Jump to content

Vorschau auf 3D-Modellbahn Studio V7


Neo
 Share

Recommended Posts

Moin, moin

@Roter Brummer war das die Sendung "3D-Modellbahn Studio - Spielzeit" mit den Modulen ?

Wenn du die haben willst kann ich dir am Montag einen Link schicken zum DL.

DL ist ca. 2,4 Gb kann ich hier auf dem Schiff nicht einstellen (keine Bandbreite) aber am Montag at Home kein Problem.

vor 7 Stunden schrieb Roter Brummer:

Hallo Götz,

gibt es die Sendung von gestern nicht mehr? Die hätte ich mir gerne noch zu Ende angesehen.

HG
Brummi

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo @Andy

hier mal dein Problem mit möglichen Kontakten/Signalen (auch in V6 erstellt) , wie ich diese Situation lösen würde, mit den Erkenntnissen, die Götz zu den Fahrstraßen gestern vorgestellt hat. Das Prinzip ist schon genial, was Neo und seine "Denkfabrik" da hervorgezaubert hat.

Ich glaube Streitross hat mir mal in einem Beitrag erklärt, das (bei der realen Bahn) vor einem Abzweig immer ein Signal steht. Dann müsste das mit Signalen/ Kontakten etwa so aussehen. Si 1, Si 2,  Si 5, Si 10 sind die Signale vor Abzweigen.

1006833857_Screenshot2021-09-04084830.thumb.jpg.735f60aaea7f07e10e6d3d920554a1a6.jpg    

Die Rangierlok bekommt definierte Fahrstraßen von den Signalen Si: 1-2, 2-3, 3-4, 4-5, 5-6

Verlässt die Rangierlok den Bereich, in dem sie sich gerade aufgehalten hat, wird der vorherige Abschnitt wieder freigeben.

d.h. befindet sich die kleine Lok in Abschnitt 2-3 wird 1-2 wieder freigegeben und die große Diesellok kann von 10-11 fahren.

Befindet sich die kleine  Lok in Abschnitt 3-4 wird 2-3 freigegeben und damit ist auch der Abschnitt 4-5 für die Weiterfahrt frei.

So habe ich das bisher verstanden.

Für mich ergibt sich hier aber die Frage der Möglichkeiten für die kleine Lok.

Die Fahrstraßen der Abschnitte 1-2 und 4-5 benutzen das gleiche Gleis. Wenn sich also die kleine Lok vor dem Signal 2 oder Signal 5 befindet,

kann Sie dann in beide Richtungen weiterfahren? Also wahlweise von Si 2 in die Fahrstraße 5-6 oder von Si 5 in die Fahrstraße 2-3 ?

Das wäre schon optimal.

Viele Grüße

Hawkeye

Edited by Hawkeye
Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

bei der echten Bahn gelten die Signale nur in die Richtung, in die sie auch zeigen. Wenn man das zugrunde legt, ist bei dem Beispiel von @Hawkeye die Fahrtrichtung immer festgelegt. Im MBS wird es aber auch möglich sein, die Wirksamkeit des Signals auch in der Gegenrichtung scharf zu stellen.

Die angefahrenen Punkte einer Fahrstraße müssen aber auch nicht zwingend Signale, sondern können auch ganz normale Gleiskontakte sein. Auch diese können in nur eine oder in beide Fahrtrichtungen gültig sein.

Für die Kehrschleife wäre es also besser, wenn das Signal 3 auf der anderen Seite des Gleises direkt vor der Weiche stehen würde. Dann kann die Kehrschleife mit Fahrstraßen in beide Richtungen ausgestattet werden. Das Signal 2 am der Weichenspitze muss gar kein Signal sein. Hier reicht ein Gleiskontakt aus.

Die Signale 6 und 11 können Bremskontakte sein und vor dem abzweigenden Strang der zweiten Weiche von links sollte noch ein Signal stehen.

HG
Brummi

Link to comment
Share on other sites

Hallo @Roter Brummer,

vor 10 Minuten schrieb Roter Brummer:

Für die Kehrschleife wäre es also besser, wenn das Signal 3 auf der anderen Seite des Gleises direkt vor der Weiche stehen würde. Dann kann die Kehrschleife mit Fahrstraßen in beide Richtungen ausgestattet werden. Das Signal 2 am der Weichenspitze muss gar kein Signal sein. Hier reicht ein Gleiskontakt aus.

Das Signal 2 kann ein Kontakt sein, ok. Aber damit die Fahrstrasse wieder frei wird, bräuchte ich doch anstatt dem Signal Si 3 zumindest einen zusätzlichen Kontakt nach der rechten Weiche, oder ? Die Weiche bleibt doch sonst blockiert.

VG

Hawkeye

Link to comment
Share on other sites

Die rechte Weiche wird freigegeben, sobald der Zug sie verlassen hat. Es muss zwei Fahrstraßen geben. Die eine führt in die Kehrschleife hinein bis zum Signal 4 und die zweite führt zurück zum Ausgangspunkt. Die zweite Fahrstraße wird vorgemerkt und wird sofort scharf, wenn die Weiche frei ist. Der Zug durchfährt die Kehrschleife also ohne Halt.

HG
Brummi

Link to comment
Share on other sites

Hallo @Roter Brummer,

vor 19 Minuten schrieb Roter Brummer:

Die rechte Weiche wird freigegeben, sobald der Zug sie verlassen hat.

Das ist ja noch besser als ich das bisher verstanden hatte. 👍👍👍

Meine Frage im letzten Beitrag zum Fahrtrichtungswechsel an den Stellen Si 2 und Si 5 hatte den Hintergrund eines Gleisabschnittes in Bahnhof. Wenn ein Zug aus Richtung A in den Bahnhof einfährt, am Bahnsteig steht und das Gleis Signale für Ausfahrten in Richtung A und B hat, kann also jede Richtung für die Ausfahrt gewählt werden. Top✌️
 

Viele Grüße

Hawkeye

 

Link to comment
Share on other sites

On 9/3/2021 at 9:54 AM, Goetz said:

Twitch from

Hello @Goetz, thanks for the explanation on twitch tv yesterday. (y) 
Hello @Neo , what a What a huge and useful work. Thanks again. (y)(y) But ;) did you leave a "byte" to program for us in the EV ? :D :D
Hello fellow members, a question : Is it possible to run V6 and V7 on the same PC. Perhaps by another installation directory ?
Kind regards, and a nice weekend to all of you. Herman

Link to comment
Share on other sites

Hallo,
prima - dann entspricht das doch genau meinem eigenen Prinzip, nämlich, dass es mit einer Fahrstraße alleine nicht lösbar ist für die Kleine!
Dann kann ich die Hoffnung beibehalten, dass meine Anlage portierbar sein wird. Wird wohl eine Menge Arbeit und es wird sehr schwer temporär beide Prinzipien unterzubringen, um sich nach vorne durchzutesten. Alles auf einmal umzustellen, das wird zu heiß. Insbesondere, weil da noch andere Feinheiten drin sind, wie An/Abhängen von Wagen und eine Drehscheibe. Und dann hoffe ich, dass die manuelle Bespielbarkeit über das GBS erhalten bleiben kann.
Tja - dann fehlt mir noch ein ganz wichtiges Element bei den Neuerungen, die dritte Dimension im Spline, damit die Steigungsknicke Geschichte sind und wir schöne Hubbel in die Straße kriegen etc. Ich drücke die Daumen, dass das noch kommt. o.O:$
Danke Euch für die Beschäftigung mit dem Problem! (y)

Gruß
  Andy

Link to comment
Share on other sites

Hallo Andy,

vor 16 Stunden schrieb Andy:

habe leider nicht mehr soviel Zeit am Stück.

das war mir ein guter Anlass, deine Problemstellung in einem knapp 5 Minute langen Video zu behandeln:

Du hast inzwischen dank der Antworten von Hawkeye und Brummi schon verstanden wie es geht.
Aber ich will mir die Mühe nicht ganz umsonst gemacht haben. Deshalb poste ich den Link jetzt trotzdem ;)

Viele Grüße
Götz

 

Edited by Goetz
falsche Längenangabe korrigiert
Link to comment
Share on other sites

Hallo @Hawkeye,

Am 3.9.2021 um 09:21 schrieb Hawkeye:

Hallo AndreasWB

Das finde ich überhaupt nicht. 

(...)

Wenn ich aber mal auf meine eigenen Anfänge und ersten Erfahrungen mit dem MBS zurückdenke und dabei berücksichtige wie viele Zeit, Mühe und Gehirnschmalz ich als Neuling in die ersten Versuchen bei der Programmierung der EV hineinstecken musste, um einen Zug vor einem Signal zum Halten zu bringen, oder das der richtige Zug bei geschaltetem Signal losfährt und nicht alle Züge auf der Anlage gleichzeitig, weil sich ein Fehler in der EV eingeschlichen hatte, dann ist diese neue automatische Funktionsweise für Signale in Verbindung mit der gerade von Neo vorgestellten innovativen Möglichkeit der Fahrstraßen schon als phänomenal zu bewerten.

sicherlich bietet die Erweiterung unter V7 den Usern Vorteile, die mit der Erstellung von EVs nicht so familiär sind. Gar keine Frage.
Meine bewährten EVs bieten jedoch bezüglich dieser Funktionalität einiges mehr, als es in V7 umgesetzt ist; sogar einige wichtige Aspekte dann umständlicher darstellbar sind.

Aber das hatte ich eigentlich deutlich genug dargestellt.

Gruß
Andreas

Link to comment
Share on other sites

Hallo Andreas,

vor 4 Minuten schrieb AndreasWB:

Meine bewährten EVs bieten jedoch bezüglich dieser Funktionalität einiges mehr, als es in V7 umgesetzt ist;

Schön für dich. Auch ich bin bisher bei der Programmierung der EV einen anderen Weg gegangen, der sehr gut funktioniert.

Trotzdem sind die Verbesserungen ein besonderer Meilenstein, da man gleich bei der Erstellung der Fahrstrassen schon optisch verfolgen und kontrollieren kann wo es langgehen soll. Dies dann individuell mit eigenen Vorstellungen über die EV weiter ergänzen zu können, finde ich perfekt.

VG

Hawkeye

Link to comment
Share on other sites

Am 29.8.2021 um 13:59 schrieb Neo:

Hallo Community,

schon bald erscheint die neue Version V7 von 3D-Modellbahn Studio und ich möchte euch in den kommenden Tagen ein paar Häppchen servieren, um die Wartezeit etwas angenehmer zu gestalten :)

Los geht es heute mit einem kleinen Überblick über die neue Geländegestaltung. Die Bodenplatten wurden in V7 von Grund auf neu entwickelt, wobei nicht nur die Performance, sondern auch die vereinfachte Gestaltung im Vordergrund stand.

Das Video von Roter Brummer zeigt euch einige der neuen Möglichkeiten. Ich bin gespannt auf euer Feedback, und schon bald wird es weitere Neuigkeiten zu entdecken geben.

Viele Grüße, 

Neo

Die neuen Möglichkeite zur Geländegestaltung, auch die mittels diverser Pinselformen, gefällt mir sehr gut.

Link to comment
Share on other sites

Hallo @Goetz,
vielen Dank für die Extramühe. Unterm Strich werde ich da meine Blockstrukturen umarbeiten müssen - im Wesentlichen fallen sie ja einfach weg.
Dafür kommen wohl einige Signale dazu. Hoffentlich gibt das GBS das her. Da wird's eng. In den meisten Fällen muß ich die Freigabe einer Fahrstraße trotzdem über die EV regeln - im Beispiel wäre das der Fall, wenn die Große ihren Weg erst starten soll, wenn die Kleine wieder am Ausgangspunkt angekommen ist. Faktisch wird das in meiner Anlage über Abfahrtszeiten (also SimZeit) gesteuert werden. Aber es wird gut helfen zu schauen, wo man noch die eine oder andere Lok einbinden kann.

Was 'bewährte' EVs angeht: Die habe ich auch. Sogar schon seit V4, als Henry noch gefragt hat '6 Seiten für was?' Kein Mensch hat dieses Paket in seiner Komplexität bis heute gebraucht. In V5 habe ich es auf Lua umgestellt. Aber da schleppe ich nun kiloweise Lua-Code und Tabellen mit mir rum, die nun entschlackt werden können. Alleine da ist doch schon der Vorteil zu sehen - und ich bleibe 'kompatibel'. Visionäre und schlechte Musiker sind schon immer geknebelt an den Baum gefesselt worden.

Gruß
  Andy

Link to comment
Share on other sites

vor 21 Minuten schrieb Andy:

In den meisten Fällen muß ich die Freigabe einer Fahrstraße trotzdem über die EV regeln

Hallo Andy,

den Punkt hatte ich im Video leider vergessen.

Die Aktivierung über die Fahrstraßenliste dient vorrangig den Tests beim Einrichten. Und sie macht es mir leicht, die Funktionsweise zu erläutern.
Selbstverständlich gibt es einen EV Befehl für die Aktivierung von Fahrstraßen, eine Bedingung zur Abfrage des aktuellen Status einer Fahrstraße, ein Ereignis "Fahrstraße schaltet" für Folgereaktionen sowie eine Variable, in der eine Fahrstraße hinterlegt werden kann.

Damit kannst du das alles an (GBS)-Knöpfe oder beliebige andere Ereignisse knüpfen. Das Seitenmenü für die Einrichtung von Fahrstraßen brauchst du im Betrieb nicht.

Viele Grüße
Götz

Link to comment
Share on other sites

Fahrstraßen (FS) sind ja nur ein Teil der Automation.
Über den Fahrstraßen gibt es die 2. Stufe wie z.B. einen Fahrplan oder Zugfahrten.
Erst durch Fahrpläne oder vordefinierte Zugfahrten werden die FS gestartet.
Diese müssen momentan noch mit der EV realisiert werden.

Dort kann man Fahrstraßen dann aktivieren und wieder deaktivieren, falls eine alternative Fahrstraße geschaltet wurde.
Wenn die V7 da ist, werde ich auch mal eine kleine Demoanlage mit zufälliger Bahnsteigauswahl und einem Rangiergleis erstellen.
Die Anlage wurde bislang durch Rocrail gesteuert. Mal sehen, wie man das nun mit dem MBS machen kann ;-)

@Neo
Für die Bedingungen
in der EV würde ich gerne auswerten können, ob eine FS: geschaltet (Schloss), wartend (II) , oder inaktiv (>) ist.
Wäre das noch möglich?
Auch ein verzögertes Losfahren, nachdem ein Startsignal "FAHRT" zeigt wäre realitätsnäher.

Ein weitere Schritt wäre noch, Drehscheiben in die Logik mit einzubauen.

Ansonsten saubere Arbeit!

Gruß
Thomas


 

Link to comment
Share on other sites

Hallo Thomas,
zu einer Drehscheibe gehört dann meist auch noch ein Lokschuppen, dessen Tor geöffnet/geschlossen werden muß. Ich denke, das wird dann zu komplex.
Aber mit dem verzögerten Losfahren stimme ich Dir zu. Die Statuszustände wären gewiß auch wichtig.

Gruß
  Andy

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

vielen Dank für euer positives Feedback bis jetzt. Ich notiere mir alle eure zusätzlichen Wünsche und werde in der Test-Phase gern versuchen, so viele Wünsche wie möglich noch zu berücksichtigen. Durch die internen Tests sind die neuen Funktionen schon gut gereift, aber für die allerletzten Details braucht es natürlich auch den praktischen Einsatz im Alltag.

Morgen geht's weiter :)

Viele Grüße, 

Neo

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...