Jump to content

Anlagen von Wüstenfuchs und Co.


Wüstenfuchs

Recommended Posts

Hallo zusammen,

erstmal Danke dafür das Euch mein letzter Bericht so gut gefallen hat. Das versprochene Video des Ubahnbetriebs ist in Arbeit, auch wenn die EV noch ihre Macken hat. Heute erstmal noch ein Bildbericht von der Baustelle.

doppelanlage_n02.thumb.jpg.712abb2073611

Hier erstmal das gröste Problem in der EV, wenn die Animtion des U-Bahnbetriebs Ausgeshaltet ist sollen sich die Passanten wie auf dem Bild zu sehen aufstellen. das Prroblem ligt darin das die Figur die oben als erstes steht manschmal auf der Stelle weiterläuft. Die Gleise für die Personen und die Fahrstuhlsteuerung sind einer eigenen Ebenne zugewiesen und werden für dem Betrieb ausgeblendet. Die Ausstattung der Baustelle ist ebenfalls noch in Arbeit, es soll an der Warteposition 1 noch ein Provisoriches Kassenhäuschen entstehen, ausserdem stehenn die Baucontainer noch nicht richtig und der Bauzaun fehlt auch noch.

doppelanlage_n14.thumb.jpg.2546b0953ea56

In diesen unscheinbaren Betonklotz verschwinden die Passanten wieder im Untergrund um dort entwedre zu wenden oder

doppelanlage_n15.thumb.jpg.581392bab6f53

per diesen Aufzug auf dem alten Bahnhofsvorplatz wieder aufzutauchen. Die Gleisführung hierfür ist aber noch in Arbeit, so das sie biher nur im Untergrund wenden können. Wenn die Streckenführung fertig ist sollen hier auch Bauarbeiter auftauchen die von hier ausdoppelanlage_n03.thumb.jpg.51665bf8775ca

auf die Baustellle des alten Bahnhofsgebäudes gehen. Dieses soll laut Bauplanung Entkernt und komplett Saniert werden um anschliessend einer anderen nutzung zugeführt werden zu können. Die Bahn zieht dann in den Neubau auf der anderen Seite des Bahnhofs. In anlehnung auf ein bekanntes Projekt der Bahn in Süddeutschland hat Tata sein Projekt Timostadt 2020 genannt.

doppelanlage_n16.thumb.jpg.7790f01ca8cd7

Die Bauarbeiter kommen dan enttweder über den Bahnsteig der S-Bahnneubaustrecke oder durch die bereits bekannte neue Fahrdienstleitung. Links im Bild ist eine der Stützen der Fahrdienstleitung zu sehen, bei diesen fehlt allerdings momentan noch die Betonfudamente. Da Tata die erste Version wieder gelöscht hat da sie ihm zu klobig waren.

doppelanlage_n01.thumb.jpg.70ffb7d887781

Die Zuganzeigetafeln zeigen entweder wie hier den Namen der Station, oder den Zielbahnhof der U-Bahn an. Momentan verkehrt hier nur die Linie U1 die zwichen Haubtbahnhof und Flughafen Pendelt. Im Vordergrund ist Onkel Hesse mit Tante Mimi zu erkennen, die beiden kommen wohl gerade vom Arzt. Der Bisher noch freie Blick aus der Platte heraus soll noch durch eine entsprechend texturierte Ebene verdeckt werden.

doppelanlage_n10.thumb.jpg.6ccae17ab8145

Die EV ist gestartet und der erste neue Fahrgast kommt aus dem Fahrstuhl, ausserdem wird gerade der Gegenzug richtung Haubtbahnhof angekündigt. Die Durchsagen wird Tata sicher gerne interessierten Usern zu verfügung stellen. Da es im MBS keine entsprechenden Signale gibt sind hier als Platzhalter Schweizer Signale verbaut. Dem auf dem Arbeitsgleis stehenden Bauzug werden wir nacher noch näher Betrachten, da gibt es eine Delikate Überrachung.

doppelanlage_n11.thumb.jpg.c46068e74a45a

Während Onkel Hesse seine Frau in den Aufzug schiebt kommt auch schon die U-Bahn, wobei ich mich frage ob meinen alten Herrn schon Aufgefallen ist das am Zug Linie 11 stehto.O?

doppelanlage_n12.thumb.jpg.698c21c21c35a

Kurz darauf wird auch schon die nächste Bahn richtung Flughafen angekündigt.

doppelanlage_n13.thumb.jpg.48f6aad643b4f

Und da kommt sie auch schon. Übrigens hat Tata die Strassenbahn nur als U-Bahn missbraucht, da sie einen Stromabnehmer für die Oberleitung hat. Und für Timo müssen solche Bahnen einen solchen haben, da er das von den Besuchen bei seiner Oma in Hanover kennt. Er ist der Meinung das alle Züge ohne Stomabnehmer keinen Elektrichen Antrieb haben, allerdings ist er auch erst sechs Jahre.

doppelanlage_n08.thumb.jpg.a1440c5cd2986

Wie in Meinen letzten bericht erwähnt wird auf dem eigendlichen Richtungsgleis zum Haubtbahnhof noch gebaut. Die Herren sollten sich so langsam beeilen wenn sie die Termine noch einhalten wollen.

doppelanlage_n07.thumb.jpg.4f7ee58dc20f2

Beim Bauzug scheint es sich um einen Schweißtrupp zu handeln, wobei die Arbeiter sich durchaus Häuslich eingerichtet haben.

doppelanlage_n06.thumb.jpg.f9519f362a86f

Und hier der Beweiß, das das Lied "Männer sind Schweine" seine berechtigung hat. Statt die Tageszeitung mit vier Buchstaben zu lesen, sollte das Ferkel lieber mal die Tür zu machen. Aber vieleicht muß er sonnst befürchten, das er "erstinken" könnte. Es gibt noch einen zweiten Bauzug der mit dem ASF mit Arbeitsbühne ausgestattet ist, dieser steht momentan allerdigs im Schattenbahnhof und ich weis leider nicht wie man die einzelnen Ebenen ausblendet.

doppelanlage_n05.thumb.jpg.21e1d63d82b09

Der zweite Aufzug für das Betriebsgleis steht kurz vor seiner fertigstellung, momentan wird gerade die Kabine instaliert. Das ganze ist allerdigs noch eine Stellprobe und muß noch Ausgeschmückt werden. Die Baustelle rechts im Bild gehört übrigens auch zu dem Umbauarbeiten, hier soll eine Trafostation für die Oberleitung entstehen.

doppelanlage_n04.thumb.jpg.a1cea27b407a8

Die Bauarbeiter haben in der Hier verlaufenden Nebenstrasse schon die Zuleitung für die Station verlegt, leider ist das Kopfloch vor dem Radlader in dem das Kabel endet leider auf dem Bild schlecht zu erkennen. Die Walze fährt im gegensatz zu den sonstigen Fahrzeugen und verdichtet den Frisch eingebrachten Asphalt. Allerdings ist dieses Zenario genauso Halbfertig wie der Rest dieser Anlagenhälfte.

Soweit erstmal zum aktuellen stand der Anlage. Ich hoffe das Tata seine EV so langsam in den Griff bekommt und ich das versprochene Video für Euch vertigstellen kann.

LG

C.Fuchs

doppelanlage_n09.jpg

Link to comment
Share on other sites

Hallo C.Fuchs,

das ist wieder ein (wie gewohnt) sehr schöner Beitrag von Dir. (y)

Und U-Bahnen mit Oberleitung (anstatt der seitlichen Stromschiene) gibt es tatsächlich (z.B. in Stuttgart, auch wenn sie dort "Stadtbahn" heißt - nicht zu verwechseln mit der S-Bahn). Schon die alten Meterspur-Straßenbahn-Triebwagen wurden dort in den 1970er Jahren als "Untergrund-Straßenbahn" unter die Erde verlegt.

G_22K.jpg

Das Bild stammt aus der Rubrik "04 - Historische Bahn" bei "Drehscheibe - online", Thema "Strassenbahn Stuttgart in den 70er Jahren - Teil 5". Da ich das Bild an dieser Stelle durch die Eingabe des Original-Links "platziert" habe, hoffe ich, dass dies urheberrechtlich "unbedenklich" ist (Neo, weißt Du das?). Sonst müsste man den einfachen Link-Eintrag, durch den das Bild hier direkt wiedergegeben wird, durch diesen "Bild-Link" ersetzen, über den jeder das Bild selbst durch Anklicken öffnen kann.

Viele Grüße
BahnLand

Link to comment
Share on other sites

Hallo Bahnland;

werde meiner Tochter dein Kompliment weitergeben. Da sie ihr Computerpensum für Heute bereits verbraucht hat, hat sich die junge Dame dazu entschieden doch noch an ihren Aufsatz für die Schule zu Arbeiten (wird auch langsam Zeit der muß noch diese Woche fertig werden). In Hanover ist das ebenso, auch dort ist die U-Bahn eigendlich eine in den Untergrund verlegte Strassenbahn. Und da mein Neffe nur diese bisher kennt habe ich mich für die Version entschieden.

HG

Wüstenfuchs

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hallo zusammen,

kleiner Zwichenstand zum angekündigten Video. Als erstes ein guter Radschlag an alle Väter. Sagt nie zu einer 11 Jährigen sie darf Regie führen.:( Genausogut könnte man Steven Spielborg angagieren. Das Bildmaterial des Films steht bis auf den Abspann jedenfalls schonmal, und der Haubtteil muß noch vertont werden. hoffe das wir diese Woche noch fertig werden (bisher wurden sechs meiner Kommentare von der Regie abgelehnt).

HG

Wüstenfuchs

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Hallo,

wie Tata schon an anderer Stelle erwähnt hat, verzögert sich das angekündigte Video. da er Beruflich im moment viel zu tun hat und immer erst spät Abends nach Hause kommt. Leider kann ich mit meinen Computeracount nicht auf alle Dateien und nur einige Internetseiten zugreifen (Kindersicherung>:(), sonst hätte ich es eingestellt.

Zwichenzeitlich arbeite L-N.Bär, unsere Cosine Püppi und ich an einer anderen Projekt für Tata und seinen Bruder, Onkel Acki.

Bei Onkel Acki im Keller gibt es einen Raum, der immer Verschlossen ist. An der Tür steht "OKH Zutritt Verboten!" An Bestimmten Tagen verschwinden Tata und Onkel Acki darin und kommen meist erst in der nacht wieder raus (meistens steht ihre Bierkastenuhr dann vietel nach leer). Auch wenn die Beiden ein riesen Geheimnis um diesen Raum machen, ist es uns gelungen Informationen über diesen zu sammeln. So das wir ein ungefähres Abbild des Raumes und der sich darin befindlichen Modellbahnanlage bauen können. Zwar habe ich nur beshränkte kenntnisse vom schreiben der EV, aber wir sind zufersichtlich Euch bald ein ersten einblick in unser Projekt geben zu können. Und falls Tata und onkel Acki nichts dagegen haben werden wir es auch online stellen.

HG C.Fuchs

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ich hatte ja geschrieben,das wir Kinder versuchen das OKH von onkel Acki und Tata nachzubauen. Hier die ersten Bilder unseres Projektes.

OKH 01.jpg

Hier befinden wir uns erstmal im OKH. Die Musikbox in der Ecke soll Animiert werden und richtig Musik spielen, bisher wissen wir aber noch nicht wie man den Plattenteller am ende des Liedes wider stopt. Da es im MBS keine Bierkisten gibt haben wir den Großen mal ein Fass und zwei Gläser spendiert, eigendlich benutzen sie meist keine und trinken direkt aus der Flasche>:(. Die BW-Wappen an der Wand sind von Tata, er hat bei der Einheit mal gedient.

OKH 02.jpg

Hier sieht man jetzt den rest des Tisches. Neben den Shaustellerwappen und dem Abzeichen der Feuerwehr hängt eine Tafel mit dem Regimentsabzeichen der Französichen Fremdenlegion, Onkel Acki soll mal ein Fremdenlegionär gewesen sein (allerdings spricht bei uns keiner über das Thema).

OKH 03.jpg

Hier werden die Loks für ihre Anlage gerade Überholt, die Rangierlok kann über den Trafo rechts in bewegung gesetzt werden.

OKH 04.jpg

Das Bild links ist ein Replikat von einen Bild, das Onkel Acki im Kindergarten gemalt hat. Es zeigt wie die beiden ihren Hund, Bobbi, nach hause holen, dieser hate eine altersbedingte Hüftatrose und konnte nur noch kurze Stecken laufen. als ihr Opa den Hund einschläfern lies sollen die beiden Monate lang getrauert haben. Rechts ist ein Replikat eines Kindergartenbildes von Tata, das ihn mit seinen Ponny Minka zeigt. Das Ponny ist im Alter von 18 Jahren an Herzversagen gestorben, was für ein Pferd ein stolzes Alter ist, Tata hat ihren Leichnamen damals verbrennen lassen und auf ihrer Weide Beigesetzt. Auch wenn der Hof meines Uropas zwichenzeitlich verkauft ist, fährt Tata noch jedes Jahr zu ihren Todestag an ihr Grab und legt dort Blumen nieder.

OKH 05.jpg

Ob es diese "Gedenkschreine" überhaubt gibt konnten wir nicht rausfinden. Sie simbolisieren die beiden Lieblingsteddys der beiden. Eine Tante von Ihnen hatte mal Bundeswehruniformen für die Teddys geschneidert, worauf die beiden ihre Teddys gleich zu Generalen befördert haben. Links der Schrein für Tatas Generalleutnant Brummel (angeblich soll er den sogar mit auf Auslandseinsatz nach Sarajewo mitgenommen haben, erst als seine erste Frau ihn entsorgt hat lag kein Plüchtier mehr in Tatas Bett), rechts Onkel Ackis Brigadegeneral Teddy (Ob der den auch noch als Erwachsener mit ins Bett genommen hat?).

OKH 06.jpg

Unsere version der Anlage die im OKH steht. Ausser ein paar Skitzen über den verlauf der Gleise konnten wir leider kein Material darüber auftreiben.

OKH 08.jpg

Natürlich ist auch hier die Feuerwehr im einsatz. Der Einsatz soll über die Ev Ein/Ausblendbar sein.

OKH 07.jpg

Im ausgeblendeten Zustand wird dann, wie hier zu sehen, das Gebäude durch einen Bauzaun gesichert.

OKH 09.jpg

Nebenan in der Kirche ist ein Gräuchmodul von uns eingefügt worden, Die Turmuhr soll die Stunde Schlagen und...

OKH 10.jpg

...zu passenden gelegenheiten, wie der einblendbaren Hochzeit, werden die Glocken geläutet.

Bevor mich die Kindersicherung noch aus dem I-net wirft, werde ich diesen Bericht hier erstmal beenden. Weitere Bilder und neuigkeiten werde ich in meinen nächsten Bericht Euch mitteilen.

Es grüßt Euch C. Fuchs und ihre Mitverschwörer

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hallo zusammen,

ich habe mit Tata und Onkel Acki gesprochen und die beiden haben ihr OK zur veröffendlichung unseres Projektes gegeben. Allerdings wird es nur die Anlage und nicht das Diorama des OHK in den online-Katalog schaffen, da beim letzteren von uns viel mit Privaten Texturen und Tönen gearbeitet wurde, die bei einer veröffendlichung nicht mit übernommen werden. Ausserdem hat Tata bedenken wegen dem Urheberrecht.

Zwichenzeitlich habe ich mich mit meinen Mitverschwörern um die EV gekümmert und mit Schützenhilfe von Tata und etlichen Forumsbeiträgen geschafft diese zumindest teilweise zu erstellen. Nun noch einige Bilder zu unseren Projekt.

OKH 22.jpg

Als ich Tata und Onkel Acki dieses Bild gezeigt habe waren die beiden auf einmal ganz still, da es wie sie später zugaben im OKH wirklich eine solche gedenktafel gibt. Sie ist unseren Verstorbenen Familienangehörigen und Freunden gewidmet die zugang zum OKH bzw. dessen Vorgänger auf dem Hof meines Uropas hatten, sowie den zwei verstorbenen Kindern von Tata und Onkel Acki. Die Bilder dafür hatte ich entweder aus einen, der für mich zugänglichen Bildordnern von Tata oder aus dem internet. Eigendlich wollte ich dieses Bild erst nicht veröffendlichen, aber Onkel Acki wollte das ich unsere gesammte Arbeit vorstelle und der Tod gehört zum Leben genauso wie die Geburt hat er gesagt. Da die Einzelheiten des Bildes (besonders der Text) schlecht zu erkennen sind, hier eine kurze Beschreibung, links vom Bild mit dem Ehrenmal sind die Schutzpatrone der Artillerie, Infanterie und der Fernmeldetruppe abgebildet, also die Heilige Babara, der Heilige Mauritzius und der Erzengel Gabriel. Rechts vom Ehrenmal sind drei weitere Schutzheilige abgebildet, hierbei handeld es sich um den Heiligen Florian (Schutzpatron der Feuerwehr), den Heiligen Christoferus (Schutzpatron der Reisenden, also auch der Schausteller) und den Heiligen Quiricus (Schutzpatron der Säuglinge). Auf bem Bild mit dem Ehrenmal steht volgender Text: So lang das Adlerbanner täglich sich aufs Neue, über Deutschlands holder Pracht erhebt. Lohnt sich der Kämpfer standhaft Treue und wir haben nicht umsonnst gelebt. Darunter sind die Namen, Geburts- und Sterbedaten der Personen geschrieben, neben meinen Halbbruder und meiner Cosine stehen mein Großtata (den ich leider nie kennengelernt habe, da er kurz vor meiner Geburt von uns gegangen ist), L-N.Bär´s Tata (der im Dienst fürs Vaterland gefallen ist(dies schreibe ich auf audrücklichen Wunsch meines Fotografen dazu, sonst erschlägt der mich nacher noch)) und ein Guter Jugendfreund von Onkel Acki und Tata.

OKH 11.jpg

Auf der Anlage gibt es zwische Fürstenberg und Trossingen diese Kehre,...

OKH 12.jpg

leider kommt es trotz Geschwidigkeitsbegrenzung und Warnschildern hir immer wider zu schweren Verkehrsunfällen. Hoffendlich ist der Fahrer des Sportwagens angschnallt gewesen.

OKH 18.jpg

Für Eisenbahnliebhaber ebenfalls unerfreulich ist das die Nebenstrecke ab Fürstenberg Stillgelegt wurde. Um zusätzliche Bauplätze zu schaffen, hat die Gemeinde einen teil der alten Trasse aufgekauft. Wie man in diesen Bild sieht ist der Rückbau bereits voll im gange.OKH 20.jpg

Hier sieht man wie die Arbeiter die zukünftigen Gleisenden mit Prellböcken versehen.

OKH 19.jpg

Irgendwie kommt mir der Rottenführer bekannt vor, muss wohl ein Bruder vom Vorarbeiter bei Opa Walter sein.

OKH 13.jpg

Auf der anderen Strassenseite wird ebenfalls kräftig gebaut. Dank der neueingestellten Baustoffe können die Bauarbeiter so richtig ranklotzen.

OKH 14.jpg

Auf der anderen Bahnhofsseite befindet sich ein Reiterhof. Hier habe ich mal mein Lieblingsthema ausgelebt. Hier werden die mit der Bahn anreisenden Reitschüler noch Stilecht mit der Kutsche vom Bahnhof abgeholt. Wärend der Chef des Hauses die Neuankömmlinge begrüst und ihnen ihre Zimmer zuweist, wird er kritisch von seiner Frau mit dem Junjor vom Wohnungseingang aus beobachtet. Das Pony das am Brunnen vom Stallmeister gerade getränkt wird habe ich übrigens Minka getauft.

OKH 21.jpg

Es geht doch nichts über frische Landluft.

OKH 23.jpg

Hier ist die Fau des Stallmeisters zu sehen wie sie sich um die Trächtige Stute Rosi kümmert. Hoffendlich wird es kein Hengstfohlen, den das müsste verkauft oder Kastriert werden. Damit er wenn er groß ist nicht versucht seine Mutter oder Schwestern zu Decken.

OKH 16.jpg

Das linke Ende des Bahnhofs Trossingen. Wie man sieht haben wir Kiddis sogar an die Weichenlaternen gedacht. Die Eingleisige Strecke führt nach Fürstenberg, das Signal Zs3 unter den Ausfahrsignal will noch Tata im onlinekatalog als Bordmittelmodel zur verfügung stellen (hab es einfach von einer seiner Anlagen Kopiert).

OKH 15.jpg

Über das Gleisbildstellwerk (das noch in Arbeit ist) können die Züge und Animationen gesteuert werden.

Ich hoffe das Euch mein zweiter Bericht über unser Projekt OKH trotz des Traurigen Anfangs genausogut gefällt wie meine anderen Berichte. Wenn wir in dem gleichen Tempo wie bisher weiterkommen kann die Anlage demnähst online gehen.

Es Grüßt Euch

C.Fuchs und ihre Mitverschwörer

Link to comment
Share on other sites

Hallöle,

wat ta da uf de Bene jestellt habt is Knorke (y). Da freun wa uns ja, wenn dit Anlajechen im MBS jibt. Und nu mal kenne Pause einlejen,

sondern klotzen bis de Schwarte platzt.

Et jrüßt aus der berlina Metropole fex ;)

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hallo fex,

Am 23.4.2016 um 12:33 schrieb fex:

Hallöle,

wat ta da uf de Bene jestellt habt is Knorke (y). Da freun wa uns ja, wenn dit Anlajechen im MBS jibt. Und nu mal kenne Pause einlejen,

sondern klotzen bis de Schwarte platzt.

Et jrüßt aus der berlina Metropole fex ;)

Danke, jetzt steht mein Handy gar nicht mehr still.:(

Hier mal eine Vorabversion der Anlage, vieleicht kann einer den Kiddis ein paar Tipps für die EV geben so das sie nicht ständig mich auf der Arbeit anrufen.

Anlage im OKH.mbp

HG

Wüstenfuchs

Link to comment
Share on other sites

B| äh ja,

ischa fein, wen wer (fex) auffe Art reflektionieren tut, wasser knorke finnet - hat abber inne Übersedsung nachn englischen n paar problemchen intus. Unse Freunde inn Ausland wolln das sicher auch verstehn wolln--- macht nu ma schörmanistisch richtiche Särdse für GOOGLE Translate - sonst kannssu den Sermon inne Tonne treten. Is doch nich nett, wennas prima Thema versaubeutelt würde ...

meint scherzhaft

Henry

Edited by Henry
Link to comment
Share on other sites

  • 3 months later...

Hallo zusasmmen,

die Kurzen haben Ihre Version des OKH soweit fertig, das zumindest die Haubtstrecke und der Großteil des Haubtbahnhofs per EV gesteuert werden kann. Die Schattenbahnhöfe funzen jetzt auch. Nur die Nebenstrecke und einige Fahrstrassen für den Haubtbahnhof sowie der Bahnübergang der Haubtstrecke Zicken noch ein Bischen rum (müssen wohl weiblich sein:P).

OKH 24.jpg

Hier ein Überblick über den momentanen stand der Anlage.

Wenn Ihr wollt würde ich die Anlage auch mit nicht ganz vollständiger EV veröffendlichen, weil bis die Kurzen diese mal fertig haben kann das noch dauern.

HG

Wüstenfuchs

Link to comment
Share on other sites

Hallo Modelbahnspass,

die Anlage ist nach Plänen von mir und meinen Bruder entstanden, allerdings ist unser Orginal nie über die Rohbaufase so richtig rausgekommen.

OKH 26.jpg

Wie man hier sehen kann besitzt die Anlage zwei übereinander liegende Schattenbahnhöfe, Der obere wird über den Rechten Tunnel (vorn im Bild) und der untere über den Linken Tunnel erreicht. Wie bei der orginalen Anlage werden diese über Schiefe Ebenen erreicht.

OKH 25.jpg

Das ausblenden der Bodenplatte bringt durch die starke Bebauung und die drei übereinander liegenden Bodenplatten leider nicht viel.

OKH 27.jpg

Hier der obere Schattenbahnhof, die zweigleisige Strecke zwichen den beiden Gleisharfen führt in den unteren Schattenbahnhof.

OKH 28.jpg

Der untere Schattenbahnhof besteht wie der obere aus zwei Gleisharfen, die von den Zügen nacheinander angefahren. Hierfür hat meine Tochter eine Automaticsteuerung in die EV geschrieben (oder besser gesagt Copiert).

HG

Wüstenfuchs

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ich werde die Anlage: Anlage im OKH von den Kurzen in den nächsten Tagen online Stellen. nach freigabe durch Neo ist sie dann unter Mittlere Anlagen zu finden. Meine Grosse hat zwichenzeitlich wohl Geschmack am schreiben von EV´s gefunden, sie versucht sich momentan an einer komplet automatisierten Version der Anlage.

HG

Wüstenfuchs

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hallo zusammen,

Heute möchte ich Euch eigentlich eines meiner neuen Projekte vorstellen, zuerst aber muss ich meinen Tata tadeln. Tata war ja so nett und hat meine Anlage fürs OKH online gestellt, leider war die Anlage noch nicht ganz Fertig. Da mein Laptop nicht so ne Große CPU und Grafikkarte wie Tata´s hat, musste ich einige Modelle wieder löschen um die Framerate zu steigern. Da ich sonnst nicht die EV überprüfen konnte (FPS lag mit den Modellen bei 9-16). somit fehlen jetzt zum Beispiel sämtliche Lockführer und Fahrgäste sowie etliche Straßenfahrzeuge und Personen, sowie die Pflanzen und andere Ausschmückungen auf der Anlage. Jetzt weiß ich nicht ob ich Tata dazu überreden soll die Anlage mit den fehlenden Modellen neu einzustellen (was sicher noch einige Zeit dauern wird) oder ob ich die Anlage so wie sie ist lassen soll.

Aber nun erst mal zu meinen neuen Projekt. Einige von Euch kennen sicher diese beiden Bilder:

THW.jpg

THW1.jpg

Richtig die hat Tata in lobos Modellbauthema gepostet.

Dieser Zug gehört zu meiner neuen Anlage, die zwar rein Fiktiv ist, aber einen realen Bezug hat. Es Handelt sich hierbei um eine Verladestelle für Güter und KFZ die zu dieser Kaserne gehört.

THW6.jpg

Der Name sollte zumindest Feuerfigther bekannt vorkommen (ist ganz in der nähe). Für alle anderen die mit den Namen nichts Anfangen können, die Kaserne liegt im Bereich des Wehrbereichskommandos II 1 Panzerdivision (hab ich aus Tatas Wehrpapieren ;D). Mein Großtata hat übrigens in den realen Vorbild ende der 60er beim Motschützen Bataillon 13 gedient. In der fiktiven Version der Kaserne habe ich das Nachschub Regiment 2 und die Spezial Pionier Kompanie 312 Stationiert (hoffe ich habe das jetzt richtig geschrieben L-NBär ist da eher der Fachmann).

Hier zwei Bilder der Verladestelle in ihren momentanen zustand.

THW2.jpg

In diesen Bild sieht man ganz gut die Lage der Verladestelle zur Kaserne Die Funkstation gehört mit zur Kasernengelände, vor der Wiedervereinigung war es ein Horchposten des MAD. Heute wird sie als Relaisstation fürs BW interne Fernmeldenetz genutzt. Im Hintergrund ist der Schattenbahnhof der Anlage zu erkennen, dieser wird noch hinter einer Kulisse versteckt.

THW10.jpg

Auf diesen Bild ist die Aufteilung der Verladestelle besser zu erkennen. Die beiden linken Gleise sind für die Verladung von KFZ vorgesehen, die rechten dienen zur Verladung von Gütern bzw. als Personenzuggleise. Neben den Beiden hier abgebildeten Marschkolonnen gibt es noch zwei weitere, eine von der Feuerwehr und eine von der Bundeswehr. Hier zu sehen ist die Kolonne des THW, die auf den weg nach Italien ist um dort den Erdbebenopfern zu Helfen, und die Kolonne des dritten Zuges der Feuerbereitschaft, die zusammen mit dem MANV-Zug (MANV steht für Massenanfall von Verletzten) in der Flüchtlingshilfe eingesetzt war.

THW3.jpg

Wie man sieht werden die Helfer von Ihren Angehörigen und Freunden mit großen Bahnhof Endfangen. Rechts im Bild ist der FB-Zugführer mit seiner Frau und seinen Neugeborenen Sohn zu sehen, der hatte es ein bisschen zu eilig und ist 1 ½ Wochen vorm Termin gekommen. So kann er seinen Papa auch selbst vom Bahnhof abholen. Ob sein Kamerad neben ihn wohl Pate wird?THW4.jpg

Von unserer Familie waren Auch zwei mit zum Einsatz, die jetzt von uns Empfangen werden. Auf diesen Bild zu sehen sind (von oben links) Tante Bär (die Mutter meines Kameramannes), Meine Cousine Pia (im Kinderwagen), Tata, Tante Hase (die Frau von Onkel Acki), L-NBär, ich, mein Cousin Thimo, meine Cousine Püppi und rechts im Bild küssen sich gerade Tante Fuchs und ihr verlobter Onkel Stefan, der zum MANV-Zug gehört. Thimo und Püppi laufen gerade ihren Papa Onkel Acki entgegen, diesen sieht man im nächsten Bild.

THW5.jpg

Und da kommt Onkel Acki angelaufen. Höchst wahrscheinlich wird er wieder kurz vor den beiden einen Haken schlagen um an ihnen vorbeizulaufen. (Frag mich ob das auch noch klappt wenn Pia erst mitlaufen kann?)

THW9.jpg

Wie man auf diesen Bild gut erkennen kann, habe ich die Loks und Fahrzeuge Nummeriert.

THW8.jpg

Dieses dient dazu um diese über das Steuerpult (unten im Bild) zu steuern. Ich hatte zwar erst vor alles zu Automatisieren, da die Fahrzeuge aber Keinen festen Zug zugeordnet sind ist eine automatische Verladung nicht möglich. Außerdem stellt die Tatsache das die 3 Loks insgesamt 6 Züge ziehen und dabei mal vorwärts und mal rückwärts fahren eine weitere Schwierigkeit dar. Das Steuerpult wird noch um zwei GBS für die Fahrzeuge und die Bahnhöfe erweitert. Oben neben der Kaserne ist die Wendeschleife für die BW-LKW (oder wie L-NBär sagt: LKW 10t gl (mil)) zu sehen.

THW7.jpg

Die Gleisharfe des Schattenbahnhofs besteht aus sieben Gleisen wobei das untere als Duschfahrgleis für den Lokwechsel reserviert ist. Hier abgestellt sind momentan ein Transportzug auf dem der MANV-Zug verladen ist und ein Güterzug.

THW13.jpg

Die Gerätewagen des MANV-Zuges, die Plane über den AB´s hab ich aus einer Fläche selbst erstellt.

THW12.jpg

Die Kolonnen sind Vorschriftsmäßig am Ende mit einer Warntafel abgesichert, da der Anhänger keine eigene Rundumleuchte besitzt ist hier die Tafel mit zwei gelben Blinklichtern ausgestattet.

THW11.jpg

Bei der THW-Kolonne gibt es noch eine Übersetzung in Italienisch, ich hoffe das Google das auch richtig übersetzt hat (nicht das die THW-ler noch ärger mit der Italienischen Polizei bekommen).

Soweit erst mal der Bericht über mein neues Projekt. Ich hoffe das Euch dieser erste Einblick gefallen hat. Falls einer von Euch einen Tipp was das Kennzeichnen von Kolonnen oder so hat, wäre es nett wenn Er es mir schreiben könnte. Ich werde zwar mit Tata auch darüber sprechen, aber er kann ja auch nicht alles wissen.

HG

C.Fuchs

Link to comment
Share on other sites

Hi C.Fuchs.

Wie die Kennzeichnung einer Kolonne auszusehen hat, müsste Tata eigentlich wissen, da er bei der Bundeswehr war. Ich habe als Kommandeursfahrer häufig Marschüberwachung gefahren und die Kennzeichnung sieht so aus: Alle Fahrzeuge fahren mit Abblendlicht, alle Fahrezeuge bis auf das letzte haben eine blaue Flagge     ( ist in jedem Fahrzeug der BW ) links an der Frontseite angebracht , während das letzte Fahrzeug eine grüne Flagge und ein gelbes Rundumlicht mit sich zu führen hat. Ferner gibt es noch gelbe Flaggen für defekte Fahrzeuge und rote für Fahrzeuge mit viel Treibstoff an Bord. Diese Flagge hatten bei uns immer die "Spritmollies".

Soweit ich das weis, haben auch alle anderen Kolonnen( Feuerwehr, Polizei, THW und die Sanitätsfahrzeuge) diese Regelung übernommen. Wie das heute ist kann ich nicht genau sagen, denn es sind in den Verbänden auch viele "normale" Autos (Kleintransporter, PKWs und Sprinter), die keine Vorrichtung für die Flaggen mehr haben. Eine Kolonne muss nur als solche klar erkenntlich sein. Wenn z.B.alle einen grossen weissen Teddy an der Frontseite mit sich führen (oder ein rosa Schweinchen oder.....) zeichnet sie das als Kolonne aus.

lobo

Link to comment
Share on other sites

Hallo lobo,

Am 18.9.2016 um 01:43 schrieb lobo1948:

Wie die Kennzeichnung einer Kolonne auszusehen hat, müsste Tata eigentlich wissen, da er bei der Bundeswehr war.

ich weiß es, wenn mich die Kurzen aber nicht fragen sind sie selber Schuld. Die Rote Flagge bedeutet, soweit ich mich erinnere, übrigens Gefahr und wird zur Kenzeichnung von Gefahrenguttransporten und Fahrzeugen von denen ein besonderes Gefahrenpotienzial ausgeht verwendet.

HG

Wüstenfuchs

Link to comment
Share on other sites

Hallo Wüstenfuchs.

Sorry, das ich mich eingemischt habe. Aber wenn C.Fuchs fragt, fühle ich mich verpflichtet zu antworten wenn ich etwas weis. Schliesslich hat sie hier schon tolle Sachen abgeliefert.

Du hast Recht mit deienr Bemerkung zur roten Flagge. Alle Fahrzeuge, die gefährliche Güter transportieren (Sprit, Munition, etc) müssen so gekennzeichnet sein. Dann gibt es noch gelbe Flaggen für defekte Fahrzeuge, die im Schlepptau eines anderen Fahrzeigs sind.

lobo

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

ich hab mit Tata gesprochen und ihm erklärt, warum ich nicht gleich ihn wegen der Kenzeichnung von Marschkolonnen gefragt habe. Tata muß halt langsam mal kapieren, das ich nicht mehr sein kleines Mädschen bin. Ich möchte auch gerne mal meine eigenen Erfahrungen machen und nicht immer von Tata an die Hand genommen werden.

Danke an Lobo für seine Erklärung mit der Flaggenkenzeichnung von Marschkolonnen. Ich habe mit Tata und Anderen aus unserer Famile auch darüber gesprochen und habe erfahren bei den Hilfsorginationen sowohl die Kennzeichnung mit Flaggen (wie bei der BW), als auch durch Blaulicht möglich ist. Bei der Kennzeichnung durch Blaulicht ist vorgeschrieben, das alle Fahrzeuge die gleiche oder ähnliche Lakierung haben und der gleichen Orgasnisation angehören.

Hier noch einige Bilder über den vortschritt meiner Anlage:

THW14.jpg

Die Fahrzeuge des FB-Zug und der THWler habe ich mit Flaggen ausgestattet, diese sind später über die EV ausblendbar.THW15.jpg

Die blauen und grünen Flaggen habe ich aus Bordmitteln erstellt.

THW16.jpg

Der Kasernenhof ist Aspfaltiert und auf den Explatz befindet sich ein Hubschrauber Landeplatz, ausserdem sind neben der Wache mehrere Telefonzellen (soll laut Tata Standart sein).

THW17.jpg

Die Einfriedung der Kaserne ist abgeschlossen und die Fußwege sind angelegt.THW19.jpg

Das Kreiswehrersatzamt, direkt daneben die Stammkneipe der Soldaten.THW20.jpg

Daneben befindet sich ein Dönerladen und ein Einkaufscentrum.

THW18.jpg

Hintern Ersatzamt sind die Offizierswohnungen.

Ich hoffe das ich demnächst mehr zeit habe um die Anlage auszustatten. Aber die Schule nimmt mich momentan sehr in Anspruch.

HG

C.Fuchs

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Hallo zusammen,

zwichenzeitlich bin ich mit meiner Anlage ein ganzes Stück weiter gekommen. Die EV ist zum Teil auch schon erstellt. Allerdings finde ich es schade, das die Downloadseite von Onkel Franz eingestellt werden soll. Da ich in dieser Anlage viele Modelle von dort verwendet habe, wollte ich sie eigendlic dort veröffentlichen. Im MBS ist das wegen den Fragezeichen momentan nicht möglich. Aber nun zur Anlage.

Hier ein Überblick über den momentanen Ausbauzustand.

THW32.jpg

Die Himmelblaue Kolisse wird evtl. noch durch eine andere ersetzt.

THW33.jpg

Das GBS ist für die Züge und KFZ, die gelb unterlegten Schalter sind für das öffnen und schließen der Rola Wagons gedacht. Die grün unterlegten zum starten der KFZ und die blau unterlegten für die verabschiedung bzw. begrüßung der Hiorg - Kolonnen.

THW29.jpgTHW30.jpg

Wie man auf diesen Bildern sehen kann, scheinen zwei Offieziersfamilien wohl einen gemeinsamen Urlaub zu planen.

THW24.jpg

Tata hatte von einen Bekannten die Datei für die Wölfe bekommen. Nachdem er sie mittels Blender MBS tauglich gemacht hat, hat er sie mir zu verfügung gestellt (was mich sehr freud, auch wenn sie die Kennzeichnung seiner alten Stammeinheit, einen Atillerie Battalion, tragen).

THW28.jpg

Im Einkaufscentrum scheint heute der Teufel los zu sein! Da frag ich mich blos warum?

THW27.jpg

Aha! Bei Aldi gibt es günstige Flachbildschirm Fernseher.

THW26.jpg

Auch unsere Streitkräfte scheinen auf Schnäpchen zu stehen.:D

THW25.jpg

Wärend sich die beiden einen neuen Fernseher für ihre Stube besorgen, holt der KvD (das ist die Abkürzung für Kraftfahrer vom Dienst (Anmerkung meines Fotografen)) für die Wache was zu Futtern (das BW - Essen scheint wohl nicht zu schmecken).:P

THW22.jpg

Die Zufahrt zur Kaserne und der Verladestelle ist Privatgrund des Bundes.

THW23.jpg

Das Transparent zur begrüssung der FW - Kräfte habe ich noch mal Überarbeitet. Allerdings meint Tata das ich die Schrift ändern sollte, da sie schlecht zu lesen sei. Es wäre nett wenn ich von einen von Euch eine dritte Meinung haben könnte.

THW31.jpg

Hinten neben dem Postamt ist eine Strassenbaustelle. Jemand von Euch hatte mal eine Teermaschiene gebaut die allerdings nie in den Katalog geladen wurde. Leider weiß ich nicht mehr Wer das war, aber vieleicht kann Er mir diese per PN zu verfügung stellen.

THW34.jpg

Hier einen überblick über den Schattenbahnhof für die Züge. Per EV werden die Züge Automatisch am roten Gleisabschnitt gestoppt. die Ein - und Ausfahrtsweiche sind Rückfallweichen, so daß das umsetzen der Loks einfacher ist. Lediglich die Enfahrtsweichen für die Abstellgleise müssen manuel geschaltet werden.

THW35.jpg

Der Schattenbahnhof für die Hiorg - KFZ ist als Wendeschleife ausgeführt, die Weichen werden über die EV automatich gesteuert.

THW36.jpg

Der Schattenbahnof der BW - Fahrzeuge ist ebenfalls eine Wendeschleife. Da diese aber als Einzelfahrer verladen werden, habe ich mich hier für eine Zeudokreuzung zum Stoppen der Fahrzeuge entschieden. Da so dieFahrzeuge ihre Geschwindigkeit beibehalten, rücken sie so automatich nach. Die EV ist hier so programiert, das beim betätigen der Abfahrtaste immer nur ein Fahrzeug den Schattenbahnhof verlässt.

HG

C.Fuchs

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...