. (Das ergab eine ganz kurze Recherche dazu).

Kurzanleitung_Wie man eine Ambient Occlusion umsetzt_tim-fischertechnik.pdf

Liebe Grüße
Tim

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Hallo zusammen,

heute gibt es einen kleinen Vorgeschmack zu einer alten historischen Rundleuchte. Diese findet man im Vorbild häufiger an alten Betriebsstellen und da diese Art von Rundleuchten an einem Gittermast im Katalog noch nicht vorhanden ist, habe ich dieses Modell gebastelt.

Das Modell kann als Entwurf unter der Content-ID: 98A99802-A27A-4B0B-BCF6-223812F5FDBE begutachtet werden. :)

627204876_RundleuchtemitGittermast.thumb.jpg.0e95c96aa137377872960e3d34813ce3.jpg

  • Modell als Signal [Signalbegriff: 0 - Licht aus / Signalbegriff: 1 - Licht an]
  • angedeuteter Seilzug mit Umlenkrollen und Handkurbel ;)

 

Ich überlege mir noch, ob ich die Handkurbel mit samt Seilzug noch animiere. Die Leuchte stammt noch aus der Zeit, wo man Petroleumlampen verwendet hatte. Damit man diese besser warten konnte, hatte man die Lampe mit einem Seilzug versehen, um diese absenken zu können. Leider weiß ich nur nicht, an welcher Stelle genau die Lampe vom Träger getrennt ist. Ich vermute folgenden Aufbau:
Trennung Leuchte vom Träger

Falls jemand Hinweise hinsichtlich der genauen Funktionsweise von Gittermastleuchten mit Seilzügen hat, freue ich mich sehr.

Soll ich die beiden Versionen in der untenstehenden PDF-Datei auch noch bauen?
Vorschläge -zusätzliche Versionen für Rundleuchte_Gittermastleuchte.pdf


Viele Grüße
Tim

Link to comment
Share on other sites

vor 55 Minuten schrieb tim-fischertechnik:

Ich überlege mir noch, ob ich die Handkurbel mit samt Seilzug noch animiere.

Ich verstehe, dass das verlockend ist, Tim.

Aber solch ein Feature würde bestenfalls einmal für ein "Schau mal, Erna!" benutzt und anschließend nie wieder. Da für die Animationsachse die Renderzeit für das Modell merklich höher würde, wäre es vermutlich besser darauf zu verzichten.

Das Modell sieht klasse aus (y)

Viele Grüße
Götz

Link to comment
Share on other sites

Hallo Tim

eine sehr schöne Lampe hast du da kreiert.

zur Animation bin ich der gleichen Meinung wie @Goetz, ein schönes Gimmick aber niemand wird es wohl wirklich verwenden.

noch ein Tip meinerseits:
‚Ich würde den Mast nach oben hin leicht verjüngen, würde etwas eleganter wirken.

lg max

Link to comment
Share on other sites

vor 16 Stunden schrieb maxwei:

Ich würde den Mast nach oben hin leicht verjüngen, würde etwas eleganter wirken.

Hallo liebe Community,

nach mehreren Versuchen und bestimmt 10 Modifieren :$ konnte ich den Mast verjüngen. Allerdings störte mich die hohe Polygon-Anzahl. Dank der Hilfe von Brummi konnte ich nun einen Polygon ärmeren Gittermast modellieren. (y)

Zitat

altes Modell:

Eckpunkte: 4593

Polygone:   3293

 

neues Modell:

Eckpunkte: 1766

Polygone: 1537


Das Modell habe ich erneut aktualisiert. Dem Modell habe ich eine zweite, Polygon ärmere Version hinzugefügt. Ich hoffe, dass der Unterschied zur Version mit weniger Polygonen in Ordnung ist und nicht so sehr ins Gewicht fällt.

Liebe Grüße
Tim

Link to comment
Share on other sites

Hallo @tim-fischertechnik,

mir sind zwei Dinge aufgefallen.

1717318943_MBSV7106.thumb.jpg.cff83f1df9c34eed8d4e3075e0ce05e9.jpg

Links ist dein Mast. Ich habe einen Oberleitungsmast rechts daneben positioniert. So wie du das konstruiert hast, würden die diagonalen Streben nicht halten. Da muss schon Material zur Verbindung da sein. Rein gefühlsmäßig würde ich auch sagen, dass der Winkel zu steil aussieht.

Beim Lampenaufsatz ist dann noch eine Lücke.

Bitte alles als Verbesserungsvorschlag betrachten, nicht als Kritik.

HG
Brummi

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

heute möchte ich euch mal wieder einen kurzen Zwischenstand zum meinem Projekt geben.

Am 25.9.2022 um 17:22 schrieb Roter Brummer:

So wie du das konstruiert hast, würden die diagonalen Streben nicht halten

Am 25.9.2022 um 17:22 schrieb Roter Brummer:

Beim Lampenaufsatz ist dann noch eine Lücke.

Wurde umgehend verbessert. Ich hoffe das passt so: 
608752631_korrigierteTragwerkskonstruktion.thumb.jpg.2d5357ab9bc8ea75133f4cda30a75408.jpg

Es war zwar verlockend mehrere Edges einer einzelnen Strebe mit nur einem Vertex zu verbinden, was natürlich die Polygonanzahl stark minimiert, aber rein statisch und optisch gesehen ist das nicht tragbar. 9_9

Ich habe das Modell nochmal komplett neu texturiert und oberhalb der Lampe und an den Seilrollenkästen Rostflecken angedeutet. Wenn es euch nicht zusagt, kann ich das auch wieder rückgängig machen aber ich finde es ganz schön, weil man nebenbei die Konturen besser hervorhebt.

 

122397801_BogenleuchtemitIsolatoren.thumb.jpg.0ac1bf3920289d0cda36d30cea515e99.jpg

Dann gibt es noch eine zusätzliche Variation mit Isolatoren. Erst dachte ich mir, dass es sich hierbei um Telegrafenleitungen handeln müsste. Da es aber genau vier Leitungen sind, wird es wohl eher eine stinknormale Stromversorgung (1. Phase, 2. Phase, 3. Phase, Neutralleiter) sein. Ich habe jetzt mehrere einzelne Telegrafenmastleitungen (17815B07-3A6D-428F-BC1E-E3D16F0ECB3D) für den hier dargestellten Aufbau verwendet. Schöner wäre es, wenn man dafür Splines verwendet.

@Roter Brummer: Ich habe daher einen Wunsch an dich. Würdest du eventuell deine Streckentelegraf Leitungen (34D64765-3841-4C4B-BB45-3B76874D8A47) um eine weitere Variation ergänzen oder wenn es mehr Sinn ergibt, ein eigenständiges Modell daraus bauen? Konkret habe ich mir das so vorgestellt:
1462940732_AbstandderIsolatoren.thumb.jpg.9cd7bea0c36ccd5bb8685eabf641014c.jpg

Ich habe die Maße deiner Telegrafenleitung ermittelt und die Abstände einfach übernommen. Dann könnte man von den 6 Leitungen 4 hinauskürzen, sodass man am Ende nur noch zwei hat.
Vorschläge zur Aufteilung:

  • Aufteilung 1: 4 Leitungen in einem Modell (Variation)
  • Aufteilung 2: 2 Modelle je 2 Leitungen (oben und unten)

 

Alles Weitere könnten wir ja über PN besprechen.

Liebe Grüße
Tim

Edited by tim-fischertechnik
Grammatik
Link to comment
Share on other sites

Hallo Tim,

die Leitungen, die du markiert hast, liegen bei mir 944,1mm auseinander. Sind das bei deinen Masten exakt 950mm? Ansonsten mache ich das gerne für dich, muss aber eben ganz genaue Maße haben.

Damit das Ganze funktioniert, müsstest du an den entsprechenden Masten einen Empty als Kontaktpunkt (_CP) setzen. Dieser muss sich genau mittig unter der Mitte der Isolatoren auf Höhe Null befinden. Dann rasten die Leitungen exakt an den Isolatoren an und können auch entsprechend dorthin geführt werden. Eventuell muss der dann noch um 180° gedreht werden.

vor 10 Stunden schrieb tim-fischertechnik:

Alles Weitere könnten wir ja über PN besprechen.

Lass uns das doch hier machen, ist für den ein oder anderen vielleicht von Interesse.

HG
Brummi

Edited by Roter Brummer
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...