Jump to content

Vorschau auf 3D-Modellbahn Studio V7


Neo
 Share

Recommended Posts

Hallo Neo

Ich habe mir gerade die Vorschauvideos von Version 7 angesehen, so habe ich  mir Landschaftsgestaltung immer vorgestellt, es trifft genau meinen Nerv. Auch die Signalansteuerung und die benutzerdefinierte Gestaltung der Grundplatte ist gelungen. Danke dafür.

Ab wann ist V7 erhältlich?

Gruß Andreas

 

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

eine Wiederholung der Twitch Sendung von heute Nachmittag starte ich um ca. 19:30 Uhr.

Ich behandle noch einmal die Neuerungen bei Signale, Kontakten und dem Straßenverkehr. Damit möchte ich mehr Interessenten die Chance geben, live und aktiv teilzunehmen.

Viele Grüße
Götz

Link to comment
Share on other sites

Hallo Götz,

hatte heute Nachmittag auch mal aus Neugier 😝🤪 auf die kommenden Neuerungen bei dir auf Twitch reingeschaut. Sind ja viele interessante Verbesserungen dabei, auf die uns freuen können. Was mir aber in deinem Live-Video sofort aufgefallen ist, ist das die Voreinstellungen der Fahrzeuge für Beschleunigung und Verzögerung immer noch bei den außerirdischem und unrealistischen Werten von 27,8 m/s2 liegt!

Hier wären doch mal in der neuen Version V7 sinnvollere Werte als Voreinstellung im Bereich von 3-5 m/s2 angebracht, oder die Möglichkeit beim Erstellen/ Anfang einer neuen Anlage solche Standardwerte als Nutzer selbst festlegen zu können.

Mal so als Vorschlag an @Neo bevor der Beta-Test startet.

Viele Grüße

Hawkeye

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo Hawkeye,

vor 14 Minuten schrieb Hawkeye:

bevor der Beta-Test startet.

Für Vorschläge dieser Art (und Hinweise auf eventuelle Fehler) ist die Betaphase da. 
Und diese Vorstellungsrunde natürlich ebenso.
Also immer her damit ...

Viele Grüße
Götz

 

Edited by Goetz
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Hawkeye:

unrealistischen Werten von 27,8 m/s2 liegt!

das wären rund 2,8 G, also für einen Durchschnittsmenschen zwar unangenehm aber ungefährlich.B| Die Fahrzeugführer im MBS sind halt Sportlich unterwegs.:D

Ne, spaß bei Seite. Die Beschleunigungs- / Verzögerungswerte im MBS sind Standardmäßig zu hoch angesetzt, da sollte Neo durchaus mal nachjustieren. Bei einer Notbremsung sind zwar werte von bis zu 3 G nicht realitätsfern, aber wer legt schon vor jeder Ampel eine Vollbremsung hin.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

die Standardbeschleunigung wurde bereits für V7 reduziert, die Bremskraft kann jedoch aus Kompatibiliätsgründen nicht so einfach geändert werden, da sonst womöglich im Katalog gespeicherte Zuggruppen über das Ziel hinaus schießen würden. Alternativ müsste jedes Fahrzeug im Katalog manuell justiert werden, was ich zumindest im Moment vermeiden wollte.

Viele Grüße, 

Neo

Link to comment
Share on other sites

All Good Stuff in this Topic, in the videos, and also in the excellent 'Twitch' sessions from Goetz. I've a little suggestion already (it may be too early, but here it is just the same...). I would like to be able to have the currently static 'Speed Control' fields in the Contacts to be able to use Variables. Presently, if I would like Brake Contacts to no longer accelerate to 20, but to 30 instead, I have to manually access every one (and forget none...). For my road and track vehicles, I set the speeds using Variables, but this is not possible with these Contacts. It would be so much more flexible; any chance of thinking it over..?

All Good Stuff in diesem Thema, in den Videos und auch in den exzellenten 'Twitch'-Sessions von Goetz. Einen kleinen Vorschlag habe ich schon (es ist vielleicht zu früh, aber hier ist es genauso...). Ich möchte die derzeit statischen 'Speed Control'-Felder in den Kontakten haben, um Variablen verwenden zu können. Wenn ich jetzt möchte, dass Bremskontakte nicht mehr auf 20, sondern auf 30 beschleunigen, muss ich auf jeden manuell zugreifen (und keinen vergessen ...). Für meine Straßen- und Schienenfahrzeuge stelle ich die Geschwindigkeiten über Variablen ein, dies ist jedoch mit diesen Kontakten nicht möglich. Es wäre so viel flexibler; eine Möglichkeit, darüber nachzudenken..?

582803739_2021-09-0202_49_36-.jpg.16a0eba412842ac3da94acaa1415c8ed.jpg

Link to comment
Share on other sites

Hallo Neo,

das sieht ja toll aus, was die neuen Möglichkeiten der V7 angeht. Und nebenbei hast Du Dir mit der Präsentation in den Videos noch nebenbei Arbeit gemacht. (y)

Eine Frage zu den neuen Signalen: automatisch die Geschwindigkeit für die verschiedenen Signalbilder voreinstellen zu können, ist eine gute Idee. Ist auch daran gedacht worden, daß manche Lokomotiven / Züge eine maximale Höchstgeschwindigkeit haben, die unter der vorgesehenen "Signal-"Geschwindigkeit liegt?
Eure Grundidee, den Anwendern möglichst viel eigene EV zu ersparen, ist trotzdem auf jeden Fall eine tolle Sache.

Gruß

Andreas

Link to comment
Share on other sites

Hallo Götz,

erstmal ein großes Lob an dich, das Du uns mit deinen Live-Videos als Vorkoster von V7 auf den Geschmack und zum Lechzen bringst. :P 

Vom Thema Signale bist du mir leider zu schnell abgehauen und hast dich den Straßen gewidmet. (Habe aber auch nicht bis zum Ende geschaut, Asche auf mein Haupt. :$)

Einige Dinge haben mich im Zusammenhang mit Signalen etwas stutzig gemacht. Vor allem wie diese neue Funktionsweise  im Herzstück einer Modellbahn, also dem Bahnhof funktionieren kann.  

1. Signal schaltet auf (nicht 0) = Zug fährt "leicht verzögert" los.  

Ist diese Verzögerung pro Signal variable einstellbar?  Das wäre für die Animation "Türen schließen" am Bahnsteig sinnvoll. Sonst fahren die Züge los, bevor die Türen zu sind. 

2. Wie verhält sich ein Zug vor einem Signal, wenn er nicht direkt auf dem Gleiskontakt des Signals steht? Also z.B. beim Stumpfgleis im Kopfbahnhof oder wenn ein Bahnsteiggleis 2 Signale hat für eine Ausfahrt in die Gegenrichtung.

Hier mal eine einfache Bahnhofssituation mit einem Stumpfgleis und einem beidseitig befahrenen Gleis.

1714764492_Screenshot2021-09-02072144.thumb.jpg.66e847f704b4856d64aa8b828e09d09a.jpg

Wie funktionieren diese einfachen Situationen mit der neuen Signalschaltautomatik, wenn es für das Losfahren keine EV-Einträge gibt? 

Viele Grüße

Hawkeye  

Link to comment
Share on other sites

Guten Morgen zusammen,
vielen Dank für eure netten Komplimente!

Und vielen Dank für eure Überlegungen zu diesen Neuerungen. Die sind sehr willkommen.

 

@Klartexter Falls dir der Hinweis von Wüstenfuch noch nicht weitergeholfen hat,
hier noch einmal der Link zu meinem Twitch Kanal:   https://www.twitch.tv/goetz

 

@Dad3353 The value in the speed control field of a contact is one of it's properties and can be changed from within the event manager.
You can even iterate over a list of contacts, to redefine them all at once:

122939383_contactproperties.thumb.jpg.6a27947ccedb1ca897d2a6c37ad6c1ba.jpg

Please remember that variables and properties share a single command. Use the cog wheel to change from variable (default setting) to property.

 

@AndreasWB Den Wunsch nach unterschiedlichen Streckengeschwindigkeiten für z.B. verschiedene Zuggattungen haben wir im Vorfeld in Betracht gezogen. Uns schien die beste Lösung, in solchen Szenarien die Startgeschwindigkeit für Hp1 im Signal niedrig zu halten und dann per EV den Zug im geeigneten Moment (z.B. Zugmitte betritt Signalkontakt) auf die passende Geschwindigkeit zu beschleunigen. 

 

@Hawkeye Tut mir leid, dass ich den Signalen nicht mehr Zeit gewidmet habe. Die Sache mit dem neuen Straßenverkehr war einfach zu verlockend.

Die Verzögerung bei der Abfahrt ist aktuell festgelegt. Aber dennoch nicht bindend.
Die meines Erachtens einfachste Alternative wäre folgende: Du deaktivierst die Beschleunigung bei Hp1, Hp2 etc. ganz. Du benötigst ja sowieso die EV, wenn die Abfahrt von weiteren Bedingungen wie geschlossenen Türen abhängt. Und dann kannst du selbstverständlich auch - wie bisher - dem Zug auf dem Kontakt die Geschwindigkeit zuweisen, wenn alle Voraussetzungen erfüllt sind und er losfahren soll. 

Um Züge anzusprechen, die nicht auf dem Kontakt des Signals stehen, kannst du weitere Kontakte an strategisch günstigen Stellen einsetzen und diese mit dem Signal verkoppeln. Dann hast du auch in diesen Kontakten die Möglichkeit, sie passend für jede Signalstellung zu konfigurieren. 

 

Viele Grüße
Götz

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo Götz,

danke für die Info.

vor 11 Minuten schrieb Goetz:

dann kannst du selbstverständlich auch - wie bisher - dem Zug auf dem Kontakt die Geschwindigkeit zuweisen

Dann hoffe ich mal darauf, das ich meine Steuerung für Bahnhöfe, also mit den Animationen an Bahnsteigen und Zug Ausfahrten in beliebiger Richtung mit Fahrlicht und Fahrzeugwechsel bei Triebwagenzügen, die mich in V6 sehr viel Zeit gekostet hat auch in V7 weiterverwenden kann.

Viele Grüße 
Hawkeye

Link to comment
Share on other sites

@Hawkeye  soweit ich es bisher überblicken kann, wird deine Anlage in V7 ohne Anpassungen weiter funktionieren.
Und je präziser die Rückmeldungen an Neo zu etwaigen Fehlern während der Betaphase sind, desto besser wird das Ergebnis sein.

Diese automatischen Fehlerberichte sind für Neo Gold wert. Vor allem, wenn du genau deine letzten Handgriffe auflisten kannst.

Viele Grüße
Götz

Link to comment
Share on other sites

Hallo Götz,

vor 4 Stunden schrieb Goetz:

AndreasWB Den Wunsch nach unterschiedlichen Streckengeschwindigkeiten für z.B. verschiedene Zuggattungen haben wir im Vorfeld in Betracht gezogen. Uns schien die beste Lösung, in solchen Szenarien die Startgeschwindigkeit für Hp1 im Signal niedrig zu halten und dann per EV den Zug im geeigneten Moment (z.B. Zugmitte betritt Signalkontakt) auf die passende Geschwindigkeit zu beschleunigen.

Ich bin mir nicht sicher, ob Du mein Anliegen richtig verstanden hast.

Folgende Situation: Das Signal zeigt Hp2 und im neuen Parameter ist 40Km/h eingestellt. Die Lok hat aber eine zulässige Maximalgeschwindigkeit von nur 30Km/h.
Ich hatte das Problem bisher so gelöst, daß die Lok eine Variable mit ihrer max. zulässigen Höchstgeschwindigkeit besitzt. Beim Betreten des Signalkontaktes wird diese Information so ausgewertet, daß das Signal dann die jeweils niedrigere Geschwindigkeit bei der Ab-/Durchfahrt an die Lok weitergibt.

Somit geht es nicht um angepaßte Streckengeschwindigkeit generell, sondern Abwägung, ob Strecken- oder Lok-Höchstgeschwindigkeit greift.

Alternativ könnte nun bei V7 auch für Fahrzeuge eingeführt werden, daß ihre zulässige Höchstgeschwindigkeit niemals überschritten werden kann.

Gruß

Andreas

Link to comment
Share on other sites

Hallo Andreas,
gewiss habe ich dich verstanden.

Aber in meiner Antwort war ich vielleicht nicht klar genug. Sorry.

Du kannst im Signal für jede Stellung (Hp1, Hp2) selbst eingeben, auf welche Geschwindigkeit beschleunigt werden soll. Wenn du da die niedrigste sinnvolle Geschwindigkeit nimmst (25 km/h für dein Hp2 Beispiel), kannst du anschließend per EV (die du benötigst um Lok- und Streckengeschwindigkeit abzugleichen) dem Zug die Wunschgeschwindigkeit übergeben. 

Mit anderen Worten: Wenn du komplexere Dinge verwalten willst, dann bleibt die EV das richtige Mittel.

Viele Grüße
Götz

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo @Neo,

schön wäre es, wenn man die Variable mit der Höchstgeschwindigkeit der Lok direkt zusätzlich am Signal eingeben könnte. Wenn man bei allen Lok's die gleiche Variable verwendet z.B. "Vmax" und dann am Signal entweder den gewünschten Wert in km/h oder wahlweise die Variable "Vmax" eingibt. Das wäre toll. Ist sotwas machbar?

Gruß Stephan

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb Goetz:

Guten Morgen zusammen,
vielen Dank für eure netten Komplimente!

Und vielen Dank für eure Überlegungen zu diesen Neuerungen. Die sind sehr willkommen.

 

Klartexter Falls dir der Hinweis von Wüstenfuch noch nicht weitergeholfen hat,
hier noch einmal der Link zu meinem Twitch Kanal:   https://www.twitch.tv/goetz

 

Vielen Dank für die Info, dann werde ich mir das am WE mal ansehen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo @AndreasWB, hallo @Shantyman,

vor 3 Stunden schrieb AndreasWB:

Beim Betreten des Signalkontaktes wird diese Information so ausgewertet, daß das Signal dann die jeweils niedrigere Geschwindigkeit bei der Ab-/Durchfahrt an die Lok weitergibt.

Das ist doch der richtige Weg und nur eine Bedingung in der EV. Mache ich z.B. auch in meiner Steuerung.

Wenn Zugvariable Vmax < Signal V dann setzte Vmax sonst Signal V 

Gilt einmal programmiert für alle Signale. (Die per Schlagwort „Signal“ angesprochen werden.)

Soweit ich das verstanden habe gilt bei Hp1 = „Freie Fahrt“ immer die Höchstgeschwindigkeit des Zuges, sofern keine Geschwindigkeitseinschränkung durch ein Zs3 vorgegeben ist.

Und bei Hp2 gilt (ohne Zs3) grundsätzlich 40 km/h 

VG

Hawkeye

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo @Goetz,

OK, soweit dann klar.
 

vor 15 Stunden schrieb Goetz:

(...) kannst du anschließend per EV (die du benötigst um Lok- und Streckengeschwindigkeit abzugleichen) dem Zug die Wunschgeschwindigkeit übergeben. 

Mit anderen Worten: Wenn du komplexere Dinge verwalten willst, dann bleibt die EV das richtige Mittel.

bei mir beschleunigen die Züge unabhängig von Hp1 / 2 erst bis 25Km/h, wie beim großen Vorbild, und fahren dann ab dem Signal mit der "richtigen" Geschwindigkeit weiter. Das leisten meine bewährten EVs heute schon. Da man dann also doch noch eigene EV braucht, bringt V7 an dieser Stelle keinen Mehrwert.
Für Nutzer ohne Programmierkenntnisse aber sicher ein kleiner Fortschritt.

Die Alternative mit (zulässigem) Vmax für die Fahrzeuge ist jedoch eine gute Alternative, wie auch von weiteren Autoren hier angesprochen.

Aber Ihr habt ja noch mehr tolle Dinge weiterentwickelt. Bin schon gespannt auf die nächsten Präsentationen.

Gruß

Andreas

Edited by AndreasWB
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...