Jump to content

Neuigkeiten in der Modellbauwelt


Franz
 Share

Recommended Posts

Hallo Modellbahnfreunde,

wenn ein Modellbauer ein neues Projekt für die Modellbauwelt fertig gestellt hat wird er in diesem „Sammelordner“ davon berichten. Drei Punkte sind mir besonders wichtig!

  • Unsere Download-Seite will kein Konkurrent für den Katalog des 3D-ModellbahnStudios sein.
  • Ich möchte die registrierten Modellbauer bitten vorab zu versuchen ihr Modell in den öffentlichen Katalog hoch zu laden und es nur dann der Modellbauwelt zur Verfügung zu stellen wenn dies nicht möglich ist und ein Anpassen an die Vorgaben des 3D-ModellbahnStudios nicht in Frage kommt.
  • Trotz vieler Querelen hat uns Neo sein OK für diesen „Sammelordner“ gegeben. Dafür möchte ich mich bei ihm besonders bedanken.

Weiterhin viel Spaß mit dem 3D-ModellbahnStudio, unserer Download-Seite und schöne Weihnachten
Franz

 


 

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

meine neue V60 ist fertig und steht in der Modellbauwelt zum Download bereit. So wie noch eine paar kleinere Problemchen meiner Modelle mit dem Upload in den Online-Katalog des MBS behoben sind, werden meine Modelle die den Kriterien des MBS entsprechen auch wieder im Online-Katalog zu finden sein.

V60_346_560_6_MBS.thumb.jpg.b690c7610fdf68c01b4561b241081b3c.jpg

Viel Spass mit der V60  wünscht Euch der Seehund

Link to comment
Share on other sites

Hallo Freunde,

folgende Modelle von mir wurden in die Modellbauwelt eingestellt und können bei Bedarf von dort von Euch heruntergeladen werden.

Reiterstellwerg HohenbudbergReiterstellwerk.thumb.jpg.9a25b930abdc0d0c6e96114e2c6f8edb.jpg

 

 

Destille Schluck & SpechtDestille.thumb.jpg.cc37541c68cc07e042e4e48ad41cf234.jpg

 

 

FriseurladenFriseurladen.thumb.jpg.729d4fceffdc09f1ac64ed8c57d848db.jpg

 

DHL Logistikzentrum5a39172580690_DHLLogistikzentrum.thumb.jpg.3357ab1b241e607f99a1d5b80527df69.jpg

 

Weitere Modelle werden in Kürze folgen.

Viele Grüße 

Streitross

 

 

Link to comment
Share on other sites

Ich bin im Moment dabei meine historischen Stadtgebäude, die ich für ein anderes Programm aufbereitet hatte, an das 3D-Modellbahn-Studio anzupassen. Mit dem Ersten bin ich fertig und es steht auf der Modellbauwelt zum Download bereit.

HistorischesStadtgebaeude01.thumb.jpg.90e81b5b1e756af79bba8dd71743167d.jpg

Sechs weitere Gebäude sowie ein wenig Zubehör werden noch folgen.

Franz

 

Edited by Franz
Link to comment
Share on other sites

Hallo Henry,

zunächst möge es mir Seehund nicht verübeln, wenn ich ihm hier mit einer Antwort auf Deine Frage nach der korrekten Typenbezeichnung für seine Lok vorgreife. Evtl. habe ich ihm dadurch aber Arbeit abgenommen. 

Für die ehemalige Deutsche Reichsbahn der DDR wurde ab 1955 eine vierachsige Rangierlok mit der Bezeichnung V60 entwickelt und gebaut. Ab 1970 wurde die Bezeichnung auf Baureihe 106 umgeändert. Ab 1. Januar 1992 wurde mit Einführung des gemeinsamen Nummerschemas von DB und DR aus der Baureihe106 die Baureihe 346 (siehe dazu das Typenschild auf dem Modell ). Seehund hat also eine tatsächlich vorhandene Rangierlok mit korrekter Achsfolge D als Modell erschaffen.

Viele Grüße

Streitross

Link to comment
Share on other sites

Hallo Bahnland,

hast Du meinen einleitenden Beitrag nicht gelesen?

vor 9 Stunden schrieb Franz:

Ich möchte die registrierten Modellbauer bitten vorab zu versuchen ihr Modell in den öffentlichen Katalog hoch zu laden und es nur dann der Modellbauwelt zur Verfügung zu stellen wenn dies nicht möglich ist und ein Anpassen an die Vorgaben des 3D-ModellbahnStudios nicht in Frage kommt.

Diese Bitte gilt selbstverständlich auch für mich. Das Modell konnte ich nicht in den Katalog laden weil es abgelehnt wurde mit dem Hinweis auf eine zusätzliche LOD-Stufe und dem Einsparen von zwei Texturen.

Franz

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo Franz,

auch wenn ich kein Modellbauer bin, lehne ich mich mal weit aus dem Fenster und behaupte, dass eine zusätzliche Detailstufe für solch ein Haus eine Kleinigkeit ist, gerade für LOD2 reicht ein "Pappkarton" mit einer Textur, auf der die 4 Seiten per Screenshot abfotografiert werden (eventuell reicht es auch für LOD1).

Wäre diese Plattform hier nicht dafür geeignet, an so einer LOD-Stufe zu arbeiten, bzw. eventuell sogar einem anderen Modellbauer die Möglichkeit zu geben, dein Haus um eine Detailstufe zu erweitern? So hätte eine Gemeinschaftsarbeit die Veröffentlichung im Online-Katalog als Ergebnis.

Viele Grüße,

Neo

Link to comment
Share on other sites

Hallo Neo

vor einer Stunde schrieb Neo:

auch wenn ich kein Modellbauer bin, lehne ich mich mal weit aus dem Fenster und behaupte, dass eine zusätzliche Detailstufe für solch ein Haus eine Kleinigkeit ist

Lass mich, mit der Bitte das Folgende nicht ernst zu nehmen, erwidern:

auch wenn ich kein Programmierer bin, lehne ich mich mal weit aus dem Fenster und behaupte, dass es eine Kleinigkeit sein müsste die Restriktionen der Import-Routine etwas zu erweitern.

Spaß beiseite. Da Du so zuvorkommend warst uns Dein OK für diesen Sammelordner zu geben bin ich von meinem damaligen "...und meine Modelle konsequent auf meiner Seite verbreiten." bewusst abgegangen. Bevor ich ein Modell auf der Modellbauwelt veröffentliche werde ich immer versuchen es in den öffentlichen Katalog zu bringen. Aber ein Modell nach erhaltener Zurückweisung weiter zu bearbeiten - nein. Wenn jemand das Haus auf seine Anlage haben will - ist es da zu viel verlangt sich auf meiner Seite anzumelden und sich mit ein paar Klicks das Modell zu holen.

Gruß
Franz

 

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb streit_ross:

Hallo Henry,

Für die ehemalige Deutsche Reichsbahn der DDR wurde ab 1955 eine vierachsige Rangierlok mit der Bezeichnung V60 entwickelt und gebaut.

Ab 1970 wurde die Bezeichnung auf Baureihe 106 umgeändert.

Ab 1. Januar 1992 wurde mit Einführung des gemeinsamen Nummerschemas von DB und DR aus der Baureihe106 die Baureihe 346 (siehe dazu das Typenschild auf dem Modell ).

Seehund hat also eine tatsächlich vorhandene Rangierlok mit korrekter Achsfolge D als Modell erschaffen.

:) Ok, und Danke, so gesehen ergibt das nun mit der Herkunftsangabe (DR) einen Sinn - sinniert

Henry

Link to comment
Share on other sites

Hallo Franz,

jetzt muss ich aber doch nochmal auf Deine Bemerkungen antworten.

vor 1 Stunde schrieb Franz:

hast Du meinen einleitenden Beitrag nicht gelesen?

Natürlich hatte ich Deinen einleitenden Beitrag gelesen. Deshalb hatte es mich ja auch gewundert, dass Dein schönes Haus nicht in den Online-Katalog des Modellbahn-Studios geladen werden können soll.

vor 12 Minuten schrieb Franz:

Wenn jemand das Haus auf seine Anlage haben will - ist es da zu viel verlangt sich auf meiner Seite anzumelden und sich mit ein paar Klicks das Modell zu holen.

Natürlich ist es kein Problem für jeden, der Deine schönen Modelle auf seiner Anlage einsetzen möchte, diese von der Modellbauwelt herunterzuladen. Doch stellst Du solche Nutzer vor die Entscheidung "zwischen Pest und Cholera": Entweder muss der betroffene Anlagenbauer auf Deine schönen Modelle verzichten, oder er kann seine Anlage nicht im Online-Katalog des Modellbahn-Studios veröffentlichen.

Und zuletzt:
Was ist daran so schlimm, einem Supermodell wie Deinem Haus noch einen "Pappkarton" (bestehend aus 4 Wänden, 2 Dachschrägen und einer Texturzuordnung) als LOD2-Stufe daneben zu stellen, der auf der einen Seite vom Betrachter der Anlage überhaupt nicht wahrgenommen wird, weil er erst in entsprechend weiter Entfernung zur Wirkung kommt, aber auf der anderen Seite zu einer erheblichen Entlastung der Grafikkarte bei in großer Entfernung darzustellenden Modellen führt (ich konnte übrigens das "vorzeitige" Umschalten auf LOD2 wie bei Seehunds DTW bei meinem SBB RAe TEE unter Weglassen von LOD1 weder nach dem Hochladen als x-Datei noch nach dem Importieren als mbe-Datei feststellen)? Gerade die von Neo zugelassene Möglichkeit, auf die mittlere LoD-Stufe zu verzichten und gleich auf die wesentlich einfacher zu realisierende LOD2-Stufe übergehen zu können, stellt meines Erachtens für den Modellbauer eine enorme Erleichterung gegenüber der Bereitstellung von insgesamt 3 Detailstufen dar.

Ich hätte aber auch noch ein Alternativ-Vorschlag an Neo, der das Problem der Bereitstellung einer LOD2-Stufe durch den Modellbauer ein für alle Mal beseitigen könnte:

Wenn ein in das Modellbahn-Studio hochzuladendes Modell keine LOD2-Stufe besitzt, wird vom Modellbahn-Studio eine "virtuelle" LOD2-Stufe mit "0 Polygonen und 0 Texturen" angenommen. Beim Erreichen jener Entfernung für ein solches Modell, in der "normalerweise" auf die LOD2-Stufe ungeschaltet würde, wird das Modell ohne LOD2-Stufe dann einfach ausgeblendet, also überhaupt nicht mehr dargestellt.

Für den Betrachter einer Anlage dürfte dieses Verhalten nicht auffallen. Denn wenn er die Darstellung des "Schuhkartons" nicht mehr mitbekommt, nimmt er wahrscheinlich auch die Ausblendung dieses Modells nicht mehr wahr. Für die Grafikkarte bringt dieses Verfahren den Vorteil, dass ab dieser Entfernung sogar die Darstellung der LOD2-Stufe eingespart wird. Und beim Hochladen müsste der Modellbauer die Anforderungen für die höchste LOD-Stufe nur noch dann erfüllen, wenn der die LOD2-Stufe tatsächlich bereit stellt (z.B. um auch in der großen Entfernung noch eine Zugbeleuchtung darstellen zu können). Beim Weglassen der LOD2-Stufen durch den Modellbauer wären diese Anforderungen immer erfüllt (angenommemer Wert 0 für die Anzahl der Polygone und Texturen in LOD2).

Wäre dies eine annehmbare Lösung für alle Parteien?

fragt BahnLand

Link to comment
Share on other sites

Hallo Bahnland.

Ich finde es nicht gerade schön, wenn du immer und immer wieder die angebliche Fragezeichen-Problematik ansprichst. Es gibt viele Mitglieder (und ich zähle dazu) denen die Fragezeichen völlig egal sind und die damit umzugehen wissen. Ich habe noch nie eine Anlage Per Katalog vorgestellt, sondern immer nur in Bildern.Nun kannst du sagen: Das befriedigt nicht die Allgemeinheit hier im Forum. Das mag sein. Aber wo bleibt MEINE Erfüllung nach bestimmten Modellen? Die meisten von mir gewünschten und verbauten Modelle sind nicht vorhanden oder / und sind nicht der Epoche entsprechend in der ich meine Anlagen baue. Also bleibt mir nichts anderes übrig, als viele Modelle selbst zu erstellen und bei anderen zu sehen, wo ich sie bekommen kann. ALSO. MODELLBAUWELT.

Das jünste Beispiel ist der hervorragende "Kittel" Dampftriebwagen von SEEHUND. Den habe ich auch von der MODELLBAUWELT, da er hier keine LOD- Stufe hat und nicht ausgeblendet wird, während andere Modelle (bei gleicher Entfernung) noch zu sehen sind. Diese Optik stört mein detailverliebtes Auge ungemein.

Ich möchte betonen, das ich dich weder angreifen, noch kritisieren möchte: ich habe hier nur MEINE Gedanken dazu kund getan. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

lobo

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo Lobo,

ich habe die Modellbauwelt für Modelle, die nicht in den Online-Katalog aufgenommen werden können, nicht generell in Frage gestellt. Wenn es aber darum geht, das Problem mit einem einfachen zusätzlichen "Schuhkarton" lösen zu können, oder gar eine Lösung zu finden, mit der - wenn vielleicht nicht alle - doch die Mehrzahl der an dieser Diskussion beteiligten "Kontrahenten" leben können, sollte es mir gestattet sein, auch diese Problematik noch einmal anzuprechen. Mir ist es eben nicht egal, ob ich auf meiner Gotthard-Anlage die schweizerischen Elloks von Seehund nicht einsetzen kann oder meine Gotthard-Anlage den anderen MBS-Freunden nicht zur Verfügung stellen kann, oder bei diesen anstelle der Loks dann Fragezeichen über die Gleise fahren und damit die betroffenen Kollegen letztendlich gezwungen sind, alle diese Fahrzeuge nachträglich alle von Hand auszutauschen. 

Ich werde es daher genau aus diesem Grund vermeiden, Modelle, die nur in der Modellbauwelt zur Verfügung stehen, auf meinen zu veröffentlichenden Anlagen einzusetzen - seien sie auch noch so schön (auch wenn mir das Herz dabei blutet).

Viele Grüße
BahnLand

Link to comment
Share on other sites

hallo leute,

da es großanlagen gibt, an denen nicht jeder mbs'ler seine freude (auf grund eines älteren pcs) hat, sollten solche anlagen garnicht erst veröffentlicht werden.

das haus von Franz, oder alle loks von Seehund haben im katalog genauso wenig zu suchen wie die gesamten altlasten von zb poly oder materialien strotzenden bäumen, pflanzen... -  jedenfalls wenn wir uns die kriterien für den modellbau ansehen.

baut man zu einem tollen modell noch einen popligen quader ist das alles schon wieder egal. ???

dann sollte man noch ein auge auf den "kampf" um das haus von Franz und die nicht beachtung der modelle von streit_ross streit richten.

vor 10 Stunden schrieb BahnLand:

dieses Stadthaus mit seinen filigranen Fensterverzierungen gefällt mir sehr gut. (y)
Wäre dieses nicht auch ein Kandidat für den Online-Katalog?

hmmm.

irgendwie bin ich froh solche sorgen nicht mehr zu haben.

vg quackster

ps ich hoffe man erkennt die ironie der sache

Edited by quackster
Link to comment
Share on other sites

Hallo BahnLand,

 

vor einer Stunde schrieb BahnLand:

Mir ist es eben nicht egal, ob ich auf meiner Gotthard-Anlage die schweizerischen Elloks von Seehund nicht einsetzen kann

Und warum ist es Dir dann egal, ob Besitzer älterer PC*s sich Deine Großanlage , selbst wenn Du dort die geeigneten Eloks von Seehund einsetzen könntest, nach dem diese an das MBS angepasst würden, garnicht ansehen können? Da ist das Herz wohl blutleer. Nach meinem Verständnis ist es doch wohl das ehrenwerte Bestreben Neo's, die Modellbauer durch die vorgegebenen Kriterien zu befleißigen, die Belastung der Grafikkarten in einem erträglichen Rahmen zu halten. Mit anderen Worten: Modellbauern wird durch den Bau von "Schuhkartons" ein Weg in den MBS-Katalog freigeräumt, Anlagenbauern wird dagegen keine Größenbeschränkung auferlegt. Da sind mir dann Fragezeichen auf einer mittleren und kleinen Anlage doch das wesentlich kleinere Übel. Dese kann ich mit etwas Aufwand ersetzen, meine Grafikkarte nur mit gut gefülltem Portemonaise.

Viele Grüße

Streitross

Link to comment
Share on other sites

Hallo allerseits,

eine Frage zu Beginn. Wird das jetzt der neue Modell-Voraussetzungs-Diskussionsthread??

Ich habe das Gefühl mit jedem neuem Modell geht die Diskussion von vorne los. Kann man die Angelegenheit nicht etwas pragmatischer angehen? Es wird immer verschiedene Ansprüche geben. Die aktuelle Lösung ist doch, meiner Meinung nach, akzeptabel. Es wird immer Nutzer mit verschiedener Hardware geben. Wenn die Leute mit "besserer" Hardware sich Modelle bauen die für Sie nutzbar sind und diese untereinander austauschen, spricht doch nichts dagegen. Der Nutzer muss sich eben entscheiden was er mit dem Programm machen möchte, Anlagen für die Allgemeinheit erstellen oder für sich selbst. Erstere unterliegen dann eben gewissen Restriktionen. Es wird ja niemand zu etwas gezwungen, oder??

Mit erstaunten (und leicht genervten) Grüßen

Torsten

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

vor 2 Stunden schrieb BahnLand:

Mir ist es eben nicht egal, ob ich auf meiner Gotthard-Anlage die schweizerischen Elloks von Seehund nicht einsetzen kann oder meine Gotthard-Anlage den anderen MBS-Freunden nicht zur Verfügung stellen kann, oder bei diesen anstelle der Loks dann Fragezeichen über die Gleise fahren und damit die betroffenen Kollegen letztendlich gezwungen sind, alle diese Fahrzeuge nachträglich alle von Hand auszutauschen.

Was hindert deine Kollegen sich die Modelle aus der Modellbauwelt zu laden?

Das der Upload eines Modells in den Online-Katalog nicht nur an seiner Komplexität oder Anzahl von Polys und Vertices scheitern kann, habe ich gestern abend wieder erlebt. Mein Bauhaus-Baumarkt mit 2.100 Polys und 3.700 Eckpunkten und 7 Materialen (obwohl nur 3 Texturen vorhanden sind) wird die Aufnahme in den Online-Katalog verwehrt,mit dem Hinweis die Materialien zu verringern und die Texturen zu verkleinern.

Bauhaus01.thumb.jpg.ed8a99ebf5323078cba2e56aa0bd2030.jpg

So ein Baumarkt ist halt eben groß. Dementsprechend ist auch viel zu texturieren, um auch Details darstellen zu können. Hier eine kleinere Texturgröße zu nehmen, würde ein verschwommenes Etwas erzeugen. Auch ist das Erstellen von LOD-Stufen nicht ganz so einfach bei einem Areal von über 10.000 m³, da das Umblenden eigentlich schon zu früh geschieht.

Das gleiche Modell hatte ich mit den Nostruktor des EEP gebaut und es wurde ohne Probleme dort angenommen. Warum für ein so polyschwaches Modell auch noch Lod-Stufen erforderlich sein sollen, kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen.

Warum soll ich mir die Arbeit machen (da ich schon fast einen Monat an einem Modell baue), mit dem Upload in den Online-Katalog eines für das MBS funktionstüchtigen Modells laufend mit irgendeiner Vorgabe abgewiesen zu werden, wenn mir mit der Modellbauwelt eine einfachere Lösung habe, den Usern des MBS meine Modelle zur Verfügung zu stellen.

Gruß Seehund

Edited by seehund
Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen.

hier muss ich tdrewelow zustimmen.
Warum kann man die Situation nicht so lassen wie sie derzeit ist. Neo hat die Möglichkeit gegeben, Modelle aus MBS-fremden Systemen zu übernehmen. Ebenso gibt es die Möglichkeit aus dem Online-Katalog Modelle einzusetzen.
Jeder Anlagenbauer, der aus MBS-Fremden Systemen Modelle auf seine Anlage stellt, ist dafür selber verantwortlich. Er muss sich nach dem hochladen der Anlage in den Online-Katalog auch die Frage nach den vorhandenen Fragezeichen gefallen lassen. Die Verantwortung trägt hier meiner Meinung nach einzig und allein der Anlagenbauer. Will ein Anlagenbauer Fragezeichen verhindern, so muss er sich ausschließlich von den MBS-Konformen Modellen aus dem Online-Katakog bedienen.

Ich denke wir sind alle mündige User und können selber entscheiden was wir wollen und müssen bei Systembedingten Fragezeichen nicht die Schuld beim Programmhersteller suchen. Wollen wir keine Fragezeichen, so müssen wir unsere Kosequenzen ziehen.

Ein Beispiel aus der realen Industiewelt:
Wenn ich für meinen Staubsauger den Original-Filtereinsatz verwende, habe ich keine Probleme. Verwende ich eine Kopie des Staubbeutels aus Fernost und dieser zerreißt, kann ich mich nicht vom Staubsauger Hersteller über eine schlechte Qualität des Staubsauger beschweren.

Ich denke wir sollten die derzeitige Basis belassen. Die Zukunft wird zeigen welchen Weg der einzelne Nutzer beschreiten will.

Gruß
Wolfgang

Link to comment
Share on other sites

Hallo Freunde,

die Fischbauchbrücke, welche gestern vorgestellt wurde, hat nochmal eine verbesserte Textur und zusätzlich eine drastische Reduzierung der Polygone erfahren. Das aktuelle Vorschaubild sieht daher wie folgt aus:5a3c241485e9a_Fischbauchbrcke.thumb.jpg.eb59ce6617ff1dbef8b952a1e395c198.jpg

Wer unbedingt die ältere Brückenversion haben möchte, kann mir eine PN schicken.

Viele Grüße

Streitross

Link to comment
Share on other sites

Hallo Eisenbahner und Freunde.

Auf etlichen Anlagen sieht man meine Fachwerkhäuschen (unbeleuchtet) verbaut.

5a3fd03a1a8cc_FW_Modellbahnstbchen_beleuchtet.JPG.10a6c1b12db6809cd40c96160490c18e.JPG5a3fd064a27ea_BckereiMaschmann_beleuchtet1.JPG.0ae0f76204546ef32b86922fc84e484f.JPG

Schon vor einiger Zeit habe ich sie "beleuchtet". Allerdins konnte ich sie nicht zur Verfügung stellen, da meine Bordmittelmodelle nicht mehr für den Katalog geeignet sind. Nun stehen sie in der MODELLBAHNWELT zur Verfügung.

5a3fd0b73fa1f_NorbertsModellbahnstbchen_beleuchtet.JPG.3f91cc0d8de10e6e9b03e23da16ea178.JPG5a3fd0d958974_BckereiMaschmann_beleuchtet.JPG.b0d04848cd1aa1fdca6e33e86ba2e376.JPG

Ich wünsche viel Spass damit und hoffe, das die Modelle von euch gebraucht und genutzt werden.

lobo

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...