Jump to content

Brummis Module


Roter Brummer
 Share

Recommended Posts

guten Morgen Brummi

Das alles sollte absolut keine Kritik sein, Gott bewahre.Es sah für mich aber so aus als ob die eben eine windschiefe Oberleitung gemacht hättest.Ich richte mich dabei vieleicht zu sehr an einer realen Modellbahnoberleitung zb von Sommerfeld die ich verbaut habe damals. Aber ich hatte auch einen Mindestradius von 1300mm im sichtbaren Bereich, da kann man ohne das es auffällt die Masten in einen Abstand setzten der optisch past und das Kettenwerk im 90° Winkel zu den Gleisen verbauen. Das mit dem was man dann im MBS sieht oder nicht ist denk ich eine philosophie Frage die jeder einzeln für sich entscheiden muss. Ich persöhnlich mag es eben so detailgenau wie möglich zu bauen.ich häng dir mal drei Fotos an wie ichs gemacht hab.Leider hab ich festgestellt das wenn ich eine Fremdtextur verwende  ( zb hab ich selber den HIntergrund bei mir aus privaten Fotos zusammengestellt.Siehe Foto wo die Strasse optisch weitergführt wird) die Anlage nicht mehr hochladen kann ? Ich vermute mal um Viren und andere ungute Sachen mit hochzuladen.Oder mach ich etwas falsch? ich hab die Texturen im Ordner meine Texturen im Programm gespeichert. Zum Schluss noch, wie fixierst du deine Module untereinander?  Ich hab probiert mit Verknüpfungen, (Gleis am Modul) und dann eben durch die Einrastfunktion das funkt aber nur an einen Ende immer vom Modul. Hast du da einen Trick?

danke im voraus

MfG Hans

oberleitung 03.jpg

oberleitung 02.jpg

oberleitung 01.jpg

kulissentrick.jpg

kulissentrick01.jpg

Link to comment
Share on other sites

Hallo pfoh,

vor 9 Stunden schrieb pfjoh:

Zum Schluss noch, wie fixierst du deine Module untereinander?  Ich hab probiert mit Verknüpfungen, (Gleis am Modul) und dann eben durch die Einrastfunktion das funkt aber nur an einen Ende immer vom Modul. Hast du da einen Trick?

ich habe einfach die Gleise mit der Grundplatte verknüpft und das komplette Modul gruppiert, Dann wird es über die Gleisenden korrekt verbunden.

HG

Brummi

Link to comment
Share on other sites

hallo

Ja das ist dir gelungen. Von den Proportionen her, und besonders der Tunneleingang.

Ja so hab ichs auch probiert die Module zusammen zubringen, nur nach der Gruppierung konnte ich keine Weiche mehr anklicken um sie zu stellen. Jetzt merk ich gerade mit dem Stellpult gehts. Denkfehler meinerseits. Danke

MfG Hans

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Hallo Brummi

Sind deine Oberleitung schon freigegeben ? Wenn ja , wo finde ich sie ?

Diese kommen dem Original viel näher .

Deine Aheim-Anlage sieht Spitze aus - Mega gemacht !!

 

Wenn sie schon hochgeladen sind , bitte ich Neo sie freizugeben - Vielen Dank !

 

Viele Grüße

H:xnS

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

vor 10 Stunden schrieb h.w.stein-info:

Sind deine Oberleitung schon freigegeben ? Wenn ja , wo finde ich sie ?

Es sind noch nicht alle Elemente zu ende  konstruiert. So fehlen z.B. noch Doppelausleger für Abspannstrecken und Festpunkte, Mastverlängerungen für die Montage an Brücken und Stützmauern, die Tunneloberleitung, angepasste Rohrausleger und und und... 

Außerdem wären noch Bauformen anderer europäischer Staaten möglich.

vor 2 Stunden schrieb Andy:

Hoffentlich funktioniert das mit dem 'alle ersetzen' ...

Das wird leider nicht gehen, da es vom Prinzip her eine andere Konstruktion ist. Gerade in Kurven braucht die von der Gleismitte abweichende Fahrleitung gemäß dem Vorschlag von @BahnLand (s.o.) eine Ausbildung als Spline. Über eine Skalierungsfunktion innerhalb des Modells lässt sich das nicht realisieren, da sich Fahrdraht und Tragseil nicht auf einer Linie befinden und sich von daher am Ende nie beide treffen können.

HG

Brummi

Edited by Roter Brummer
Link to comment
Share on other sites

  • 4 months later...
  • 4 months later...
Am 7.9.2018 um 07:03 schrieb Roter Brummer:

Hallo Jacek,

dazu müsste die Oberleitung zunächst freigeschaltet sein.

HG

Brummi

Hallo,

 

Ich sehe die Oberleitungen schon (super Job, ich baue grade damit), was ist denn mit den Modulen ? kommen die noch ? ;)

Link to comment
Share on other sites

  • 10 months later...
  • 2 years later...

Hallo zusammen,

jetzt wird es ernst mit der Revision der zweigleisigen Module. Ich habe diese von den Abmessungen, der Gleisführung und dem Parallelabstand der Gleise (Märklin C-Gleis) so belassen, wie sie momentan im Katalog vorhanden sind.

Das, was bisher fertig zu sein scheint (man weiß ja nie) habe ich zunächst in einer wachsenden Anlage, die auch mit Betrieb ausgestattet ist, zusammengefasst.

821.thumb.jpg.bc86ec46081d96363d83daceb51231e5.jpg

Der Plan ist, dass immer neue überarbeitete Module in die wachsende Anlage eingefügt werden und der Betrieb dennoch aufrecht erhalten wird. Wenn die Module dann letztendlich in den Katalog wandern, kann die Ereignisverwaltung systembedingt natürlich nicht mitgenommen werden. Aber das ist ja auch nicht Sinn und Zweck der Module. Diese sollen ja dazu dienen, dass man sich schnell was zusammensteckt und dann darauf mit der EV experimentieren kann.

Die ID der wachsenden Anlage ist

F5522572-285D-4C59-92A0-7CB01821E3C5

HG
Brummi

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

vielen Dank für die "Gefällt-mir-Klicks". Dann lassen wir das Ding mal wachsen. Ich habe eine große Innenkurve und eine Gerade eingefügt.

822.thumb.jpg.14942753a3d13ab012838f5e227dc6d4.jpg

Es wird schon auch wieder die Kurve mit den Radien 2 und 3 aus dem C-Gleis geben, aber die großen Halbmesser sehen eben besser aus.

Beim Einbau zusätzlicher Module kann das geniale System der Fahrstraßen von @Neo seine Stärken voll ausspielen. Es braucht keinerlei Veränderung in der Ereignisverwaltung. Ein paar Klicks auf die Bleistift-Symbole in der Fahrstraßenliste reichen aus und alles ist wieder im Lot. Das ist Bedienerfreundlichkeit der Königsklasse. Danke dafür.

F5522572-285D-4C59-92A0-7CB01821E3C5

HG
Brummi

Edited by Roter Brummer
Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

bei einem Rundgang über die Anlage fiel mir mit Schrecken auf, dass die Menschen auf den Bahnsteigen in Aheim nicht mehr so ganz den physikalischen Gesetzen der Gravitation folgten. Jetzt kann man ja schnippisch sagen: "Na und? Passiert ja nichts, die werden schon nicht runterfallen. Ich baue meine Anlagen eben so, wie sie mir gefallen, denn es ist nur ein Hobby, das in erster Linie mir Spaß machen soll." Das ist aber nicht so mein Ding. Besonders dann nicht, wenn ich meine Machwerke auch anderen zur Verfügung stellen möchte. Also habe ich mir die Fleißarbeit angetan und alle auf den Boden der Tatsachen zurück geholt.

829.thumb.jpg.a02e3d55a55560985097f7e6f77d5e07.jpg

Dasselbe Procedere war dann auch noch einmal für das final zu erstellende Modul nötig. Dabei wurde dann direkt das Stellpult revidiert und an die spätere Nutzung mit Fahrstraßen angepasst, sowie mit inzwischen neu hinzu gekommenen Variationen einiger Elemente ausgestattet.

930.thumb.jpg.5b35be207160db4abc73eb007a51d733.jpg

Die Änderung sind wie immer hier eingepflegt:

F5522572-285D-4C59-92A0-7CB01821E3C5

HG
Brummi

Link to comment
Share on other sites

Des is ja kein problem man kann es ja so einstelle das das Objekt die untere ebene erkennt und sie automatisch aufs bahnsteig gestellt werden können

 

Das hab ich auch immer aktiviert weil ich momentan viele sitzende personen in die züge setzte ( bin momentan auch bissl am aussotieren meiner mittlerweile sehr vielen Anlagen ) 

 

Trotzdem muss man sie nochmal ein tickchen mehr nach unten setzten weil sie sonst trotzdem immer noch etwas zu sehr  in der luft sitzen !!! 

 

Die mühe lohnt sich aber weils einfach schöner aus sieht wenn in den zügen auch leute sitzen

Der Vorteil ist dann z. B auch das mann immer wieder diese Züge verwenden kann in dem man alles kopiert und auf eine mögliche neue Anlage wieder einfügt ohne immer wieder neu die menschen reinsetzen zu müssen. Das ist schon mega sexy find ich

P.s. Mann muss halt bei den vielen Personenwagen auf die typen drauf achten die ja unterschiedliche Sitzko figurationen aufweisen. Aber einmal gemacht und mann kann sie immer wieder verwenden 

Edited by Markus Meier
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...