Jump to content

Historische Gebäude und mehr


Recommended Posts

vor 8 Stunden schrieb kdlamann:

Hallo!

Vielen Dank für die Herzchen!

Jaja es gibt schon eines.................... Das ist jetzt nicht unbedingt tauglich fuer eine auswahl. Selbst bei zweien wuerde ich das wort auswahl teilweise unterm putz/anstrich belassen, so das nur die wahl sichtbar waere.:/

Die Abschl/Eckhausvariante ist eine gute ergaenzung (y). Ist die auch als rechte version (also rechts von der haeuserzeile) einsetzbar?

Cheers

Tom

 

Link to post
Share on other sites
  • Replies 414
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Der Jugendstil oder Art nouveau liegt zeitlich an der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert. Die teilweise extrem bunt bemalten Gebäude sich sicher nicht jedermanns Sache, aber auch auf der Modelleisenbah

Mal ein "echtes Modellhäuschen" nach einem Vorbild von 1979. Die Bausätze der Vollmer Fachwerkhäuschen  konnte man prima mischen und dadurch neue Häuschen zusammenbasteln. 3

Hallo! Diesmal geht es in die Schweiz. Château-d'Oex liegt in 958m Höhe nahe des Genfer Sees im Kanton Waadt.Obwohl im alpenländischen Stil erbaut ist der Bahnhof recht modern, was man

Posted Images

Hallo! Hallo @metallix,

danke für die Rückmeldungen!

Ein rechter Abschluss kommt noch für die Häuserzeile. Es ist auch noch ein anderes Haus nach einem Vorbild des Marktplatzes in Weilburg in Planung. Dann werde ich wohl auch ein Gebäude im Zustand der Sanierung entwerfen.

Viele Grüße

kdlamann

Link to post
Share on other sites

Hallo!

Es geht weiter:

1607908894_Marktplat6_4.thumb.jpg.e9f3ca977dea04be85028546c70f0805.jpg

Pizza Luigi hat eröffnet. Die Bewohner leiden unter Dauerhunger durch den leckeren Duft. Nach ein paar Änderungen, z.B. unterschiedliche Fensterhintergründe, kommt ein Eckhaus frei nach dem Marktplatz 11 aus Weilburg dran.

Warum gerade Weilburg? Nun, als Kind haben meine Eltern und ich in der Schwanengasse in Weilburg im Haus von Bäcker Schlicht gewohnt. In der Backstube hatten die beiden Söhne eine Eisenbahn (Trix) aufgebaut. in den 50ern kein Problen, heute wohl ein absolutes No-Go. Der Mehlstaub hat der Bahn nicht geschadet und wir hatten viel Spaß und immer frische Brötchen und frisches Brot!

Viele Grüße

kdlamann

Link to post
Share on other sites

Ische ....abe.... unger9_9

Baeckereienduft.......gibt's das heute noch? Mein Vater arbeitete sehr lange fuer eine grossbaeckerei-konditorei mit angeschlossenem hotel, als buchhalter. Sein buero war im ersten oda zweiten stock ueber der baeckerei. Wenn, an den sommerwochenenden, fahrer ausfielen sprang er oft ein und ich fuhr gelegendlich mit ihm. Mmmmmhhhh auch die duefte im VW kastenwagen(y). Spaeter arbeitete ich dort in den ferien oefter als aushilfsfahrer. Als perk sah ich es an wenn in der konditorei der frische bienenstich geschnitten war. Da gab es viel leckeren rand zu futtern....

Abba heute gibt es ja fast nur noch backfabriken die mit ihren schleuderpreisen den (baeckerei)handwerkern die existenzgrundlagen rauben. Bei den metzgern sieht es aehnlich aus. Abba immerhin gibts noch keine flaechendeckende dichte von pizzafabriken (Man kann mittlerweile sogar hier in NZ pizza von Dr Oetger fuer NZ$ 4 -5 im supermarkt kaufen). Wenn ich in germanien bin gehe ich oft u gerne zu den verschiedensten italienern.

Cheers

Tom

Link to post
Share on other sites

Hallo!

Das Haus "Marktplatz 11" ist im Rohbau fertig. Wer vor Urzeiten - die Saurier wanderten noch durch die Welt - die 3-teilige ARD-Produktion "Der Winter, der ein Sommer war" (1976) gesehen hat, dem kommt das Gebäude evtl. bekannt vor.

Weilburg2.thumb.jpg.ec04178d16639571ac0e5340f0f37593.jpg

Es folgt der Innenausbau.

Viele Grüße

kdlamann

Link to post
Share on other sites

Hallo!

Zwei Varianten: die Amts-Apotheke als Eckhaus (das Vorbild ist ebenfalls ein Eckhaus) und die Hofbuchhandlung mit geraden Giebelseiten zum Anbau in Straßenzügen.

Markt9-11_b.thumb.jpg.bba7925812d997b768016af8cc171fc4.jpgMarkt9-11.thumb.jpg.ae9a5ae56cf8d41606d12f6591cb9f98.jpg

Viele Grüße

kdlamann

 

Edited by kdlamann
Link to post
Share on other sites

Hallo!

Nicht nur heute werden (Innen-)Städte am Reißbrett geplant. Die meisten Gebäude um dem Weilburger Marktplatz wurden zwischen 1703 und 1712, also im Barock, gebaut. Alle Gebäude wurden im gleichen Stil und mit genormten Teilen erbaut, was man z.B. an den Fenstern sehen kann. Ausnahmen bilden Häuser wie der Marktplatz 6, der deutlich später erbaut wurde.

Hier ist ein Gebäude, das sich am Marktplatz 1 orientier. Im Original steht es gegenüber dem Marktplatz 11.

Marktplatz1.thumb.jpg.ae57658856fb884fd87a35e18d3ff08e.jpg

Viele Grüße

kdlamann

 

Link to post
Share on other sites

Hallo!

Manchmal tauchen Fehlerchen erst nach Jahren auf...

@Wüstenfuchsmachte mich darauf aufmerksam, dass der Turm des Hanauer Rathauses "undicht" ist. @Neo gab daraufhin auch einen Hinweis, warum der Fehler erst in Version 5 auftrat. Danke für den Hinweis die Unterstützung.

Ich habe das Modell jetzt überarbeitet.

f1.thumb.jpg.f353ea4c7137991338e28c2690b73814.jpg

Im Hintergrund steht das alte Modell. Der Turm ist nun "dicht". Bei der Textur habe ich ein paar Korrekturen gemacht. Die Fenster sind eingerückt. Eine Regenrinne kam dazu und eine Stufe im Dach, die im Original vorhanden ist, aber nicht im Modell war. Die Proportionen sind erhalten geblieben, so dass das Gebäude genau dort stehen wird, wo das Alte stand.

Viele Grüße

kdlamann

Link to post
Share on other sites

Hallo!

Dieses Modell ist am Rathaus in Windecken (jetzt Nidderau) orientiert. Das Rathaus in Windecken stammt aus dem 15. Jahrhundert. Typisch für den gotischen Stil sind die Stufengiebel.

Im Erdgerschoss findet gerade eine Kunstausstellung statt. Noch fehlen ein paar Kleinigkeiten, so staut sich mangels Abfluss das Regenwasser in der Regenrinne und beheizbar ist das Rathaus auch noch nicht.

Eine Einbuchtung an der Ecke links unter dem Erker habe ich weggelassen. Sie entstand Ende 50, Anfang 60 durch amerikanische Panzer, die regelmäßig zu Übungen durch den Ort fuhren und die Ecke abrasierten. Man entschloss sich dann, die Ecke nicht mehr zu restaurieren, sondern eine Delle einzubauen. (Erinnert ein wenig an den Knopf an Jim Knopf's Hose...) Mittlerweile ist diese Einbuchtung aber der Restaurierung zum Opfer gefallen und der gesammte Bereich um Rathaus und Markt ist Fußgängerzone.

p1.thumb.jpg.8bf5b57df3591a3a75c8e8ad27a69126.jpgp2.thumb.jpg.6443b8e56ad6d14e249985075f78a437.jpgp3.thumb.jpg.35b96255b93ce8e4b7dc8adb0e361530.jpgp4.thumb.jpg.ececcb0e7bded6ed11af03eb20acacc5.jpg

Viele Grüße

kdlamann

Link to post
Share on other sites

Auf der Originalanlage, nach der meine Anlage gekommen ist, befinden sich jede Menge Häuser mit Stufengiebeln. Auch Lothar hat da schon einige mit Bordmitteln nachgebaut. Faller und möglicherweise auch Kibri haben also in den 50/60er Jahren sehr viele dieser Modelle als Stadthäuser im Angebot gehabt (tatsächlich ist in der Stadt kaum was anderes). Da wir da nicht so viele im Katalog hatten, hat die Stadt dann von mir eine komplett andere Architektur bekommen. Das werde ich auch nicht mehr ändern. Ich bin aber froh über jedes einzelne Haus in diesem Stil. Sehr schöne Farbgebung, Erker und wie immer tolle Schaufenster! (y)

Gruß
  Andy

Link to post
Share on other sites

Hallo!

vor 2 Stunden schrieb Andy:

Da wir da nicht so viele im Katalog hatten, hat die Stadt dann von mir eine komplett andere Architektur bekommen

Ja, @Andy, dann ist es Zeit, eine neue Anlage zu bauen ;):D!

Die Fenster sind "versenkt", das Haus ist beheizbar und der gerade in diesem Januar besonders stark fallende Schnee (:/) kann einem nicht auf den Kopf fallen. Nur der Ablauf der Regenrinnen fehlt noch.

p5.thumb.jpg.b66ef43f65e427afd7aa43e49e0a0da7.jpg

Viele Grüße

kdlamann

Link to post
Share on other sites

Hallo @kdlamann,

wieder ein wunderschönes Modell von dir und großartig umgesetzt! Warum schreibe ich das ausgerechnet jetzt und bei diesem Modell?

In den vergangenen Tagen war ich zu einem Seminar in Mainz. Und bei meinem täglichen Gang zum Seminar bin ich mehrfach an dem Holzturm vorbeigekommen, bei dem mich ganz besonders die Optik der Ecken begeistert hat. Nun schlage ich hier im Forum deine Seite auf und bin überrascht, wie ähnlich dein Gebäude dem Holzturm ist oder andersherum!

(y)

Gruß
Reinhard

Link to post
Share on other sites

Hallo, hallo @Reinhard,

vielen Dank für die Kommentare und Herzchen!

Der Holzturm wurde zur gleichen Zeit gebaut, wie das Rathaus in Windecken. Wer glaubt, nur heute sehen alle Architekturleistungen ähnlich aus und es werden nur genormte Teile verwendet, irrt.

Der Holzturm ist schon reizvoll und ist auf jetzt meiner ToDo-Liste gelandet. Danke für den Hinweis!

Viele Grüße

kdlamann

Link to post
Share on other sites
  • 4 weeks later...

Hallo!

Am 6. 1. 1945 und 19.3. 1945 wurde die gesamte Innenstadt Hanaus durch Luftangriffe zerstört.

Beim Wiederaufbau wurden die Häuser mit den verfügbaren Materialien, also auch den Trümmern, schnellstmöglich hochgezogen. Der Begin des Wiederaufbaus von Hanau wird seit 1958 jährlich im September mit dem Bürgerfest gefeiert. Natürlich hatten die Häuser Ofenheizung, keine Warmwasserversorgung, sondern nur einen Badeofen, der samstags in Gang gesetzt wurde. Mittlerweile sind die Häuser saniert und haben Zentralheizung, Warmwasserversorgung, Kabelfernsehen usw.. Durch die Sanierung konnten zahlreiche Schornsteine entfernt werden.

Als ich 1959 das erste Mal nach Hanau kam, war es noch geprägt von Ruinen. Bei Regen glich der Freiheitsplatz (ein großer Parkplatz und Busbahnhof, heute steht dort ein Einkaufszentrum) einer Schlammwüste. Das Neustädter Rathaus (siehe weiter oben) war eine ausgebrannte Ruine, umgeben von Trümmergrundstücken.

Bild1.thumb.jpg.606cd6f745901ce804a211c2deee1cec.jpgBild2.thumb.jpg.b18d092c2fd8ab94079a7457ab2819b9.jpgBild3.thumb.jpg.fe55235b67371bc3e63abb233d0ffc8f.jpg

Diese beiden Häuser sind typisch für diese Nachkriegsbauten in Hanau. Der Eingang des Hauses oben liegt nicht an der Straßenseite, man musste durch die Einfahrt in den Hinterhof gehen.

Bild4.thumb.jpg.5fc1fb3e29a536e5692bd09bb029f95e.jpgBild5.thumb.jpg.9d6cf5e3ee1acea832e43f3a5bdbcfe7.jpgBild6.thumb.jpg.0fb15e48be59389eda70cce77e8b013d.jpg

Der Frisörsalon schloss schon in den späten 60ern.

Bild7.jpg.3dc74a051d4716ef47163b69517e065c.jpgBild78.jpg.419efc5cdb6c60fe682e1c730ce5787f.jpg

Und da es bestimmt alle brennend interessiert ;)9_9: 1964 bis 1972 wohnten wir in diesem Haus, der Pfeil zeigt auf das Fenster meines Zimmers.

Bild2a.jpg.9187acf6129ecfd5b53d3d17f65fc393.jpg

Viele Grüße

kdlamann

Link to post
Share on other sites

Hallo @kdlamann,
die Idee gefällt mir. Ich hätte da auch etwas zu bauen. Ist zwar total schmucklos und kommt nahe an bereits existierende heran, aber es gibt (für mich) gute Gründe, es trotzdem zu bauen.

Gruß
  Andy

Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Andy:

aber es gibt (für mich) gute Gründe, es trotzdem zu bauen

Hallo @Andy,

dann baue es! Das Haus mit Tordurchfahrt ist ja auch "schmucklos", aber ein sehr persönliches Projekt!

Viele Grüße

kdlamann

Link to post
Share on other sites

Hallo!

Ein weiteres Eckhaus ist am entstehen. Es beherrbergt neben Sozialwohnungen (so etwas gab es mal in ausreichender Zahl, bis der Privatisierungswahn und die "Investoren" zuschlugen) eine Metzgerei. Sie hat außen die typischen gelblichen, länglichen Kacheln und innen den ebenfalls für die Zeit typischen schwarz-weiß gefliesten Boden.

Bild12.thumb.jpg.0dae0cee9c3dc8bf3021792f565ec488.jpgBild11.thumb.jpg.1c2a9de09509bd570e24438ac964f5a7.jpgBild10.thumb.jpg.e30bc5e5488f97876885ffb0ad3c2061.jpgBild13.thumb.jpg.08295d1d3a867ac63168f950afb1797c.jpg

Die Balkone sind mit den Plastikverblendungen versehen, die nach einigen Jahren durch das Sonnenlicht rissig werden und dann noch unansehnlicher werden.

Viele Grüße

kdlamann

Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb kdlamann:

Hallo!

Dieses Eckhaus ist als reines Wohnhaus angelegt.

z1.thumb.jpg.50fffe6bae78ba864d4065f8cdf09f87.jpgz2.thumb.jpg.694681d6ad4ad4db469fc56bc93c2a2f.jpgz3.thumb.jpg.585d02d642c38ce41e9b66a1f6e4bb43.jpg

Ein Block könnte dan so aussehen:

t1.thumb.jpg.b6a55a4ad0b989b200e33e9e724ff534.jpgt2.thumb.jpg.4526cf08b5e05a3fcaba1eddbe7fcc9c.jpgt3.thumb.jpg.ed762c8ddba6f2bd88ce90aba70e8ca1.jpg

Viele Grüße

kdlamann

Ist es schon im katalog drin? Schaut super gut aus. Bin gerade im bau einer neuen anlage 

Link to post
Share on other sites

Hallo @kdlamann,

solche "Brot und Butter" Häuser haben in der Tat gefehlt. Prima.

Bei einigen deiner Gebäude sind Innenflächen und Unterseiten texturiert. Soll das so sein (eigentlich sieht man die ja nicht)?

484.thumb.jpg.c4a3349609dc90301cf782a3c3843d31.jpg

Ohne diese Flächen hätten die Häuser ja weniger Polygone.

HG

Brummi

Link to post
Share on other sites

Hallo @Roter Brummer,

danke für den Hinweis! Die Texturierung der Innenflächen verändert die Polygonzahl nicht, es entstehen keine zusätzlichen Flächen. Die Innenflächen sind auch nicht "aktiv" von mir texturiert, sondern die Aussentextur erscheint hier. Nebeneffekt: überstehende Dächer, die nur als Fläche angelegt sind, sind von oben und unten sichtbar und verschwinden nicht, wie bei einigen Modellen.

Viele Grüße

kdlamann

Link to post
Share on other sites

Hallo ihr beiden,
kann das sein, dass die genau dann sichtbar werden, wenn sie vom Typ 'Plane' generiert wurden? Ich glaube, ich hatte diese Merkwürdigkeit mit den Schaufenstern im Hochhaus auch.
Ist ein sehr schönes Carré geworden!

Gruß
  Andy

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...