Jump to content
BahnLand

Modelle von BahnLand

Recommended Posts

Hallo Torsten,

das verstehe ich nicht. Denn bei mir klappt's anstandslos.
Kannst Du Deine Anlage als mbp-Datei exportieren und hier als Anhang einstellen, damit ich mir das mal anschauen kann?

Viele Grüße
BahnLand

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo BahnLand,

 

Wenn ich das Gleis auf eine neue Platte ziehe, passiert es auch. Sehr seltsam.

Was mir noch auffällt: Das Gleis ist auch nicht anstellbar und auch nicht biegbar!

 

01.08. Screenshot.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo @Neo,

ich habe die "Schaltbare Abdeckplatte" (neu "Flächenschalter" genannt) zur Überdeckung von GBS-Funktionselementen (Taster, Weichentaster, Signalbausteine) auf Wunsch um weitere Variationen ergänzt und mit der bisherigen Content-ID "7A82E34F-263F-41D9-8C20-74A75B8F1056" neu übergeben - mit der Bitte um Freigabe.

Viele Grüße
BahnLand

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Torsten,

ich konnte das Problem nachstellen:

Flexgleisproblem.thumb.jpg.b1dcd3d109727c2ed1eae083496fc080.jpg

Es betrifft aber bei meinem Test nicht das Bahngleis 1000 (siehe oben im Bild - erfolgreich gebogen, angestellt und verbogen), sondern das Tramgleis 1000. Hier hatte ich beim "Flexiblen Biegen" denselben Effekt wie Du (Funktion ausgewählt, aber Gleisende mit Maus nicht selektierbar), und die Funktionen "Biegen" und "Anstellen" wurden in der Auswahlliste der "AKtiven Modifikation" erst gar nicht angezeigt.

Ich habe nun das Tramgleis 1000 neu produziert, und es funktioniert alles korrekt. Trotzdem sollte @Neo diesem Fehler nachgehen, weshalb ich das Modell Tramgleis 1000 im Katalog momentan mit der "funktionierenden" Version nicht überschreiben möchte. Sobald sich @Neo das Problem angeschaut hat (Content-ID = 29B77AC7-783A-433D-92C5-8E0BB16093AA) und das fehlerhafte Modell nicht mehr benötigt, werde ich es mit dem funktionierenden Modell überschreiben. Das Problem habe ich übrigens ausschließlich mit dem Tramgleis 1000, aber mit keinem einzigen anderen Gleismodell aus der Kategorie "Gleise - Vorbild-orientiert - Standardgleis".

Nochmals die Frage:
Hattest Du das Problem wirklich mit dem Gleismodell Bahngleis 1000 gehabt oder doch das Gleismodell Tramgleis 1000 gemeint? Zumindest Dein Bild lässt auf letzteres schließen.

Bitte beachte, dass die mit "Bahngleis" beginnenden Modelle eine andere Abrollhöhe besitzen als die mit "Tramgleis" beginnenden Modelle. Erstere haben eine Abrollhöhe von 3,8 mm (bezogen auf den Maßstab H0)  und letztere eine solche von 2,5 mm, was zur vertikalen Position der Oberfläche der (Spline-)Straßen passt.

Die Gruppe der Bahngleise und jene der Tramgleise solltest Du nur getrennt verwenden oder - wenn Du sie miteinander verbinden möchtest - dazwischen ein Rampengleis einfügen.

Viele Grüße
BahnLand

Edited by BahnLand

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo BahnLand,

vor 32 Minuten schrieb BahnLand:

Trotzdem sollte Neo diesem Fehler nachgehen

dein Tramgleis 1000 besteht aus zwei identischen Spuren, die sich überlagerten. Wenn eine Spur gelöscht wird, funktioniert das Gleis wieder.

Viele Grüße,

Neo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo BahnLand,

vielen Dank für die ausführliche Antwort. Mein Fehler, auch bei mir tritt der Fehler ausschließlich beim Tramgleis 1000 auf.
Vielen Dank auch für die ausführlichen Tipps der unterschiedlichen Gleise. 

Vielen Dank ebenfalls an Neo für den Tipp mit den 2 Spuren. Nach dem Löschen einer Spur funktioniert Alles einwandfrei!

 

Dankende Grüße,

Torsten

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo @Neo,

vor 5 Stunden schrieb Neo:

dein Tramgleis 1000 besteht aus zwei identischen Spuren, die sich überlagerten. Wenn eine Spur gelöscht wird, funktioniert das Gleis wieder.

Danke für Deinen Hinweis. Auf die Idee, nach der Anzahl der Spuren zu schauen, wäre ich nie gekommen. Ich muss hier beim Konfigurieren der Spur im 3D-Modelleditor aus Versehen auf das Plus-Zeichen gekommen sein. Ich habe die zweite Spur jetzt entfernt und das Gleis (Content-ID = 29B77AC7-783A-433D-92C5-8E0BB16093AA) nochmals übergeben. Könnstest Du es bitte wieder freischalten? Vielen Dank!

Viele Grüße
BahnLand

Edited by BahnLand

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Angleichung eigener Modelle an die in V5 gültige Höhe der Oberleitung

Halo zusammen,

nachdem seit den Beiträgen von Neo und von Reinhard feststeht, wie hoch die Oberleitung in V5 über der Schienenoberkante hängt (@Neo hat 5500 mm im Maßstab 1:1, @Reinhard 5510 mm angegeben - der eine cm fällt nicht ins Gewicht), habe ich nun meine Trambahn-Oberleitung und die Stromabnehmer meiner Straßenbahnfahrzeuge daran angeglichen (bei meinem RAe TEE II hat die Höhe der Stromabnehmer bereits gestimmt).

1212072954_01StraenbahnFahrleitung.thumb.jpg.5a0ce67f3f1a6aa46f1b7723d1a6e0e3.jpg

Die Fahrleitungs-Ausleger besitzen nun einen Kontaktpunkt "_CP_Spline_Top", der nicht  an der Unterseite des Gleises entlang fährt, sondern der Gleisspur auf der Höhe der Schienenoberkante folgt. Hierdurch ist es möglich, dieselben Ausleger sowohl für die Bahngleise mit (in H0) 3,82 mm Abrollhöhe als auch für die Tramgleise mit 2,5 mm Abrollhöhe zu verwenden, ohne dass sich am Abstand zur Schienenoberfläche etwas ändert. Die an den Auslegern andockbaren Fahrleitungsmasten machen die unterschiedliche Höhe neben dem Bahngleis und Tramgleis automatisch mit, was man aber nur an dem unterschiedlich weit aus der Bodenplatte heraus ragenden Mastsockel erkennt.

Auch die mit einem "Gleisanker" versehenen Masten (mit einem Quertragseil einzusetzen), haben nun einen Kontaktpunkt "_CP_Spline_Top" verpasst bekommen. Damit besitzt auch das an dem Mast anzudockende Quertragseil unabhängig von der Abrollhöhe des Gleises einen konstanten Abstand zur Schienenoberkante.

Die Fahrleitung selbst ist wie bisher als Spline-Modell in der Kategorie "Nur 3D-Modell" realisiert. Was mir allerdings beim bisherigen Modell nicht gefallen hat, war die "Fahrspur" entlang der Gleisunterseite, da es hierbei auf Höhe der Fahrleitung bei einer Steigungs-Änderung entweder zur Überscheidung der aneinander angrenzenden Fahrleitungen oder zu einer Lücke kam. Ich habe daher nun die Fahrleitung "auf den Boden" gelegt, sodass der "Knick" bei der Steigungsänderung direkt auf Höhe der Fahrleitung liegt und daher diese immer korrekt angedockt bleibt. Dafür muss die Fahrleitung nun aber auf die richtige Höhe bei den Auslegern angehoben werden.

1650832488_02Kontaktpunkte.thumb.jpg.42b21ac8fa1db4053ca10933a412b6cf.jpg

Ich habe nun sowohl die Ausleger als auch die Masten mit Gleisanker jeweils mit 3 Kontaktpunkten versehen, an denen die Fahrleitung angedockt werden kann. Diese können bei Bedarf mittels einer Animation des Auslegers oder des Masts sichtbar gemacht werden. Wenn das jeweilige Ausleger- oder Mast-Modell am Gleis angedockt ist, befindet sich der mittlere Kontaktpunkt genau über der Mitte des Gleises, während die beiden anderen Andockpunkte nach beiden Seiten um 250 mm abstehen (bezogen auf den Maßstab 1:1). So lassen sich in Kurven nach außen verlegte Fahrleitungen oder an der geraden Strecke "Zickzack"-Aufhängungen realisieren, ohne dass es hierfür zusätzlicher Variationen des Fahrleitungs-Modells bedarf.

547781565_03Zickzack-Aufhngung.thumb.jpg.39d009c1bf770d96e84e529671d25efd.jpg

Beim Verlegen der Fahrleitung geht man nun folgendermaßen vor:

Man positioniert das Fahrleitungs-Modell in der richtigen Höhe und dockt es dann mit dem einen Ende an einem der oben beschriebenen Kontaktpunkte an. Um den benachbarten Fahrleitungsmast (mit Ausleger oder Quertragseil) zu erreichen, zieht man nun die Fahrleitung mit der Funktion "Flexibles Biegen" an den Ziel-Kontaktpunkt heran. Leider reagiert diese Funktion nicht auf Kontaktpunkte. Daher ist es günstig, an dem Ziel-Kontaktpunkt zuerst von der anderen Seite her eine Fahrleitung anzudocken. Dann kann sich die "flexibel gebogene" Fahrleitung an dieser Nachbar-Fahrleitung andocken. Findet im Gleis (und damit auch bei den angedockten Auslegern und Masten) eine Höhenänderung statt, kann die Fahrleitung auch entsprechend "angestellt" werden. Insgesamt wird hierdurch zumindest näherungsweise die Funktion "Verbinden mit ..." bei den Fahrleitungsmasten des Grundausbaus nachgestellt.

202927344_04Quertragseil.thumb.jpg.e0e026a512723e813073ed6bab4267ac.jpg

Für die Darstellung von Quertragseilen wird ebenfalls die Fahrleitung verwendet. Sie dockt zu diesem Zweck auch an den Masten mit Gleisanker an. Hier gilt jedoch dieselbe Einschränkung wie bei der Fahrleitung: Das Andocken funktioniert nur an einem Ende. Beim "Flexiblen Biegen" des Quertragseils in Richtung des gegenüber stehenden Masts muss man die Platzierung des Endes am Mast selbst justieren.

2073448891_05Justierhilfe.thumb.jpg.612774f4bf02d3907ce2170815ffade8.jpg

Leider ist es aufgrund der Höherlegung der Basislinie für das Spline-Modell (gegenüber der Vorgänger-Fahrleitung) nicht mehr möglich, eine größere Hilfsfläche anzubringen, die von der Maus besser markiert werden kann, aber bisher unter dem Gleiskörper "versteckt" war. Deshalb ist es mitunter recht schwierig, ein Fahrleitungsstück mit der Maus richtig zu "greifen". Deshalb habe ich dem Modell eine weitere Variante hinzugefügt, bei der seitlich neben der eigentlichen Fahrleitung ein leichter Schatten hinzugefügt ist. Das Modell kann damit nun auch markiert werden, wenn man die Fahrleitung mit der Maus etwas verfehlt. Diese Variation eignet sich also insbesondere für den Aufbau der Fahrleitung und kann dann im Nachhinein (auch zusammen mit weiteren markierten Fahrleitungs-Elementen) gegen die Variation ohne Schatten ausgetauscht werden.

Anbei noch die Content-IDs der nun wegen der Änderungen neu freizuschaltenden Modelle (die Trambahnmodelle wegen Höhen-korrigierter Stromabnehmer):

BF050E03-9E36-4A18-BCD2-C5AC1251C82E   Straßenbahn-Triebwagen Typ RT A
00BF4972-5EE1-494B-A08F-6B693E6AE9F1   Straßenbahn-Triebwagen Typ RT I
6B790F0A-930A-465E-B2B6-9A9B55604E09   Straßenbahn-Triebwagen DoT4 vorne
B5938568-0513-46C3-9AF5-FCE8EE19A54A   Straßenbahn-Triebwagen DoT4 mittig
9DDE33F6-7C76-44BE-B8DC-AAABC0BDA122   Straßenbahn-Triebwagen DoT4 hinten

276D644D-1457-401E-8824-9AF078FA6B40   Trambahn Ausleger
840C703E-430E-4B35-BE32-6F7F33BCC8DF   Trambahn Masten
4C743834-5300-471A-8968-3B4DC2C8A25F   Trambahn Fahrleitung+Querverspannung

Folgende Modelle (inkompatibel zu den neuen) sind damit ins Archiv zu verlagern:

5650D4BD-4FF3-4662-A08B-6E8E34850C0D   Trambahn Fahrdraht (alt)
4CD56FDB-43C8-4084-8918-FB72141BE2A9   Trambahn Quertragseil

Zuletzt ist mir noch ein Fehler aufgefallen:

1146236642_09Umlautfehler.thumb.jpg.ae8df8d5411f40b459e1692aca74e1ec.jpg

Anscheinend kann man in der Varlist-Definition für die Beschreibungen keine Umlaute mehr verwenden. Ich habe nun stattdessen überall "ue" verwendet, würde aber gerne wieder das "ü" an diesen Stellen einfügen.

Viele Grüße
BahnLand

 

 

Edited by BahnLand
Zu viele Rechtschreibfehler !

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

vor 20 Stunden schrieb BahnLand:

Anscheinend kann man in der Varlist-Definition für die Beschreibungen keine Umlaute mehr verwenden.

das funktioniert auch weiterhin, allerdings musst du darauf achten, dass deine VarList-Datei mit ANSI-Codierung abgespeichert ist. Da der Windows Editor aber mittlerweile standardmäßig in UTF8 speichert, kann ich das gern auch für die nächste Version vorsehen.

Viele Grüße,

Neo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo @Neo,

Danke für den Hinweis. Es hat jetzt funktioniert.
Ich habe die Masten jetzt nochmal mit der "Ansi"-Varlist übergeben.

Viele Grüße
BahnLand

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

ich hatte in diesem Beitrag (die 3 letzten Bilder) meine Rampengleise für den Übergang zwischen dem Tramgleisnineau (2,50 mm) und dem Eisenbahngleisniveau (3,82 mm) vorgestellt. Inzwischen wurde bei mir nachgefragt, ob es nicht auch möglich wäre, von der "virtuellen Spur" auf eine Spline-Straße überzuwechseln. Da die "Virtuelle Spur" die Abrollhöhe 0,00 mm besitzt, besteht hier dasselbe Problem wie beim Übergang zwischen einem Tramgleis und einem Bahngleis: Man benötigt also eine "Rampe" um den Unterschied der beiden Abrollhöhen "0,00 mm" und "2,50 mm" zu überwinden.

Ich habe nun 2 "Rampen" gebastelt, welche zwischen der "Virtuellen Spur" (0,00 mm) und den Spline-Straßen (2, 50 mm) einerseits sowie zwischen der "Virtuellen Spur" und dem Bahngleis (3,82 mm) andererseits eingesetzt werden können. Leider weiß ich nicht, wie man einem Spline-Modell "beibringt", dass es im Planungsmodus sichtbar sein und im Simulationsmodus automatisch unsichtbar werden soll. Deshalb habe ich die beiden Modelle vorerst "nur" als Entwürfe in den Onine-Katalog eingestellt:

B7A49916-D01F-4EF3-B400-67B0F5EF9BAB   Virtuelle Rampe Bahn
00B604B8-5A07-4906-92CC-98B0A2FB307F   Virtuelle Rampe Straße

Es gibt auch eine kleine Demo:

668382928_VirtuelleRampen.thumb.jpg.404c5db5de54d62e5fd8771e7d1a2676.jpg

Virtuelle Rampen.mbp

Die Rampen werden jeweils mit dem schmalen Ende an eine "Virtuelle Spur" und mit dem breiten Ende an eine Spline-Straße oder ein Tramgleis oder an ein Bahngleis angedockt. Da die Rampen im Gegensatz zur "Virtuellen Spur" im Simulatiiionsmodus nicht explizit ausgeblendet werden, muss man dies von Hand erledigen. Deshalb meine

Frage an @Neo
Wäre es eventuell möglich, dass Du die "virtuelle Spur" noch um 2 Rampen (Höhendifferenz  0-2,5 mm und 0-3,82 mm) ergänzt, die dann ebenfalls im Simulationsmodus automatisch ausgeblendet werden? Oder erklärst Du mir kurz, was ich machen muss, damit ich diese Eigenschaft auch an meine Rampen hinbekomme?

Viele Grüße
BahnLand

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

ich habe es jetzt mit @Neo's Hilfe geschafft, dass die "Virtuellen Rampen" im Simulationmodus automatisch ausgeblendet werden (Danke, Neo!). Ich habe sie noch ein kleines bisschen "umdesignt":

802693065_02VirtuelleRampen.thumb.jpg.9a55a33fac3a002608f4f9262869552d.jpg

Sie sind nun in der Kategorie "Verkehrswege - Virtuell" im Online-Katalog abgelegt und warten auf die Freigabe durch @Neo.

Die Rampen können mithilfe des 3D-Modelleditors oder mit der Funktion "flexibles Biegen" bis auf eine maximale Länge von 350 mm (bezogen auf H0) auseinandergezogen werden. Wird die Rampe noch weiter auseunandergezogen, fügt das Modellbahn-Studio automatisch ein weiteres Rampenstück an, wodurch am Übergang eine nicht zu gebrauchende Treppenstufe entsteht.

Viele Grüße
BahnLand

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

H:xnS  hatte in diesem Beitrag folgenden Fehler bei meinen Straßenbahn-Beiwagen gemeldet:

Screenshot_13.jpg.

Der Fehler kam dadurch zustande, dass das Fahrgestell sowohl beim LOD0-Modell als auch beim LOD1-Modell aus verschiedenen nicht explizit bezeichneten Gruppen bestand, die dann beim Export vom DirectX-Exporter dynamische Bezeichnungen "Grp##" (## = eine eindeutige Nummer) zugeordnet bekamen. Durch eine unglückliche Fügung (Korrektur eines solchen Bauteils nur in der LOD0- oder LOD1-Stufe und dadurch Vertauschung der Bauteil-Reihenfolge) erhielten daraufhin in den beiden LOD-Stufen unterschiedliche Bauteile diesebe "Grp##"-Bezeichnung. Da das Modellbahn-Studio bei Baugruppen (Frames) mit gleichem Namen in verschiedenen LOD-Stufen immer die Koordinaten aus der niedrigeren LOD-Stufe verwendet, erhielt der Rahmen des Fahrgestells in LOD1 die Koordinaten eines anderen Bauteils in LOD0 mit demselben Namen, weshalb der Rahmen nun in LOD1 seitlich heraus stand.

Ich habe nun allen Teilgruppen des Fahrgestells explizite Namen zugeteilt (in beiden LOD-Stufen gleiche Namen für die gleichen Bauteile). Dadurch wird der Rahmen nun auch in LOD1 an der korrekten Stelle positioniert. Eine ähnliche Korrektur musste ich in den Sitzgruppen sowohl des Beiwagesn als auch des Triebwagens vornehmen. Diese hatte ich nämlich bislang mit identischen Namen versehen, was auch hier dazu führte, dass sämtliche Sitzreihen in LOD1 an den Koordinaten einer Sitzreihe aus LOD positioniert wurden. Durch das Durchnummerieren aller Sitzreihen in beiden LOD-Stufen konnte ich auch dieses Problem beheben.

1315641809_StahlwagenimBetriebshofEningen.thumb.jpg.2f59da58eb930c2f8acb365469b55d7b.jpg

Ich habe nun sowohl die Triebwagen (Content-ID = 00BF4972-5EE1-494B-A08F-6B693E6AE9F1) als auch die Beiwagen (Content-ID = D21D736E-350F-4F88-A9AC-0BCD56F49997) nochmals übergeben mit der Bitte an @Neo, die Modelle noch einmal freizugeben.

Allen, die Modelle mit Sketchup bauen und hierbei Bauteilgruppen bilden, möchte ich als Konseqenz aus diesen Fehlern folgenden Rat geben:

  1. Werden in Sketchup verschiedene Zeichnungselemente zu einer Gruppe zusammengefasst, so muss dieser Gruppe ein eindeutiger Name zugewiesen werden. Auch "gleichartige" Gruppen (z.B. eine wiederholt eingesetzte Sitzbank) müssen sich in ihren Bezeichnungen unterscheiden.
  2. Da das Modellbahn-Studio beim Darstellen einer Baugruppe (eines Frames) in höheren LOD-Stufen dann, wenn dieselbe Frame-Bezeichnung auch in einer niedrigeren LOD-Stufe (z.B. LOD0) existiert, die Koordinaten dieses Frames auch für die höhere(n) LOD-Stufe(n) verwendet, muss sichergestellt sein, dass die Nullpunkt-Koordinaten dieser Baugruppen in allen betroffenen LOD-Stufen identisch sind. Dies kann beispielsweise durch die explizite Definition eines Baugruppen-Nullpunkts (hinzufügen eines _AP-Objekts) erreicht werden.
  3. Sollte aus irgendwelchen Gründen der identische Nullpunkt für gleiche Baugruppen in verschiedenen LOD-Stufen nicht festgelegt werden können, ist für die Baugruppe in der höheren LOD-Stufe ein abweichender Name zu verwenden (z.B. durch Anhängen eines Suffix "_LOD1" oder "_LOD2"). Wird die Bezeichnung der Baugruppe innerhalb der höheren LOD-Stufe in einer niedrigeren LOD-Stufe nicht gefunden, wird der vom DirectX-Exporter berechnete Nullpunkt der Bauteilgruppe verwendet, und damit die Baugruppe in der höheren LOD-Stufe unabhängig von der Position in der niedrigeren LOD-Stufe korrekt positioniert.

Viele Grüße
BahnLand

Share this post


Link to post
Share on other sites

Rahmengestelle für Verkehrszeichen

Hallo,

nun habe ich die hier in Aussicht gestellten Rahmengestelle für Verkehrszeichen doch auf die Schnelle realisiert:

Rahmengestelle.thumb.jpg.2cc848e296091b44b196eaa69a85a317.jpg

Im Vordergrund des obigen Bildes sieht man die 4 in dem Modell 4A4E4991-4B21-449E-B53D-7F6B03AE455C zusammengfassten Rahmengestell-Variationen, die ich in der 2. Reihe mit Verkehrszeichen aus dem vorhandenen Sortiment bestückt habe. Zum Vergleich habe ich in der 3. Reihe auch noch entsprechende - im Online-Katalog bereits vorhandene - Rahmenmasten aufgestellt. Die Rahmengestelle können mit allen quadratischen sowie rechteckigen Verkehrszeichen mit Kantenverhältnis 3:2 aus dem Verkehrszeichensortiment bestückt und gegebenenfalls mit entsprechenden Tauschtexturen belegt werden.

Die Rahmengestelle stehen im Online-Katalog zur Verfügung, sobald @Neo sie freigegeben hat.

@Neo:
Wenn Du dieses Modell freigegeben hast, kannst Du die zum aktuellen Verkehrszeichensystem inkompatiblen Modelle mit den Content-IDs

6ECFE939-3561-4102-9B66-6AA239644DA4    und
9E656565-0C6E-41AC-A41F-11625CE54360

in das Archiv verschieben. Die dort hinterlegten Variationen können nun alle kompatibel mit dem aktuellen Verkehrszeichen-Satz und den dazugehörigen Masten und Gestellen dargestellt werden.

@Jan:
Wenn Du Dein schönes Schild "Abtei Bersela" als Textur nach meiner letzten Beschreibung angepasst hast und auf eines der Verkehrszeichen (z.B. das Ortsschild) als Tauschtextur aufträgst, kannst Du es nun auch "passgenau" mit dem neuen Rahmengestell auf die Anlage stellen, sobald dieses freigegeben ist.

Viele Grüße
BahnLand

Edited by BahnLand

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Ihr Schilder Bauer,

@BahnLand, tolle Ergänzung werde ich sicher nützen.

@all bei den Schildern habe ich noch immer nicht gefunden, wie diese Zusatzschilder auf die Anlage kommen ohne zu tricksen.

Habe das Bundesstraßen Schild mit einer eigenen DDS Datei überklebt. aber im Katalog find ich das nicht.
Bei uns in der Ecke sind min. 40% der Schilder mit diesen weißen Teilen ergänzt

170px-Schleudergefahr_2915.jpg

Bild_150_m.jpg

 

Kann mir da jemand helfen?

Schöne Grüße

Lothar

Edited by MX1954LL
Ergänzung

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Lothar,

schaue Dir bitte mal diese Wikipedia-Seite an und hangele Dich dann durch die verschiedenen Epochen. Ich habe Dir hier speziell die Links für die "Zusatzzeichen ab StVO-Nummer 1000" für die Zeiträume 1992-2013, 2013-2017 und seit 2017 herausgesucht:

Zusatzzeichen 1992-2013
Zusatzzeichen 2013-2017
Zusatzzeichen seit 2017

Allein unter dem ersten Link habe ich 130 Zusatzzeichen gezählt, von denen etliche Zahlen enthalten, die man dann noch zusätzlich variieren müsste. Ich hatte mich deshalb damals, als ich die Verkehrszeichen für das Modellbahn-Studio gemacht habe, gegen diese Vielfalt an Zusatzeichen entschieden. Gerade diejenigen, die vom Format her auf das Bundesstraßenschild passen, lassen sich relativ einfach selbst herstellen, indem man die Textur des Bundesstraßenschilds als Vorlage herunterlädt (Variation "401-1956 Bundesstraße" des Modells "Verkehrszeichen 12 ..." mit der Content-ID E1B76974-B340-41EF-89A2-F2482B3EF128), ...

146223956_Bundesstrae.gif.6269cd9e490aaffff0d8fb7cd324b6c5.gif

... die Textur selbst entsprechend umfärbt, ohne die Gesamtaufteilung zu ändern, und dann das auf die Platte gezogene Verkehrszeichen "Bundesstraße" mit dieser Tauschtextur versieht.

Nachteil: Diese Texturen werden auf anderen PCs nicht dargestellt und wieder durch die Originaltextur ersetzt.
Damit die Tauschtextur auch bei anderen Nutzern sichtbar ist, müsste man sie als zusätzliches Element im Texturen-Teil des Online-Katalogs veröffentlichen.

Wenn Du oder auch andere Nutzer mir hier sagen, welche Zusatzzeichen Ihr als so wichtig erachtet, dass sie unbedingt im Katalog aufgenommen werden sollten, bin ich bereit, die entsprechenden Tauschtexturen zu erstellen und im Texturen-Katalog zu veröffentlichen. Aber wirklich alle Zusatzzeichen zu realisieren - gegebenenfalls sogar mit verschiedenen Zahlenwerten - möchte ich mir nicht antun. 

Viele Grüße
BahnLand

Edited by BahnLand

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Bahnland,

danke für deine ausführliche Anleitung, genau so bin ich vorgegangen. Das 150 m Schild oben habe ich als *.DDS Datei aus der Bundesstraßen Textur
erstellt und diese dann getauscht. Mein Wunsch wäre nur ein weißes Schild mit Rand zu haben, was in der Größe den Zusatzschildern entspricht.
Das Bundesstraßen Schild ist kleiner. Das Weiße ist 330 x 600 mm groß. Dieses weiße Schild vl. mit der Textur wie oben in meinem Bild, dann könnten die Meter Angaben über Text davor gepappt werden.
Die Pfeile diese Zusatzschilder können mit Text wohl nicht erstellt werden. So würden als Texturvarianten eigentlich nur 4 Möglichkeiten übrig bleiben.

1. auf 500 m, 2 Pfeile wie oben, 2.nach 500 m Pfeil vor der Zahl nach rechts, 3. nach 500 m rechts weg, abknickender Pfeil und 4. nach 500 m links weg. 
Damit käme man schon ziemlich weit, ohne die von dir eruierte Vielfalt erschlagen zu müssen.

Erwartungsvolle Grüße

Lothar

Share this post


Link to post
Share on other sites

Den Meter-Wert könnte man sogar noch etwas kleiner wählen, denn so große Distanzen haben wir in unseren Anlagen kaum. Die 150 sind realistischer, oder?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nochmal ich,

habe die Wiki Seiten durchsucht. Die Masse des Bundestrassen Schildes sind 200 x 120 mm. das Weiße hat 3 verschiedene Masse.
420 x 231, 600 x 330 und 750 x 412 mm. Wobei ich im MBS eher die kleineren Masse wählen würde.

Schönen Abned

Lothar

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Lothar,

die leeren Zusatzschilder ("Bleche")  sind fertig.

1868214387_Zusatzschilder(leer).thumb.jpg.eb3af6921982a2cf6c3f6b5286fdc1c0.jpg

Jetzt müssen nur noch ein paar passende Texturen her. Ich werde mir ein paar aussuchen.

Viele Grüße
BahnLand

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallooo, das ging aber flott.

Da werde ich gleich meine Anlage komplettieren. Ein dickes DANKE.

Gruß
Lothar

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

nachdem ich nun für die oben gezeigten leeren Zusatzschilder noch ein paar Tauschtexturen hergestellt habe, sind nun die "Blechle" als zusätzliche Variationen im Modell "Verkehrszeichen  Formvarianten 02" veröffenticht.

1960594475_31ErweitertesModell.jpg.b88a2f5f5c0664c632fdc19037bd2ecf.jpg

Bei den zuzuweisenden Tauschtexturen habe ich aus dem StVO-Verkehrszeichen-Verzeichnis in Wikipedia eine willkürlche Auswahl getroffen:

537097729_32Zusatzzeichen-Texturen.thumb.jpg.578bd2ba4ed03cfdd7a3f9ba9d9c3263.jpg

Diese sind im Texturen-Katalog in der Kategorie "Straßen - Straßenschilder - StVO 500" abgelegt. Ich hoffe, dass es so passt.

Sowohl das erweiterte Verkehrsschild-Modell als auch die hier gezeigten Zusatzschild-Texturen warten noch auf die Freigabe durch @Neo.

Für diejenigen, die sich weitere eigene Tauschtexturen basteln wollen, hier noch die leeren Zusatzschild-Texturen beider Formate als Vorlagen:

949501782_33VZ1000_F.gif.a090d3832cee553b67e3bbaf694e3bc8.gif     1750384545_34VZ1000_H.gif.a8afb7036586ff70348585b1aea1f60b.gif

Der graue Rand rechts und unten wird für die Einfärbung der Seiten und der Rückseite des Verkehrsschilds verwendet. Der Rahmen im weißen Hauptfeld wird zusammen mit einem möglichen Inhalt auf die Vorderseite des Verkehrsschilds projiziert. Die oben gezeigten Zusatzschild-Texturen besitzen dasselbe Format wie diese beiden "Leertexturen".

Falls jemand noch "ganz wichtige" Zusatzschilder in dieser Sammlung vermisst, möge er sich bitte melden. Dann werde ich diese noch in den Texturen-Katalog nachreichen. Wenn sich von Euch gewünschte Zusatzschilder von den hier gezeigten nur im Zahlenwert unterscheiden, möchte ich Euch bitten, diese selbst herzustellen, da es wenig Sinn macht, den Texturen-Katalog mit unzähligen Zahlen-Varianten desselben Schildmotivs aufzufüllen.

Ansonsten viel Spaß beim Verwenden und Selbst-Kreiieren der Zusatzschilder in Kombination mit den anderen hier im Katalog vorhandenen Verkehrszeichen!

Viele Grüße
BahnLand


P.S.:
Jetzt habe ich doch für @Neo das Wichtigste vergessen:   Die Content-IDs.

Das erweiterte Verkehrsschild-Modell:  

D0DE4A4E-AE39-41B2-94D8-EA958746F459

Die Zusatzschild-Texturen im Texturen-Katalog:

F47C1C4E-3101-4184-899F-ACBB189C09B9
1FE4D8B0-8C1E-406F-BAA1-8C8AB4F10C67
663573B7-1D94-4D8C-9E39-5717D75CC1C9
8E849E47-3AC4-4A6D-A165-38A823613A93
809A6FC5-45C9-4F0D-9178-DC414356048A
25E0F5CC-E50C-45A1-AE14-E134183235AB
58DB211C-780C-4A25-A04F-81DC67B7829D
18F3DB9F-19B3-4AFD-A200-6A1C3CC072D4
FCD493CD-1012-4CE6-B178-EEC725DF297E
7E5191FC-8376-45A4-9A64-BAE74401FF13
D7390DD8-1D9C-46F2-87C3-D0E93308FDBF
A5B51283-8EC6-4FC6-86C2-CF9D72C796B5
396BA547-6A12-4263-B086-4223AD4B1CE4
3E226DD6-C7DB-4A56-810E-09EC44BE99EF
EBAB9680-32D2-4F02-8430-10CBAAC6A5C1
3565A94D-568D-4F73-BBDA-8F7CCF5A9CFC
9AD25A18-5290-4297-9028-B26DC910C926
52E132D3-1FB0-4F5A-9A3D-94C0852D3609
16AB2AC6-07FE-4645-9E29-94E0A46B4755
D2E2D95C-3AEB-44BA-8C5A-BD058598DE15
78F142E8-05C3-4905-B899-29DA10ECDB0F
AB20DAC3-9F20-4FE9-8EBD-38E323C4C5CD
2368EBBB-CA33-4334-8555-C14928F16383
F135DE5F-3F3B-4A96-BE7D-B16070923963
6A00E01C-D56B-4A51-ABA7-3D2F6494F28B

Nochmals viele Grüße
BahnLand

 

Edited by BahnLand

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

Danke für die "Gefällt mir"-Klicks und die lieben Kommentare. Anbei noch ein paar kleine Anwendungsbeispiele:

1085764645_33Anwendungsbeispiele.thumb.jpg.de02c44770766dd79434df74555cfea6.jpg

Viele Grüße
BahnLand

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×