Jump to content

Der Ton macht die...


Recommended Posts

Hallo zusammen,

nach längerer Studio-Enthaltsamkeit habe ich mich wieder einmal mit der Schnittstelle beschäftigt. Ziel war es, die Geräuschkulisse des Studios zu erweitern. Nachdem zu diesem Post eine relativ simple Anlage gehört die, ohne die benötigten Dateien, wenig Sinn machen würde habe ich mich entschlossen die Anlage nicht öffentlich frei zu geben sondern das komplette Material zum Download anzubieten. Feuerfighter hat mir im Vorfeld als Tester zur Seite gestanden wodurch ich mir sicher bin, dass es keine Probleme geben wird wenn nach der folgenden "kleinen Gebrauchsanleitung" vorgegangen wird. Um in den „Hörgenuss“ zu bekommen geht bitte folgendermaßen vor:

  1. Ladet euch diese Zip (http://www.franz-maurer.de/dies_und_das/StudioSound.zip) herunter und entpackt sie in ein Verzeichnis eurer Wahl.
  2. Importiert die im Zip enthaltene „StudioSound.mbp“-Anlage ins Studio.
  3. Nachdem die Anlage im Studio geladen ist startet die im Zip enthaltene „StudioSound.exe“ per Doppelklick
  4. Klickt auf den Button „Connect“ (Das Programm verschwindet daraufhin in der Taskleiste)
  5. Sind die Lautsprecher eingeschaltet !?! :)
  6. Dann startet jetzt die Lok mit ca. 50 mm/s und lasst sie eine komplette Runde drehen.

Wichtig für die Experimentierfeudigen:

  • Im Moment funktionieren nur WAV-Dateien.
  • Die WAV-Dateien müssen sich im gleichen Ordner befinden wie die StudioSound.exe
  • Gesteuert wird das Ganze über eine Variable mit dem Namen „Sound“ die, je nach Ereignis, mit dem Namen der gewünschten WAV-Datei gefüllt wird.

Dieses Programm ist nur ein erster Schnellschuss. Ob.:
MP3's integriert werden (Wäre z.B. für Musik interessant)
Pfadangaben zu den WAV-Dateien möglich sind (wäre sinnvoll um sich einen „Geräusche-Sammelordner“ anzulegen
Der vorzeitige Abbruch einer Soundausgabe möglich ist

hängt von der Notwendigkeit und er Akzeptanz ab.

Für Vorschläge jederzeit empfänglich
Franz

 

Link to post
Share on other sites

Hallo Franz,

Super deine neuen Sound - Dateien und der dazugehörigen Schnittstellensteuerung.

MP3 wäre sicherlich nicht schlecht, gerade wenn größere Sound`s auf der Anlage für die Geräusche oder musikalische Untermalung sorgen.

Gruß...............Horst

Link to post
Share on other sites

Hallo Franz,

Du bist doch immer wieder für neue interessante Ideen gut!

Ganz große Klasse,

wie Du das über die "Sound-Variable" gelöst hast! So kann man ganz flexibel in der Ereignisverwaltung beliebige Sound-Dateien einspielen (sofern man sie hat ;)).

Auch ich freue mich sehr, dass Du im Forum wieder dabei bist.

Viele Grüße
BahnLand

Link to post
Share on other sites

Hallo Franz,

ich glaube man kann noch gar nicht überblicken was mit diesem System alles möglich ist. Sounds über die EV zu starten und beenden ist schon genial. Auch Soundschleifen wären bestimmt möglich.

Ich freue mich das du wieder das MBS mit deinen Ideen bereicherst. Wie oben BahnLand schon angedeutet hat, muss ich künftig nicht nur mit der Digitalkamera Bilder für Texturen sammeln, sondern auch noch auf die Jagt nach Sounds gehen.

Liebe Grüße
Wolfgang

 

Link to post
Share on other sites
Zitat

Für Vorschläge jederzeit empfänglich
Franz

Ich hätte da einen, unwissend, ob das überhaupt machbar ist: Kann ein Sound auch an eine ganz bestimmte Stelle der Anlage gekoppelt werden? Ich meine das in dem Sinne, dass der Sound nur dann zu hören ist, wenn man sich in der Nähe der für ihn definierten Stelle auf der Platte befindet.

LG

Brummi

Link to post
Share on other sites

Hallo Franz,

... mit einem Lächeln auf den Lippen:), habe ich gerade an die ersten Versuche im EP12/13 gedacht, als es schon mal Versuche gab, etwas Sound auf die Anlage zu bringen... damals noch mit (unsichtbarer) Lok, der ein "Geräusch" zugeordnet war...:o

... nun ist die Umsetzung etwas komfortabler geworden... aber der Reiz ist geblieben... ist eine bereichernde IdeeB|

@Brummi

Soweit ich weiß, kann man bisher nur einer (fahrenden) Lok einen "Sound" zuordnen, dessen Lautstärke vom Kamerafokus (Abbildungsnähe) abhängig ist...

Gruß

EASY

Link to post
Share on other sites
Zitat

Soweit ich weiß, kann man bisher nur einer (fahrenden) Lok einen "Sound" zuordnen, dessen Lautstärke vom Kamerafokus (Abbildungsnähe) abhängig ist...

Gruß

EASY

Na, dann wäre doch alles klar. Die Ansage zu Ankunft und Abfahrt tönt nur da, wo der Zug auch tatsächlich ist:D.

LG

Brummi

Link to post
Share on other sites

Hallo Brummi,

... es ist der "Sound", den die Lok immer von sich gibt, wenn sie fährt... und er ist im Katalog fest zugeordnet (->kann nicht dynamisch neu zugeordnet werden)... die Lok würde eine Ansage also immer vor-sich- herbrabbeln...

Gruß

EASY

Link to post
Share on other sites

hallo Brummi, hallo Franz,

das ist echt super das man so auch töne einspielen kann.

@ Brummi

wenn du z.b. auf den bahnhof eine kamera richtest und bei der steuerung von Franz in der ev einfach unter bedingung noch eingibst das die bahnhofkamera aktiviert sein, muss um den sound abzuspielen. so hast du dann eine begrenzung der soundausgaben auf deiner anlage.

gruß quackster

Link to post
Share on other sites

Danke für die rege Teilnahme, die Ideen und vor allem für die Willkommensgrüße.

Ich werde in den nächsten Tagen versuchen das Programm noch etwas "autzupeppen". Die Idee mit der entfernungsabhängigen Lautstärke werde ich, so gut mir die Idee auch gefällt, nicht verwirklichen können. Zudem wurden hier ja schon Lösungsansätze beschrieben die zwar nicht 100%-ig das gleiche machen dem aber schon sehr nahe kommen.  Was mir im Moment noch vorschwebt: Dass gleichzeitig mit der WAV-Datei auch eine MP3-Datei abgespielt werden kann. Vielleicht brauchbar wenn jemand eine Präsentation seiner Anlage erstellen und diese mit Musik untermalen will. Die WAVE's sollen entweder 1 mal oder als Endlosschleife abgespielt werden können und sowohl WAV als auch die MP3 sollen über die Sound-Variable per "WAVStop" bzw. "MP3Stop" ereignisgesteuert abgebrochen werden können. Wenn das funktioniert schau'n mer mal.....

HG
Franz

 

Link to post
Share on other sites

Hallo Franz,

komme leider erst jetzt dazu auf Deinen Beitrag zu antworten, da ich mehrere Tage außer Haus war. Zunächst einmal freue ich mich, dass Du wieder dabei bist.

Mit Deiner StudioSound-Anlage hast Du den Nagel wieder einmal auf den Kopf getroffen. Einfach Klasse.

Gruß

Toni

 

 

Link to post
Share on other sites

Hallo Franz.

Lieber spät als garnicht: mal wieder etwas von dir, das die Fantasie beflügelt und auf sehr hohem Niveau ausgeklügelt ist. Toll!! Jetzt müsste man eine Soundanlage mit Mischpult und mindestens 10, oder noch besser 20 Lautsprechern installieren um alles zu geniessen. Oder ist das dann schon Lärmbelästigung????:)

Tschö und gutgoon......lobo

Link to post
Share on other sites

Hallo Lobo,

Zitat

Oder ist das dann schon Lärmbelästigung????:)

... kommt darauf an, wie weit Dein nächster Nachbar entfert wohnt...  und für Dich nicht lange, da Dein Hörvermögen bei der Lautstärke ziemlich rasch nachlassen würde...

Gruß

EASY

Link to post
Share on other sites
  • 2 months later...

Ich weiß ja nicht warum, aber früher ging das ganz einfach.

Man konnte sich den Loksound selbst aussuchen und ändern. So hatte ich eine Komplette Umgebung mit Bahnhofsgeräuschen, Vogelgezwitscher ectpp. selbst und ganz einfach hergestellt. Man könnte z.B. einer Dummilok ein Geräusch zuweisen und per Ereignissteuerung steuern, wenn die Dummilok anfährt, wird automatisch der Loksound oder was auch immer für ein Sound abgespielt.

Soooooo einfach wäre das eventuell erst einmal zu lösen, wie früher eben!!!!!!

Warum ist das hier nicht möglich?

Da bringt es auch nichts, irgend welche Sounds zu suchen. Allerdingd solltet Ihr darauf achten, dass auf den Sounds keine Lizenzen liegen, ich habe nach langem suchen gerade mal eine Hand voll gefunden und habe zwei davon hoch geladen.

 

Grüßle, Robbinwood

Link to post
Share on other sites

Hallo,

bevor ihr euch zu weit in das Thema einarbeitet, solltet ihr wissen, dass in sehr naher Zukunft die Sound-Funktionen im Studio deutlich erweitert werden. Dazu gehören Sound-Objekte, die manuell auf der Anlage platziert und angesteuert werden können, wie auch richtiger 3D-Sound und die Unterstützung von MP3.

Viele Grüße,

Neo

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...