Jump to content

Brummis Module


Roter Brummer
 Share

Recommended Posts

  • 2 weeks later...

Hallo Kutscher,

gehe über das "Selektieren"-Menü. Dort findest Du immer alle Objekte - unabhängig davon, ob sie unsichtbar sind oder nicht. Du kannst dort die Auswahl sogar auf die unsichtbaren Objekte einschränken, damit Du nicht alles durchsuchen musst. Wenn Du das Objekt dann ausgewählt hast, kannst Du es auch wieder sichtbar machen.

Viele Grüße
BahnLand

Link to comment
Share on other sites

Hallo Brummi,

Selektionsfenster.png.773547eb24a2ea034a

hast Du auch die Auswahl korrekt eingestellt?

  1. Objektauswahl-Button "Alle" anklicken, damit darüber alle Häkchen gesetzt sind. Wenn Du weißt, zu welcher Kategorie Dein unsichtbares Objekt gehört, kannst Du auch nur das Häkchen dieser Kategorie setzen.
  2. Bei der "Sichtbarkeit" die Eigenschaft "unsichtbar" auswählen (nicht zwingend notwendig, schränkt aber die Liste im Hauptfenster links ein).
  3. Falls Du den Namen des gesuchten Objekts kennst, kannst Du diesen auch unter "Name" direkt eingeben. Die Liste zeigt stets alle Elemente an, die mit der eingegebenen Zeichenkette beginnen.

Wenn Du Dich an diese 3 Punkte hältst, solltest Du eigentlich dein gesuchtes Objekt in der Liste links angezeigt bekommen.

Viele Grüße
BahnLand

 

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...

Hallo zusammen,

nachdem das Verladen ja jetzt offiziell im Programm verankert ist, habe ich im Modul "Anschlussbahnhof" die Verladeszene umgestaltet.

064.jpg

Der Containerkran musste auf 0,65 herunter skaliert werden, damit er an den vorgesehenen Platz passt.

Die Lokschuppenmodule wird es leider nicht im Katalog geben.

HG

Brummi

Link to comment
Share on other sites

Hallo Brummi und Co.,

das Video zeigt mal wieder, wie durch die Zusammenarbeit vieler Hobby-Kollegen ein richtig schönes Szenario entstehen kann.

Deshalb ein ganz großes Dankeschön an alle, die mit ihren Modell-, Programmier- und Gestaltungsbeiträgen ihren Teil zum Gelingen dieses wunderschönen Szenarios beigetragen haben. Auch wenn ich selbst in der nächsten Zeit keine Verladetätigkeit mit Kränen aufnehmen werde, bin ich hiervon begeistert.

Viele Grüße
BahnLand

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Hallo zusammen,

damit man sich direkt ans Verladen begeben kann, bin ich dabei ein spezielles Modul mit doppelter Länge dafür zu bauen.

112.jpg

113.jpg

Es ist noch nicht alles fertig. Viele Details müssen noch eingefügt oder verbessert werden. Ebenso müssen alle Teile, die eine Funktion ausüben mit spezifischen Namen versehen werden. Das ist eigentlich die mühsamste Arbeit. Aber sonst ist bei einem modularen Aufbau ganz schnell Schluss mit Übersicht.

HG

Brummi

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

es wächst:

114.jpg

Es wird aber zu beachten sein, dass man die Gruppe einmal(!) auflösen muss, damit Schalter, Kran und Fahrzeuge bedient werden können.

Ich überlege noch, ob ich die Anlagengröße nach vorne etwas über das Normalmaß erweitere. Dann könnte man den LKWs einen Rundkurs verpassen. Sie müssen allerdings im Erfassungsbereich des Krans wieder zum Stehen kommen. Sonst ist nix mit Be- und Entladen.

Wie ist da die allgemeine Meinung?

HG

Brummi

Link to comment
Share on other sites

Hallo Brummi

Wenn du dir die Arbeit machen willst, gebe es noch eine zweite Alternative: Nicht das Modul verbreitern, sondern ein schmales "Straßenmodul" (oder auch zwei) zusätzlich machen um die Produktpalette weiter auszubauen. Dann könnten alle Module bei Bedarf erweitert werden.

Gruß

Modellbahnspass

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hallo zusammen,

zur Zeit plane ich an eingleisigen Modulen:

001.jpg

Mit nur drei verschiedenen Teilen von 80x80 und 80x160 cm Kantenlänge kann man schon einigermaßen verrückte Kombinationen hinbekommen. Drei Teile, weil es die Kurven wegen der Landschaftsgestaltung als Innen- und als Außenkurve gibt. Das sieht man in der Draufsicht nicht.

Außerdem sollen noch vier Joker hinzukommen, die das gerade Gleis um zwei Parallelabstände nach vorne oder hinten verschwenken. So kann man Bahnhöfe besser einplanen.

HG

Brummi

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...