Jump to content
streit_ross

Anfängerhilfe für V5

Recommended Posts

Hallo Freunde des MBS,Ich möcht heute speziell für absolute Anfänger/Neueinsteiger in V5 in einer Schritt-für-Schritt-Erklärung demonstrieren, wie man es schafft sich in der neuen grafischen Oberfläche der EV zurechtzufinden und habe dazu folgende Aufgabe zum Ziel: Von 2 aufeinanderfolgenden Loks soll die zweite eine Weiche auf Null (Abbiegen) stellen, während dagegen die erste die Weiche geradeaus überfährt. Hier die Ausgangslage.
.Versuchsaufbau.thumb.JPG.53efb18d7a218fe1c519f078dd80c896.JPG

Folgende Überlegungen stehen vor dem Erstellen der EV an:

-eine Weiche stellt sich erst dann um, wenn von "außen" ein Ereignis das Umstellen auslöst

-das auslösende Ereignis triit dadurch ein, das die zweite Lok ein bestimmtes Gleis betritt und damit eine Aktion - das Umschalten der Weiche - bewirkt

- da es zwei Loks gibt, die die gleichen Gleise vor der Weiche befahren, wir aber wollen, dass nur die zweite Lok die Weiche schaltet, müssen wir das irgendwie regeln. Das machen

 wir, indem wir der zweiten Lok die Eigenschaft mitgeben, dass sie und nur sie die Aktion Weiche schalten auslöst.

Nun können wir das in die Praxis umsetzen.

Wir öffnen also die EVBasis.thumb.JPG.b8addb4796dc59718c3b377619bdf632.JPG

Wir klicken als erstes auf das + Zeichen, d.h., wir wollen ein erstes neues Ereignis erstellen. Im Hinterkopf haben wir ja, das wir eine Weiche stellen wollen duch eine bestimmte Lok. Nun bekommen wir ein sich öffnendes Fenster mit folgenden untereinander aufgelisteten Auswahlmöglichkeieten: Ereignis, Ereignismodul , Timer, Variable , Script    Für unsere Zwecke kommt  natürlich nur das Angebot "Ereignis" in Frage. Dann klicken wir mal da drauf. Eine weitere diesmal längere Auswahlliste öffnet sich

                                                                                                                    Weiche schaltet

                                                                                                                  Signal schaltet

                                                                                                                                                             Schalter wird betätigt   
 und so weiter. 

Jetzt müssen wir wieder gedanklich rekapitulieren, das wir die Weiche durch das Betreten der zweiten Lok auf einem bestimmten Gleis schalten wollen. Was also kommt aus der Auswahlliste für uns in Frage ? Dieses: Zug/Fahrzeug betritt ein Gleis  Also wählen wir das aus. Eine Maske öffnet sich

1442261482_Fenster1.thumb.JPG.6e0dc415f5383e911c0b049bb54cbbfe.JPG

In der Mitte oben lesen wir  Wann wird das Ereignis ausgelöst ?Ein Zug/Fahrzeug betritt ein beliebiges Gleis/Straße

ein beliebiges Gleis nützt uns noch garnicht, denn müsste sich die zweite Lok nach frei Schnauze für ein Gleis entscheiden, das die Weiche umschaltet. Dann sagen wir der zweiten Lok doch gleich von vornherei, welches Gleis sie betreten soll, um das Umschalten zu bewirken. Dazu klicken wir auf die blau unterstrichenen Worte. Bei den nun drei Auswahlmöglichkeiten dürfte die Entscheidung leicht fallen: Wir nehmen "Auswählen" Uns werden nun alle Gleise/Weichen der Testanlage aufgelistet. Darunter ist auch ein Gleis mit dem Namen "Schaltgleis". Diesen Namen habe ich vorher in der Test anlage dem letzten Gleis vor der Weiche gegeben ! Dieses Schaltgleis wählen wir aus und bestätigen mit OK.

Aus dem beliebigem Gleis ist nun das von uns gewählte Schaltgleis geworden. Noch aber haben wir  nicht nur der zweiten Lok beigebracht,  beim Betreten des Gleises mit dem Namen "Schaltgleis" die Weiche umstellen soll. Und wir haben noch nicht festgelegt, welche Weiche (auch wenn wir nur eine haben) geschaltet werden soll. Dann also zunächst die zweite Lok präparieren. Wir sehen auf dem letzten Bild wieder in der Mitte, dass wir durch einen Klick auf das +Zeichen sowohl Aktionen als auch Bedingungen hinzufügen können. Vielleicht kann man schon ahnen, das unter Aktionen das Schalten der Weiche fällt. Und was ist mit Bedingungen ? Genau hier liegt der Schlüssel, um nur der zweiten Lok die Eigenschaft zu geben, die Weiche zu schalten.

Klicken wir also auf das Pluszeichen. Wieder nur 3 Ausahlmöglichkeiten.

Die Bedingungen brauchen wir. Also auswählen.

Weiche steht auf Position Signal steht auf Position Schalter steht auf Position ....Eigenschaften/Variable besitzt den Wert  Skript-Bedingung.

Wollten wir nicht der zweiten Lok die Eigenschaft geben, dass sie die Weiche schaltet ? Was also wählen wir aus ? Eigenschaft/Variable besitzt den Wert. Das nach dem / denken wir uns mal weg, dann bleibt nur Eigenschaft übrig. Wir wählen also diese Auswahlmöglichkeit aus.

Wir sehen nun das folgende Bild:

419314283_Fenster2.thumb.JPG.457e7f8ede189e088ab2dbcbb7303db9.JPG

Noch sehen wir in der Mitte im gelben Kasten den Eintrag (Leer). Ist ja logisch, noch haben wir keine Eigenschaft und auch nicht das Objekt angegeben, dass eine Eigenschaft haben soll. Nun kommen dann deswegen die "rätselhaften" Zahnradsymbole im rechten Bildteil ins Spiel. Klicken wir mal das obere der beiden rechten Zahnrädchen an: Wieder öffnet sich eine Auswahlliste.

Nur mal wieder zur Erinnerung. Wir wollen das das Umschalten der Weiche ausgelöst wird, wenn die zweite Lok das Schaltgleis betritt. Mitten in der geöffneten Auswahlliste steht Auslöser. Genau das brauchen wir doch. Also auswählen. Das nächste Bild zeigt die Veränderung an. Über dem linken oberen Kästchen steht "Auslöser" Aber als Auslöser steht doch "Neues Gleis/Straße" ? Wollten wir nicht, dass unsere zweite Lok das Weiche stellen auslöst ? Was ist eine Lok ? Jedenfalls kein neues Gleis und auch keine Straße. Nein, ein Fahrzeug. Wir müssen daher den Eintrag im Kästchen Auslöser in diesem Sinne ändern. Einfach in das Kästchen klicken und schon können wir Fahrzeug auswählen

1180024838_Fenster3.thumb.JPG.26650d3308438bb146558b0c322d804c.JPG

Und vielleicht ahnt ihr schon, was in das Kästchen Objekt noch hineingehört. Genau. Der Name der zweiten Lok. also im unteren Kästchen auf (Leer) klicken und aus der nun angezeigten Objektliste die zweite Lok (bei mir DHG 160) auswählen. 

Unser Ergebnis sieht somit wie im nächsten Bild aus.

695567000_Fenster4.thumb.JPG.69ba5e60801fa4ba97fbbecdd4e88b00.JPG

Jetzt kommt dann schon der letzte Schritt: Wir müssen noch die Aktion Weiche auf Null stellen erstellen. Dazu wieder auf das Pluszeichen in der Bildmitte klicken. Diesmal einfach Aktion auswählen.Ganz oben in der Auswahlliste steht: Gleise und Straßen. Eine Weiche ist auch ein Gleis ! Also diesen Eintrag auswählen. Nächste Auswahl : Weiche schalten. Bei Gleis/Straße auf (Leer) klicken, eine Liste aller Weichen öffnet sich, wir haben nur eine ! Bei mir hat sie den Namen Weiche xxx. Die nehmen wir mit OK . Und nun zum Schluß im Kästchen "Weichenstellung" auf "Umschalten"klicken und anschließend die Weichenstellung 0 nehmen. Das war es dann. 

Das letzte Bild zeigt die fertige EV .

1051551315_Fenster5.thumb.JPG.04458adad616fca4c362f745ae3a9407.JPG

 

Ach so, eine Kleinigkeit ist noch zu korrigieren (hätte ich schon weiter oben machen können, es aber leider vergessen). Links steht als Name des Ereignisses grau unterlegt "Zug/Fahrzeug betritt ein Gleis/Straße. Das aändern wir noch schnell in den aussagekräftigen Titel "Weiche schalten" um Einfach draufklicken und den alten Titel überschreiben. Jetzt links unten Schließen und Speichern. Geschafft.

Die Testanlage im Anhang solltet ihr zum Nachmachen öffnen und bei euch abspeichern. Wenn er die Anlage laufen lassen wollt, gebt den beiden Loks manuell eine gleiche Geschwindigkeit und wenn ihr das Umschalten der Weiche wiederholen wollt, stellt die Loks wieder auf Ihre Ausgangsposition und stellt die Weiche wieder auf 1.Macht noch eine Kopie der Anlage und speichert diese ebenfalls. Wenn ihr die Kopie öffnet, löscht die EV raus und fangt an, die EV nach der Anleitung alleine zu erstellen. Viel Erfolg dabei ! I

Gruß

streit_ross

 

TestEV Weiche schalten.mbp

Share this post


Link to post
Share on other sites

Darf ich dazu einen Tipp beisteuern?

Wenn man das Schaltgleis mit der rechten Maustaste anklickt, dann kann man aus dem Kontextmenü "Zug/Fahrzeug betritt ein Gleis" auswählen.

415948268_StreitrossAnleitungVorschlag1.thumb.jpg.ebfc707a87fcdea92c070da5013a5c04.jpg

 

Das öffnet die EV und trägt gleich ein Ereignis samt dem richtigen Auslöser ein. 

1712991362_StreitrossAnleitungVorschlag2.jpg.b5e930905b2b06b86422785ba0761fc6.jpg

Das erspart die Suche nach dem passenden Ereignis und dem zugehörigen Auslöser.

Der Auslöser wurde durch den Rechtsklick darauf definiert
und die unter "neu" angebotenen Ereignisse sind nur solche, die zu diesem Auslöser passen.

@streit_ross Bitte, verstehe meinen Hinweis als Ergänzung und nicht als Kritik an deiner Anleitung.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb streit_ross:

Hallo Freunde des MBS,Ich möcht heute speziell für absolute Anfänger/Neueinsteiger in V5 in einer Schritt-für-Schritt-Erklärung demonstrieren, wie man es schafft sich in der neuen grafischen Oberfläche der EV zurechtzufinden und habe dazu folgende Aufgabe zum Ziel: Von 2 aufeinanderfolgenden Loks soll die zweite eine Weiche auf Null (Abbiegen) stellen, während dagegen die erste die Weiche geradeaus überfährt. Hier die Ausgangslage.

Gruß

streit_rosr

Schönen Abend

Ohne dir jetzt nahe treten zu wollen liebes streit_ross, aber dazu hab ich ein, zwei Anmerkungen bzw Fragen.

Punkt eins: Frage warum hast du bei der Lok die die Weiche schalten soll, eine Variable gesetzt ? Es geht ja genau so mit einer Bedingung.

Punkt zwei: Warum setzt du nicht einen Gleiskontakt statt dem Schaltgleis? Die Vorteile dabei währen das dieser ja Richtungsabhängig arbeitet, daher ich kann bestimmen ob die Weiche schaltet wenn die lok entweder von links kommt, oder von rechts, was dann zb eine Sperrfunktion am geraden Gleis ergeben würde wenn gewünscht, oder von beiden Richtungen.

Wenn ich dazu noch unter dem Gleiskontakt ein Gleis xyz setzte, und dann dazu noch als Bedingung sage Schaltkontakt schaltet nur /oder wenn Lok am Gleis xyz steht und dieses zb 500mm lang ist kann ich den Schaltkontakt in diesen 500mm verschieben wo ich will, und so zb den Zeitpunkt wann die Weich schaltet ohne viel tamtam mir einstellen, was mir einen gewissen Spielraum gibt, Ist besonders angenehm wenn man so wie ich bei langen Geraden zb im Bahhofsberreich, mit oft 200cm langen Flexgleisen arbeitet. Noch dazu kommt das ich dann auf Gleis xyz auch 10 Schaltkontakte setzen kann, welche jeder ein anders Ereignis bei gleicher oder einer anderen Lok auslösen können.

Ein Beispiel dazu hab ich gerade auf meiner Anlage gemacht. ich habe Geräusche von vorbeifahrenden Zügen über die EV zum ein Auschalten gemacht.( Zug kommt aus Tunnel, Geräusch schaltet sich kurz vorm erscheinen der Lok ein, und wenn der letzte Waggon im folgenden Tunnel verschwindet wieder aus.) mit verschieben des Schaltkontaktes konnte ich genau auf den Punkt einstellen wenn die Geräusche beginnen und enden.

MfG Hans

.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Hans,

irgendwie verstehe ich Deine erste Frage nicht ganz. Ich habe doch keine Variable gesetzt. Genau, wie Du es es sagst, habe ich eine Bedingung genommen und die lautet : Eigenschaften/Variable besitzt den Wert. Die Eigenschaft lautet Auslöser Fahrzeug = Objekt DHG 160. Damit lautet die Bedingung frei übersetzt: Das Umschalten der Weiche wird nur ausgeführt, wenn ein Fahrzeug (Lok) mit dem Namen DHG 160 die Aktion auslöst. 

Gleiskontakte habe ich erstmal nicht verwendet, um den Anfängern erstmal ganz allgemein dazu zu brigen, die Logik, die hinter der EV steckt, bzw. den allgemeinen Ablauf bei der Erstellung eines einfachen Beispieles zu verstehen. Sozusagen als Fortsetzung wäre ich dann in einer nächsten Anleitung auf die Vereinfachung durch z.B. die Verwendung eines Gleiskontaktes eingegangen.

Gruß

streit_ross.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Streitross und alle anderen Modellbahner

Die Anleitung von der Grundidee ist gut .

Das es mehrere Möglichkeiten geben wird ist klar .

Wie ist es , wenn jedes Fahrzeuge seine Daten selbst hat und diese dann auf das Schaltgleis oder Konktaktgleis übergibt .

Das müsste doch auch mit ein bis einige Schlagwörter auch gehen von Fahrzeugen .

Hoffe man versteht mich was ich hier mir ausgedacht habe .

oder....

Schlagwort 1 = in der die Loks ; Triebwagen bzw. Züge abbiegen sollen 

und ...

Schlagwort 2  = in der die Loks ; Triebwagen bzw. Züge gerade aus sollen 

So hätte man zwei unabhängige Schlagwörter für die Fahrrichtungen .

Da die Fahrzeuge in den jeweiligen Schlagwort eingetragen sind , sind doch auch weniger Einträge von den einzelnen Fahrzeuge zu machen - oder o.O

Stelle mir auch gerade die Frage , ob ich damit richtig liege !

 

Will auch nicht vorgreifen , falls das noch kommen sollte .

Viele Grüße

H:xnS

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo streit_ross,

ich finde das hast du SEHR gut erklärt(y).... auch finde ich gut das du, ohne Hans auf den Zehen stehen zu wollen, statt dem Gleiskontakt hier mit farblichem Unterschied ein " Schaltgleis" benutzt hast. Zur Veranschaulichung finde ich dieses besser.

Gruß Karl

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was ist in Eurem Verständnis der Unterschied zwischen einem Gleiskontakt und einem Schaltgleis ? Virtuell oder Real oder Was ...

mit rätselnden Grüßen

Henry

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb Henry:

Was ist in Eurem Verständnis der Unterschied zwischen einem Gleiskontakt und einem Schaltgleis ? Virtuell oder Real oder Was ...

mit rätselnden Grüßen

Henry

 

Hi Henry

Ich vermute "das schaltgleis" ist noch ein fester bestandteil in vielen langzeit MBS userhirnen. Und da Streitross ein vertreter dieser mitglieder ist und sich ausserdem anscheinend bisher recht schwer getan hat mit V5 greift er in seinem thread zunaechst auf altes und sehr vertrautes zurueck. Es ist ja auch schon eine leistung das in der neuen GUI oda maske wieda wie gewohnt zum laufen zu bringen. Und von da aufbauend kann auch spaeter die benutzung von gleiskontakten noch behandelt werden.

Den unterschied und die damit einhergehenden vorteile hat ja pfjoh weiter oben schon hinreichend aufgezeigt.

Ich denke das Streitross hier grundsaetzlich eine unglueckliche ueberschrift gewaehlt hat fuer seinen thread. Da dies ,fuer mich ,offensichtlich ein special fuer sich schwertuende umsteiger (von V4 auf V5) sein soll haette es besser geheissen Ubmsteigerhilfe von V4 zu V5

Cheers

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Henry,

ich habe es mir mit dem Schaltgleis erstmal selber so beigebracht. Da es im Ergebnis funktioniert hat, habe ich es nun so weitergegeben. War das ein Fehler ? Für meine wircklich kleine Beispielaufgabe kann es doch nicht so sehr falsch sein, keinen Gleiskontakt benutzt zu haben. Für komplexere Anwendungen sieht das bestimmt anders aus.Man könnte auch andererseits einen MBS-Codex erstellen, wo dann z.B. verboten wird, ein Schaltgleis zu benutzten, wenn es auch mit einem Gleiskontakt geht :x.

Gruß

streit_ross

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Tom,

mit falsch gewählter Überschrift hast Du vielleicht sogar im doppelten Sinne recht. Ich hab nämlich einen kapitalen Schreibfehler eingebaut : Abfängerhilfe. Jetzt fange ich schon die ersten Hilfeschläge ab.:)

Gruß

streit_ross

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo @Henry,

vor 22 Minuten schrieb Henry:

Was ist in Eurem Verständnis der Unterschied zwischen einem Gleiskontakt und einem Schaltgleis ?

ich verstehe Deine Frage so, dass Du im Online-Katalog das Modell "Gleiskontakt" noch nicht entdeckt hast. Deshalb hier eine kurze Erklärung:

Der Gleiskontakt ist ein von @Neo in V5 neu eingestelltes Modell (mit der Content-ID E2A3CA8B-50A7-4247-9C02-4DC0306E1ED6 in der Kategorie "Infrastruktur - Bahnverkehr" zu finden), welches auf einem Gleis platziert entlang der Fahrspur beliebig verschoben werden kann. Das hierfür vefügbare Ereignis "Gleiskontakt wird ausgelöst" ist mit den Gleis-Ereignissen "Zug betritt/verlässt Gleis" vergleichbar, ist aber flexibler einsetzbar. Die mit der EV realiserbare Funktionalität kann damit tatsächlich mit der eines "Schaltgleises" (einem Gleis, mit dem über die Ereignisse "Zug betritt/verlässt Gleis" etwas angestoßen wird) direkt verglichen werden.

Nur gibt es eben mehr Möglichleiten
Neben den Varianten "Zug betritt/verlässt Gleiskontakt" gibt es noch die Möglichkeit, das Ereignis auslösen zu lassen, wenn die Zugmitte den Gleiskontakt passiert. Außerdem kann man zusätzlich einstellen, ob der Gleiskontakt in beiden Richtungen oder nur aus einer Richtung wirksam sein soll. Dadurch kann die Ereignissteuerung um einiges "Verschlankt" werden (für die Bestimmung der Fahrtrichtung des Zuges braucht nicht mehr abgefragt zu werden, ob der Zug auf einem bestimmten Nachbargleis steht).

Viele Grüße
BahnLand

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo BahnLand,

Danke, dass Du soeben ersteinmal Henry und mir und damit auch möglichst vielen anderen auch in sehr verständlicher Sprache die Vorteile des Gleiskontaktes erklärt hast. Deine Erklärung gehört eigentlich hier herausgenommen und in den Forenbereich Fragen zur Steuerung hinein,

Gruß

streit_ross

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb streit_ross:

Hallo Hans,

Gruß

streit_ross.

Hallo Streit_ross

Ich hab gerade nochmals nachgesehen du hast da recht nur hab ich gleich als Bedingung " ZUg steht am Gleis verwendet" das hat mich jetzt verwirrt weil ja bei dir Variable gestanden ist.

Das mit dem Gleiskontakt hat NEO aus mehreren Gründen und auch Wünschen gemacht, weil viles damit leichter wird ,wie eben die Richtungsbahängigkeit und die variable Plazierung. Er ist auch planungstechnisch leichter zu händeln. das Schaltgleis darunter brauch ich ja in vielen Fällen ja noch immer , siehe EV Gleiskontakt wird betätigt, und als Bedingung dazu das darunterliegende Gleis .Der Vorteil ich brauche nur EIN Gleis und kann dann blitzschnell 10 Gleiskontakte draufsetztenwas früher ja 10Schaltgleise voraussetzte.

Ich wollte absolut keine Kritik üben Gott bewahre. Nur wenn ich die Möglichkeit habe dann sollte mann sie auch gleich hier mit rein nehmen, das war eigendlich damit gemeint.

Nehmen wir als Anschaung deine Testanlage her. Ich würde jetzt auf das von dir bezeichnete Schaltgleis ein / zwei / drei Gleiskontakte setzten und jetzt hab ich die Möglichkeit zu sagen wenn lok 01 Kontakt 01 auslöst als Bedingung Lok steht auf Schaltgleis nennen wir es jetzt mal Gleis x dann als Aktion Weiche auf 1. Lok 02 Kontakt 02 wieder Bedingung Lok steht auf Gleis x dann Weiche auf 0. usw das geht endlos, weil ich die Gleiskontakte alle auf den selben Punkt setzten kann. Und das ist der grosse Vorteil dabei. Ich weis es ist etwas am Anfang gewöhnungsbedürftig aber sehr sehr realitätsnah , weil so eine anlaoge Modellanlage auch funktioniert.

Also nicht böse sein war gut gemeint

MfG Hans

Screenshot (27).gif

Edited by pfjoh

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 48 Minuten schrieb streit_ross:

Hi Tom,

mit falsch gewählter Überschrift hast Du vielleicht sogar im doppelten Sinne recht. Ich hab nämlich einen kapitalen Schreibfehler eingebaut : Abfängerhilfe. Jetzt fange ich schon die ersten Hilfeschläge ab.:)

Gruß

streit_ross

Blonde zeitgenossen koennen ja etwas tipex auf den screen tupfen und ein "n" darauf setzen.:)

Vielleicht kann ja auch ein moderator da helfend eingreifen und...

...fuer die zukunft koennte @Neo es so einrichten das user auch ihre ueberschriften korrigieren koennen.

Offensichtlich scheinen wir alle hier mehr oda weniger am "dickefinger syndrom" zu leiden und gelegendlich aussetzende leertasten zu haben, incl. meinereiner.

Cheers

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, eine gute Idee.

Hallo,

@streit_ross, ich begrüße deinen Beitrag. Denn das ist das was Einsteiger brauchen. Während ich mich jetzt durch die EV, mit Objekt-/oder globale Variablen kämpfe wäre es gut gewesen zu wissen wie man auf diese Verfeinerung der EV kommt. Es ist doch die Frage aufgekommen bei mir, wie komme ich zu den Abfragen oder den Parametern, die zwar in der  EV eingetragen sind, aber eben nicht offensichtlich "ab-zu-greifen-" sind. Daumen hoch von mir.(y)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

natürlich habe ich verstanden, dass es in V5 Kontaktgleise gibt, die wie ein Gleiskontakt arbeiten.

Dennoch sehe ich einen Unterschied, der hier als neues Thema Kontaktgleis vs Gleiskontakt weiter verfolgt werden soll.

Viele Grüße,Henry

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

vor 9 Stunden schrieb Henry:

natürlich habe ich verstanden, dass es in V5 Kontaktgleise gibt, die wie ein Gleiskontakt arbeiten.

das ist aber eine verwirrende Aussage. Ein Kontaktgleis ist ein von der Community geprägter Begriff eines Gleises, für das ein Ereignis "Zug betritt/verlässt ein Gleis" definiert ist. Das gibt es seit dem 3D-Eisenbahnplaner 6.0 und hat weder mit V5 noch mit den Gleiskontakten etwas zu tun.

Viele Grüße,

Neo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie verfahre ich, wenn die Lokomotiven nicht direkt angesprochen werden, sondern nach ihrer Art, z. B. Fernzuglokomotive bzw. Güterzuglokomotive. Wenn die Weiche danach geschaltet werden könnte, wäre man doch unabhängig von der Anzahl der Züge. 

Tjarkheinrich

Die Idee: Anlagen aus V3 und V4 in V5 öffnen lassen! Die Ereignisse werden in die neue Art der Ereignisführung übersetzt und man sie kann dann dort ablesen und die Erkenntnisse auf neue Anlagen übertragen.

Tjarkheinrich

Edited by tjarkheinrich
Hatte heute Nacht eine Idee!

Share this post


Link to post
Share on other sites

@tjarkheinrich

Für solche Fälle sind Variablen gedacht. Du hinterlegst im Zug in einer Variablen die Art des Zuges. In der EV liest du diese Variable aus und nutzt sie als Bedingung, um zu entscheiden wie eine Weiche gestellt werden soll. Da die neue EV Mehrfachbedingungen zulässt, kannst du beispielsweise unterscheiden:

Wenn die Variable "Art" den String "Fernzug" oder "Regionalzug" enthält, dann schalte Weiche 1 auf Stellung 1 (= geradeaus), andernfalls (also für "Güterzug", "Rangierfahrt", "Bauzug" etc.) auf Stellung 0.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 18 Stunden schrieb Goetz:

tjarkheinrich

Für solche Fälle sind Variablen gedacht. Du hinterlegst im Zug in einer Variablen die Art des Zuges. In der EV liest du diese Variable aus und nutzt sie als Bedingung, um zu entscheiden wie eine Weiche gestellt werden soll. Da die neue EV Mehrfachbedingungen zulässt, kannst du beispielsweise unterscheiden:

Wenn die Variable "Art" den String "Fernzug" oder "Regionalzug" enthält, dann schalte Weiche 1 auf Stellung 1 (= geradeaus), andernfalls (also für "Güterzug", "Rangierfahrt", "Bauzug" etc.) auf Stellung 0.

Guten Morgen Goetz

Könntest du das BITTE als Beispiel EV mal hier reinstellen damit auch die, Welche mit Variablen auf Kriegsfuss ( so wie ich ) stehen , das mal Bildlich sehen bzw nachvollziehen könnten, Das wäre extrem hilfreich und nett.

Danke im voraus

 MfG Hans

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich schließe mich der Bitte von Hans gleich mal an. Hab es zwar auf meiner Anlage hinbekommen aber garantiert viel zu umständlich und von hinten durch die Brust ins Auge...

Grüßle, Ralf

Content-ID: B167FAC6-FB10-4A19-92E5-260FFFB360BB

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nochmals schönen Morgen

Also ich hab gerade den Treath Versuche MBS-V5 von EASY gelesen. Hier ist eine EV als Anschaungsanlage wo die Waggons hinter der Lok wilkürlich  automatisch neu Gruppiert werden.Das ist lustig auch praktisch, nur für mich der mit Variablen und LUNA nichts am Hut haben EV technisch absolut nicht nachvollziehbar.

Dabei ist mir die Idee gekommen ob solche Sachen nicht als Block wie ein Plugin programmierbar wären? Damit auch die vielen Nutzer die es so wie mir geht es einfach in die EV einfügen können und sich nicht mit Variablen, LUNA usw rumquälen müssen.

MfG Hans

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb pfjoh:

Könntest du das BITTE als Beispiel EV mal hier reinstellen damit auch die, Welche mit Variablen auf Kriegsfuss ( so wie ich ) stehen , das mal Bildlich sehen bzw nachvollziehen könnten,

Ich habe gerade begonnen ein paar Videos zu diesen Themen (EV, Variablen, Schlagworte …) aufzunehmen. Du musst dich aber bitte noch eine Weile gedulden, bis die reif für die Veröffentlichung sind.

LUNA heißt mit richtigem Namen übrigens Lua und wird bitte nicht in Versalien (= Großbuchstaben) geschrieben, weil es ein Name ist und keine Abkürzung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Hans

Man kann doch auch ein Gleiskontakt nehmen , in der die Fahrzeuge eingetragen werden , die einen Auslöser bezwecken .

Oder nicht ...?

Entweder aus einer Liste oder jeweils der Fahrtrichtung .

Ist nur so ein Gedanke von mir - müsste doch auch gehen .

Wenn ich das nur umsetzen könnte als Beispiel , wäre es noch besser , aber ich lerne und es kommt nicht im Kopf rein wie es soll .

 

Viele Grüße

H:xnS

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×