Jump to content
fzonk

fzonk´s Anlagen und Projekte

Recommended Posts

Ein freundliches Hallo an Alle,

 

heute möchte ich euch eine Bahnanlagen von mir vorstellen, nachdem ich schon meine Stadtverkehr-Anlage und den Flughafen hier im Forum eingestellt habe. Diese Anlage steht bereits eine Weile im Online Katalog unter der Content ID:

C67BD531-103A-4437-8104-173B8F3710C7

image.thumb.jpeg.8a62117cbc3232f2dbabe72b1e8981fb.jpeg

Diese Anlage ist eine mögliche Heimanlage in der Spurgröße TT auf einer Fläche von 3500x1200 und ist voll EV gesteuert. Sie besteht aus dem sichtbaren Bereich

image.thumb.jpeg.2b4ff127e5b254c04e6b6739c97476e8.jpeg

image.thumb.jpeg.38c7b6d386679874d8cb4fa3069b9ad1.jpeg

Und einem großen Schattenbahnhof

image.thumb.jpeg.661ba036529962fa7de526b716512b14.jpeg

Im Mittelpunkt steht der Bahnhof wo es 5 Gleise für den Personenverkehr und 2 Gleise für den Güterverkehr gibt. Bei der Einfahrt werden Personen- und Güterverkehr voneinander durch die EV getrennt. Die Zuordnung auf den 3 Durchfahrtgleisen für die Personenzüge richtet sich nach den freien Gleisen. Bei den zwei Güterverkehrgleisen ist eins als Durchfahrtgleis (wobei es meist einen Stopp gibt) und eins als Rangiergleis angedacht.

image.thumb.jpeg.204579d583cea1c2d2dc4132e758efc3.jpeg

Neben dem Bahnhof gibt es auch einen Bahnbetriebswerk mit Ringlokschuppen, Werkstatt, Bekohlungsanlage und Dieseltankstelle.

image.thumb.jpeg.baa1e18980f8627dec650a88860edc6d.jpeg

Unterm Strich gibt es viel Abwechslung und Interessantes zu sehen…

image.thumb.jpeg.fd0fee98ba052c24d785baa73d9a4519.jpeg

Wer findet den richtigen Weg durch den Schloss(irr)garten :D

 

Gruß Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Frank,

da hast Du wieder eine sehr hübsche Anlage gezaubert. Vor allem die abwechslungsreiche Bahnhofsgleis-Auswahl gefällt mir sehr gut. (y)

Viele Grüße
BahnLand

Edited by BahnLand

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 16 Stunden schrieb fzonk:

Wer findet den richtigen Weg durch den Schloss(irr)garten

Hallo Frank,
ich habe den Link auf die Anlage ja jetzt schon ein wenig länger, aber den Irrgarten hatte ich wirklich noch nicht wahrgenommen. Damit bist Du mir zuvor gekommen, ich wollte eigentlich auch noch einen bei mir unterbringen - nur fehlt mir auch der Platz. Aber (y) für die Idee. Offensichtlich ticken wir hier doch alle ziemlich gleich.

Gruß
  Andy

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

@BahnLand vielen Dank für das Kompliment :)

Bis jetzt habe ich noch nicht viele Anlagen in den Katalog geladen oder präsentiert. Aber wer meine Anlagen kennt weiß wahrscheinlich schon dass ich etwas „verspielt“ bei der Steuerung bin und versuche etwas mehr aus der EV heraus zu holen, was diese auch schon mal an die Grenzen bringt. Ich persönlich setze mir immer das Ziel so viel Abwechslung wie möglich bei den Abläufen einzubauen.

@Andy ERSTER :P Spaß bei Seite, so ein paar Kleinigkeiten machen doch eine Anlage erst interessant ;)

 

Gruß Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo an Alle,

hier schon mal ein Ausblick auf die nächste Anlage von mir.

image.thumb.jpeg.e602de2cd885db01b48d14db3e8c626d.jpeg

Ich arbeite noch etwas an den Details der Steuerung bevor ich sie in den Online Katalog stelle. Soviel schon mal vorab, bei dieser Anlage werden sowohl die Züge komplett durch die EV gesteuert als auch die Autos, inklusive Vorfahrtsregeln an den Kreuzungen (bei dieser Anlage ohne Ampeln).

Ich hoffe die Anlage wird euch erfreuen…

Gruß Frank

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo an Alle,

wie bereits angekündigt habe ich wieder einmal eine Anlage fertiggestellt und unter den Namen „Mittlere Bahnanlage mit Straßenverkehr“ in den Online Katalog gestellt.

Content ID: B2B3DF4C-676D-463A-B0DA-243AB366141E

image.thumb.jpeg.f03a13fe53dc71a6cd5a299089fdf677.jpeg

image.thumb.jpeg.7f46b1c3cac652498d8021ec7fecda99.jpeg

Die Anlage hat unter anderen 2 Bahnhöfen

 

image.thumb.jpeg.69ea8ba414b926670df97f3f3b15e202.jpeg

Bei dem größeren Bahnhof gibt es die Besonderheit dass der Güterverkehr ohne Stopp hindurch fährt. Alle Züge die beidseitige Steuerkanzeln (Vorne-Hinten) haben können auch in beide Richtungen fahren, bei den längeren Zügen entscheidet der „Zufall“ in welche Richtung sie fahren.


 

image.thumb.jpeg.1d86200b664593bc4573e8cb3cfa55e4.jpeg

Bei dem kleineren Bahnhof entscheidet auch wieder der „Zufall“ in welche Richtung der Zug nach dem Halt fährt.

 

Auf der unteren Ebene gibt es einen „aktiven Autoverkehr“, auch dieser funktioniert selbstständig und nach dem „Zufallsprinzip“, die Fahrwege sind nicht vorgegeben. Es wird wie in der STVO vorgeschrieben ein Halt am Stoppschild vollzogen, sowie an Kreuzungen Vorfahrten beachtet, bis auf ein paar Rowdies (ist gewollter Effekt). Zumindest schaffen sie es Unfallfrei zu fahren.

image.thumb.jpeg.a171c176e9b60dec8b6a3f3dcf812d27.jpeg

Dabei gibt es für den Straßenverkehr eine Tankstelle und einen großen Parkplatz die gern mal für einen Halt genutzt werden.

image.thumb.jpeg.44944f6dbaf556f5048d66df5d52f689.jpeg

Und weil es mir immer so gut gefällt gibt es natürlich wieder einen kleinen Feuerwehreinsatz (Schalter zu starten umlegen, zurücklehnen und zuschauen).

 

Wer die Anlage in seine „Einzelteile“ zerlegt wird feststellen dass es noch zwei Schattenparkplätze gibt die noch nicht genutzt werden, diese sind momentan erst mal nur eine Erweiterungsoption.

 

Nun wünsche ich euch viel Spaß beim anschauen und würde mich über eure Meinung freuen.

 

Gruß Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Minuten schrieb fzonk:

bis auf ein paar Rowdies

Hi Frank,
ich habe da auch so einen, der wird in jeder Runde in der 30er-Zone geblitzt, und lernt's nicht :D

Gruß
  Andy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo an Alle,

Meine Anlage „Mittlere Bahnanlage mit Straßenverkehr“ hat ein kleines Update bekommen

image.thumb.jpeg.cefba36f6da452d9cbd62900f21b83de.jpeg

Unter anderem habe die Anwohner eine Schallschutzwand bekommen, da wohl doch zu viel Verkehr im Bahnhofsbereich stattfindet und sie vom Lärm genervt waren. Auch so sind noch ein paar Ausschmückungen auf der Anlage dazu gekommen.

image.thumb.jpeg.7dab36bd4b54330d9f8d1b0dd4702409.jpeg

Auch bei dem Autoverkehr hat sich noch mal einiges getan unter andrem fährt nun auch ein Schwerlasttransporter samt Begleitfahrzeug (folgt immer artig dem Transporter und sichert ihn ab) über sie Straßen. Es sind auch noch ein paar weitere Fahrzeuge hinzugekommen. In den Tunneln wurden die Schattenparkplätze für die Autos in Betrieb genommen, somit erscheinen sie nicht wieder in der gleichen Folge wie sie in den Tunnel gefahren sind.

Die Anlage findet ihr weiterhin im Onlinekatalog unter der Content ID: B2B3DF4C-676D-463A-B0DA-243AB366141E

Gruß Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Frank,

Sitzt der Schwerlast-Sattelauflieger, im Fahrbetrieb, wirklich so auf der Zugmaschine, wie es auf dem Bild aussieht? Also viel zu Weit aufgeschoben.

Das wäre ein Fehler und ich müsste da Nacharbeiten, wenn ich wieder zu Hause bin!

Viele Grüße aus Forchheim

fmkberlin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo fmkberlin,

ja so fährt das Gespann über die Anlage. War mir noch gar nicht aufgefallen dass es zu na beinander steht.

Viel Spaß noch bei deiner Reise

Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Frank,

Danke für Deine Rückmeldung und die Reisewünsche.

Das werde ich mir anschauen und ausbügeln, wenn wir wieder zu Hause sind.

Viele Grüße, heute noch aus Forchheim

fmkberlin

Edited by fmkberlin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo an Alle,

nach dem an andere Stelle von @quackster meine Anlage als Muster erkoren wurde und es ein paar Anregungen zu Verbessrungen der Anlage gab habe ich einige Sachen umgestaltet. Ich schreibe bewusst an dieser Stelle weiter, damit das Thema mit dieser Anlage nicht gesprengt wird.

Unter andrem kam der Vorschlag von @Berlioz mit den Halbschranken, diesbezüglich wurden alle Bahnübergänge umgerüstet. Gleichzeitig wurden die von mir gesetzten Signale in Bezug auf die Bahnübergänge entfernt, beziehungsweise umfunktioniert zu Ein-/Ausfahrtsignale für die Bahnhöfe (an dieser Stelle weiß ich nicht genau ob dies so richtig ist).

Es gab auch von @streit_ross weitere Vorschläge in Bezug auf das ein oder andere Signal. Auch diese habe ich (teilweise) umgesetzt.

Vielleicht schaut ihr euch das Ergebnis mal an (an gewohnter Stelle im Onlinekatalog unter der ID: B2B3DF4C-676D-463A-B0DA-243AB366141E) und gebt mir dann noch mal Feedback wo noch etwas verbessert werden könnte.

Gruß Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Frank,

das HBF L1 Einfahr (nicht Einfahrt) Hauptsignal zeigt für in den Bhf einfahrende Züge Hp 2 (Langsamfahrt) an. Langsamfahrt wird in der Regel mit 40 km/h definiert. Die Geschwindigkeit gilt dann für den anschließenden Weichenbereich. Dieser wiederum beginnt mit dem die Geschwindigkeit reduzierendem Signal. Die Züge müssen daher bereits ab dem o.g. Signal abgebremst werden und nicht erst auf Höhe der Weiche nach der Schranke. Hauptsignale wiederum werden in der Regel durch Vorsignale angekündigt. Du machst also nichts falsch, wenn Du unmittelbar nach der Tunnelausfahrt ein Vorsignal in Signalstellung Vr 2 aufstellst. Auf der rechten Bhf-Einfahrt hast Du es ja bereits gut praktiziert.

Gruß

streit_ross

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo streit_ross

vor 20 Minuten schrieb streit_ross:

L1 Einfahr (nicht Einfahrt)

Künstlerische Freiheit :P

vor 24 Minuten schrieb streit_ross:

Langsamfahrt wird in der Regel mit 40 km/h definiert. Die Geschwindigkeit gilt dann für den anschließenden Weichenbereich. Dieser wiederum beginnt mit dem die Geschwindigkeit reduzierendem Signal.

Dies ist in der Tat noch ein Problem, da ich dies bei der Programmierung falsch gemacht habe. Jetzt bedeutet es einen erheblichen Aufwand dies zu ändern und kann unterandern die Abläufe empfindlich durcheinander bringen. Ich werde mich diesem Problem noch annehmen, aber dies wird noch etwas dauern. :(

vor 21 Minuten schrieb streit_ross:

Hauptsignale wiederum werden in der Regel durch Vorsignale angekündigt. Du machst also nichts falsch, wenn Du unmittelbar nach der Tunnelausfahrt ein Vorsignal in Signalstellung Vr 2 aufstellst. Auf der rechten Bhf-Einfahrt hast Du es ja bereits gut praktiziert.

Habe ich absichtlich „vergessen“, meiner Meinung wäre es zu nah am Hauptsignal, daher ist dieses Signal im Tunnel (fiktiv). ;)

Gruß Frank

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Frank,

ich habe auf Deiner Anlage im Bergbahnhof noch zwei "Probleme" entdeckt:

  1. Das Gleissperrsignal bewegt sich beim Umschalten so langsam, dass man es mit dem Auge fast nicht sehen kann.
    Man hat den Eindruck, als würde das Signal nie von Sh0 (Durchfahrt verboten) auf Sh1 (Durchfahrt erlaubt) umgeschaltet. Dass es dennoch umgeschaltet wurde, kann man erkennen, wenn man das Signal während der Ausfahrt des Güterzugs markiert.

    1533100279_01SH1nichteingestellt(langsameBewegung).thumb.jpg.94b47de9873a91d160b6dc16c24f65d2.jpg

    Hält man nun die Anlage über den Stopp-Button an, springt das Gleissperrsignal schlagartig in die richtige Stellung.

    1338513200_02SH1springtbeiAnlagen-Stopp.thumb.jpg.6dffeec3788bc862f9f4a9d0aa55b540.jpg

    Stellt man nun ein weiteres Gleissperrsignal daneben und schaltet dieses durch Anklicken mit der Maus um, dreht sich die Scheibe mit der "erwarteten" Geschwindigkeit in die korrekte Stellung, die etwa nach einer Sekunde erreicht wird.

    286331906_03Signal-Vergleich.thumb.jpg.72280ed1a92dba6a613f1c515ad5eec6.jpg

    Ersetzt man das Form-Sperrsignal durch ein Licht-Sperrsignal (mithilfe der Ersetzen-Funktion, damit vorhandene Verknüpfungen mit der Ereignisverwaltung nicht verloren gehen), schaltet auch dieses im Bedarfsfall mit korrekter Geschwindigkeit um.

    1967999448_04Sperr-Lichtsignal.thumb.jpg.fb749158edef0f0b52a8221aafd0750c.jpg

    Ersetzt man das ausgetauschte Licht-Sperrsignal wieder durch ein Form-Sperrsignal aus dem Online-Katalog, hat man erneut das am Anfang geschilderte Problem.

    Wenn man nun vergleichsweise das andere Gleisperrsignal auf der Anlage umschaltet (im Hauptbahnhof vor dem Abstellgleis für den Oberleitungs-Triebwagen), hat man dieses Problem nicht. Dieses Signal wird mit korrekter Geschwindigkeit in die neue ZIelstellung gebracht.

    399250151_05SperrsignalHbf.thumb.jpg.dbf23ac373ba2c9a6edab59163a00f96.jpg

    Ich habe keinen blassen Schimmer, woran es liegen könnte, dass gerade das Gleissperrsignal im Brergbahnhof derartig langsam umschaltet, dass das erwartete Signalbild überhaupt nicht sichtbar wird (vorher wird das Signal wieder auf Sh0 zurück geschaltet.).
     
  2. Falsche Ausfahrsignal-Stellung im Bergbahnhof bei der Rangierfahrt des Güterzugs.
    Soll der Güterzug im Bergbahnhof die Erlaubmis zur Rangierfahrt an den Güterschuppen bekommen, wird dies auf der Anlage mit Hp2 des Ausfahrsignals (Ausfahrt auf die freie Strecke mit reduzierter Geschwindigkeit) signalisiert. Dies ist meiner Ansicht nach in diesem konkreten Fall falsch.

    1571974115_06SignalHp2falsch.thumb.jpg.1d4d678cb9039eaf6c4008f79f75e38e.jpg

    Hier sollte das Signalbild Sh1 des Ausfahrsignals "BH 3R Hauptsperrsignal" (in Kombination mit Hp0) angezeigt werden (das ist die fälschlicherweise "Sh0" genannte Signalposition 3).

    856894374_07SignalSh1richtig.thumb.jpg.8713a86f68e08873e28cd7d9b2c8ed10.jpg

Viele Grüße
BahLand

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo @BahnLand

Vielen Dank für die beiden gefundenen Fehler. Das mit dem Blocksignal war mir noch gar nicht aufgefallen und warum dies so ist, ist mir genauso schleierhaft. Ich habe ein „neues“ Signal auf die Anlage gestellt und dieses in die EV eingebunden und nun funktioniert es wie es soll.

Bei der Signalstellung sieht mal leider dass ich nicht so viel Ahnung von den Bahnvorschriften (Signalbildern) habe. Aber auch dies habe ich umgehend geändert und in die EV richtig eingebunden.

Vielen Dank noch mal dafür. Wenn ihr weitere Auffälligkeiten findet bin ich für jeden Hinweis offen.

Gruß Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb BahnLand:

Hier sollte das Signalbild Sh1 des Ausfahrsignals "BH 3R Hauptsperrsignal" (in Kombination mit Hp0) angezeigt werden (das ist die fälschlicherweise "Sh0" genannte Signalposition 3).

Hallo @BahnLand: Habe das korrigiert und das Signal mit den richtigen Bezeichnungen erneut hochgeladen. An der Reihenfolge der Signalbilder ändert das nichts und bestehende Anlagen sind nicht betroffen.

HG

Brummi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo an Alle,

ich habe mal wieder eine Anlage in den Online Katalog geladen.

„Kleine Anlage mit vollautomatischer Steuerung“

Content ID: 089CAFCE-ED9E-489B-A013-8D217197E842

Dieses Mal ist es eine kleine überschaubare Anlage, sie ist auf einer Fläche von 2x1 Meter und im Maßstab TT gebaut.

image.thumb.jpeg.e10e13d4ac99172c2886678666142d18.jpegimage.thumb.jpeg.408c7259193b4f64e73692b9101c729d.jpeg

Es gibt einen kleinen Bahnhof

image.thumb.jpeg.2acf4c6abadb6151b7f7d3978049e1bc.jpeg

Und einen Haltepunkt im Gebirge

image.thumb.jpeg.6d549b75208e3a967adcac4252339f33.jpeg

Die Anlage wird komplett über die EV gesteuert. Ich habe versucht die Steuerung so klein wie möglich zu halten und trotzdem viel Abwechslung in die Steuerrung einzubauen, dass ganze habe ich über eine größtenteils Objektvariablensteuerung umgesetzt. Hinzu kommen noch einige Zufallsvariablen, diese übernehmen unter anderem die Auswahl der zu startenden Züge oder geben den Zügen bei dem Fahrbefehl „Langsame Fahrt“ immer eine andere Geschwindigkeit (zwischen 36 und 42 km/h) wenn sie das entsprechende Signal passieren. Die Züge selbst sind in der EV (außer die Schienenbusgespanne) nicht eingebunden und könnten daher einfach ausgetauscht werden. Die Fahrtensteuerung ist in den Signalen hinterlegt, diese geben entsprechend ihres Signalbegriffes die Befehle an die entsprechenden Gleise und damit an die Züge.

Wer sich die Ebenen genauer anschaut wird feststellen, dass es auch noch ein ausgeblendetes Steuerpult gibt, dieses ist auch voll funktionsfähig. Mit diesem kann man von Vollautomatik auf Halbautomatik umschalten und die Zugsteuerung in Teilen selber übernehmen, die genaue Funktionsweise ist neben dem Schaltpult beschrieben (Ja @Andy dein Leuchtwürfel ist zum Einsatz gekommen). Zu beachten ist das die Schienenbusgespanne mit einer Kreuzverlinkung hinterlegt sind und daher immer nur einer aus dem Schattenbahnhof gestartet werden kann.

image.jpeg.ca29af6a238a7ba729c423fe053b0776.jpeg

Man verzeihe mir, dass die Anlage noch nicht vollends ausgeschmückt ist. Mir war die Steuerung über die Objektvariablen erst einmal wichtiger und da ich in den nächsten Wochen nicht mit dem MBS arbeiten werden kann (im Forum werde ich immer mal vorbeischauen) wollte ich euch die Anlage trotz dessen schon präsentieren.

 

Nun wünsche ich euch erst einmal viel Spaß beim anschauen und würde mich über eure Meinung freuen.

Gruß Frank

P.S.: wenn ihr in die EV schaut und diese dann mit „OK“ schließt können Countdowns verloren gehen, da diese zum Teil über Objektvariablen gestartet werden und dann die Steuerung nicht mehr funktioniert. Daher bitte immer die EV mit „Abbrechen“ schließen. Wenn ihr etwas ändern wollt schließt am besten den Hauptschalter auf dem Steuerpult und wartet bis alle Züge in den Bahnhof zum stehen gekommen sind, nach ca. 15 Sekunden könnt ihr die EV gefahrenlos öffnen, bearbeiten und mir „OK“ schließen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo an alle,

vielen Dank für die "gefällt mir" Klicks :D dies motiviert auch in Zukunft weitere Anlagen zu bauen :)

Gruß Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo an Alle,

Ich möchte euch mein aktuelles Projekt gern vorstellen. Ich arbeite bereits seit ca. 200 Stunden (was auf Grund von wenig Zeit auch in etwa Tagen entspricht) an dieser Anlage. Diese Anlage befindet sich noch im Bau, aber ist bereits soweit vorgeschritten, dass ich sie euch schon einmal präsentieren will.  Bisher besteht sie aus 2 Schattenbahnhöfen und 3 Bahnhöfen (weitere folgen noch). Die Steuerung der bisherigen Anlage ist bereits fertig. Bei allen Bahnhöfen können alle Gleise von beiden Seiten befahren werden.

image.thumb.jpeg.5d15edd231f3a117761883a56c231f30.jpegimage.thumb.jpeg.5720e84cbb0e168dbeefbe8d0f2452fe.jpeg

Der Hauptbahnhof (HBF) hat bis jetzt 4 Einfahr- und 4 Ausfahrgleise (je ein weiteres ist bereits vorhanden aber noch nicht in die Steuerung eingebunden), für den Halt der Züge gibt es im HBF 10 Gleise. Vor der Einfahrt in den HBF werden die Züge nach Länge und Gattung (Personenzüge und Güterzüge) sortiert. Wenn das Gleisvorfeld frei ist fahren die Züge ohne Stopp in den HBF. Vor der Einfahrt werden alle Züge, welche mit bis zu 240 km/h auf der Anlage fahren, langsam abgebremst (Verzögerung bei allen Zügen ist auf 5 m/s² eingestellt) und fahren dann mit langsamer Geschwindigkeit, welche jedes Mal etwas von den Vorgeschriebenen 40 km/h abweicht, zu dem von der EV zugewiesenen Gleis. In der Theorie können bereits jetzt 8 Züge gleichzeitig in und aus dem Bahnhof fahren (je 4 in jede Richtung) in der Praxis habe ich dies erst bei 6 Zügen gleichzeitig beobachtet.

image.thumb.jpeg.6f05cc12c71373df9374ad4a0e92fca0.jpeg

Der zweite Bahnhof besteht aus 7 Gleisen, welche auch aus allen Richtungen befahren werden können. Bei diesem gibt es 3 Ein- und Ausfahrgleiche (wobei erst je 2 in die Steuerung eingebunden sind). Bei diesem Bahnhof gibt es keine Trennung zwischen Güter- und Personenzügen, daher nutzen die Güterzüge auch alle Gleise.

image.thumb.jpeg.d5da336ad046646aac9476800079f604.jpeg

Der dritte Bahnhof ist nur ein kleiner 4 gleisiger Bahnhof, in einer späteren Version werden über diese Strecke nur noch Personenzüge und keine Güterzüge mehr fahren.

image.thumb.jpeg.d8512e39cdda8275209fbf6128158b33.jpeg

Des Weiteren gibt es zwei baugleiche Schattenbahnhöfe, jeder einzelne kann 59 Züge beherbergen. Wenn die Anlage jemals fertig werden sollte möchte ich dann 100 Züge zum Einsatz bringen. Bis jetzt gibt es nur eine kleine Auswahl, diese reichen aber vorerst um den Ablauf zu simulieren.

image.thumb.jpeg.c177e43bb32a41f78f8021084f62084b.jpeg

Bis jetzt habe ich mich „nur“ auf die reinen Bahnstrecken und deren Steuerung beschränkt, daher gibt es bis jetzt keinerlei Landschaft. Wenn ihr aber genauer schaut findet ihr ausgeblendet bereits eine nahezu vollständige Oberleitung und alle Bahnsteige, welche in Teilen überdacht sind. Einfach mal einblenden und schauen. Allein für die Oberleitungen habe ich über 50 Stunden gebraucht, um diese ordentlich zu setzen.

Die Anlage habe ich bereits in den Onlinekatalog unter der Content ID: 9F85872B-AD7A-46DB-B20C-8761A23378C8 geladen. Weitere Fortschritte werden in unbestimmter Zukunft folgen, dies wird aber auf Grund der Grüße und Zeitmangel etwas dauern. Schaut euch einfach mal das bisherige Ergebnis an.

Ich würde mich über eure Meinung zu der Anlage und deren Steuerung freuen.

Gruß Frank

P.S.: bitte keine weiteren Züge einfach auf die Anlage stellen oder Einfluss auf die vorhanden Züge nehmen, da dies die Steuerung empfindlich stören wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo fzonk,

ein gewaltiges Projekt hast du dir da zur Brust genommen.

Ich habe nur ganz kurz mal in die Anlage reinschauen können. Zur Steuerung kann ich gar nichts sagen, weil das ein Buch mit sieben Siegeln für mich ist.
Ein paar Tipps zum realistischen Ablauf darf ich aber vlt. beisteuern:

1. Der Aufwand für die Oberleitung ist ja extrem. Das ist allerdings auch dadurch bedingt, daß du die Masten in sehr kurzen Abständen gesetzt hast. In der Realität stehen die Masten auf gerader Strecke im Abstand von ca. 60 - 80 Meter. Im MBS (Maßstab 1:120) können die Fahrdrähte allerdings nur bis maximal 331 mm verlängert werden. Somit kannst du auf jeden 2. Mast verzichten, was auch der Optik gut tut. Im Bahnhofsbereich würde ich die Gleise komplett überspannen, statt der von dir gewählten variante, maximal 3 Gleise zu überspannen (sh- Bilder).

2. Zuggeschwindigkeiten. Aufgefallen ist mir, daß GZ mit 200 km/h fahren. Das ist unrealistisch. GZ fahren in der Regel zwischen 80 und 120 km/h.

3. Beschleunigung bei Triebzügen liegt realistisch bei ca. 0,7 m/s², die Verzögerung bei ca. 1,7 m/s². Bei schweren GZ habe ich eine Beschleunigung von 0,1 m/s², Verzögerung bei 0,7 m/s² bei mir hinterlegt. Das bedeutet allerdings, daß die Geschwindigkeit vor Signalen frühzeitig reduziert und die Anhaltestrecke ausreichend lang bemessen ist.

4. Die von dir verwendeten Streckensignale (1110005 etc.) sind Hauptsignale. Diese solltest du durch Blocksignale ersetzen, da es HP2 auf gerader Strecke nicht gibt.

Im übrigen wird am Signal 1110005 Hp2 angezeigt, obwohl es ein Blocksignal ist und kein abzweigender weichenstrang vorhanden ist (hier müßte ein Vorsignal Vr2 anzeigen).
Das darauf folgende Signal 1110105 zeigt dann ebenfalls Hp2 obwohl der Zug (BLSRE65 oder BR101) geradeaus weiterfährt. Richtig wäre hier Hp1. Bei Hp2 müßte dann auch die Geschwindigkeit je nach Weichenart reduziert werden. Bei den von dir verwendeten Weichenwinkeln sollten das max 40 km/h sein. (sh. Bilder)

Gruß
Werner

 

Oberleitung-1.jpg

Oberleitung-2.jpg

Oberleitung-3.jpg

Oberleitung-4.jpg

Signal-1.jpg

Signal-2.jpg

Signal-3.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo an alle,

ich danke euch für die gefällt mir Klicks. Ich hoffe ihr konntet euch die Zeit nehmen die Simulation mal etwas laufen zu lassen.

 @Maxxx Hallo Werner

Ich danke dir für deine ausführliche Antwort und Anregungen. Ich muss gleich dazu sagen ich habe leider nicht wirklich viel Ahnung von Bahnvorschriften und daher wird es immer wieder Sachen geben die nicht ganz dem realen entsprechen. Kurz zu deinen einzelnen Punkten.

Zu 1.: Ja der Aufwand war extrem. Das mit den kurzen Abständen ist unter anderem auch auf Unkenntnis zurückzuführen und wie du selbst schon schreibst ist die Leitungslänge im MBS beschränkt. Nach dem ich mich aber so viele Stunden daran gesetzt habe werde ich es vorerst so lassen. Das ich nicht alle 10 Gleise überspannt habe hat zwei Gründe, zum einen weiß ich nicht ob eine so weite Strecke auf diese Art überspannt werden kann und zum Anderen befinden sich in dem Bereich bereits Bahnsteige und ich bin mir auch nicht sicher ob man diese auf diese Art überspannt. Aus meinem Gedächtnis heraus habe ich meist die Auslegervariante gesehen und diese daher gewählt. Ich habe mal zwei Bilder mit Bahnsteigen und mit Überdachung dieser mit angehangen.

image.thumb.jpeg.c8dfd3a160ea7fc5344a2d0f62d8a93b.jpegimage.thumb.jpeg.e1f966fa10d6e365e893e27bfb539fbe.jpeg

Zu 2.: Kannst du mir zufällig noch sagen welcher Güterzug und an welcher Stelle mit 200 km/h gefahren ist, ich habe gerade noch mal geschaut, die Güterzüge sind alle mit 80 - 120 km/h hinterlegt, bis auf einen und bei diesem ist ein Maximum von 140 km/h hinterlegt (was ich noch heruntersetzen werde).

Zu 3.: Dies ist eine Kompromisslösung, ich habe die Beschleunigung und Verzögerung soweit es mir möglich war heruntergesetzt. Das alle Züge bei 5m/s² eingestellt sind liegt an der Steuerung, diese ist allgemeingültig für alle Züge. Kein einziger Zug wird direkt gesteuert von der EV sondern über allgemeingültige Befehle (Trigger). Auch wenn die Anlage sehr große Dimensionen hat kann ich nicht alle reellen Begebenheiten berücksichtigen, da dafür die Anlage immer noch zu klein wäre und eine Beschleunigung von 0,1m/s² würde im allgemeinen Ablauf zu langsam sein, wie ich finde.

Zu 4.: auch hier könnte meine Unwissenheit mit den Bahnvorschriften schuld sein. Wobei ich davon ausgegangen bin, dass ein Hauptsignal das Richtige am Ende eines Bahnsteiges ist (Signal 1110005), wo der Zug halten soll. Und ich bin auch von ausgegangen das Hp2 signalisiert dass in diesem Bereich mit langsamer Fahrt (max. 40 km/h) gefahren werden soll, weil es zum einen Bahnhofsbereich ist und zum anderen dann eine größere Weichenstrecke (Signal 1110105) folgt.

image.thumb.jpeg.cdaf70ed31d48c89ce8de583bf3671af.jpeg

Gruß Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×