Jump to content

Maxweis Modellbau-Werkstatt


maxwei
 Share

Recommended Posts

Hallo max,
als Nichtpraktiker habe ich einfach mal gesucht und bin auf Blender's Hilfeseiten gelandet, die auch eine Beschreibung des Algorithmus beinhalten.
Danach würde ich sagen, dass sich Dein Guckloch da ziemlich fatal auswirkt. Da ziehen die Falten ja eigentlich auch hin.
Jetzt gibt's da ja auch verschiedene smooth modifier-Typen. Kommt der hier vielleicht besser?
Wenn Du nur die Außenkante runden willst, mußt Du vermutlich auch nur Vertices in deren Umgebung selektieren. Aber - ich nix viel wissen...

Gruß
  Andy

Link to comment
Share on other sites

Hallo @maxwei, hallo Max,

der Auslöser für diesen Effekt ist, dass du das Objekt "weichgezeichnet" hast (smooth), das sollte ja auch. Problem: Mit dieser Funktion wird wirklich alles weichgezeichnet, es gibt keine scharfen Kanten mehr, auch nicht an Stellen, an die man eigentlich nicht denkt, an die aber trotz Smooth-Effekt eine scharfe Kante hingehört. In dem Fall da oben liegt es an der Kante , welche das Fensterglas einrahmt, also das 5 cm starke Teil zwischen der Außen- und der Innenwand.

Wenn du diese im Edit-Modus (Flächenbearbeitung eingescxhaltet) markierst - und NUR diese Kante - dann kannst du sie mit der Taste <P> zu einem eigenständigen Objekt machen. Dieses trägt dann (durch Blender automatisch erzeugt) den Namen "DeinObjekt.001". In diesem Moment ist der Schatten-Fehler schon weg.

Nun kannst du beide Objekte wieder zusammenführen: Markiere mit der Maus (im Objekt-Modus) "DeinObjekt.001" und mit gedrückter Shift-Taste "DeinObjekt". Nun kannst du beide Objekte mit der Tastenkombination <Strg>+<J> wieder zu einem Objekt machen. Der Unterschied zur Ausgangssituation ist nun, dass die Verticies des Rahmens (Fenster) von denen des Gehäuses getrennt sind, also findet Blender an der Stelle keine Kante, welche weichgezeichnet werden kann.

Gruß
Reinhard

Edited by Reinhard
Link to comment
Share on other sites

Hallo @maxwei,

der Versuch in Bildern, dein Objekt

Bild43.thumb.jpg.a8299edad9d0dfcee1761f0456a46ca9.jpg

mit "Smooth" sieht das so aus

Bild44.thumb.jpg.0b7b1a9dd0fa709dd814abfcc600e883.jpg

Nun im Edit-Modus den Fensterrahmen markieren:

Bild45.thumb.jpg.01ed26d1f1779d61ed8a826a6b553906.jpg

Mit der Taste <P> --> Selection wird der Rahmen zu einem eigenständigen Objet und der Fehler ist beseitigt

Bild46.thumb.jpg.579cb00d44f41aefc4359e634af30b14.jpg

Nun nacheinander beide Objekte bei gedrückter Shift-Taste markieren und anschl. mit der Tastenkombination <Strg>+<J> wieder zusammenführen

Bild47.thumb.jpg.c97fefe2e5e0b95bd4602f37656efd49.jpg

Gruß
Reinhard

Edited by Reinhard
Link to comment
Share on other sites

Ich nochmal, kleine Ergänzung:

das Ganze gibt es auch als Funktion im Mesh-Menü, nennt sich "Edge-Split" (Kantenteilung), genau das haben wir mit dem obigen Beispiel gemacht. Mit dieser (umständlicheren) Art und Weise kann ich aber genauer bestimmen, welche Kanten denn nun scharf bleiben sollen.

noch eine Ergänzung:

man kann das Ganze natürlich auch rückgängig machen: im Edit-Modus. An den scharfen Kanten liegen ja jetzt immer 2 Verticies an demselben Punkt, die von den Innen-(Rahmen)-Flächen und die von den Außengehäuse-Flächen. Mit der Funktion "remove doubles" kann man diese doppelten Verticies wieder vereinen.

"Wozu brauche ich das?"

Das ist immer dann hilfreich, wenn man sich vertan hat, also die falschen Kanten gesplittet hat. Aber ganz besonders hilfreich ist das, wenn man eine scharfe Kante hat, welche in eine weiche Kante übergehen soll, dass ist mir gerade bei Lok-Gehäusen bereits öfter vorgekommen.

Gruß
Reinhard

Link to comment
Share on other sites

Und nochmal eine Ergänzung/Korrektur

vor 6 Stunden schrieb Reinhard:

das Ganze gibt es auch als Funktion im Mesh-Menü, nennt sich "Edge-Split" (Kantenteilung)

Natürlich gibt es das nicht im Mesh-Menü, sondern es ist ein Modifier. Und da genau ist das Problem: Modifier können immer nur auf ein gesamtes Objekt angewendet werden, während ich mit der oben beschriebenen Methode nur die Kanten Teilen kann, welche ich will

Gruß
Reinhard

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen, nachdem ich aufgrund eurer Anregungen und Ideen alle Möglichkeiten durchprobiert habe, habe ich jetzt  eine für mich beste Lösung gefunden:

Am einfachsten und Polygon-Sparendsten ist das Objekt einfach 1 dimensional zu bauen, damit ergeben sich keine scharfe Kanten

vor 10 Stunden schrieb Reinhard:

also findet Blender an der Stelle keine Kante, welche weichgezeichnet werden kann.

genau, mach ein Smooth drüber, und passt, dann kopieren und nach hinten verschieben, Normal's umkehren und Voila, passt.

lg max

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

gibt es in Blender keine Möglichkeit, die Kantenglättung auf bestimmte Knickwinkel zu beschränken?. In Sketchup hätte ich jetzt einfach eingegeben, dass nur Kanten bis zu einem Knickwinkel von 20° geglättet werden sollen, und schon wären die 90°-Winkel am "Guckloch" ausgenommen gewesen.

Viele Grüße
BahnLand

Link to comment
Share on other sites

Hallo BahnLand, 

vor 6 Minuten schrieb BahnLand:

gibt es in Blender keine Möglichkeit, die Kantenglättung auf bestimmte Knickwinkel zu beschränken?

doch, gibt es, nur ist das Ergebnis für mich leider nicht befriedigend, warum auch immer...

lg max

Link to comment
Share on other sites

Guten Abend,

vor 12 Minuten schrieb BahnLand:

gibt es in Blender keine Möglichkeit, die Kantenglättung auf bestimmte Knickwinkel zu beschränken?

 

vor 4 Minuten schrieb maxwei:

doch, gibt es, nur ist das Ergebnis für mich leider nicht befriedigend, warum auch immer...

gibt es tatsächlich, aber nur bei dem Modifier. Dies bedeutet wiederum, dass auch, wenn man das mit der Winkelangabe hinbekommt, es immer auf das ganze Objekt angewendet wird. Also gerade z.B. bei einem einfachen Würfel und dem 90 Grad-Winkel nachvollziehbar, dass dann immer alle 12 Kanten gesplittet sind, auch wenn man ggf. nur 2 splitten wollte.

Durch meinen Fehler weiter oben (dass es Edge-Split im Mesh-Menü geben würde) habe ich das mal durchgesehen. Im Edge-Menü (im Edit-Modus Strg+E) gibt es tatsächlich auch Edge-Split und kann auf die nur markierten Edges angewendet werden!

Gruß
Reinhard

Link to comment
Share on other sites

Hallo max,

wie zu erwarten, ein Super Modell (y)

Aber -

1415603629_maxwei1.thumb.jpg.4399e4b1efab3d4cd33a1a518df9ce38.jpg

Und wenn unser Seehund es geschafft hat, die Achsen wie bei der 05 003 aufs Gleis zu bringen, sollte es bei Deiner Lok vielleicht auch gelingen.

603999937_maxwei2.thumb.jpg.3d0ebfb9466079f292a2dab574a3c18a.jpg

Das ist aber nur meine persönliche Meinung. Auch so wird die Lok viele, viele Liebhaber finden!

Viele Grüße

fmkberlin

Link to comment
Share on other sites

Hallo Max,

kleiner Tipp:

1318433380_DrehgestelleS36b.thumb.jpg.ccfbc8ea596cf3d6c535e2a653dfd471.jpg

Fasse die beiden vorderen Laufachsen zum vorderen Drehgestell zusammen, ohne den Mittelpunkt (Nullpunkt oder Fadenkreuz) dieses Teilobjekts aus der Mitte heraus zu verlagern. Dann setzt dieses Drehgestell nämlich fast genau auf den Schienen auf. Für das hintere Drehgestell benötigst Du als "Gegenstück" zur hinteren Laufachse ein kleines "Dummy-Bauteil" (beipielsweise ein kleines Viereck, dessen "bemalte" Seite nach unten zeigt, sodass es von oben nicht sichtbar ist). Platziere dieses Bauteil etwa an der Position der hinteren Treibrad-Achse und fasse es dann mit der hinteren Laufachse zum "hinteren Drehgestell" zusammen, wobei auch hier sich der "Nullpunkt" in der Mitte des "Drehgestells" befinden sollte. Dann befindet sich auch die hintere Laufachse ziemlich genau im Gleis. Exakt in Gleismitte liegen die "Nullpunkte" der beiden Drehgestelle, an denen sich der Rest der Lok ausrichtet. Damit rücken auch die Treibräder etwas nach außen und somit näher an die Schienen heran.

Exakt auf die Schienen bekommt man die Treibräder in der Kurve sowieso nicht. Das hat auch Seehund mit seiner BR 05 nicht geschafft, wie man leicht am unteren Bild erkennen kann.

1237795110_RadversatzBR05.thumb.jpg.e6986bf3af8409fb6f27fee1b072efdb.jpg

Ansonsten hast Du hier wirklich eine Super Lok gebastelt, bei der mir besonders die zierliche und so exakte Triebwerkssteuerung gefällt. Außerdem kann ich jedem nur raten, einmal im Gleis unrerhalb der hinteren Treibachse eine Kamera mit Blick auf die gekröpfte Mittelachse zu positionieren, sie mit der Lok zu verknüpfen, und dann bei langsamer Fahrt der Lok das sich bewegende Innentriebwerk zu beobachten. Das ist ein Erlebnis! (y)

Max, vielen Dank für diese wunderschöne Lok - auch wenn sie noch nicht ganz fertig ist!

Wird es dazu dann auch Tauschtexturen geben?

Viele Grüße
BahnLand

 

 

Link to comment
Share on other sites

HAllo zusammen , erstmal danke für die likes, Kommentare und Anregungen...

@BahnLand, wie du weißt hatten wir das Thema mittlerweile schon einige Male, aber so richtig gut gelungen ist es mir noch immer nicht, das vordere Drehgestell ist exakt so definiert wie du sagtest,  das hintere mit dem dummy muss ich mal probieren, suche ja selbst schon lange nach der perfekten Lösung welche es aber eben leider nicht gibt.

vor 9 Stunden schrieb BahnLand:

Wird es dazu dann auch Tauschtexturen geben?

Jetzt werden erstmal die Verbesserungen umgesetzt, dann die Lod Stufen, dann kommt noch die grüne Textur und schlussendlich  der Tender.

lg Max

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...