Jump to content

Animation Menschen


 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

so wie es oben Streit-Ross beschrieben hat funktioniert es nur wenn beide übereinanderliegende Spline-Objekte (Gleise) von der Kategorie "Bahn" sind und die Gleisenden miteinander verbunden sind. Prüfen on in der technischen Ansicht die Verbindungslinien der Gleise grün sind.

Gruß
Wolfgang

Link to comment
Share on other sites

Alsoooo, habe zwei Gleise, so wie oben beschrieben , genau übereinander gelegt

und siehe da, marschiert der Bauarbeiter hin her und dreht sich am Ende des Gleises

herum und läuft die strecke wieder zurück. Einfach genial.

Danke alle,

Gruß Uwe

Edited by Robbinwood
Link to comment
Share on other sites

Schön, dass das so funktioniert. Ich kann es nicht mehr genau nachvollziehen, weiß aber, dass ich einen ähnlichen Effekt mit einer Sperrweiche hatte (der mich in der Situation allerdings geärgert hat). Ich habe es später noch einmal mit einer ähnlich veränderten Gleisgeometrie versucht. weil ich den Effekt diesmal haben wollte. Das ging dann aber nicht.
Wer Lust hat, kann es auf diese Art ja nochmal versuchen. Irgendwie geht's.

Gruß
  Andy

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

der Hintergrund ist folgender:
Wenn an einer Stelle zwei Gleisenden zusammenstoßen und sich ein beweglicher Gegenstand auf einem Gleis dem Gleisende nähert, setzt er seine Bewegung auf dem daran anschließenden Gleis fort. Liegen die beiden Gleisenden in derselben Richtung übereinander, wird aus der Sicht des sich bewegenden Objekts (Lok, Auto, Mensch) das Gleis mit einer Drehung um 180° fortgesetzt. Deshalb dreht der Mensch an dieser Stelle um.

Viele Grüße
BahnLand

Link to comment
Share on other sites

Hallo alle zusammen

Das ist eine gute Idee von streit_ross. Ich habe es mal nachgemacht und es funktioniert bei zwei genau überliegenden Gleisen. Bis dahin klappt alles. Nur wenn ich jetzt genau zwei überliegende Gleise anbaue oder anfüge, dann dreht sich der gute Mann trotzdem nach dem Ende des ersten Gleises wieder um und betritt nicht das angefügte, zweite Gleis. Also da verlässt mich meine Weisheit.

Weiß da jemand etwas anderes zu berichten?

MfG

Morsdorf

Edited by Morsdorf
Link to comment
Share on other sites

Hallo Morsdorf,

da muss man wohl ein wenig tricksen. In der angehängten Anlage habe ich mal zwei Beispiele gebaut.
Als Kombination könnte man auch den Rückweg per Weiche wieder auf den Hauptweg führen. Das empfiehlt sich vielleicht bei sehr langen Wegen.

Nachtrag: Gerade habe ich gemerkt, dass es nach einem Neustart der Anlage doch nicht mehr funktioniert. Verfl*** , gerade ging's noch wunderbar. Vieleicht probier ich heute Abend noch weiter...

Viele Grüße von Koriander

 

Umkehren.mbp

Edited by Koriander
Link to comment
Share on other sites

Hallo,

vor 8 Stunden schrieb Morsdorf:

Nur wenn ich jetzt genau zwei überliegende Gleise anbaue oder anfüge, dann dreht sich der gute Mann trotzdem nach dem Ende des ersten Gleises wieder um und betritt nicht das angefügte, zweite Gleis.

 

vor 2 Stunden schrieb Koriander:

Gerade habe ich gemerkt, dass es nach einem Neustart der Anlage doch nicht mehr funktioniert. Verfl*** , gerade ging's noch wunderbar.

Das ist das alte Problem, dass man dann, wenn sich mehr als zwei Gleis- oder Spur-Enden an einem Punkt treffen, die Fortsetzung des Weges für ein ankommendes bewegtes Objekt nicht mehr steuern kann.

284599121_EinfacheGleisfortsetzung.thumb.jpg.8452d3bd9c3cbc274a343eb8d8ca9747.jpg

Solange sich an einem Punkt genau zwei Gleis-Enden (oder Spur-Enden) treffen, erkennt das Modellbahn-Studio dies als "normale" Fortsetzung des Gleises (der Spur), unabhängig davon, ob der Anschluss "gerade" oder "über Eck" verlaüft.Dies trifft insbesondere auch dann zu, wenn es sich um einen 180°-Knick handelt (im obigen Bild rechts).

1580178858_MehrdeutigeGleisfortsetzung.thumb.jpg.1003747629f87c369634ecaf6df744d4.jpg

Treffen aber an einem Punkt mehr als zwei Gleis- oder Spur-Enden zusammen, sucht sich das Modellbahn-Studio irgend eine der möglichen Fortsetzungs-Strecken (im linken Beispiel das blaue oder grüne Gleis, in den beiden anderen Beispielen das blaue, grüne oder gelbe Gleis) aus, um die auf dem roten Gleis ankommende Lok weiterfahren zu lassen. Hier hat der Anwender keine Chance, selbst zu bestimmen, welches Gleis nun für die Fortsetzung der Fahrt ausgewählt werden soll.

Warum funktioniert das aber bei mit den "Spitzen" aneinander stoßenden Weichen?

Weichen.thumb.jpg.03f15379efe4d0a8857b360f7922382d.jpg

Ganz einfach: 
Da ist immer nur eine Fahrspur aktiv (im oberen Bild das hellere Rot und das hellere Gelb). Dadurch ist die Fortsetzung des Gleisstrangs wieder eindeutig.

Wie kann man aber nun das Problem zu vieler aneinander stoßender "aktiver" Gleis-Enden lösen?
Indem man es vermeidet!

Hier ein Beispiel für eine einfache Kreuzung:

Schienenstoesse.thumb.jpg.f47a38c9f612a5f471f7db2a5e6e33bf.jpg

Für genau übereinander liegende Spuren bedeutet dies, dass man die Enden entlang der Spur entsprechend gegeneinander verschieben muss:

Versatz.thumb.jpg.3f6a8334634cff2ae59b0ca3fffda875.jpg

Im obigen Bild ist der Schienenstoß zwischen dem grünen und blauen Gleis gegenüber jenem zwischen dem roten und gelben Gleis versetzt. Dadurch sind beide Übergänge eindeutig und es kann zu keinem "unbeabsichtigten Abbiegen" kommen.

Ich hatte dieses Problem übrigens bereits hier beschrieben.

Viele Grüße
BahnLand

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

... für so zwischendurch mal die Zeit genommen...

... man kann auch an den Enden ein Gleis setzen mit 180° und einem sehr kleinen Radius....
Je nach Maßstab kann das MBS den Halbkreis nicht mehr darstellen, wenn der Radius zu klein ist, deshalb erscheint er nur noch als "Linie" aber funktioniert.
Man muß sich nur maßstabsbezogen etwas an die Sache herantasten... einfach mal herumspielen und schauen was passiert...
Beispiel für H0...
898385203_Bild1.jpg.dc07193f8811dd8eefaa6e8d0f66b5c6.jpg

Umdrehen.mbp

Gruß
EASY

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo

Danke allen für die Erklärungen. Ein Vorteil ist es auch dass es Flexgleise gibt in dem man die Länge und auch die Kurven bis auf ein bestimmtes Maß dehnen kann.

Die Sache daß man verschiedene Personen oder auch Autos usw. auf einem Gleis dann am Ende umdrehen kann ist schon sehr viel wert denn in einigen vorherigen Anlagen hätte ich das gut anwenden können. In meiner jetzt fast fertigen, neuen Anlage werde ich das noch mit einfließen lassen.

MfG

Morsdorf

Edited by Morsdorf
Link to comment
Share on other sites

Hallo,

Vorsicht beim Umdrehen auf demselben "Gleis"!

Befinden sich mehrere Passanten auf demselben Pfad, und dreht dann einer am Ende des Pfads um, stößt er mit der nachfolgenden Person zusammen und weitere Personen stoßen von hinten auf. Schließlich bleibt alles "auf einem Haufen" stehen. Es wäre also sinnvoller, zwei unmittelbar nebeneinander befindliche Spuren anzulegen. Dann können sich begegnende Personen aneinander vorbei gehen. Und das Problem der 180°-Wende an den Enden ist auch gelöst - es ist dann eben eine sehr enge 180°-Kurve, die von einem auf den anderen Pfad führt.

Viele Grüße
BahnLand

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...