Jump to content

Gleise in die höhe Biegen


Schwartautom
 Share

Recommended Posts

Hallo Modellbahnfreunde,

in V6 ist super viel passiert. Die Funktion die Gleise schräg biegen zu können um realistische Kurven zu bauen ist super. Meine Frage, ich such und experimentier hier rum. Ist es inzwischen möglich die Gleise auch Stufenlos in die Höhe bzw. von einer Höhe wieder nach unten zu verlegen? Ich verhelfe mir bis jetzt indem ich immer ganz kleine Stücken zusammen füge und mit einen ganz kleinen Grad im 0,x Bereich so nach und nach noch oben baue bzw. runter

Gruß Thomas

Link to comment
Share on other sites

Hallo Tom,
ich bin jetzt noch nicht zum Ausprobieren gekommen, aber das war ja der Hauptgrund, weswegen wir die 3.Dimension gewünscht haben.
Mach doch einfach mal ein Gleis am Boden, eins versetzt in der Höhe, aber auch plan und versuche da ein Gleis einzubringen. Das sollte (auch mit Kurve) nun sowohl oben, als auch unten andocken. Wenn das nicht geht, war alles ziemlich umsonst. Bei einem Zug auf diesem Gleis sollte der Kaffee nun eigentlich in der Tasse bleiben.

Gruß
  Andy

p.s.: damit sparen wir uns hier die Stückeleien und mit dem Bremsassistent die an Kreuzungen. So der Plan.

Edited by Andy
Link to comment
Share on other sites

Hallo Neo,
hmhmhm, das würde bedeuten, dass wir das Seilbahnfahrgleis doch auf der Seite liegen lassen müssen, wenn es etwas durchhängen soll. Und eine sanfte Straßenkuppe ist auch nicht möglich. Da muß ich jetzt erstmal die neuen Editiermöglichkeiten anschauen, damit mir da vielleicht ein Licht dazu aufgeht. Dann haben wir jetzt zwei Dimensionen, die biegbar sind. Wo hakt's mit der dritten?

Gruß
  Andy

Link to comment
Share on other sites

Hallo Andy,

vor 11 Minuten schrieb Andy:

Dann haben wir jetzt zwei Dimensionen, die biegbar sind. Wo hakt's mit der dritten?

bisher gibt es dazu keine Planung, die Verwindungen lagen bei V6 im Fokus, für sanfte Übergänge bei Steigungen. Aber die Entwicklung hört da ja nicht auf.

Viele Grüße,

Neo

Link to comment
Share on other sites

Hallo Freunde,

ein Gleis unten und ein Gleis ober die lassen sich nicht miteinander verbinden, weil jedes in seiner Höhe bleibt. Was ich suche ist am ende des Gleises eine Art Anfasser, um es dort in die Höhe zu ziehen, am anderen ende bleibt das Gleis in seiner Höhe, so das es einen Stufenlosen Übergang zwischen den verschiedenen Höhen gibt. Ich bin mir nicht einmal sicher ob das nicht irgendwie geht und so wie ich jetzt mache, eben immer in ganz kleinen Stücken und mit Taschenrechner (wegen des richtigen Winkels) nicht der falsche ist.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Tom,
es geht doch mit dem EInpassen, siehe Bild. Doppelklick auf den blauen Pfeil am Rand, dann springt der Gizmo an diese Stelle und du kannst da hochziehen auf der blauen Achse. Beide Enden sind nun lotrecht. Was ich mit Neo da besprochen habe, wäre auch noch ein weicher Höhenübergang. Dass der nun nicht existiert, das kommentiere ich jetzt nicht weiter.

Gruß
  Andy

tom.jpg

Link to comment
Share on other sites

vor 23 Minuten schrieb Andy:

Hallo Tom,
es geht doch mit dem EInpassen, siehe Bild. Doppelklick auf den blauen Pfeil am Rand, dann springt der Gizmo an diese Stelle und du kannst da hochziehen auf der blauen Achse. Beide Enden sind nun lotrecht. Was ich mit Neo da besprochen habe, wäre auch noch ein weicher Höhenübergang. Dass der nun nicht existiert, das kommentiere ich jetzt nicht weiter.

Gruß
  Andy

tom.jpg

Bei mir funktioniert das so nicht, siehe bild 1 und bild 2. Oben ratet es erst gar nicht ein und wenn es einrasten würde, wären die Übergänge so hart das es jeden Zug zum entgleisen bringen würde. Was ich suche ist eine Funktion die ein Gleis sanft in die Höhe trägt und auch sanft wieder nach unten, ohne das ich ca. 50 kleinen Stückchen realisieren zu müssen. Auf deinem Bild ist ja auch zusehen wie oben und untern ein Harter Übergang ist.

bild 1.jpg

bild 2.jpg

Link to comment
Share on other sites

Hallo Tom,

wenn Du mal von einer realen Modellbahnanlage ausgehst, lautet eine alte Regel, Steigungen nicht steiler als 3 Grad zu bauen. Wenn man das auf das virtuelle Bauen einer Steigung überträgt, kommt es nicht zu solchen knickhaften Übergängen von schrägen zu geraden Gleisen. Man muss also bei Steigungen und Gefällen schon vorher möglichst entsprechend große Abstände zwischen "Untergleis" und "Obergleis" bei der Gleisplanung berücksichtigen. Ansonsten geht das bei zu großen Höhenunterschieden nur über eine Gleiswendel. Wohl keine Lok auf der Welt schafft Steigungen von 6, 7, oder mehr Prozent, Zahnradbahnen evtl ausgeschlossen. Schau Dir doch mal spaßenshalber den x-Wert der Steigung auf Deinem unteren Bild oben an. Der dürfte schätzungsweise bei 12 liegen.

Gruß

streit_ross

Link to comment
Share on other sites

Hallo @streit_ross,

vor 1 Minute schrieb streit_ross:

Wohl keine Lok auf der Welt schafft Steigungen von 6, 7, oder mehr Prozent

Auf der württembergischen Zahnradstrecke Honau-Lichtenstein (Steigung = 10%) wurden auch Testfahrten mit einer 95er (ohne Zahnradantrieb) unternommen. Dass man letzendlich dann doch beim Zahnradbetrieb blieb, lag nicht etwa daran, dass die 95er den Auf- oder Abstieg nicht geschafft hätte, sondern daran, dass die Schienen und der Oberbau durch das Gewicht der Lok zu sehr beansprucht wurden. Die 95er hatte eine Masse von 127,4t und eine Achslast von 19,5t, während sich die Zahnrad-97er mit 75t Gesamtmasse und 15t Achslast begnügte.

Viele Grüße
BahnLand

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Neo:

Wie heißt die Bahngesellschaft, die bei solchen Steigungen Kaffee serviert 9_9

Hallo Andy 

bist Du sicher da war Kaffee drin - Alkohol kommt eher hin ( Glühwein ) :P

In deiner Lok oder Zug würde ich hier nicht fahren wollen - Verbrenungsgefahr !

Viele Grüße 

H:xnS

Edited by h.w.stein-info
Korekktur
Link to comment
Share on other sites

Das auf den Bildern ist doch nur ein Beispiel und kommt so natürlich real nicht vor. Mmm, ich glaube ich habe alles falsch erklärt. Zur Zeit baue in die Höhe wie in Bild 1 gezeigt. Ich nehme viele kleine Stückchen und winkle sie immer ein wenig an. Immer ein Stückchen größerer Winkel. Man kann es glaub ich gut erkennen. Wäre es wie auf Bild 2 gezeigt nicht die elegantere und vor allem stufenlose Lösung?

Bild 1.jpg

Bild 2.jpg

Edited by Schwartautom
Link to comment
Share on other sites

Hallo Tom,

eine solche Möglichkeit des Bauens von Steigungen mit einem einzigen "durchhängendem" Gleis gibt es meines Wissens (noch) nicht, Ich finde aber die machbare Art von Steigungen sind als hinreichender Kompromiss annehmbar. 

1271486451_Unbenannt1.thumb.JPG.7bf1db67fa751a8606eaca56219b32ea.JPG

Beginn der Steigung

1827430764_Unbenannt2.JPG.7533f95b30a090111356248767961e00.JPG

Ende der Steigung

1074676259_Unbenannt3.JPG.82b0db7c500f3cd1a37640af215b6b11.JPG

Gruß

streit_ross

Link to comment
Share on other sites

Hallo Schwartautom,

der Ansatz ist doch genau richtig.

Bild 1.jpg

Du brauchst dir doch nur zwei Gleise, eins für den Steigungsanfang und eins für das Steigungsende selbst erstellen.

Diese können dann immer in neue Anlagen kopiert werden.

Hier mal ein paar Beispielbilder.

Die Zahnradtextur dient nur zur Veranschaulichung.  

615326243_SteigungAnfang.thumb.jpg.74a5a309e0945be723b6f08eed0c33d4.jpg

302900753_SteigungEnde.thumb.jpg.7ffce8352683eb42eba11c0c03d49e15.jpg

1383402914_GleisSteigungAnfang.thumb.jpg.82bd75643db632bc611e657afc254161.jpg

290508985_Steigungsgleiseaus4Spuren.thumb.jpg.306ad7f766592a50aad8b11b1dd9fc3f.jpg

Jedes Gleis besteht für die "runde" Steigung hier im Beispiel aus 4 Spuren a 50mm Stücken jeweils um 0,3° angehoben bzw.

am Steigungsende entsprechend wieder abgesenkt. Ergibt doch eine schöne Rundung.
 

417568461_SteigungDraufsicht.thumb.jpg.a29dea45706a5884d9e1102416ebbd12.jpg

810248129_SteigungohneKnick.thumb.jpg.2f9ba5b6e482977da4e3f42a4a91df57.jpg

VG

Hawkeye

Link to comment
Share on other sites

11 hours ago, SputniKK said:

... and there are also the plugins, e.g. the track setting tool, which still works in V6.

Image1.thumb.jpg.346bd6de28589b4cf35c18a1377e0d51.jpg

Just for information : x

Useful for setting up a roller-coaster, maybe..?

Nützlich für die Einrichtung einer Achterbahn, vielleicht ..?

;)

Link to comment
Share on other sites

vor 46 Minuten schrieb Dad3353:

Useful for setting up a roller-coaster, maybe..?

Useful for any climb - even for a normal railroad. Or a street.
The extreme shape in the picture demonstrates the result better. But stretched over a longer distance, this is exactly what you need to for instance climb to bridge level or up a hill.

But you knew that, right? You were only kidding, I guess?

Still - with the new physics, building a roller coaster is tempting. 

Edited by Goetz
Link to comment
Share on other sites

vor 9 Stunden schrieb Dad3353:

Useful for setting up a roller-coaster, maybe..?

Nützlich für die Einrichtung einer Achterbahn, vielleicht ..?

;)

Ja, genau. oder Air Race oder Kunstflug -Simulation. :D

Hab ich mal zu testen versucht, Schraube geht schon. 

Aber die Anschlüsse zu finden ist fast unmöglich.

 746798229_AirRace.thumb.jpg.7e6dda3468684f7e28cbffa8c80a613a.jpg

@Neo,  mit dem (+)-Zeichen lässt sich immer nur eine Kopie des vorherigen Gleisstückes anfügen.

Ist es möglich, das man eine Auswahlmöglichkeit bekommt, bei dem (+) auch ein anderes Gleis aus dem Katalog anzusetzen ?

Ist doch auch bei der Schienenverlegung sinnvoll, um von einer Geraden mit einem Bogen oder umgekehrt anzuschließen.

Alternativ, sollte es möglich sein, ein angefügtes Gleis in der eingerasteten Position zu bearbeiten.

d.h. z.B. durch Entfernen des Winkels aus einer Kurve eine Gerade erzeugen.

Im Moment verabschiedet sich dann sofort der Anschluss und den dann wiederzufinden ist sehr mühselig (siehe Bild).

Ist ein extremes Beispiel (sorry), aber wir sollen ja auf die Beta ein "Feedback" geben. :)   

Viele Grüße

Hawkeye

Link to comment
Share on other sites

Hallo Hawkeye,

vor 5 Minuten schrieb Hawkeye:

Ist doch auch bei der Schienenverlegung sinnvoll, um von einer Geraden mit einem Bogen oder umgekehrt anzuschließen.

Alternativ, sollte es möglich sein, ein angefügtes Gleis in der eingerasteten Position zu bearbeiten.

d.h. z.B. durch Entfernen des Winkels aus einer Kurve eine Gerade erzeugen.

genau diese Funktionen gibt es doch seit V6. Klicke einfach auf das blaue Dreieck am Ende eines Gleises und mach aus einem Bogen eine Gerade (oder umgekehrt).

Viele Grüße,

Neo

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Minuten schrieb Neo:

Hallo Hawkeye,

genau diese Funktionen gibt es doch seit V6. Klicke einfach auf das blaue Dreieck am Ende eines Gleises und mach aus einem Bogen eine Gerade (oder umgekehrt).

Viele Grüße,

Neo

Hab ich versucht, einmal am Vorderen blauen Pfeil und einmal beim hinteren blauen Pfeil.

1237862342_AirRace3.thumb.jpg.400d480a4235d3aa5f1ac5834f4fc53c.jpg1409386883_AirRace2.thumb.jpg.b88460e5a39c9ad199c756016ea02df4.jpg

Der Anschluss ist in beiden Fällen futsch. 

Was mache ich falsch? 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...