Jump to content

Anlagen von Wüstenfuchs und Co.


Wüstenfuchs

Recommended Posts

Hallo, hallo @Wüstenfuchs, hallo @Neo,

ich habe das Rathaus ohne jegliche Änderung, auch mit den alten Materialien, nochmal als "neues" Modell in mein MBS geladen (nicht veröffentlicht) und das folgende Resultat erhalten:

Bild.thumb.jpg.bba4a1a34a4c802e8ceb867a865d86b7.jpg

Links das neu geladene aber sonst nicht veränderte Modell, rechts das Modell aus dem Katalog. Hier ist vielleicht beim Anpassen des Katalogs auf die Version 5 etwas schief gelaufen (keine Kritik! Bei der Vielzahl der Modelle ist es einfach unvermeidlich, dass mal was nicht so glatt geht).

Dennoch werde ich in nächster Zeit das Modell überarbeiten (max. 3 Materialien, Fenster vertiefen usw.), aber mit identischen Abmessungen, so dass Anlagen, die das Rathaus enthalten, nicht beeinflusst werden.

Nochmal Danke an @Wüstenfuchs für den Hinweis.

Viele Grüße

kdlamann

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

vor einer Stunde schrieb kdlamann:

Hier ist vielleicht beim Anpassen des Katalogs auf die Version 5 etwas schief gelaufen

es ist genau umgedreht: Was du dort siehst sind Transparenzprobleme. Dein Rathaus verwendet eine Textur mit Halbtransparenzen, obwohl du nur "Ausschnitte" benötigst. Alte Versionen (< V4) haben das nicht korrekt erkannt. Dort fiel das Problem aber nicht auf, weil die 3D-Engine früher etwas toleranter war. Heute ist die 3D-Engine aus Performance-Gründen weniger tolerant und solche alten Fehler werden sichtbar.

Lösung ist tatsächlich, das Modell einfach nochmal neu in V5 zu laden. Beim Einlesen finden Optimierungen statt, die solche ungewollten Transparenzprobleme beseitigen.

Viele Grüße,

Nei

Link to comment
Share on other sites

Hallo @HaNNoveraNer,

vor 9 Minuten schrieb HaNNoveraNer:

Wieso max. 3 Materialien?

siehe im Wiki hier.

Jedes Material (das sind direkt zugewiesene Farben oder Texturen) muss von der Grafikkarte separat bearbeitet werden. Teilbereiche eines Modells, die dasselbe Material benutzen, können jedoch zusammen verarbeitet werden. Deshalb ist es wichtig, so wenige Materialien wie möglich zu verwenden. Da aber z.B. die Eigenschaften "transparent" oder "hell leuchtend" (Präfix "_LS" für leuchtende Baugruppen des Modells) jeweils ein separates Material benötigen, ist es bei beleuchteten Modellen mit transparenten Fenstern nicht möglich, unter 3 Materialien zu kommen (auch wenn man nur eine einzige Multitextur verwendet).

Viele Grüße
BahnLand

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

dieser Beitrag richtet sich heute an @fmkberlin. Da Du ja schon öfters so freundlich warst für Andere Modelle zu ändern oder zu bauen, wollte ich mal anfragen ob Du einen Deiner Hubschrauber mit Tauschtextur ausrüsten könntest?

Wunsch.thumb.jpg.c51d8034eb42b31f513033cf49f54501.jpg

Ich habe mir mal diese Beiden rausgesucht.

Zur Erklärung:

In Lengede wurden einige der Bergleute von ihren Kumpel mittels eines Flosses gerettet. Da auf meiner Anlage nur das Geschehen "über Tage" dargestellt wird, wollte ich dieses in die heutige Zeit ummodeln. Statt mit einen Floss gerettet zu werden haben sich mehrere Kumpel in einen Fluchtcontainer an der Strecke (den Hauptstollen) gerettet. Da dieser jetzt komplett unter Wasser liegt ist die Rettung der Eingeschlossenen naturgemäß nicht so einfach. Hier für wollte ich gerne von meinen ehemaligen Arbeitgeber Spezialisten aus Flensburg einfliegen lassen, allerdings haben die Hubschrauber die falsche Farbgebung. Mit einer Tauschtextur könnte ich die ja selber umfärben, was wohl weniger Arbeit für Dich bedeutet.

HG und Danke im voraus

Wüstenfuchs

Link to comment
Share on other sites

Hallo Leute,

nach Rücksprache mit @fmkberlin, ist dieser bereit meine umtexturierten Hubschrauber zu veröffentlichen, sofern meine Texturen seine Prüfung bestehen.;) Hierfür noch mal ein herzliches Dankeschön von mir.

Für diejenigen unter Euch, die noch nicht erraten haben in welche Richtung die neuen Texturen gehen hier zwei Bilder aus dem Internet.

SAR.jpg.3d3792df2a3dd4325aa028f0ff5bcbdb.jpg

Den Rettungshubschrauber will ich wie diesen "Vietnam Teppichklopfer" anpinseln (allerdings ohne Tarn-muster). Dieser soll dann den ehemaligen SAR 71 (Anneliese(heute Christoph 29)) aus Hamburg darstellen.

2074286625_images(1).jpg.968d92e7a5d9e0e7f8047bd7e82609c8.jpg

Und hier die Vorlage für den Lastenhubschrauber.

@BahnLand,

mir ist die Problematik mit den Tauschtexturen wohl bekannt. Wie schon in einen vorherigen Beitrag von mir erwähnt, wird es in der Anlagenbeschreibung einen Hinweis auf die nicht im online-Katalog vorhandenen Texturen und einen Link für den Download der selbigen geben. Wenn ich jeden Modelbauer, dessen Modelle ich umtexturiere bitten würde diese Textur ins Modell aufzunehmen, kämen diese nicht mehr dazu neue Modelle zu bauen.:P

HG

Wüstenfuchs

Link to comment
Share on other sites

Hallo @Wüstenfuchs,

da hast Du mich falsch verstanden.

Wenn Du die Texturen außerhalb des Modelbahn-Studios dem Nutzer zum Download anbietest, damit dieser die Textur selbst als Tauschtextur für den dafür vorgesehenen Hubschrauber einsetzen kann, setzt Du voraus, dass dieses Modell schon von vornherein Tauschtexturen zulässt. Sollte dies nämlich nicht der Fall sein, könntest Du auch selbst keine andere Tauschtextur auftragen.

Wenn Du dann, anstatt die Textur am Modellbahn-Studio vorbei zum Download anzubieten,

  1. die Textur direkt in den Texturenkatalog des Modellbahn-Studios hochlädst und dort veröffentlchst,
  2. @Neo bittest, diese Textur freizugeben,
  3. die Freigabe der Textur abwartest und danach
  4. dem Hubschrauber-Modell auf Deiner Anlage selbst diese Tauschtextur aus dem Online-Katalog zuweist,

findet der Nutzer Deiner anschließend freigegebenen Anlage die Modelle im "richtigen Outfit" vor, ohne selbst nachträglich die Textur aus der heruntergeladenen Datei heraus auftragen zu müssen. Und der Erbauer des Original-Modells muss auch keinen einzigen Finger rühren, weil ja Du selbst auf der Anlage die Tauschtextur bereits auf das Modell aufgetragen hast. Nur wenn aus der Sicht von @Neo Gründe dagegen sprechen, diese Textur im Online-Katalog zu veröffentlichen, müsstest Du dem Erbauer Deine Tauschtextur zuschicken, damit dieser seinem Hubschrauber-Modell eine zusätzliche Variation mit der neuen Textur hinzufügt. Zumindest bei x-Dateien lässt sich der Aufwand für den Erbauer auf folgende Aktionen beschränken:

  1. originale x-Datei zusammen mit einer eventuell erforderlichen anim-Datei und den zugehörigen Original-Texturen in ein neues Verzeichnis kopieren,
  2. die zu ersetzende Originaltextur mit der Tauschtextur überschreiben (der Dateiname der Textur muss beibehalten werden),
  3. das im Online-Katalog bereits vorhandene Hubschrauber-Modell im Bearbeiten-Modus öffnen,
  4. die x-Datei aus dem neuen Verzeichnis als zusätzliche Variation hinzufügen und das so erweiterte Modell unter dem alten Namen abspeichern,
  5. das geänderte Hubschrauber-Modell nochmals veröffentlichen.

Nach einer erneuten Freigabe durch @Neo würde dann der Hubschrauber im neuen Outfit allen Nutzern als zusätzliche Variation zur Verfügung stehen. Der Zusatzaufwand für den Modellbauer wäre also "überschaubar". Ob dies mit dem neuen glTF-Modellformat für Blender-Modelle genauso einfach ist, weiß ich nicht.

Viele Grüße
BahnLand

Edited by BahnLand
Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

bezugnehmend auf @fmkberlin seinen Beitrag, möchte ich noch folgendes loswerden.

Bei den SAR Hubschraubern der BW handeld es sich zwar um Militär-Hubschrauber, diese fliegen aber nicht im Auftrag des Verteidigungsministeriums  sondern des Innenministeriums. Als die Bundesregierung seinerzeit die Internationalen Abkommen über den See-und Luftverkehr ratifizierte, verflichtete sie sich damit einen Sich und Rettungsdienst für diese einzurichten. Für diesen Dienst ist nach Deutschen Recht das Innenministerium zuständig, da damals der BGS (heute Bundespolizei) über keine geeigneten Mittel verfügte wurde dieser Dienst weiterdeligiert.

Der Seegebundene Teil ging an die Deutsche Geslschaft zur Rettung Schiffbrüschiger und der Luftgebundene Teil an das Verteidigungsministerium die bereits durch die NATO einen millitärichen SAR Dienst hatte.

Die Luftfahrzeuge der Kategorie 1 (die von mir dargestellt werden) sind durch ihren rotorangen Anstrich und durch den Schriftzug SAR gekennzeichnet,  die Fahrzeuge der Kategorie 2 besitzen diese Kennzeichnung nicht. Zur zweiten Kategorie gehören zB. Seefernaufklärer, Transportflugzeuge und Bergeschlepper der BW.

Da ich fmk's Abneigung gegen Millitärmodelle kenne hätte ich Ihn auch nicht darum gebeten, wenn es sich nicht um Einsatzmittel des Zivil und Katastrofenschutzes gehandelt hätte (selbst bei Ensatzmitteln der Kategorie 2 hätte ich lieber darauf verzichtet).

HG

Wüstenfuchs

Der sich jetzt wieder um seinen SAR71 kümmert

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

hier mal meine Entwürfe für die Hubschrauber.

SAR71.thumb.jpg.613244aca6b423085d746fbeacc7aa87.jpg

Hier der momentan letzte Entwurf für den SAR 71. Ich wollte das Rote Kreuz auf der Seite eigentlich gar nicht haben, aber die Textur ist auch ein Teil der Dachtextur und kann daher nicht einfach Oliv übermalt werden.

1679328099_SARTransportheli.thumb.jpg.76849756981bb11fc4a14a8a29aead40.jpg

Und hier der Transportheli, er ist der Küstenwache unterstellt.

Ich hoffe, dass die so als professionelles Rettungsmittel durchgehen. Da man bei Tauschtexturen die Texturzuweisung der Flächen nicht ändern kann, ist eine 1:1 Darstellung einer anderen Anstrichform nicht immer möglich. Falls einer noch Verbesserungsvorschläge zu den Heli´s hat immer her damit, bevor ich die Texturbilder für die LOD2 fertig habe.

Hier nochmals einen großen Dank an @fmkberlin, das er diese Modelle mit einer Tauschtextur versehen hat.

HG

Wüstenfuchs

Link to comment
Share on other sites

Hallo Axel,

SAR-Heli ist Fertig -

Content-ID vom Entwurf: 8A20CC63-C026-495F-9A52-B742E4B63C7C

Wenn er Gefällt, kommt er als Variation zu den Rettungs-Hubschraubern.

Du brauchst Dich auch beim Lasten-Heli nicht um LOD2, der Textur kümmern.
Ich mach das Schon.

HG

fmkberlin

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo @fmkberlin,

sorry mir ist da ein Fehler unterlaufen. Ich habe Dir versehentlich die Falsche Textur gesendet.Frank01.thumb.jpg.714beba5c28ad950d13e278793103e0b.jpg

Dieser Version hatte ich ein Eisernes Kreuz an der Triebwerksabdeckung spendiert, aber

frank02.thumb.jpg.13f6a9421baa9832bf2194e08250d130.jpg

nicht gemerkt, dass dieses auch verkleinert am Heckrotor erscheint. Deshalb wurde dieses durch einen weißen SAR-Schriftzug wie am Hubschrauber dahinter ersetzt. Wäre eine Änderung jetzt zuviel verlangt?

Hier die Korrigierte Datei:05_SAR-Heli#01.zip

Sorry nochmal

Wüstenfuchs

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

hier mal ein update zum Fortschritt meiner Anlage.

Momentan befasse ich mich mit der Gruben- und Werksfeuerwehr. Da gibt es aber etliche Spezial- und Sonderfahrzeuge, also verfahre ich nach dem guten alten Motto des Bauhandwerks: "Was nicht passt, wird passend gemacht."

Hier mal einige Bilder der Hauptwache:

582930848_Lengede032.thumb.jpg.39f01394f2cc0dcd0c4708c6718b9e2d.jpg

Hier die Wache, sie befindet sich am Haupttor des Bergwerks. Die Feldwege dienen als Fahrspuren und werden später ausgeblendet und das DRK-Zelt gehört zum Behandlungsplatz, der hier während des Einsatzes aufgebaut wird. An Fahrzeugen sind zu sehen (von rechts nach links): Der erste Löschzug, bestehend aus ELW1 (Einsatz Leitwagen), LF20 (Löschfahrzeug mit einer Pumpenleistung von 2000l/min) und LF10z (Grubenwehr) (Löschfahrzeug mit einer Pumpenleistung von 1000l/min). Zusatzbeladung Grubenwehr) und eine Drehleiter. Daneben stehen noch ein RWz (Grubenwehr) (Rüstwagen mit Zusatzbeladung Grubenwehr), ein WLF (Wechselladefahrzeug) mit AB-G (Abrollbehälter-Gefahrengut) und ein RTW.

35015181_Lengede037.thumb.jpg.2b6997ed78aaba9c9b5954b4282bba99.jpg

Wie (zumindest bei uns in der Gegend üblich) hat das LF20 eine Schlauchhaspel am Heck. Unüblich ist da ehr die Haspel an der Drehleiter, dass fällt dann aber unter Zusatzbeladung.

2018324326_Lengede033.thumb.jpg.2145f274795b311cf887fc85221a1221.jpg

Weiter sind hier Stationiert ein GWL, dafür habe ich den LKW mit Kran von @SputniKK umgebaut.

308199215_Lengede034.thumb.jpg.c5fa319f270d52ae97cdbd67f6d01bc3.jpg

Ein TLF (Tanklöschfahrzeug), ein SLF (Schaumlöschfahrzeug (Bemerkung: Dieses ist ein nicht genormtes Sonderfahrzeug) denen ich mal probeweise die neuen Flutlichtanhänger von @astt angehängt habe.

551598018_Lengede036.thumb.jpg.a26104fb4b1de5fdc49d53a9d34b81a3.jpg

Ein TroTLF (Trocken Tanklöschfahrzeug (Bemerkung: Dieses Fahrzeug ist nicht mehr genormt und wurde in der Norm durch das TLF-S (Tanklöschfahrzeug-Sonderlöschmittel) ersetzt), angehängt ist hier ein selbstgebauter Sonderlöschmittel Anhänger CO² (Kohlensäure)...

1098471496_Lengede035.thumb.jpg.ddfe8dc0c8dc5d121e73dc5e34ec0d49.jpg

und der GWA z (Gerätewagen Atemschutz mit Zusatzbeladung) der Grubenwehr (ist noch nicht fertig texturiert), dieser hat einen Transportanhänger, auf dem Später noch ein Sauerstofftank zum befüllen der Kreislaufgeräte der Grubenwehr kommt, angehängt (Grubenwehren nutzen Kreislauf Atemschutzgeräte mit Sauerstoff Druckbehältern statt Pressluft Atemschutzgeräte (PA), da sie bei einen Brand unter Tage oft mehrere Stunden unter Atemschutz verbringen müssen).

Die Fahrzeuge werden sich noch etwas im Aussehen ändern (vor allen zusätzliche Beschriftung und Abdeckung von nicht gewünschten Gerät durch Grundkörper bzw Anbringung von Einsatzbeleuchtung (Blaulicht)).

HG

Wüstenfuchs

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hallo zusammen,

als erstes mal eine kleine Geschichte von meiner Lengede Anlage.

227702306_Lengede041.thumb.jpg.2f5395213d260c6f8a328386085dfdf6.jpg

Meine beiden Kurzen hab ich natürlich wieder in die Anlage intrigiert, diese sind mit der Tochter des Hausmeisters der Gesamtschule befreundet (das Mädchen links vor dem Kiosk). Da der Unterricht an der Gesamtschule momentan ausfällt, hier ist der Einsatzstab und Unterkünfte für die Einsatzkräfte untergebracht, hat sich die kleine entschieden die freie Zeit ihren Großeltern (ihnen gehört der Kiosk am Glück Auf Platz) zur Verfügung zu stellen. Und "Mangen" (so wird das bei uns Schaustellern genannt) kann die Kleine schon fast Perfekt, hier ihr Text:

"Extrablatt! Extrablatt! Lesen Sie das neueste zum Grubenunglück! Extrablatt! Extrablatt! Acht Kumpel unter Wasser Eingeschlossen, Verteidigungsministerium schickt Deutsche Navi Seals für Rettungsmission! Extrablatt! Extrablatt! Die Ersten Pioniere aus Holzminden sind eingetroffen! Extrablatt! Extrablatt! ..."

Feuerwehr technisch hat sich auch zwischenzeitlich was getan, dass TroTLF und der CO² Löschmittel Anhänger sind fertig. Hier einige Bilder:

1665432988_Lengede038.thumb.jpg.126a7bbf0781793d5320df6a80e5539a.jpg

Die Fahrzeuge wurden Ursprünglich vom Chemiewerk VITOCHEM beschafft, aus Kostengründen wurde allerdings deren Werksfeuerwehr vor zwei Jahren Jahr mit der Grubenwehr zusammengelegt. Deshalb haben die älteren Fahrzeuge größtenteils noch die alte Beschriftung. Auf dem Dach des TroTLF´s befinden sich die Druckbehälter für die zusätzlich verbaute Kohlensäureschnee Löschanlage. Der Anhänger dient als Löschmittel Transporter für die Teil-stationären CO² Löschanlagen im Werk.

96841334_Lengede039.thumb.jpg.24a7fe00b55fbdbd4b7d91c97e04d6ba.jpg

1002758241_Lengede040.thumb.jpg.bc601b488a55a0f9d1394ecf2a3c9cde.jpg

Und damit auch niemand was zu Meckern hat, ist alles Vorbildlich nach ADR ausgeflaggt.

HG

Wüstenfuchs

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...

Hallo zusammen,

auch wenn ich mich in letzter Zeit etwas rar gemacht habe, geht es mit meiner Lengede Anlage weiter.

Was @Andy hier erst für ein Krankenhaus gehalten hat, sieht jetzt so aus.

673432118_Lengede042.thumb.jpg.01d2b8edd4ceff441812788941d359e7.jpg

Angrenzend an den Glück Auf Platz befindet sich das Schul- und Sportzentrum, im Vordergrund (von links nach rechts) die Grundschule und die IGS ( Integrierte Gesamtschule), hinten der Miniaturgolfplatz, das Freibad und der Sportplatz. Auf den Schulgelände und den Sportplatz wird dann die Einsatzleitung usw. aufgebaut.

906872974_Lengede043.thumb.jpg.6a248aba22291bb0e8834cdca7fc70a9.jpg

Mein GWL ist zwischenzeitlich auch Einsatzbereit, beladen ist er momentan mit Verbauzeug (Material zum Abstützen von Stollen oder Einsturzgefärdeten Gebäuden).

Ich weiss jetzt zwar nicht mehr wer es war, aber einer von Euch hatte mal einen Art Revolver Schattenbahnhof mit Lua gebaut. diesen hab ich in die Anlage kopiert um meine Fahrzeuge vom Schattenbahnhof auf die Anlage zu bekommen.1528694878_Lengede044.thumb.jpg.e2617d272b5f9a8c6ae6b2589858b092.jpg

Hier kommt gerade das SEG des DRK mit den Behandlungsplatz50. Die EV für die Fahrzeuge ist zwar noch nicht perfekt, aber im großen und ganzen macht sie was sie soll.

HG

Wüstenfuchs

Link to comment
Share on other sites

  • 11 months later...

Hallo zusammen,

auf Grund der Allgemeinen Lage bin ich momentan ehr mit anderen Sachen als den MBS beschäftigt, aber die Kurzen sind noch ziemlich Fleißig am Basteln.

L-N.Bär hatte letzte Jahr mal angefangen eine riesige Kaserne zu bauen, in der er die Militär Modelle die @HWB als PDF veröffentlicht hatte unterbringen wollte. Da aus dem ganzen aber nichts wurde, hat er mit den Kids von meinen Bruder eine Andere Nutzung für die Anlage erdacht.

Die Kaserne wurde halt Stillgelegt und einer Zivilen Nutzung zugeführt, hier einige Bilder zur Anlage.

Zivilschitzlager001.thumb.jpg.6a2277a0a1e1968e2785b45fd764f102.jpg

Hier erstmal eine Übersicht der Anlage. Links und oben befindet sich die ehemalige Kaserne, wobei der obere Teil mit der ehemaligen Bahnverladung zwichenzeitlich umgebaut wurde, dazu aber später mehr. Unten in der Mitte links ist die Wache II der BF und die FTZ der Kreisfeuerwehr zu sehen, das Gerätehaus der FFW des Ortsteils ist Ebenfalls hier Untergebracht. Unten links ist eine Plattenbausiedlung.

Zivilschitzlager002.thumb.jpg.f6d5666305f2fecb1b4437ae39cc3c61.jpg

Das Haupttor der ehemaligen Kaserne.

Zivilschitzlager003.thumb.jpg.fd92c2d48b7c626db4515f95a54f3698.jpg

Auf einer hier angebrachten Gedenktafel sind die beiden letzten hier Stationierten Einheiten und mehrere ihrer Nachnutzer angegeben. Wie der Tafel zu entnehmen ist wurde ein Teil der Kaserne zu einen Logistikzentrum des DRK Landesverbandes (Früher auch oft als Zivil- oder Katastrophenschutzlager bezeichnet) umgebaut. Neben den hier angegebenen BOS/HiOrg Einheiten sind hier zwischenzeitlich auch Teile der Bereitschaftspolizei und ein Auffanglager für Asylsuchende untergebracht.

Zivilschitzlager005.thumb.jpg.27d3b21d9fe4492a0f02c4dd21f4a33a.jpg

Zivilschitzlager006.thumb.jpg.5b59c92e4101244d49da0cf5919d025f.jpg

Hier zwei Bilder der Containerverladung des Logistikzentrums, neben den Containern des DRK sind hier auch Container der UN vorhanden. In diesen werden vom Logistikzentrum aus Deutsche Hilfsgüter für UN-Missionen der Unicef und des Unhcr versendet. An einer der Unicef-Missionen ist auch ein Lokales Unternehmen beteiligt, das ich Euch später noch genauer vorstellen werde (Die Bilder konte ich wegen des Datenlimits nicht mehr hochladen).

Zivilschitzlager011.thumb.jpg.40bebcdea80a1c8e14720f86e9a77888.jpg

Das ehemalige Stabsgebäude, jetzt Polizei Kommissariat.

Zivilschitzlager012.thumb.jpg.18d3383e02abbfcd368bc13b2b591e82.jpg

An der ehemaligen Schießanlage sind die Unterkünfte der BePo (Bereitschaftspolizei), die mit der Schutzpolizei die Anlage weiter nutzt.Zivilschitzlager014.thumb.jpg.73a1554569f82d7625ed5a4f98b15285.jpg

Das  Gebäude des THW Ortsverbandes, die Baracke rechts im Bild gehört zu einer hier Stationierten Sondereinheit des THW. Diese Stelle ich Euch im nächsten Bild vor.

Zivilschitzlager015.thumb.jpg.0626f68a26f6fe61fc33e90569c84af7.jpg

Der Ortsverband verfügt über eine Such- und Rettungshundestaffel die eine 24/7 Alarmbereitschaft unterhält. Über die Rettungsleitstelle (untergebracht in der FTZ) Kann ein Team mit zwei Hunden angefordert werden, diese haben keine Voralarmierungszeit und können innerhalb von 15 min. Ausrücken (die Hunde müssen natürlich vorher erst aus den Zwinger geholt und Verladen werden).

Die Weiteren Hier untergebrachten Fachgruppen:

Zivilschitzlager016.thumb.jpg.5434594f78d0e531a1736021af6b15b9.jpg

In der Westlichen Halle ist die Fachgruppe Unterkunft und Verpflegung untergebracht.

Zivilschitzlager017.thumb.jpg.76747f74d1af2c0bbb42cb68c71177ca.jpg

in der Südlichen Halle die Fachgruppe Führung und Fernmeldetechnik.

Zivilschitzlager018.thumb.jpg.5754a70277c48249a29b556414ae8810.jpg

in der östlichen Halle hinter dem Verwaltungs- und Schulungsgebäude des OV sind neben der Hundestaffel der erste und zweite Bergungszug und ein Bergezug Kran untergebracht. in die noch freien Stellplätze kommen dann Teile der Fachgruppe Beleuchtung in den nördlich liegenden ehemaligen Inst-Hallen und den dahinter liegenden Fahrzeughallen kommt dann noch die Fachgruppe Instandhaltung und Logistik.

Zivilschitzlager019.thumb.jpg.7884a602c44c290cd049bfc17dee4386.jpg

Da es nicht für alles ein passendes Model gibt, muß man sich auch mal behelfen. Hier ein älteres 8KVA Aggregat auf 1,5t Anhänger wie es bei der Inst und den Fernmeldern genutzt wird.

Zivilschitzlager007.thumb.jpg.3fed748f29d1b2c689da56a85db55a98.jpg

Die Wache II der Berufsfeuerwehr, rechts im Bild ist die Feuer Technische Zentrale (FTZ) zu erkennen.Zivilschitzlager010.thumb.jpg.aebcb93f892c6c17bbc4daf86c16641f.jpg

Auf der Rückseite der BF-Wache ist das Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr.

Weitere Details folgen demnächst.

Bis dahin

i.A. der Kurzen

Wüstenfuchs

Link to comment
Share on other sites

Hallo @BahnLand,

da warte erstmal ab, bis ich ihre "Königsdisziplin" Feuerwehr genauer vorstelle. Die ist aber noch nicht Fertig gestellt, so das ich erstmal nur die zwei Übersichtsbilder am Ende eingestellt habe. Die EV für die Anlage wird dann aber wohl die eine oder Andere Hilfe von meiner Tochter oder mir brauchen, was die sich da so Vorstellen ist nicht so einfach umzusetzen. Der Güterumschlag im Logistikzentrum und der Individualverkehr soll voll Automatisiert werden und über das Stellpult sollen dann "meeeehrere-re-re" Einsätze (bisher stehen da ca. 20 unterschiedliche Einsatzlagen auf der Wunschliste) der BOS/HiOrg Verbände (vom Krankentransport bis zur Internationalen Hilfeleistung bei Großschadenslagen) ausgelöst werden können.:o Wobei es zu Jeden Einsatz auch noch so eine Art Einsatzprotokoll angezeigt werden soll.:/

Mal sehen was sich von ihren Ideen alles Umsätzen lässt.

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

der Nächste Teil der Anlagenvorstellung.

Als erstes möchte ich die im ersten Beitrag schon Angekündigte Firma vorstellen,

Zivilschitzlager020.thumb.jpg.867817934e33af01ad4481aa4b4b2dd6.jpg

die Druckerei und Verlag F. - W. Fuchs & Nachfahren. Die Firma Druckt und Verlegt nicht nur die Örtliche Tageszeitung, sondern hat von der Unicef den Zuschlag für den Druck der Schulbücher ihres Waisenhausprojektes in Mali bekommen. Die Bücher und anderes Material aus Deutschland für dieses Projekt, werden über das Logistikzentrum des DRK Umgeschlagen. Der Zuschlag der Vereinten Nationen wurde nach Kaufmännischer Tradition natürlich gleich Werbetechnisch Umgesetzt. An den Aufliegern. die die Bücher und andere Druckerzeugnisse zum Logistikzentrum Transportieren, wurde die Werbung entsprechend Angeglichen.

Zivilschitzlager026.thumb.jpg.94c07c595caf593774b9155725b8da23.jpg

So in etwa soll die in meiner Antwort auf Bahnlands Kommentar erwähnte Anzeige aussehen. Auf diesen "Bildschirm" wollen die Kurzen gerne die Eisatzwichtigen Daten, wie Alarmierung, die Bereitschaftsstufen der Alarmierten Fahrzeuge und Funkmeldungen Anzeigen. So soll der Betrachter der Anlage, auch bei Einsätzen die nicht auf der Anlage stattfinden, über das geschehen Informiert werden.

Zivilschitzlager004.thumb.jpg.81de6dcb159592d4fef9cf9b38250d5d.jpg

Ein erster Überblich über das noch nicht fertige Logistikzentrum. Im Vordergrund rechts ist die alte Stückgutverladung der Bundeswehr. Hier wurde von der im südlichen Stadtgebiet Stationierten Transportkompanie per Bahn angelieferten Nachschub und Munition Umgeschlagen, heute schlägt das Logistikzentrum hier Sperrgut um. Der Güterschuppen dahinter gehört zur KFZ Verladung, diese wird von den HiOrgs weiter genutzt. Direkt hinter der KFZ Verladung ist der Containerterminal des Logistikzentrums Und hinten am Kasernenzaun ist die neue Stückgutverladung noch zu erahnen. Am Containerkran in der hinteren Bildmitte ist der Lagerplatz für Leercontainer und eine der Lagerhalle von denen noch einige dazukommen werden.

Zivilschitzlager013.thumb.jpg.453166ea8ae85ac10909f65230c0480f.jpg

Ebenfalls wie das 8KVA Aggregat selbst erstellt sind diese Schilder für die Feuerwehr Zufahrten.

Und nun kommen wir zum ersten Teil der Vorstellung der Königsdisziplin der Kurzen.

Die Feuerwehr!

Zivilschitzlager008.thumb.jpg.dba93f10d89d6af7b8a1574642ebffe0.jpg

Fangen wir mit den Hauptfahrzeughallen der Wache II der BF an. Hier sehen wir (von links nach rechts) Die RTW I+II, das NEF, den RW2 sowie die DLK, das HLF, das LF und den ELW1 des ersten Löschzuges.

Zivilschitzlager009.thumb.jpg.ffed0cd2d896b57e8241eff7503eeb30.jpg

In der nächsten Halle steht links der zweite Löschzug, der ebenfalls aus einen ELW 1, einen LF, einen HLF und einer DLK besteht. Daneben steht der hier stationierte FwK, der ELW2, das WLF I mit AB-Gefahrengut und der GWL2(Wasser) (dieser Fahrzeugtyp ersetzt die aus der Norm gefallenen SW, die es nur noch beim Katastrophenschutz gibt.

Zivilschitzlager021.thumb.jpg.abf3fcd65bfe01a4fede26a60afc2e7c.jpg

Weiter geht es mit dem Gerätehaus der FFW Werder Nordstadt an der Rückseite des Hauptgebäudes. Hier untergebracht ist der Erste Zug der FFW. dieser Besteht aus einen ELW1, einen TLF16, einen LF16 und einer LF8.

Zivilschitzlager022.thumb.jpg.a0254e2e33e98120e685d04889513a70.jpg

Kommen wir zu den Nebengebäuden der BF, die entlang der südlich der Wache verlaufenden Straße stehen und teilweise von der FTZ und FFW mitbenutzt werden. Hier sehen wir zuerst links zwei KdoW das linke ist das des Wachabteilungsleiters der BF das rechte das des Brandabschnittsleiters Nord der sein Büro in der FTZ hat. Daneben steht das WLF II mit AB-Mulde, der Reserve SW und der GWA.

Zivilschitzlager023.thumb.jpg.8e50ea4e7e30406905c264af33f7afc9.jpg

In der Halle daneben steht der Zweite Zug der FFW der auch intern als Reservezug bezeichnet wird, Dieser Zug besetzt in dem Fall das beide Löschzüge der BF entweder im Einsatz oder im Status 6 (nicht Einsatzbereit) sind die Wache der BF um den Brandschutz auch bei größeren Schadenslagen Sicher zu stellen. Der erste Zug dagegen wird zur hauptsächlich zur Unterstützung der BF und für Brandsicherheitsdienste Eingesetzt. Daneben steht der SWW der BF, dieses ist ein Fahrzeug der sogenannten Dritten Welle. Was soviel bedeutet wie dieses Fahrzeug kommt in der Regel erst, wenn der Einsatz zu Ende ist. Die Bezeichnung SWW bedeutet Schlauchwagen Wechsel, dieser wechselt bzw. ergänzt das Schlauchmaterial der Löschfahrzeuge nach dem Einsatz. Somit sind die Fahrzeuge schneller wider Einsatzbereit und können im Bedarfsfall bereits auf der Rückfahrt zur Wache einen Neuen Einsatz zugeteilt bekommen, da sie dort nicht erst ihr Schlauchmaterial Wechseln bzw. Ergänzen müssen. Optimaler Weise wird der SWW zusammen mit den GWA (Geräte Wagen Atemschutz) eingesetzt, der die Flaschen der PA´s wechselt oder füllt und ggf. neue Atemschutzmasken ausgibt.

Zivilschitzlager024.thumb.jpg.704c1b206ccb71fb18c3b80ce15c491d.jpg

Im nächsten Gebäude ist die Wasserrettung der BF untergebracht. Diese ist nicht nur für das Stadtgebiet zuständig, Ihr Einsatzbereich erstreckt sich über das gesamte nördliche Kreis Gebiet wo es mehrere Seen und einen Fluss gibt. Der Rest des Kreises wird zwar durch die DLRG betreut, aber die Feuerwehrtaucher sind auch hier öfters im Einsatz, Auch Tauchaufträge der Polizei werden von ihnen abgearbeitet. Der Zug verfügt über ein ELW1, einen MTW mit Bootsanhänger und Motorboot und einen GW Taucher der zusätzlich noch ein selbst aufblasendes Schlauchboot und einen Eisretter mitführt.

Zivilschitzlager025.thumb.jpg.4e1bd2191203c7168db52576f4267dfb.jpg

In der letzten Fahrzeughalle der BF stehen (von links nach rechts) ein TLF16 mit PLA50, dieses Fahrzeug ist ein vorläufiges Notbehelf für das ausgefallene TroTLF der BF und soll demnächst durch ein neues TLF(S) ersetzt werden. Daneben stehen die beiden hier Stationierten GW-Licht der BF auf die jeweils ein 3KVA Aggregat Beleuchtungsmittel und Kabel verlastet sind und zusätzlich einen Lichtmast Anhänger mitführen. Daneben steht ein GWL2 und der Reserve RTW des Regel Rettungsdienstes.

Soweit erstmal für Heute. Für die unter Euch, die mit den ganzen Fahrzeug Bezeichnungen jetzt nichts Anfangen können, bereite ich gerade eine PDF vor wo diese nochmal Erklärt werden. Jedes mal zu jeder Bezeichnung eine Kurzerklärung in Klammern zu setzen ist glaube ich beim Lesen ehr hinderlich.

Wie das letzte mal 

im Auftrag der Kurzen

Edited by Wüstenfuchs
Link to comment
Share on other sites

Hallo @Wüstenfuchs,

vor 2 Stunden schrieb Wüstenfuchs:

Für die unter Euch, die mit den ganzen Fahrzeug Bezeichnungen jetzt nichts Anfangen können, bereite ich gerade eine PDF vor wo diese nochmal Erklärt werden.

ja, das hat mir beim Lesen dieses Beitrags wirlich gefehlt.

Viele Grüße
BahnLand

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...