Jump to content

was Genrelles zu den Modellen " Gold und Silberqualiät "


Markus Meier
 Share

Recommended Posts

Ich muss ganz ehrlich sagen dass ich es generell sehr gut finde und es absolut begrüße wenn zu den  " Premiummodellen wie ich sie jetzt mal nenne " wie z.B dem ICE 1,3,4 Der DB 420 usw. es AUCH ZUSÄTZLICH sogenannte einfachere Modelle zu den Premiummodellen gibt, wo z.B die scheiben nur angedeutet sind und alles nicht ganz so detailliert ist. Dies wäre insbesondere für Menschen mit schwächerem System eine super Option und hier man jeweils Optionen hat mit angedeuteten Passagieren oder ohne sowie angedeutetem Lokführer und ohne. Dann hätte man nicht ganz soviel Last auf der Anlage aber dennoch Züge zwar nicht in Premiumqualiät aber immer noch in ausreichender Qualität um damit Spaß zu haben. Hier könnte man z.B vorhandene Premiumodelle Downgraden. Diese Idee ist mir ganz generell gekommen als die D-Züge gestern vorgestellt wurden

 

Ich bin kein Modellbauer wie es jeder auch weiß hier, aber wahrscheinlich wären diese Modelle deutlich einfacherer zu bauen. Und man hätte dann im Katalog die Rubriken  z.B Goldmodelle und Silbermodelle oder wie auch immer man diese Kategorie nennen möchte. So könnte sich jeder User ganz Individuell entscheiden.

Ich hoffe ihr versteht was ich meine z.B die DB 420, ICE 3 usw. eben in einer Version der einfacheren Art sowie z.B bei der DB 614, oder ein Doppeldecker wäre auch als einfacheres Modell schon da. Den Interegio usw. 

 

 

Und bereits vorhandene Modelle aus früheren MBS Zeiten könnten dann noch etwas aufgewertet werden ( wenn es sich lohnt ) da müsste man sich mal im Katalog umschauen. So dass jedes einfachere Modelle ausschaut wie die Premiumodelle nur im Hauptsapekt ohne echte Scheiben aber dennoch realistisch. Dies würde nach meiner Ansicht nach vieles aufwerten

 

Das wär mal so eine generell Idee von mir. In diesem zusammenhang könnte man auch ein breiteres Puplikum ansprechen. Ich höre ja sehr oft das manch einer Probleme hat mit der Performenz und so könnte man auch diesen Usern etwas entgegen kommen. Außerdem könnte man den Zugmodellkatalog dann ein wenig ausdünnen da man die beiden Kategorien Gold und Silberzugmodelle dann hätte und nicht alle Zugmodelle in unterschiedlicher Qualität zusammen in ein und derselben Kategorie

 

Gruß Markus

Edited by Markus Meier
Link to comment
Share on other sites

Hallo Markus,

im Prinzip gibt es bei den "hoch-detaillierten" Fahrzeugen ja schon die "vereinfachte" Variante, nämlich die LOD1-Stufe. Insofern bräuchte es im Modellbahn-Studio nur einen Schalter, mit dem man das Modellbahn-Studio anweisen könnte, bei der Existenz einer LOD1-Stufe immer gleich diese anstatt des Ursprungs-Modells (LOD0) zu verwenden.

@Neo: Ware aus Deiner Sicht eine solche "wählbare globale Einstellung des Modellbahn-Studios" realisierbar und sinnvoll?

Ich würde dieses Feature aber nur auf eine existierende LOD1-Stufe anwenden, da die LOD2-Stufe in den meisten Fällen wohl doch zu Pappschachtel-mäßig gestaltet ist.

Hierzu zwei Beispiele:

2019904658_11LoD-StufenRAeTEE.thumb.jpg.63c122ddd5b86baf7fd29f619034cf5e.jpg

In beiden Bildfolgen sind von linkks nach rechts die LoD-Stufen 0, 1 und 2 abgebildet.

1423547264_12LoD-StufenEurofima.thumb.jpg.45df064ea065f2efb821fbac20be05b5.jpg

Während der Übergang von LOD0 nach LOD1 im Wesentlichen durch den Wegfall kleiner Details und die "Entfeinerung" von Rundungen geprägt ist, bestehen die LOD3-Modelle nur aus groben Umrissen.

Aufgrund der zwingend vorhandenen Existenz der LoD2-Stufe bei Modellen mit mehr als 5000 Polygonen halte ich die Bereitstellung zusätzlicher "vereinfachter" Varianten für bestehende Modelle für überflüssig. Ich würde hier eher für die oben angedachte Idee der "bedarfsweisen" (über eine globale Einstellung gesteuerten) Verwendung der LoD2-Stufen anstatt der Originalmodelle auch im Nahbereich plädieren.


Die hinter den von @Dad3353 veröffentlichten "vereinfachten UIC-X-Wagen" steckende Idee zielt in eine etwas andere Richtung: Da die Anzahl der Fahrzeug-Modellbauer für das Modellbahn-Studio doch sehr übersichtlich ist und daher nicht alle möglichen Fahrzeugtypen kurzfristig in hoher Qualität angeboten werden können, wurde mit dem "vereinfachten UIC-X-Wagen" ein Basismodell geschaffen, bei dem die Fenster und Türen nicht durchbrochen, sondern "nur" aufgemalt sind. So ist es möglich, Modelle mit unterschiedlichen Fenster-Anordnungen mittels geeigneter (Tausch-)Texturen auf das 3D-Basismodell aufzutragen, ohne für jede Wagen-Variante ein neues Modell bauen zu müssen. Damit ist es möglich, diese Wagen mit weniger Aufwand schneller bereitstellen zu können.

Dies wird allerdings erkauft durch eine fehlende Inneneinrichtung und fehlende Animationen wie z.B. das Öffnen und Schließen der Einstiegstüren. Diese Wagen sind daher primär als "Zwischenlösung" gedacht, bis die Modelle möglicherweise zu einem späteren Zeitpunkt in einer höheren Qualität und "voller Funktionalität" zur Verfügung gestellt werden können. Dennoch haben sie ihre Daseinsberechtigung, da hiermit dem Anwender Fahrzeugtypen früher zur Verfügung gestellt werden können, als es beim Warten auf die hoch-detaillierten Modelle möglich wäre.


Viele Grüße
BahnLand

Edited by BahnLand
Link to comment
Share on other sites

Der Detailgrad Regler in den Grafikeinstellungen macht jetzt schon (in etwa) das, was du vorschlägst @BahnLand

Er sorgt für eine frühere Umschaltung in niedrigere Detailstufen.
Hier kannst du als Beispiel sehen, wie der Schienenbus sehr früh sein Innenleben verliert:

1343031667_niedrigerDetailgrad.thumb.jpg.66603cf71997dbe78ae9cb0b6cc0eb4b.jpg

Viele Grüße
Götz

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Goetz:

Der Detailgrad Regler in den Grafikeinstellungen macht jetzt schon (in etwa) das, was du vorschlägst BahnLand

Er sorgt für eine frühere Umschaltung in niedrigere Detailstufen.
Hier kannst du als Beispiel sehen, wie der Schienenbus sehr früh sein Innenleben verliert:

1343031667_niedrigerDetailgrad.thumb.jpg.66603cf71997dbe78ae9cb0b6cc0eb4b.jpg

Viele Grüße
Götz

Werd ich mal probieren, wenn ich Auflösung auf 100 mach und Detailgrad auf Niedrig könnte es einen änlichen Effekt haben 🤔 nicht das ich es umbedingt bräuchte aber ich probiers mal

Link to comment
Share on other sites

Ich sehe mich nicht als Interpret der Aussagen von Markus in Hinblick auf die Schaffung von sozusagen einfachen mit weniger Details auskommenden oder mit mehr Details daherkommenden Modellen. Für mich lautet die allgemeine Frage eigentlich so: Ist es im Sinne der Modellnutzer zwingend notwendig, dass Modellbauer die ihnen zur Verfügung stehenden Techniken mit dem Ziel anwenden, möglichst originalgetreue Umsetzungen von realen Objekten zu erzeugen. Um es konkret beispielhaft zu hinterfragen: Muss eigentlich ein Personenwagen zwangsläufig animierte Türen oder eine zuschaltbare Innenbeleuchtung haben ? Oder bringt ein solcher Verzicht erstens gar keine signifikante Zeitersparnis im Herstellungsprozess und zweitens, bringt die zunehmende Beherrschung der von den Modellbauprogrammen dargebotenen Darstellungsmöglichkeiten von sich aus den Anreiz nach höherer Perfektion ? Ich habe mal am Beispiel der UIC-X Wagen diese Gattung im EEP und im Transport Fever optisch mit denjenigen im MBS verglichen. Mir als Nichtmodellbauer scheinen, und das betone ich, scheinen die Konkurrenzmodelle einfacher gehalten. Und dennoch gibt es wiederum anscheinend auch in den Foren dieser Simulationen keine Forderungen nach Erhöhung des Detailgrades. Ob es in den genannten Softwares überhaupt, um beim Beispiel des Personenwagens zu bleiben, überhaupt Animationen zur Türöffnung gibt, entzieht sich meiner Kenntnis. Als Nutzerwunsch  eines solchen Modells im MBS bestünde für mich , falls noch nicht vorhanden, keine primäre zwingende Notwendigkeit, das ein UIC-Wagen erst dann als für das MBS "tauglich" gilt, wenn er Türanimationen besitzt. Möglicherweise hat aber ein Modellbauer diesbezüglich andere Präferenzen. Oder ist es ein nicht aufzuhaltender Trend, das alles möglichst perfekt mit allen machbaren Spielereien geschaffen werden muss, weil man sich sonst bevormundet etwas verschenkt ? Die von mir hier gestellte Frage lautet also verkürzt: Kann oder muss ein Modell die mit den vorhandenen Möglichkeiten zu schaffenden sich anbietenden Nutzereigenschaften haben.

Gruß

streit_ross

Edited by streit_ross
Link to comment
Share on other sites

I have no competence to answer, but I shall offer my modest opinion just the same. To me, it's not really a 'one or the other' situation. I can be perfectly content with modest models, and still enjoy and appreciate the more sophisticated offerings that the advancing techniques permit. Having 2D static persons in a scene can make it very lifelike, with some human (or even animal...) character. Having some scenes with 'walking' people is another  aspect of creating a scene. What use of a working pedestrian crossing without working pedestrians..? Similarly, having the detail of opening doors, and passengers alighting or climbing aboard is interesting for many. Not required if the goal of the Operator is to run trains, but the animations don't stop the trains running.One could see issues with the time it takes to include all of these details and animations, which means that getting new models can be a slow process. It's one of the reasons for a current, ongoing, project, whereby simpler models can be offered at a relatively fast rate, albeit without these niceties, whilst more detailed models of these same models are being prepared. If I want a train to have passengers, I can install Contact Points in every seat, in a true-to-scale interior. Any seated passengers with a corresponding Contact Point would simply click into place. I can also create the illusion of passengers with a false interior and simulated lighting which would be very suitable for many situations. These, and more, are alternatives that allow many different folk to enjoy these systems, each to his or her satisfaction. I have, myself,had much fun creating a 'working' quarry, with little trucks being filled, taken away for transfer to another train, to go to a 'virtual' marshland to reclaim the land. I have also made several 'folded card' buildings, which are basically simple cubes with applied textures. Not sophisticated at all, but enjoyable to make and include in my scenes. I can mix these simple objects with animated circus folk, juggling or performing feats.I can mix these simple objects with animated circus folk, juggling or performing feats.I can mix these simple objects with animated circus folk, juggling or performing feats.
In short, I think a mix of good quality simple items, and magnificent masterpieces can happily coincide, with space in between for all intermediate models.
Disclaimer : I came across MBS looking for model railway software, but it has allowed me to enjoy many parallel pursuits. I'm not a railway enthusiast nor expert; respect for those with the vast knowledge and attention to detail producing all of these wonders. I would hope that there is a place for modest contributions, and that all can find their desires in this diversity.

Ich bin nicht befugt zu antworten, aber ich werde trotzdem meine bescheidene Meinung äußern. Für mich ist es nicht wirklich eine 'das eine oder das andere'-Situation. Ich kann mit bescheidenen Modellen vollkommen zufrieden sein und genieße und schätze immer noch die anspruchsvolleren Angebote, die die fortschreitenden Techniken zulassen. Statische 2D-Personen in einer Szene zu haben, kann sie sehr lebensecht machen, mit einem gewissen menschlichen (oder sogar tierischen ...) Charakter. Einige Szenen mit "laufenden" Personen zu haben, ist ein weiterer Aspekt beim Erstellen einer Szene. Was nützt ein funktionierender Fußgängerüberweg ohne funktionierende Fußgänger...? In ähnlicher Weise ist es für viele interessant, die Details zum Öffnen von Türen und zum Ein- oder Aussteigen von Passagieren zu haben. Nicht erforderlich, wenn das Ziel des Operators darin besteht, Züge zu fahren, aber die Animationen halten die Züge nicht an. Man könnte Probleme mit der Zeit sehen, die es braucht, um all diese Details und Animationen einzufügen, was bedeutet, dass das Erhalten neuer Modelle ein langsamer Prozess sein kann. Dies ist einer der Gründe für ein aktuelles, laufendes Projekt, bei dem einfachere Modelle relativ schnell angeboten werden können, wenn auch ohne diese Feinheiten, während detailliertere Modelle derselben Modelle vorbereitet werden. Wenn ich möchte, dass ein Zug Passagiere hat, kann ich Kontaktpunkte in jedem Sitzplatz in einem maßstabsgetreuen Innenraum installieren. Alle sitzenden Passagiere mit entsprechendem Contact Point würden einfach einrasten. Ich kann auch die Illusion von Passagieren mit einem falschen Innenraum und simulierter Beleuchtung erzeugen, was für viele Situationen sehr geeignet wäre. Dies und mehr sind Alternativen, die es vielen verschiedenen Menschen ermöglichen, diese Systeme zu ihrer eigenen Zufriedenheit zu nutzen. Ich selbst hatte viel Spaß daran, einen „funktionierenden“ Steinbruch zu schaffen, in dem kleine Lastwagen befüllt und in einen anderen Zug umgeladen wurden, um in ein „virtuelles“ Marschland zu fahren, um das Land zurückzugewinnen. Ich habe auch mehrere „gefaltete Karten“-Gebäude erstellt, die im Grunde einfache Würfel mit aufgetragenen Texturen sind. Überhaupt nicht raffiniert, aber angenehm zu machen und in meine Szenen einzubeziehen. Ich kann diese einfachen Objekte mit animiertem Zirkusvolk mischen, jonglieren oder Kunststücke vorführen.
Kurz gesagt, ich denke, eine Mischung aus einfachen Artikeln guter Qualität und großartigen Meisterwerken kann glücklich zusammenfallen, mit Platz dazwischen für alle Zwischenmodelle.
Haftungsausschluss: Ich bin auf der Suche nach Modelleisenbahnsoftware auf MBS gestoßen, aber es hat mir ermöglicht, viele parallele Beschäftigungen zu genießen. Ich bin weder ein Eisenbahnenthusiast noch ein Experte; Respekt vor denen mit dem enormen Wissen und der Liebe zum Detail, die all diese Wunder hervorbringen. Ich hoffe, dass es einen Platz für bescheidene Beiträge gibt und dass alle ihre Wünsche in dieser Vielfalt finden können.


Douglas

Edited by Dad3353
Link to comment
Share on other sites

@Dad3353

Hallo Douglas, guten Morgen, auch an alle

Mit dem Austesten der Bauprogramme begaben wir Modelle-Bauer uns, vielleicht schon vor längerem, unbewusst auf eine "Qualitätsspirale". Wann diese Spirale endet, vermag wohl keiner vorherzusagen. So wie es aussieht geht es in dieser Spirale leichter aufwärts denn abwärts. ....

Vor fast einem Jahr hatte ich mal in irgendeinem Thread kund getan, das die Animationen nur dann nützen, wenn daraufhin weitere Animationen folgen würden. Beispiel Türen: die Türen lassen sich öffnen bzw. schließen, zweifelsohne super, jedoch ohne Folge-Animation zum jetzigen Zeitpunkt unnütz. (mit Folge-Animation meine ich Personen die das Haus oder den Zug verlassen oder betreten). .... Sicherlich wird kein Modelle-Bauer jetzt diese Animationen aus seinem Modell entfernen, soll auch nicht sein.

Animierte Personen  oder Tiere: die Hoffnung stirbt zuletzt.

Gruß Karl

 

Hello Douglas, good morning, also to all

By testing out the build programs, we model builders unconsciously embarked on a "quality spiral", perhaps a long time ago. When this spiral will end, no one can predict. As it looks, it is easier to go up than down in this spiral. ....

Almost a year ago, I had announced in some thread that the animations would only be useful if they were followed by further animations. Example doors: the doors can be opened or closed, undoubtedly great, but without follow-up animation at this point useless. (by follow-up animation I mean people leaving or entering the house or the train). .... Surely no model builder will now remove these animations from his model, should not be.

Animated persons or animals: hope dies last.

Greetings Karl

 

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Stunden schrieb streit_ross:

Muss eigentlich ein Personenwagen zwangsläufig animierte Türen oder eine zuschaltbare Innenbeleuchtung haben ?

Nichts muss, aber alles kann, @streit_ross. Es macht ein Modell eben interessanter, wenn es nicht nur das Bild eines Vorbilds ist. Man wird die Realität kaum 1:1 in einer Modelbahn abbilden können, aber man kann ihr durchaus schon sehr nahe kommen. Als ich den GT6 der Augsburger Straßenbahn gebaut habe, war die erste Motivation natürlich mein Neffe, dessen Lieblingsfahrzeug dieser Typ Straßenbahn ist. Dem haben die öffnenden Türen und der sich hebende Pantograph natürlich gefallen, neben der Möglichkeit, quasi selbst die Bahn zu fahren. Für mich war das eine geistige Herausforderung beim Bau, ich habe das Modell mehrmals neu gebaut, weil immer wieder neue Erkenntnisse mit eingeflossen sind. Letztendlich habe auch ich meinen Spass und meine Freude beim Bau gehabt, nur auf das kommt es doch an. Es wäre nicht gut, wenn Animationen eine Grundvoraussetzung für das einstellen eines Modells im MBS wären, aber dem ist ja nicht so. Mich persönlich erfreuen auch Modelle, die nur ein Abbild des Vorbilds sind, ohne dass sie weitere Funktionen haben.

In diesem Sinne ein Dank an alle Modellbauer von mir und euch allen einen schönen 3. Advent.

Walter

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen, guten Morgen 

Um es mal aus meiner Perspektive zu sagen:

Als ich mit dem dem Modellbau begann war in erster Linie nicht das MBS das Wichtigste, sondern wie bringe ich ein Modell dahin damit es funktioniert. Durch viel Lesen, hier im Forum, kam ich dann zu Blender welches mich zu Beginn erschlagen hat, ich ließ aber nicht locker und mit Hilfe von ( hauptsächlich) , aber nicht nur) @FeuerFighter, konnte ich die ersten Hürden nehmen.
Als ich dann soweit war dass ich die ersten Modelle baute, trieb mich der Ehrgeiz immer weiter, immer mehr, immer komplizierter, vor allem die Herausforderungen der Bones Animation für Dampflokgestänge, oder pantografen ließ mir keine Ruhe. Von daher kamen immer mehr Dinge, die sich animieren ließen, zb. Komplett unnötigerweise animierte  Scheibenwischer.

Von daher muss ich manchen Schreibern hier schon recht geben, es ist oft nicht die Sinnhaftigkeit der Animation für das Modell/MBS, sondern teilweise einfach die Herausforderung für den Modellbauer es zu animieren.

lg max

Link to comment
Share on other sites

Was jetzt mein persönliches Amforderungsprofil angeht :

 

Was die türen z. B angeht muss ich sagen bei dem Anforderunngsprofil einer Präsentationsanlage wo alles möglichst echt aussehen soll braucht es aufjedenfall ein Supergut detailliertes Modell z. B bei meinem Zugwartungszentrum oder dem noch nicht veröffentlichten Hauptbahnhof wären aufgehende Türen zwingend erforderlich damit es ordentlich Dargestellt werden kann ( bei meiner Hauptbahnhofsanlage sind bei allen Zügen alle türen offen ) 

 

Bei meinen normalen Spielanalagen die allesamt Manuel sind braucht es diese nicht zwingend und es bräuchte auch keine Scheiben und Menschen in Zügen ( Menschen in Züge könnten auch gezeichnet dargestellt werden siehe die D-Züge ) . Aber trotzdem sollen die Züge gut aussehen auch wenns einfachere Züge sind

 

DENNOCH man ist Froh das man es hat

Und genau darum schreibe ich ja auch das man im idealfall beides hat

 

Der Vorschlag von Goetz in den Grafikeinstellungen Premiummodelle mit geringerem Detaillgrad einzustellen ist gar ned so schlecht. Dennoch sind es aber Modelle die eigentlich für den High End Berreich bestimmt sind und außerdem werden dann ja auch alle Objekten in geringerem Detaillgrad Dargestellt NICHT NUR  die Züge

 

Wer also in Zukunft neben den High End Modellen eines Reinhard oder Roten Brummers z.B ( deren Modelle ich über alles Liebe und ich sie NIE NIE mehr missen lassen möchte ) auch Modelle in nicht ganz so hohem Detailgrad bauen möchte kann dies meinetwegen sehr gerne machen

Dann haben wir 2 Sparten die Jungs für den High End Sektor und vielleicht irgendwann ein paar Modellbauer für den Bereich der etwas unterhalb liegt. Für Menschen die vielleicht gerade erst anfangen aber dennoch ambitioniert genug sind trotzdem realistisch aussehende Züge zu bauen

( die ICEs, Interegio mit Steuerwagen, DB 420, BR 614 auch Loks usw.) Ich würde das gut finden

Aber wie gesagt das ist nur ein gedanke von mir gewesen um vielleicht auch Neuankömmlinge nicht gleich mit den aller größten HighEnd Anforderungen an den Zugmodellbaubau im MBS zu binden

Edited by Markus Meier
Link to comment
Share on other sites

Hallo,

meine Überlegungen zu Details gehen auch von der Wahrscheinlichkeit aus, mit der sie gesehen werden. Wenn ich ein neues Modell vorstelle, weiß ich, daß es vom einen oder anderen im wahrsten Sinne des Wortes unter die Lupe genommen wird (mache ich auch so). Hier ist es natürlich schön, wenn z.B. jede Niete in 3D ausgeführt ist. Dann stelle ich mir den Bahnbetrieb vor und überlege mir, wie oft es vorkommen könnte, daß die Kameraeinstellung so nahe an das Modell herankommt, daß dies überhaupt sichtbar ist. Wenn ich diese Wahrscheinlichkeit als gering einstufe, kommen die Nieten als 2D (mit 3D Effekt) in die Textur.

Gruß
EASY

Link to comment
Share on other sites

Hallo @streit_ross,

wenn du dir die Modelle in EEP angesehen hast und im Forum warst hättest du lesen können das es animierte Türen und Pantographen gibt und es dort "Nietenzähler" gibt die auf alle Kleinigkeiten wert legen. Ich persönlich brauche keine 3D-Nieten und halte es da wie EASY, zumal ich nur einen I3 530 mit 3GHz und 16GB Ram sowie eine GTX460 mit 1GB habe.

Schönen 3. Advent

Norbert

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Balthazar100:

Hallo streit_ross,

wenn du dir die Modelle in EEP angesehen hast und im Forum warst hättest du lesen können das es animierte Türen und Pantographen gibt und es dort "Nietenzähler" gibt die auf alle Kleinigkeiten wert legen. Ich persönlich brauche keine 3D-Nieten und halte es da wie EASY, zumal ich nur einen I3 530 mit 3GHz und 16GB Ram sowie eine GTX460 mit 1GB habe.

Schönen 3. Advent

Norbert

Genau eben für solche Leute mit schwächerem System wär das eben gedacht . Meins ist stärker hab 16 GB und ein 1260 P i7. Du wärst mit dem System ein gutes Beispiel 👍

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...