Jump to content

Modelle von Reinhard


Reinhard
 Share

Recommended Posts

Hallo Reinhard, 

erst mal ein spätes Boah ey! für deine ET403(y), die ich natürlich sofort auf Michel Projekt home testen musste. Wieder ein Modell mehr, dass sich in Natura von Lima in meinem Bestand befindet:x. Dabei fiel mir auf, dass auch die Mittelwagen als Lok definiert sind.

Gibt's da was in V4, was ich nicht mitbekommen habe, dass Rollmaterial von mir selbst von Lok auf Wagen umdefiniert werden kann?

@BahnLand ich weiß, dass Du mit viel mit Trigger1 arbeitest. Wie hast Du die Problematik gelöst?

Oder müssen die Zwischenwagen neu hochgeladen werden ohne Geschwindigkeitssteuerung wie damals die Tender (BR45 wars glaub ich)?

Link to comment
Share on other sites

Hallo @N-Bahn-Bastler,

im alten 3D-Eisenbahnplaner konnte man als Benutzer Fahrzeugmodelle zwischen "angetrieben" (Lok) und "nicht angetrieben" (Wagen) umschalten. Mit Einführung des Modellbahn-Studios (seit V1) geht das nicht mehr, weil "Lokomotiven" hier ganz anders organisiert werden als "Wagen". D.h. der Modellbauer muss beim Hochladen des Fahrzeug-Modells in das Modellbahn-Studio festlegen, ob dieses Modell eine "Lok" (angetrieben) oder eine "Wagen" (nicht angetrieben) sein soll. Der Anwender kann an dieser Eigenschaft nichts mehr ändern. Insofern wäre es besser gewesen, @Porrey61 hätte die Mittelwagen des ET 403 als "Wagen" (nicht angetrieben) hochgeladen. Aber er kann das ja noch nachträglich ändern.

Trotzdem kannst Du auch jetzt schon das "angetriebene" Fahrzeug in der Ereignisiverwaltung eindeutig identifizieren - solange Du darauf achtest, dass in Deinem Zugverband nur eines von möglicherweise mehreren angetriebenen Fahrzeugen eine Geschwindigkeit zugewiesen hat. Bei den Ereignissen "Fahrzeug betritt/verlässt Gleis/Straße" repräsentiert die "System"-Variable _Trigger1 exakt jenes Fahrzeug im das Ereignis auslösenden Zugverband, welches als einziges mit einer Geschwindigleit ungleich Null den Zug "antreibt". Befinden sich im Zugverband mehrere Fahrzeuge vom Typ "Lok", denen eine Geschwindigkeit ungleich Null zugewiesen ist, referenziert das Modellbahn-Studio mit der Variable _Trigger1 zwar auch eines der antreibenden Fahrzeuge, aber es kann nicht vorhergesagt werden, welches von diesen nun tatsächlich referenziert wird.

Solange Du sicherstellst, dass immer nur ein antreibendes Fahrzeug vorhanden ist (unabhängig davon, wieviele "Loks" sich im Zugverband befinden), bist Du auf der sicheren Seite.

Merke Dir beim Ereignis "Fahrzeug betritt/verlässt Gleis/Straße" in einer Variable den in "_Trigger1._Name" hinterlegten Namen des antreibenden Fahrzeugs (Name muss eindeutig sein). Du kannst Dir - wenn gewünscht - in weiteren Variablen beispielsweise auch dessen aktuelle (_Trigger1._CurrentSpeed) oder Soll-Geschwindigkeit (_Trigger1._Targetspeed) merken. Zu einem anderen Zeitpunkt kannst Du dann dieses Fahrzeug wieder adressieren und z.B. die gemerkte Geschwindigleit wieder zuweisen.

Viele Grüße
BahnLand

Link to comment
Share on other sites

Hallo @N-Bahn-Bastler,

dass ich auch die ET 404 als "angetriebenes Fahrzeug (Lok)" definiert habe, hat einen einzigen Grund: es ist (war) im Original auch so. Wenn du also vorbildgerecht 2 Mittelwagen (vorzugsweise 404 0 und 404 1) dazu vorn und hinten je ein Triebkopf (403) in einen Zugverband stellst, dann könntest du den Zugverband durch jedes einzelne der 4 Teile antreiben (so war es bei den "echten" auch). Zudem bin ich davon ausgegangen, dass sich mit der EV Loks "einfacher" ansprechen lassen, als Waggons.

Im Moment baue ich ja gerade den ET 420/421, auch hier habe ich - wie im Original - sowohl den 420 als auch den 421 als "angetriebens Fahrzeug (Lok)" definiert. Um die von @BahnLand beschriebene Vorgehensweise einzuhalten, musst du halt jedem einzelnen Teil des Zuges einen eindeutigen Namen zuweisen.

@alle: ist das nicht so richtig? Ist es besser, wenn ich den Mittelwagen (ET 404 0, ET 404 1 und ET 421) die Lokfunktion abschalte?

Und wäre es dann sinnvoll, auch jeweils einen Triebkopf als Waggon einzustellen? Weil sonst wären ja immer noch in jedem Zugverband 2 angetriebene Einheiten, die jeweiligen Triebköpfe vorn und hinten?

Gruß
Reinhard

Edited by Porrey61
Link to comment
Share on other sites

Hallo Reinhard,

vor 2 Stunden schrieb Porrey61:

Ist es besser, wenn ich den Mittelwagen (ET 404 0, ET 404 1 und ET 421) die Lokfunktion abschalte?

Und wäre es dann sinnvoll, auch jeweils einen Triebkopf als Waggon einzustellen? Weil sonst wären ja immer noch in jedem Zugverband 2 angetriebene Einheiten, die jeweiligen Triebköpfe vorn und hinten?

der "Purist" würde es so realisieren, wie Du es bisher gemacht hast. Die meisten Anwender des Modellbahn-Studios, die eine Ereignissteuerung programmieren, werden jedoch davon ausgehen, dass die "Lok" sich immer am Zuganfang befindet - auch dann, wenn es sich bei dem Zug um einen Triebzug oder auch Wendezug handelt, der auch in die andere Richtung fahren kann. Deshalb gibt es im Modellbahn-Studio auch "motorisierte" Steuerwagen. Unter diesem Gesichtspunkt würde ich dafür plädieren, dass die Fahrzeuge an beiden Enden des Triebzugs (also beide ET 403 oder beide ET 420) "motorisiert" bleiben.

Die Mittelwagen (ET 404 und ET 421)  würde ich im Modellbahn-Studio dagegen als "Wagen" (ohne Antreib) einstellen. Denn wenn man den Zug über das Gleis, auf dem das "Triebfahrzeug" steht, startet, geht man dann, wenn das Folgefahrzeug ebenfalls "motorisiert" ist und das Gleis nicht kurz genug ist, damit es nur das "vorderste" Fahrzeug erfassen kann, das Risiko ein, dass möglicherweise neben dem ersten Fahrzeug auch das zweite versehentlich eine Geschwindigkeit zugewiesen bekommt. Und dann wird es schwiereig, den Zug "kontrolliert" wieder anzuhalten (geht dann nur noch über ein "Sperrgleis".

Bei meinem RAe TEE II habe ich auch "nur" die Steuerwagen, nicht jedoch den Motorwagen mit einem "Antrieb" versehen. Puristisch hätte ich nur den in der Mitte des Triebzugs laufenden Motorwagen "antreiben" dürfen. Dann wäre aber jeder, der den Triebzug einsetzen wollte, in der EV immer gezwungen gewesen, mit der _Trigger1-Variable zu arbeiten, weil der Motorwagen sich beim Ereignis "Zug betritt Gleis" nie auf dem genannten Gleis befindet.

Viele Grüße
BahnLand

Link to comment
Share on other sites

Hallo @BahnLand

lieben Dank für die Erläuterung, das mit dem auslösenden "Start"-Gleis leuchtet mir ein. Werde gleich heute abend die Mittelwagen (ET 404 und ET 421) als Wagen definieren und erneut hochladen. Glücklicherweise habe genau wegen dieser Variante die Animation der Pantografen (beim ET 421) nicht an eine "AnimRun" gebunden, sondern als eigenständige Animation definiert, die man ggf. über die EV ansteuern kann.

Danke nochmal!

Gruß
Reinmhard

Link to comment
Share on other sites

Hallo @Porrey61, Hallo @Bahnland, Hallo an alle anderen,

hab ich doch glatt gestern die Schlußformel vergessen, Asche auf mein Haupt! Tschuldigung!!

Erstmal Danke für Eure Antworten, die ich genau so erwartet habe(y). Auf Projekt home sind in Wendezügen die Endwagen motorisiert und der hintere in Fahrtrichtung kriegt über eine Loop immer die Geschwindigkeit "0" zugewiesen. Bei der Programmierung war ich noch nicht so weit, die "Lok" über "alle Gleise" anzusprechen, sondern nach der alten Methode "alle Loks" über "ein bestimmtes Gleis". Analog wie bei einem Schaltgleis. Oder über einen Reed-Kontakt, der von einem Magneten ausgelöst wird. Und deshalb auch, wie Bahnland richtig erwähnt, der motorisierte Steuerwagen der Silberlinge, der Dosto rot. 

Danke im voraus an Dich, Reinhard, für die "Abstufung" der Mittelwagen zu der Kategorie "Wagen". Ansonsten müsste ich halt die Zwischenwagen genauso über Loop mit V=0 versorgen.

Vielen Dank insbesondere Euch Beiden

Euer langsam weiter wurschtelnder N-Bahn-Bastler

P.S. ganz lieb Bitte, Bitte sag: die Bügelfalte-E10 wäre doch ein wunderbares Modell für Tauschtexturen (blau/schwarz (E10, 110), blau/grau (E10), rot/elfenbein (E10.12, 112), kobaltblau/elfenbein (E10.12), ozeanblau/beige (110) :x 

Link to comment
Share on other sites

Hallöchen,

die Mittelwagen ET 404 sind nun als Wagen definiert (ohne Antrieb), allerdings benötigen sie die erneute Freigabe durch Neo. Dann sollten alle bereits verwendeten Modelle automatisch in die "ohne Antrieb"-Version umschalten.

Der ET 420/421 ist bereits so geschaltet. Nach Freigabe sind die Mittelwagen "ohne Antrieb".

Gruß
Reinhard

Link to comment
Share on other sites

Hallo @Porrey61,

 

ein weiteres tolles Modell. Bescheidene Frage, wie wäre es,wenn sich die Türen öffnen ließen?
Da ich vom Modellbau keine Ahnung habe, weiß ich allerdings nicht, wie hoch der Aufwand für diese "Spielerei" ist.

Ich denke dabei an die Bus-Varianten von @fmkberlin.

Gruß Werner

Edited by Maxxx
Link to comment
Share on other sites

Hallo @Maxxx,

danke für dein Lob! Die Türen zu öffnen ist nicht unmöglich, braucht nur ein wenig mehr Aufwand die Tür-Teile von dem Gehäuse zu separieren und weitere Animationen hinzufügen (jeweils entweder alle Türen links oder alle Türen rechts öffnen/schließen). Dazu muss an der Stelle der Türen der Innenboden überarbeitet werden. Das geht, kann man machen.

Ich nehme die Anregung gern auf, befürchte aber, dass es weitere Ideen zur Verfeinerung geben wird, wie die "bessere" Innenbeleuchtung, die auch von Frank (fmkberlin) angeregt wird. Dazu dann evtl. auch Geräusche (zu denen ich leider [noch] gar keinen Zugang habe). Dann könnte man auch die Scheibenwischer animieren und tatsächlich korrekt durch Regen fahren. Auch ein "richtiges" Cockpit für die Cockpit-Camera ist ein wesentlicher Aspekt bis hin zu der Möglichkeit, Menschen tatsächlich durch die offenen Türen in den Zug oder aus dem Zug laufen zu lassen... da gibt es sicher viele Möglichkeiten der Verfeinerung.

Bis jetzt bin ich froh, dass ich bei allen Schwierigkeiten (siehe Schattenproblem weiter oben) diese Modelle bis hierhin so einigermaßen hinbekomme. Ich freue mich, wenn die Teile soweit Freude bereiten und Anwendung auf Anlagen finden.

Aber auch bei mir ist sicherlich ein Weg der Entwicklung zu erkennen, bei den ersten VT2.09 hätte ich nicht mal im Ansatz daran gedacht, dass ich mal einen Pantograf hinbekomme und der sich dann auch noch bewegen kann. Was ich sagen will: ich greife all die Ideen auf und werde sehen, ob ich sie auch mal umsetzen kann. Dann müssten da natürlich auch die "älteren" Modelle auf den "neuen" Stand gehoben werden...

Viel Arbeit, immer neue Ideen... deshalb: danke für die Anregung, ich werde sie im Hinterkopf behalten.

Gruß
Reinhard

Link to comment
Share on other sites

Guten Abend,

@Neo hat die ET 420/421 gerade freigegeben, vielen Dank dafür. Auch die Umschaltung der Mittelwagen des ET403/404 (die Großraumwagen und die Halbspeisewagen) auf "Fahrzeug ohne Antrieb" ist freigegeben.

Nun "schraube" ich noch an den violetten Versionen des ET 420/421

Bild3.thumb.jpg.05eba116e159cfb5e882bf326d5d2772.jpg

Der "einfach" violette ist bereits fertig, dazu kommt noch die Lufthansa-Airport-München-Version, dann ist die 420/421-Flotte erstmal fertig und betriebsbereit. Auch wenn weitere Feinheiten wünschenswert wären, wie @Maxxx mit den öffnenden Türen und @fmkberlin mit der besseren Innenausleuchtung (_LC anstelle _LS) anregen, hoffe ich, dass die Teile auch ohne diese Modifikationen einigermaßen gefallen.

Wenn ich die Lufthansa-Version des 420/421 fertig habe, gehe ich mal ein klein wenig auf das Schattenproblem von weiter oben ein.

Schönes Wochenende!
Gruß
Reinhard

Link to comment
Share on other sites

Ja, Porrey61, es gibt immer noch Luft nach oben.

Viel realistischer wäre es schon, wenn

- Türen sich öffnen lassen,
- die Zielanzeige sich verändern ließe
- Geräusche realistisch wären - die jetzigen Fahrgeräusche schalte ich lieber ab

Scheibenwischer sind doch unrealistisch, wenn es im 3-D-MBS nicht regnet . Das gibt es nur bei EEP (oder bei OBI). :)

In jedem Fall nochmals vielen Dank - gleichzeitig an alle, die uns mit den vielen schönen Modellen erfreuen - und weiterhin viel Erfolg beim virtuellen Modellbau.

Werner

 

Link to comment
Share on other sites

Hey @Maxxx,

bei allen möglichen Verbesserungen...

vor 23 Minuten schrieb Maxxx:

- die Zielanzeige sich verändern ließe

DAS ist doch möglich! Deshalb (u.a. deshalb) habe ich doch die Textur als Tauschtextur eingestellt. Jeder/jede der/die es mag, kann doch unter dem PinselsymbolBild15.jpg.e59b9a6cc715217c69c5c22efe4a4699.jpg

die Textur-Datei speichern (exportieren) und das Feld mit der Fahrzielanzeige (oder auch alle anderen Felder - wie die Farben oder Fahrzeugnummern) nach Belieben ändern. Genau dafür ist ja die Funktion "Tauschtextur" gedacht.

Gruß
Reinhard

Link to comment
Share on other sites

Hallo Reinhard,

Deine ET 420 sind Dir sehr gut gelungen. (y)

Nur die Animation "Licht" solltest Du umbenennen. Ich wollte das Licht einschalten - und nichts passierte. Denn ich war auf die Innenraum-Beleuchtung fixiert, die ja "immer" an ist (deshalb gibt es diese Animation beim Mittelwagen auch nicht). Erst auf den 3. Blick (oder war es der 10. ? :P) habe ich bemerkt, dass Du mit "Licht" die Lampen der Endwagen meinst, die zwischen "Spitzenlicht" und "Schlusslicht" umgeschaltet werden. Wenn Du die Animation anstatt mit  "Licht" mit "Fahrlicht" oder "Scheinwerfer" benennst, weiß man sofort, wofür die Animation gedacht ist.

Viele Grüße
BahnLand

Link to comment
Share on other sites

Guten Morgen,

vor 6 Stunden schrieb BahnLand:

Wenn Du die Animation anstatt mit  "Licht" mit "Fahrlicht" oder "Scheinwerfer" benennst, weiß man sofort, wofür die Animation gedacht ist.

danke! Ein weiterer guter Hinweis, der sich auch "einfach" umsetzen lässt.

Gruß
Reinhard

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

die Varianten des 420/421 sind jetzt komplett und warten auf erneute Freigabe

Bild4.thumb.jpg.6311a6f922f04ffe57113f4df2a92143.jpg

Die Fahrlicht-Animationen heißen jetzt "Scheinwerfer". Ich hoffe, sie gefallen, auch wenn weitere Ideen (zu öffnende Türen, Innenlicht als _LC) noch nicht realisiert sind.

Gruß
Reinhard

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hallo Modellbahnfreundinnen und-freunde,

ein weiteres Versprechen habe ich eingelöst:

Bild1.thumb.jpg.c5787364a584060843b349c9054126ea.jpg

Damit das mit den drei-achsigen Jakobsdrehgestellen funktioniert, habe ich drei Teile gebastelt (vorn, mitte und hinten) wobei auch "vorn" und "hinten" ohne Mittelteile zusammengestellt werden können.

Zunächst habe ich das als Entwurf hochgeladen mit der ID

274F8F8B-CF3E-4B40-B5B1-ACC1A05DEE47

in der Hoffnung, dass Kritik, Änderungsbedarf u.ä. hier gepostet wird.

Gruß
Reinhard

Link to comment
Share on other sites

Hallo @schlagerfuzzi1,

danke für die Daumen! Das mit den Wagen als Antrieb lassen wir mal (habe ich bei den ET420) gelernt. In meiner Erinnerung sehe ich die Teile immer mit der BR 118 (DDR: V180)

Bild2.thumb.jpg.8494cfd6fc82b72c018a16748e136cdb.jpg

Leider hat Franz nicht auf meine Frage reagiert, ob ich iwie an das Modell komme, um die "oben beige"-Version zu erstellen.

Die LOD sind inzwischen hinzugefügt.

Gruß
Reinhard

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...