Jump to content
ModellJan

Die Amerikanischen Klassiker :)

Recommended Posts

Hallo liebes MBS,

Ich hätte da zwei Amerikanische Modellwünsche. Könnten aufwendig sein, aber okay. Wäre es möglich, einen Challenger und/oder einen BigBoy im Simulator einzufügen? Denn meiner meinung nach sind das zwei wichtige Lokomotiven aus Amerika, die fehlen würden!

Wäre schön wenn sich wer dransetzt (y)

Mit freundlichen Grüßen, und bleibt Gesund

Jan :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Hallo Jan,

die Loks lassen sich, mit den Möglichkeiten vom MBS, nicht Darstellen!
Sie haben zu viele Drehgestelle. Zwei Drehgestelle, in einem Modell sind das Maximum.

Bleib Gesund

fmkberlin

Edited by fmkberlin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hat jemand mal ueber so etwas nachgedacht ? 

bigboy.thumb.jpg.5591fcf26d0f3e8b74a0763cd2d89852.jpg

Ich weiss das ist ueberhaupt nicht unverschaemt. :)

gruss

gmd

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb gmd:

Hat jemand mal ueber so etwas nachgedacht ? 

bigboy.thumb.jpg.5591fcf26d0f3e8b74a0763cd2d89852.jpg

Ich weiss das ist ueberhaupt nicht unverschaemt. :)

gruss

gmd

 

 

Genau das wäre mein Wunsch!

 

LG Jan

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb fmkberlin:

Hallo Jan,

die Loks lassen sich, mit den Möglichkeiten vom MBS, nicht Darstellen!
Sie haben zu viele Drehgestelle. Zwei Drehgestelle, in einem Modell sind das Maximum.

Bleib Gesund

fmkberlin

Schade, aber wenn es nicht geht, muss man es ja verstehen..

Trotzdem danke für deine Antwort

LG Jan

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Ja schade, vielleciht in version 10 :) 

gruss

gmd

PS: Just for kicks

http://teutanic.com/bigboy.mp4

aus einer simulation... die sind schon klasse, hatte mal die Rivarossi version, schon lange zeit verkauft, bereue ich heute noch.

Edited by gmd

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

vor 12 Stunden schrieb fmkberlin:

die Loks lassen sich, mit den Möglichkeiten vom MBS, nicht Darstellen!
Sie haben zu viele Drehgestelle. Zwei Drehgestelle, in einem Modell sind das Maximum.

hier muss man unterscheiden. Sollen sich alle Drehgestelle exakt einzeln am Gleis ausrichten, ist dies aktuell im Studio mit mehr als 2 Drehgestellen nicht möglich. Wenn man auf dieses Detail jedoch verzichtet, können auch solche Loks im Studio betrieben werden, dann halt ohne drehbare Drehgestelle (solche Loks fahren eh nur auf großen Radien).

Viele Grüße,

Neo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hmmmm, danke Neo, das koennte mich dazu verfuehren Blender zu lernen .. :) wenn ich mit dem derzeitigen projekt eine pause brauche ... aber ich glaube ich habe dafuer schlechte voraussetzungen und wuerde mich an dieser lok etwas verheben (pun intended).

gruss

gmd

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

rein theoretisch ginge es mit vier separaten Bauteilen:

  1. Vorläufer und vorderes Triebwerk (2 Drehgestelle)
  2. hinteres Triebwerk und Nachläufer (2 Drehgestelle)
  3. Kessel und Führerhaus (0 Drehgestelle)
  4. Tender (2 Drehgestelle)

Was nicht heißen soll, dass ich damit anfange!

HG

Brummi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen

vor 12 Minuten schrieb Roter Brummer:

rein theoretisch ginge es mit vier separaten Bauteilen:

  1. Vorläufer und vorderes Triebwerk (2 Drehgestelle)
  2. hinteres Triebwerk und Nachläufer (2 Drehgestelle)
  3. Kessel und Führerhaus (0 Drehgestelle)
  4. Tender (2 Drehgestelle)

Das wäre mMn. sowieso notwendig, da es sich wohl bei solch großem Projekt mit dem Polygonlimit nicht ausgeht, vorausgesetzt man baut qualitativ höherwertig,...aber das sagte ich schon mal irgendwann...

lg max

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

vor 14 Minuten schrieb maxwei:

da es sich wohl bei solch großem Projekt mit dem Polygonlimit nicht ausgeht

mit V6 wird das keine Rolle mehr spielen, dann sind auch Modelle mit mehr als 65k Vertices möglich.

Viele Grüße,

Neo

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Hallo @Neo, na das ist eine tolle Aussicht(y)(y)(y).

lg max

PS: Dann könnte man die Anzahl der Drehgestelle auch gleich erhöhen?B|

Edited by maxwei

Share this post


Link to post
Share on other sites

Möglich wäre Wahrscheinlich,

wenn mehrere Baugruppen -

Hauptgruppe - die beiden Triebwerke (als Drehgestelle) mit Kessel und Fahrstand Darüber.

Vorlaufachsen - als eigenes Drehgestell, welches, mit Hilfe von Couplern einfach Davor gesetzt wird.

Nachlaufachsen - wie Oben, nur halt hinten Dran.

Und dann natürlich den Tender.

Damit müssten sogar Geschlängel Befahrbar sein. Ist dann aber ein Zusammengesetztes Modell.

VG

fmkberlin

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

"mehrere Baugruppen" sind schon der richtige Ansatz. Ich habe so etwas ja auch schon beim "Tausendfüßler" (Uaai 839) probiert. Also prinzipiell gehen müsste es. Nur sollte man dann keine kleinen Gleisradien wählen. :P

Viele Grüße
BahnLand

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kenne mich zwar nicht mit dem Bauen am PC aus, würde mir aber erklären lassen wie man baut :D

Finde ich aber cool das sich so viele Gedanken machen, wie man den in die SImulation mit einnimmt.

Wollte nochmal allen danken :D

Liebe Grüße Jan

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Hallo zusammen, ich hab mir das jetzt durch den Kopf gehen lassen und ich werde es mit 3 (bzw.4 mit Tender) Modulen versuchen.

lg max

Edited by maxwei

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo max,

ich würde dir empfehlen, die Lok und den Tender zunächst getrennt als Einheit zu bauen, so als gäbe es keine Einschränkungen im Studio bezüglich der Drehgestelle. Erst wenn das Ergebnis am Ende sehr stark zu wünschen übrig lässt, würde ich die Lok in Untermodule auftrennen. Ich erwarte nämlich, dass sich die fehlende Unterstützung von mehr als 2 Drehgestellen hier gar nicht so gravierend auswirkt, bzw. dass der Vorteil, die Lok als Ganzes vorliegen zu haben, für den User am Ende überwiegt.

Viele Grüße,

Neo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo @Neo

vor 25 Minuten schrieb Neo:

die Lok und den Tender zunächst getrennt als Einheit zu bauen,

das war sowieso geplant, der Tender käme ganz zum Schluß einzeln, das ganze aber nur mit 2 Drehgestellen zu bauen setzt aber eine dementsprechende große Anlage voraus..

Ein Riesenproblem sehe ich wenn es NICHT als Einzelmodule aufgetrennt wird, denn alleine 2 x 4-Achs-Komplettantrieb verarbeitet sehr viele Polygone,..aber ich werde das ja sehen wenn ich das erste Fahrwerk baue, wird aber noch brauchen bis ich beginne.

lg max

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nochmal eine Frage,

aus unerfahrenheit wie man sowas baut taucht die Frage auf, wann der BigBoy fertig im MBS verfügbar ist.

Ich würde mir schon 2/3 Monate vorstellen, hab aber wie gesagt keine Ahnung

LG JanB|:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo ModellJan,
wenn du jetzt mit Blender anfängst und die Jungs so richtig mit Fragen in Bewegung hältst, dann könnte das mit 3 Monaten hinkommen ;)
Nein, im Ernst, da du ja wohl noch Schüler bist, solltest du dich da nicht allzu tief eingraben. Schule ist da wichtiger (äh, wenn sie wieder aufmacht).
Da Reinhard sehr beschäftigt ist, sind derzeit mit maxwei und henrijcen wohl nur noch zwei Lokbauer richtig aktiv und die haben wohl bereits Pläne.
Das kann dauern, bis da mal einer einen Blick riskiert. Das sollte dir den Spaß am MBS nicht nehmen und so eine Pappschachtel kannst du mit dem Blender ja mal versuchen.

Gruß
  Andy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo @ModellJan,

Am 24.4.2020 um 16:37 schrieb ModellJan:

wann der BigBoy fertig im MBS verfügbar ist.

Ich würde mir schon 2/3 Monate vorstellen, hab aber wie gesagt keine Ahnung

Aus meiner Erfahrung beim Modellbau (mit Blender) kann ich dir sagen, dass die reine Arbeitszeit an einem Modell gar nicht so lange ist, wenn man erstmal einigermaßen Übung hat mit dem 3D-Programm und dem Texturieren. Da gibt es aber 2 Probleme, welche die Dauer an so einem Modell unglaublich verlängern und noch dazu an nichts festgemacht werden können.

Da ist zum einen die Suche nach passendem Referenzmaterial. Da geht es nicht nur aber auch um Bilder, da sucht man Daten, Maße, Skizzen mit Maßangaben und und und... das kann z.T unglaublich lange dauern

Zum anderen hat jeder Modellbauer hier auch die Welt außerhalb des 3D-MBS und da ist es oft nicht vorherzusagen, ob man und wann man Zeit für dieses Universum hier hat.

Mal so als Beispiel: für die ICE4-Teile habe ich - glaube ich - etwa 3 Monate gebraucht, die  Zeit war einigermaßen vorhanden und Material gibt es für dieses "junge" Modell sehr viel. Als ich mit den "Eierköpfen" begonnen habe, hätte ich nicht gedacht, dass ich am Ende mehr als ein halbes Jahr dafür brauche, obwohl ich auch hier unglaublich gutes Material u.a. von unserem wandelnden Eisenbahn-Lexikon, @BahnLand, hatte. Hier ließ mir eben das irdische Leben nicht mehr Zeit dazu.

Ich denke, dass das allen Modellbauern hier so geht, weshalb eine Zeitangabe für die Fertigstellung eines Modells praktisch nicht möglich ist.

Da bleibt für denjenigen/diejenige, der/die sich gerade ein bestimmtes Modell erhofft, nur die Hoffnung, dass da irgendwann was daraus wird.

Gruß
Reinhard

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Reinhard,

das von Dir geschilderte Prolem mit der Suche nach geeignetem Referenzmaterial ist duchaus erstmal nachvollziehbar. Wenn aber ein Modellbauer nicht die Community direkt um Unterstützung in diese Richtung bittet, gehe ich zunächst davon aus, dass er diese Unterstützung nicht braucht und begebe mich nicht auf eine entsprechende Suche. In einigen wenigen Fällen (aber immerhin) konnte ich aber nach entsprechender Anfrage doch Material liefern. Am besten wäre es natürlich, wenn ein "Kunde" gleichzeitig Referenzmaterial anbieten würde. Aber auch das ist ja schon immer öfter pasisiert. ich würde es sogar soweit treiben und auch akzeptieren, wenn ihr das als Modellbauer als Bedingung zur Erfüllung eines Modellwunsches machen würdet.

Gruß

streit_ross

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Hallo Modellbauer,

ich habe eine Massskizze  vom BigBoy

leider mit Copyright

Gruß Hermann

Edited by HWB
Copyrigth

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×