Jump to content

Erweiterter DirectX-Exporter


Recommended Posts

Hallo,

das mit den Einstellungen kenne ich. Die Texturen werden dann da abgespeichert oder geöffnet von Skechtup. 

Wie Bahnland geschrieben hat, werden trotzdem die Texturen beim exportieren in das x Format in das Dokumente Verzeichnis gespeichert. 
Entweder liegt das an Windows selbst (was ich nicht glaube), benutze Windows 11 Pro. Ich denke das liegt an den Exporter. Vielleicht ein im "ini" Datei was Eintragen oder?

L.G

Michael

Link to comment
Share on other sites

Hallo Michael,

der Exporter übernimmt von Sketchup nur die Namen der Texturdateien, um sie in die x-Datei zu schreiben. Die Dateien selbst langt der Exporter nicht an. D.h. die Texturdateien werden von Sketchup in das Dokumente-Verzeichnis geschrieben, ohne dass der Exporter darauf einen Einfluss hätte.

Viele Grüße
BahnLand

Link to comment
Share on other sites

  • 9 months later...

Hallo BahnLand,

habe viele Deiner Berichte gelesen und bin von Deinen Wissen begeistert. Hab bis 2010 digital gesteuerte LGB Bahn gehabt siehe Bilder, musste aus alters Gründen, Garten und so mit auch die LGB auf geben müssen. Habe jetzt Anfang Oktober 3D Modellbahn Studio entdeckt und auch gleich meine Gartenbahn so gut wie ich es konnte in das Programm gebracht. Nur konnte ich kein passenden Bahnhof im Katalog finden. Also weiter gegoogelt und SketchUp gefunden, mit den Programm soll man 3D Modelle herstellen können. Programm installiert und fleißig geübt, was daraus geworden ist, kann man im angehängten Bild sehen. Jetzt kommt mein Problem, wie bekomme ich das Modell in 3D Modellbahn Studio. Habe hier gelesen das man für ein Upload vom Administrator eine Freischaltung benötigt. Also hab ich Heeren Stefan Werner eine E-Mail gesendet und um die Freischaltung gebeten, aber null Reaktion. Also für mich ist das alles Neuland, versuche mich mit meinen 87 Jahren mit der heutigen Technik mit zu halten. Es wäre doch sehr schön wenn mir hier jemand weiter helfen könnte wofür ich sehr dankbar wäre.

Freundliche Grüße von Uropa Dieter    

P7190009.JPG

P5250008.JPG

Bahnhof.jpg

Link to comment
Share on other sites

vor 50 Minuten schrieb BahnUropa:

Also hab ich Heeren Stefan Werner eine E-Mail gesendet und um die Freischaltung gebeten, aber null Reaktion.

Hallo Dieter,
den Programmierer kannst du hier im Forum direkt mit seinem Nick @Neo ansprechen.
Wenn er auf deine E-Mail nicht reagiert hat, liegt sehr wahrscheinlich ein Missverständnis vor.

Viele Grüße
Götz 

Link to comment
Share on other sites

vor 55 Minuten schrieb Goetz:

Hallo Dieter,
den Programmierer kannst du hier im Forum direkt mit seinem Nick Neo ansprechen.
Wenn er auf deine E-Mail nicht reagiert hat, liegt sehr wahrscheinlich ein Missverständnis vor.

Viele Grüße
Götz 

Hallo Götz,

danke für den Hinweis werde noch etwas warten vielleicht meldet sich Neo noch.

Gruß Dieter 

Link to comment
Share on other sites

Hallo @BahnUropa,

ich vermute, hier haben einige dein Anliegen nicht richtig verstanden.

Wenn du ein Modell als „eigenes Modell“ ins Studio laden möchtest, brauchst du noch keine Freischaltung von Neo.

vor 2 Stunden schrieb BahnUropa:

Jetzt kommt mein Problem, wie bekomme ich das Modell in 3D Modellbahn Studio.

Ich verstehe dich so, das du wissen möchtest, wie du überhaupt ein Modell von SketchUP ins 3D-Studio bekommst und welches Dateiformat dafür notwendig ist.
Nur wenn es fertig ist und du es veröffentlichen möchtest, so das alle daran Spaß haben können, dann benötigst du die Freischaltung. 
Um ein Modell zu testen, wie es im Studio aussieht und um Fehler zu korrigieren, solltest du es aber erst als eigenes Modell ausprobieren.

Hier sind aber andere User gefragt, die dir erklären können wie das geht. Ich kenne mich mit SketchUp leider nicht aus.

Viele Grüße,

Hawkeye

Edited by Hawkeye
Link to comment
Share on other sites

Hallo Dieter,

auch von mir erst einmal Herzlich willkommen im Club! :)

Welche Version von Sketchup (welche Jahrszahl) hast Du installiert? Falls Du Sketchup 2018 oder eine neuere Version installiert hast, wirst Du diese nach den 30 Tagen Testzeit vermutlich nicht mehr verwenden können, wenn Du die Vollversion nicht kaufen möchtest.

Bis einschließlich zur Version 2017 gab es von Sketchup unter dem Namen "Sketchup Make" auch eine "Light"-Version, die seit Sketchup 2018 leider nicht mehr angeboten wird. Die Version "Sketchup Make 2017" lässt sich beispielsweise von dieser Seite bei Heise herunter laden. Wähle hier bitte die dritte Variante "SketchUp 17.2.2555" aus.

Wenn Du nicht bereits die Make-Version installiert hast, kannst Du sie parallel zu Deiner extistierenden Sketchup-Version installieren.

Wenn Du Sketchup Make erfolgeich installiert hast, kannst Du den neuesten Sketchup-DirectX-Exporter aus diesem Beitrag herunter laden. Dies ist ein zip-Paket, das 3 Dateien enthält:

DirectX_Exporter.rb   (eigentliches Exporter-Script),
DirectX_Exporter.pdf   (Handbuch)  und
DirectX_Exporter.ini  (Konfigurationsdatei für die Exporter-Einstellungen).

Lies bitte zunächst das Handbuch durch. Dort findest Du insbesondere eine Anleitung, wo Du die anderen beiden Dateien hinterlegen musst (es muss nichts "installiert" werden), damit Sketchup beim nächsten Aufruf nach der korrekten Ablage der Dateien den Sketchup-DirectX-Exporter findet und unter dem Menüpunkt "Erweiterungen" anbieten kann.

Der Sketchup-DirectX-Exporter erzeugt aus dem in Sketchup angezeigten Modell eine x-Datei, die anschließend in das Modellbahn-Studio hochgeladen werden kann.

Viele Grüße
BahnLand

Link to comment
Share on other sites

Hallo @BahnUropa Dieter, 

welche Version vom 3D-Modellbahn Studio hast du denn? 

vor 17 Stunden schrieb BahnUropa:

Habe jetzt Anfang Oktober 3D Modellbahn Studio entdeckt

Hast du zum Testen die Standard Version oder schon die Professional-Version erworben?  

Um eigene Modelle dem 3D-Modellbahnstudio hinzufügen zu können, benötigts du die Professional Version, mit der Standard Version geht das nicht.

1208158016_Screenshot2022-11-05081213.thumb.jpg.040bbfd909fd7fd9cd676f5c782a07ff.jpg

Dann bekommst du diese Meldung.

2095173731_Screenshot2022-11-05080934.thumb.jpg.d9c71aaa21d73a71a857f078530f5efe.jpg

vor 17 Stunden schrieb BahnUropa:

und um die Freischaltung gebeten

Hast du eventuell diese Freischaltung gemeint?  

vor 17 Stunden schrieb BahnUropa:

Habe hier gelesen das man für ein Upload vom Administrator eine Freischaltung benötigt.

Eine Freischaltung als "Modellbauer" benötigst du erst, wenn du eins deiner Modelle im Katalog für alle Nutzer zugänglich machen möchtest. Aber nicht um ein selbst konstruiertes Modell auf eigenen Anlagen zu nutzen. Die Voraussetzung hierfür ist aber die Professionell Version des 3D-Modellbahn Studios. 

Viele Grüße,

Hawkeye

Edited by Hawkeye
Link to comment
Share on other sites

Hallo! an Alle die mir ihre Hilfe angeboten haben,

zu erst möchte ich mich bei allen bedanken die mein Problem erkannt haben und mir helfen wollen, ich selbst bin nicht mehr der aller neueste und tu mir mit manchen Sachen etwas schwer. Da ich aber meine geliebte LGB Bahn nicht mehr habe und aus gesundheitlichen gründen nicht mehr betreiben könnte, habe ich für mich das 3D-Modellbahn Studio als einen Ersatz gefunden und das man mit ShetshUp auch noch seine eigenen Modell bauen kann, war mir klar das ist mein neues Hobby.

Danke BahnLand für die umfangreiche Erklärung, mein System läuft auf Windows 10 Home, 3D-Modellbahn Studio ist gekaufte V8 Pro. SketchUp ist Make Version 17.2.2555 64 Bit. Den Sketchup-DirectX-Exporter habe ich auch heruntergeladen. Danach ist bei Sketchup die Erweiterungen hinzugefügt worden. Jetzt verließen mich alle Geister, warum ? Opa hat das Handbuch von DirectX nicht gelesen. Noch eine Frage, wo finde ich die Stelle bei 3D-Modellbahn Studio wo die x Datei hochgeladen wird.

Viele Grüße und nochmals DANKE für deine Mühe

Dieter

 

Link to comment
Share on other sites

vor 49 Minuten schrieb BahnUropa:

wo finde ich die Stelle bei 3D-Modellbahn Studio wo die x Datei hochgeladen wird.

Hallo Dieter, in V8 in der Reihenfolge 1. -4. : 

397224297_Screenshot2022-11-05121619.thumb.jpg.068a16eddc0a926fb8547f59ce6f55e8.jpg 

2143247319_Screenshot2022-11-05121654.thumb.jpg.bd84056d04fb1ccf70a7a8ccdc31359b.jpg

Dann öffnet sich ein Fenster, in dem du den Ordner mit deiner "X-Datei" suchen und die Datei auswählen kannst. 

Aber nicht vergessen, nach der richtigen Datei zu suchen.

 1162132530_Screenshot2022-11-05122135.thumb.jpg.cd817e6e5e5ab18deab4b7184772f5f3.jpg

Viele Grüße,

Hawkeye

Link to comment
Share on other sites

Hallo Hawkeye,

habe alle Ratschläge von BahnLand und Dir befolgt und hänge jetzt beim hochladen fest siehe Bild.

Wie Du beschrieben hast habe ich die x Datei BahnhofWiesengrund.x gefunden und eingegeben. Nach der Eingabe erscheint folgende Meldung. 

Das untere Bild zeigt den Speicherort. Habe keine Ahnung was ich da falsch mache, vielleicht kennst Du das Problem und weist Abhilfe.

1993609488_BildschirmFoto.thumb.jpg.ac02b78838e17f9a2a765945ba0d983f.jpg

 

1145037789_BahnhofSpeicherort.thumb.jpg.784c5d81e8c85dfd2325030b6e3f3426.jpg

Liebe Grüße 

Dieter

 

Link to comment
Share on other sites

vor 27 Minuten schrieb BahnUropa:

Habe keine Ahnung was ich da falsch mache,

Hallo Dieter, 

wie ich oben schon geschrieben habe, kenne ich mich mit SketchUp leider nicht aus. Ich erstellen meine bescheidenen Modelle in Blender. Aber du hast doch schon Erfolge erzielt. Das Studio will die Datei ja laden, hat aber einen Fehler in der Formatierung festgestellt. Es sieht so aus, das ob bei Konvertierung mit dem DirectX-Exporter etwas schiefgegangen ist, oder vielleicht eine Textur ein falsches Format hat.

Ich würde dir raten, erstmal mit einem einfachen Objekt, wie z.B. einem Würfel anzufangen. Das Ziel ist, die einzelnen Schritte zu verstehen, die notwendig sind, um überhaupt ein Objekt von SketchUp in das 3D-Modellbahn Studio zu bekommen. (So hat wohl jeder angehende Modellbauer angefangen.😉)

Und vor allem, beachte die Hinweise von Bahnland:

Am 4.11.2022 um 23:59 schrieb BahnLand:

Lies bitte zunächst das Handbuch durch. Dort findest Du insbesondere eine Anleitung, wo Du die anderen beiden Dateien hinterlegen musst (es muss nichts "installiert" werden), damit Sketchup beim nächsten Aufruf nach der korrekten Ablage der Dateien den Sketchup-DirectX-Exporter findet und unter dem Menüpunkt "Erweiterungen" anbieten kann.

Der Sketchup-DirectX-Exporter erzeugt aus dem in Sketchup angezeigten Modell eine x-Datei, die anschließend in das Modellbahn-Studio hochgeladen werden kann.

Mehr zu den Ursachen der Fehlermeldung, können Dir nur unsere SketchUp-Modellbauer sagen.

Viele Grüße,

Hawkeye

Link to comment
Share on other sites

Hallo @BahnUropa,

kontrolliere alle deine benutzten Texturdateien. Diese Meldung mit unbekanntem Format weißt meistens auf ein fehlerhaftes Format einer Textur hin. Beachte die Textur(en) müssen unbedingt 2er Potenzen ( z.B. 128 x 128 , 256 x 256 usw. oder 512 x 128 etc.) aufweisen! auch müssen alle Dateien ( .x , txt , auch die Texturdateien) im gleichen Verzeichnis (oder Ordner) hinterlegt sein. Dann sollte die Übernahme deines Modells in das Studio funktionieren.

Gruß Karl (brk.schatz)

Link to comment
Share on other sites

Hallo Dieter,
dies, bzw. Objektnamen der BlenderSketchup-Objekte. Schau, dass da keine Leerzeichen etc. drin sind. Einfach nur Buchstaben und Ziffern nehmen.

Gruß
  Andy

Edited by Andy
Blender/Sketchup
Link to comment
Share on other sites

Hallo @BahnUropaDieter,

bei Deiner  zweiten Grafik fallen mir ein paar Dinge auf: Du hast zwar eine BahnhofWiesengrund.x-Datei im Verzeichnis, aber keine BahnhofWiesengrund.txt-Datei. Der Exporter produziert aber beide Dateien. Ebenfalls fehlt im Verzeichnis die Texturdatei, auch die ist notwendig, um ein Modell hochzuladen. Zur Art der Textur hat Dir ja bereits @brk.schatz-Karl entsprechende Hinweise gegeben. Grundsätzlich müssen die X- und die TXT-Datei sowie die Textur im selben Verzeichnis liegen, die Textur sollte keine JPG-Datei sein, das Format PNG ist da besser geeignet. Also nicht aufgeben, aller Anfang ist schwer, das schreibt Dir aus eigener Erfahrung

Walter

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo Karl,

ich bin neu in dem Gebiet hier brauch da etwas mehr Info, also meine Texturen und die X Datei liegen alle wie oben abgebildet in den Ordner Dokumente. Was ich aber überhaupt nicht weiß, wie Texturen auf 2er Potenzen geprüft werden. Du must schon endschuldigen aber Opa ist nicht mehr so ganz frisch im Kopf, möchte aber gern noch etwas hier mitmischen und mit eurer Hilfe denke ich wird das was. Danke für Deine Bemühung.

Gruß Dieter 

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb BahnUropa:

wie Texturen auf 2er Potenzen geprüft werden

Hallo Dieter,

Dein Bild ist X Pixel breit und Y Pixel hoch.
Beide Zahlen (Breite und Höhe) müssen jeweils eine Zweierpotenz sein.
Das sind die Zahlen 2, 4, 8, 16, 32, 64, 128, 256, 512 und so weiter. Eben 2 x 2 x 2 x 2 x 2 ...

Viele Grüße
Götz

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

falls Texturen die falsche Größe besitzen, meldet das Studio dies über eine eigene Fehlermeldung. Die aktuelle Fehlermeldung besagt, dass die X-Datei kein gültiges Format aufweist, weil z.B. Leerzeichen oder Umlaute in Namen verwendet wurden. Für eine genauere Analyse benötigen wir Zugriff auf die X-Datei.

Viele Grüße,

Neo

Link to comment
Share on other sites

Hallo Dieter,

wenn dieser Fehler auftritt, liegt es meist daran dass in der x-Datei Zeichen enthalten sind, welche nicht zur DirectX-Syntax gehören. Hier ein Beipiel:

Objekt-Syntax.thumb.jpg.226fa2daa74ae979fdeb6d6465af0e56.jpg

Bei diesem Beispiel habe ich eine Textur von Sketchup verwendet. Diese Texturen haben oft die (für DirectX) "schlechte" Eigenschaft, dass deren Bezeichnungen Leerzeichen und möglicherweise Umlaute enthalten. Beides mag die DirectX-Syntax nicht, in welcher die x-Datei erzeugt wird. Im obigen Beispiel sind in der Texturbezeichnung sowohl Leerzeichen als auch ein "ö" enthalten (siehe rote Pfeile), welche vor dem Exportieren des skp-Modells entfernt oder ersetzt werden müssen. Dasselbe gilt auch für Modellgruppen, die man in Sketchup bilden kann. Im obigen Beispiel habe ich eine Gruppe "Wuerfel" eingerichtet (siehe grüner Pfeil rechts unten), bei der ich bewusst das "ü" durch "ue" ersetzt habe.

Grundsätzlich gilt:
Bezeichner in der x-Datei dürfen nur die Zeichen A-Z, a-z, 0-9, _ und - , aber insbesondere keine Leerzeichen enthalten.

X-Datei-Muster.thumb.jpg.c582f67e21e64f7b9ca1668478417dc9.jpg

Das nächste Bild zeigt einen Ausschnitt aus der vom Sketchup-DirectX-Exorter erzeugten x-Datei. Jede im Modell verwendete Textur wird in der x-Datei als "Material" aufgelistet. Im obigen Beisiel ist die hier verwendete Bezeichnung die englische Übersetzung des Namens der Sketchup-Textur aus dem ersten Bild. Denn auch wenn für die von Sketchup angebotenen Texturen deutsche Bezeichnungen angezeigt werden, werden beim Export die englischen Bezeichnungen weitergegeben. Sobald man aber die Texturbezeichnung im ersten Bild selbst wählt oder überschreibt, wird diese Bezeichnung unverändert in die x-Datei übertragen.

Auch die englische Bezeichnung im obigen Bild enthielt ursprünglich Leerzeichen. Die aktuellste Version des Sketchup-DirectX-Exporters erkennt diese Leerzeichen und ersetzt sie beim Export automatisch durch Unterstriche. Weitere Sonderzeichen (nicht nur Umlaute) kann der Sketchup-DirectX-Exporter nicht erkennen, weshalb hier der Modellbauer darauf achten muss, dass die in die x-Datei übernommenen Bezeichnungen nur sie oben aufgelisteten Zeichen enthalten.

Aus allen im Sketchup-Modell definierten Gruppen werden in der x-Datei "Frame"s erzeugt. Auch für die Bezeichnungen dieser Frames (hier z.B. "Wuerfel" gelten die oben genannten Einschränkungen für die Zeichen.

Normalerweise fasst man den vom Sketchup-DirectX-Exporter erzeugten Inhalt der x-Datei nicht mehr an. Wenn die Bezeichner beim Sketchup-Modell bereits diese Einschränkungen berücksichtigen, werden sie auch in die x-Datei korrekt übernommen.

vor 42 Minuten schrieb Klartexter:

Du hast zwar eine BahnhofWiesengrund.x-Datei im Verzeichnis, aber keine BahnhofWiesengrund.txt-Datei. ... Ebenfalls fehlt im Verzeichnis die Texturdatei, auch die ist notwendig, um ein Modell hochzuladen.

Ich bin mir nicht sicher, ob die Texturen vielleicht doch da sind. Man erkennt sie nur nicht, weil die Datei-Endungen nicht angezeigt werden. Hier würde ich persönlich unbedingt dazu raten, auch die "gängigen" Datei-Endungen im Windows-Explorer anzeigen zu lassen. Dies kann man direkt im Windows-Explorer einstellen:

Ordner-Optionen.thumb.jpg.bc4e9b5eb5618d88d199c7b9a215e509.jpg

Unter "Ansicht" gibt es den Menüpunkt "Optionen". Dort wählt man die Funktion "Ordner- und Suchoptionen ändern" aus. In dem sich nun öffnenden Fenster geht man ebenfalls auf "Ansicht" und entfernt bei dem Punkt "Erweiterungen bei bekannten Dateitypen ausblenden" das Häkchen. Nachdem man dieses Fenster geschlossen hat, werden nun alle Datei-Endungen angezeigt, sodass man den jeweiligen Dateityp sofort erkennen kann.

Viele Grüße
BahnLand

Link to comment
Share on other sites

Hallo Dieter, 

auch wenn Neo in deiner Fehlermeldung einen anderen Grund erkannt hat, solltest du deine Texturen aber trotzdem überprüfen. 

vor 38 Minuten schrieb BahnUropa:

Was ich aber überhaupt nicht weiß, wie Texturen auf 2er Potenzen geprüft werden.

Das geht z.B. mit dem Windows-Programm "Paint" . Das müsste auf jedem Windows-PC vorhanden sein.  Öffne deine Textur-Datei (rechte Maustaste!) wie folgt. 

231316986_Screenshot2022-11-06173450.jpg.3def60b6929791a9e59a6c458a079b26.jpg

Dann sieht du unten die Pixelzahlen x und y, von denen Götz oben gesprochen hat.  

628204126_Screenshot2022-11-06173533.thumb.jpg.7668ededaa2ea870da92ebf97090872a.jpg 

Mit der Maus die untere rechte Ecke so anpassen,

1093687703_Screenshot2022-11-06175028.jpg.4ffea55d07c8d25c9832a2e3a82a7150.jpg

das eine Pixelzahl mit 2er-Potenz z.B. 512x256 angezeigt wird. 

 1309702952_Screenshot2022-11-06173952.jpg.1ac7c6e9d527b76b8115f41851e796ff.jpg

Dann am besten unter neuem Namen mit der Pixelzahl speichern. 

708494419_Screenshot2022-11-06175347.thumb.jpg.a5b31d44b52605877a28e5a2b4612225.jpg

Dann weißt du auch, welche Textur du verwenden kannst.

Viel Grüße,

Hawkeye

Link to comment
Share on other sites

vor 37 Minuten schrieb Hawkeye:

Das geht z.B. mit dem Windows-Programm "Paint"

In den allermeisten Fällen genügt es schon, den Mauszeiger im Inhaltsverzeichnis kurz auf einer Bilddatei ruhen zu lassen.
Nicht anklicken und die Maus nicht bewegen.
Dann öffnet sich ein kleiner Kasten mit nützlichen Infos zu dieser Datei:

485028295_Bildgrsse.jpg.53f1dfd345d2babf996b235efa63f09b.jpg

Den Mauszeiger habe ich nicht mit aufgenommen.
Der ruhte zum Zeitpunkt der Aufnahme auf der linken Bildvorschau

Link to comment
Share on other sites

vor 47 Minuten schrieb BahnLand:

Ich bin mir nicht sicher, ob die Texturen vielleicht doch da sind. Man erkennt sie nur nicht, weil die Datei-Endungen nicht angezeigt werden. Hier würde ich persönlich unbedingt dazu raten, auch die "gängigen" Datei-Endungen im Windows-Explorer anzeigen zu lassen. Dies kann man direkt im Windows-Explorer einstellen:

Hallo @BahnLand,

wenn ich mir den Bahnhof ansehe, und dann mit den Dateien im Verzeichnisbild vergleiche, dann fehlen mir da bestimmte Farbwerte. Daher mein Verdacht, dass hier die Textur fehlt.

Schönen Abend noch wünscht

Walter

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb Goetz:

In den allermeisten Fällen genügt es schon, den Mauszeiger im Inhaltsverzeichnis kurz auf einer Bilddatei ruhen zu lassen.

Hallo Götz,

zum Überprüfen reicht das,ok. Ich wollte ihm aber auch einen Vorschlag machen, wie er die Pixelzahl anpassen kann, wenn sie eben nicht aus eine 2er Potenz besteht.

VG, 

Hawkeye

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...