Jump to content

Modelle von Reinhard


Reinhard
 Share

Recommended Posts

Hallo Max,

diese Dinger fuhren in der Schweiz bei der SBB (Schweizerische Bundesbahnen) als "Rote Pfeile". Einer wurde an die OeBB (Oensingen-Balsthal-Bahn) verkauft und dort blau lackiert. Er nennt sich daher seither "Blauer Pfeil".

Hermann hat mich jetzt mit seinem Link überholt :) (wahrscheinlich in einem "Roten Pfeil").

Viele Grüße
BahnLand

Link to comment
Share on other sites

Hallo maxwei

Hallo @Reinhard

Eine Neuheit stellten die vier seitlichen Einstiegstüren dar. Ausgebildet als Teleskop-Schiebetüren, wurden sie vom Lokomotivführer über Elektroventile mit Druckluft geöffnet und geschlossen.

https://web.archive.org/web/20090201101939/http://lokifahrer.ch/Lokomotiven/Loks-SBB/SBB-CLe_2-4.htm

Gruß Hermann

Edited by HWB
Link to comment
Share on other sites

Hallo @alle,
@pfjoh und @HWB,

vielen lieben Dank für die schnelle Hilfe!!! So ist das mit dem Modellbau: die Seite da oben kannte ich, aber natürlich im Wesentlichen auf der SUche nach Bildern. Nur mal kurz lesen und dann werden einem Teleskop-Türen beschreiben!!! Großartig!

Nun komme ich mit den Teilen weiter!

Lieben Dank und
Gruß
Reinhard

Link to comment
Share on other sites

Guten Abend,

vielen lieben Dank für die zahlreichen Klicks!! Entweder seid ihr einfach nur sehr freundlich, oder ich mache irgendwas richtig, oder beides :)

Hier mal der Fortschritt zum Roten Pfeil, viele Details, die dank eurer Aufmunterung (Klicks) weiter sehr viel Spaß machen:

Bild03.thumb.jpg.a1549b1aa64b7ee906bbd000122355d0.jpg
 

Gruß
Reinhard

Link to comment
Share on other sites

Hallo Reinhard,

wenn ich deine Präsentationsbilder so sehe, kommt mir immer in den Sinn: So ein tolles Modell eines Fahrzeugs braucht auch einen zeitgemäßen Rahmen und nicht so ein Brummi-Modul von Anno Piefke. Wenn du mir verrätst. welches Modul benutzt hast, baue ich dir und anderen ein besseres und schöneres.

HG

Brummi

Link to comment
Share on other sites

Hallo @Roter Brummer,

vor 12 Stunden schrieb Roter Brummer:

Wenn du mir verrätst. welches Modul benutzt hast, baue ich dir und anderen ein besseres und schöneres.

Mal abgesehen davon, dass ich auch dieses Modul supi finde, kann ich dir von hier aus (in meinem Büro) gar nicht sagen, welches Modul das ist. Evtl. heute abend zu Hause. Bis dahin soviel: in dem Thread "Minimax Module" hatte ich dir hier kürzlich gesagt, dass es an dem einen Probleme gibt, weil auf der Brücke z.B. ein LKW quer steht. Genau dieses Modul nutze ich "2-03 Ende links". Aber ich glaube, ich habe da noch ein dazu passendes gerades (leeres) Teil angefügt.

Gruß
Reinhard

PS: Es sind tatsächlich die Module "2-03 Ende links" und "2-01 Gerade"

Edited by Reinhard
Link to comment
Share on other sites

Hallo Reinhard,

vor 15 Stunden schrieb Reinhard:

Entweder seid ihr einfach nur sehr freundlich, oder ich mache irgendwas richtig, oder beides

stelle Dein Licht nicht zu weit unter den "Scheffel".

Deine Modelle sind schon sehr gut und Deine Detail-Verliebtheit ist aussergewöhnlich (genug geschleimt ;)).

Schöne Grüße
SputniKK

 

Link to comment
Share on other sites

Guten Abend,

ich weiß, inzwischen wird kritisiert, wenn man den Baufortschritt von Modellen veröffentlicht. Dennoch mache ich das nicht, weil ich unbedingt auf die "Likes" oder wohlwollende Kommentare aus bin. So sehr das natürlich das Modellbauer-Herz erfreut, poste ich den Baufortschritt meiner Modelle, weil ich dafür 2 Gründe habe:

1. mit den Bildern des Baufortschritts hier will ich immer gern wissen, ob ich "noch auf dem richtigen Weg" bin. Das heißt, ich brauche immer auch Vorschläge, Verbesserungen usw. bevor ich mich ganz verrenne und es nicht selbst merke.

2. meistens baue ich Modelle nicht (nur) nach eigenen Wünschen, sondern nach Wünschen hier im Forum. Mit dem jeweiligen Baufortschritt will ich eben u.a. den Usern mit dem betreffenden Wunsch zeigen, dass es voran geht, wie lange das Modell noch benötigt oder, wie bei den "Eierköpfen", warum sich das so lange verzögert.

Sorry, aber so Sätze wie

"Ich Reihe mich dann auch in die Reihe der Modellbauer ein, die alle Naselang die Fortschritte ihrer Modelle, hier Dokumentieren müssen."

ärgern mich doch mehr, als ich selbst erst wahr haben wollte. Und ich finde mich mit solchen Plattheiten nicht nur selbst angegriffen, sondern finde das auch eine Unzulässigkeit gegenüber allen Modellbauern, die wie ich denken und ihren Baufortschritt posten, damit man auch während des Baus Hilfestellungen bekommt, wie das hier immer wieder passiert.

Der Rote Pfeil ist nun in einem Stadium, dass ich den ersten Entwurf veröffentlichen kann (das Fahrerpult wird noch ausgearbeitet)

Bild04.thumb.jpg.b751a2f949f0900dd88a7823e1f18ac3.jpg

Die Entwurfs-Content-ID: 9322CE88-F994-4420-A9D8-3D7A7940341F

Dieser Entwurf natürlich mit der Bitte um Prüfung, Korrekturvorschläge, Kritiken usw. bitte gern hier

Gruß
Reinhard

Edited by Reinhard
Link to comment
Share on other sites

Hallo @Reinhard,

sehr schönes Modell. Ich finde es auch immer gut wenn vom Baufortschritt berichtet wird, um vielleicht Irrtümer rechtzeitig aufzuzeigen. Allerdings wollen das nicht alle Modellbauer hören. Ich musste mir schon einmal anhören Zitat: "Dann bau doch selber wenn du es besser kannst." Seitdem halte ich mich zurück.

Ich habe den roten Pfeil mal gleich in Neudorf einfahren lassen. Die Bahnsteige sind dort aber zu hoch, so dass die Reisenden aus dem Zug klettern müssen. :). Muss der Pfeil eine besonderen Bahnsteig haben?

LG Ronald

R_Pfeil.JPG

Link to comment
Share on other sites

Hallo @RoniHB,

danke für dein Lob!

Zunächst zu der Bahnsteighöhe: Ich baue meine Modelle einfach nur nach Vorgaben (aus dem Netz), die eig. auch in diesen Details dem Original entsprechen sollten.

Ich weiß nicht, wie der Bahnhof Neudorf erstellt wurde. Aber ich habe den Roten Pfeil mal neben den Bahnsteig des Bahnhofs Tannau (auch von mir nach Vorgaben aus dem Netzt) und neben einen Bahnsteig (ich glaube von @Roter Brummer) gestellt - wie es aussieht, stimmt hier die Höhe:

Bild05.thumb.jpg.b6ac517b48f8139c8cca5126a06bb7cc.jpg

 

Nun aber zu dem weiteren Problem:

vor 35 Minuten schrieb RoniHB:

Allerdings wollen das nicht alle Modellbauer hören. Ich musste mir schon einmal anhören Zitat: "Dann bau doch selber wenn du es besser kannst." Seitdem halte ich mich zurück.

Da sind 2 oder sogar 3 wichtige Aussagen drin!

1. Ein Satz wie "bau doch selber wenn du es besser kannst" ist für sich schon komplett ... ich nenn es mal unsozial. Das Wort "Scheiße" sollte man in der Öffentlichkeit nicht benutzen. Aber wenn es berechtigte Kritik gibt, dann sind alle Modellbauer gut damit beraten, diese Kritik ernst zu nehmen. Das sollte dann in dem Versuch münden, diese Kritik umzusetzen. Passiert das nicht, hat man vielleicht ein Modell gebaut, welches einem selbst gefällt, das aber von niemand anderem genutzt wird.

2. "Seit dem halte ich mich zurück"
Damit ist wohl gemeint, dass du keine Kritik mehr anbringen willst. Dies finde ich als Modellbauer nicht wirklich gut, weil ich - wie oben beschrieben - diese Kritik haben will. Darauf bin ich angewiesen, damit die Modelle, welche ich baue, nicht nur gut an die Realität herankommen, sondern von den Usern auch gewollt sind.

3. Auch ich ermuntere User gern es vielleicht selbst mit dem Modellbau zu probieren. Hier gibt es leider nur sehr wenige Modellbauer/Modellbauerinnen. Ich selbst habe es erst vor ein paar Jahren erlernt und lerne täglich dazu. Deshalb finde ich es gut, wenn weitere User/Userinnen selbst versuchen, in den Modellbau einzusteigen. Das aber zu beschreiben mit "wenn du es besser kannst" würde mir nicht in den Sinn kommen! Viel besser finde ich den Hinweis, dass jeder/jede, der/die es selbst mit dem Modellbau probieren wollen, hier im Forum alle Hilfe bekommen.

Gruß
Reinhard

Link to comment
Share on other sites

Hallo @Reinhard, wie immer super gemacht, vor Allem die Inneneinrichtung und die tollen Kurvenübergänge.

Wenn ich 2 kleine Kritiken anbringen dürfte: Die Scheibenwischer fehlen (kann natürlich sein daß das ja noch kommt da es ja noch Entwurf ist)  und die Animationsbezeichnung für die hinteren Lichter sollte links/rechts vertauscht werden, da bei jeder Technik Richtungsangaben immer in Fahrt bzw. Seh-Richtung gemacht werden...ansonsten(y).

Und ich bleibe bei meiner Meinung: "Wirklich ein witziges Ding"

 

vor 9 Stunden schrieb Reinhard:

Sorry, aber so Sätze wie

"Ich Reihe mich dann auch in die Reihe der Modellbauer ein, die alle Naselang die Fortschritte ihrer Modelle, hier Dokumentieren müssen."

Dazu wollte ich auch erst was schreiben weil es mich maßlos ärgerte, nachdem ich aber mit diesem Kollegen schon ein paar Mal meine Differenzen hatte, hatte ich es dann gelassen weil ich nicht wieder eine Grundsatzdiskussion anfangen wollte, aber ich gebe die absolut recht.

 

vor 9 Stunden schrieb HaNNoveraNer:

ch würde es vermissen, wenn hier Baufortschritte nicht mehr veröffentlicht werden. 

Schön, dann wird mich die weiter oben angesprochene Meldung nicht kümmern.

lg max

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

vor 8 Stunden schrieb RoniHB:

Ich habe den roten Pfeil mal gleich in Neudorf einfahren lassen. Die Bahnsteige sind dort aber zu hoch, so dass die Reisenden aus dem Zug klettern müssen. :). Muss der Pfeil eine besonderen Bahnsteig haben?

es gibt da tatsächlich eine Höhendifferenz. Deshalb habe ich alles noch einmal nachgemessen, weil das Problem auch bei der Umstellung auf die Programmversion 5 schon diskutiert worden ist. Dort wurde ja die Schienenhöhe geändert.

553.thumb.jpg.4c64a7ea41700d78c2c79f013576da87.jpg

Das Bild selber muss nicht weiter dokumentiert werden. Wie man sehen kann, beträgt die Abweichung zu den Originalvorgaben 10,61mm im Maßstab 1:1. Wenn ich das auf den Maßstab H0 umrechne, komme ich auf eine Abweichung von 0,12mm.

Da bleibt jetzt die Frage im Raum, ob diese Abweichung einer Nachbearbeitung bedarf, die sich ja auch auf Modelle auf und an den Bahnsteigen auswirken würde, oder ob man von denjenigen Nutzern, die es auf den Zehntelmillimeter genau haben wollen, erwarten kann, dass diese ihre Bahnsteige um das für sie erforderliche Maß auf der z-Achse nach unten verschieben.

HG

Brummi

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo Brummi,

vor 2 Stunden schrieb Roter Brummer:

beträgt die Abweichung zu den Originalvorgaben 10,61mm im Maßstab 1:1.

ich sehe hier keinen Handlungsbedarf.

Viele Grüße,

Neo

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

vielen Dank für die Kommentare und ANregungen.

vor 3 Stunden schrieb maxwei:

Wenn ich 2 kleine Kritiken anbringen dürfte: Die Scheibenwischer fehlen (kann natürlich sein daß das ja noch kommt da es ja noch Entwurf ist)  und die Animationsbezeichnung für die hinteren Lichter sollte links/rechts vertauscht werden, da bei jeder Technik Richtungsangaben immer in Fahrt bzw. Seh-Richtung gemacht werden

Die Scheibenwischer kommen tatsächlich noch, sind im Bau wie die Führerstände.

Zu den Fahrlichtern hätte ich doch gern eine fundierte Aussage, da ich auch bei der Ae6/6 für die hinteren Lichter die Seiten (links rechts) in der Richtung angegeben habe, in der das Fahrzeug vorwärts fährt. Ist es tatsächlich so, dass bei den einzeln zu schaltenden Fahrlichtern die Seitenangabe in jeweiliger Fahrtrichtung erfolgen muss?

Gruß
Reinhard

Link to comment
Share on other sites

Hallo Reinhard, ich kann dir nicht 100% sagen ob das bei der Eisenbahn so ist, mir kommt das aber befremdlich vor, ich weiß aber im Allgemeinen technischen Sprachgebrauch (und ich komme aus der Luftfahrt) werden Richtungsangaben immer in Flug-Fahr-Geh- oder Seh-Richtung angegeben um eben Verwirrungen zu vermeiden. 

Aber wie gesagt, vielleicht ist das ja bei der Eisenbahn wirklich anders.

lg max

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

also ich habe mich bei meinen Triebfahrzeugen immer an die "positive" Fahrtrichtung im Modellbahn.Studio gehalten, die ja schon aufgrund der Geschwindigkeitszuweiseung eindeutig ist. Bei mir ist also immer vorne da, wohin die Lok oder der Triebwagen fährt, wenn eine positive Geschwindigkeit eingestellt ist (beim Erstellen des Modells in Sketchup ist das die positive x-Richtung). Damit beziehen sich bei mir "links vorne" und "inks hinten" bzw. "rechts vorne" und "rechts hinten" paarweise immer auf eine Fahrzeugseite. Dies halte ich vor allem dann für wichtig, wenn ich beispielsweise bei einem in beiden Richtungen gleichermaßen einsetzbaren Straßenbahntriebwagen beim Abbiegen Blinker setzen möchte. Würde man da in beiden Fahrtrichtungen die jeweils aktuelle Blickrichtung des Fahrers als Orientierungsmaßstab für die Bezeichnungen links, rechts, vorne und hinten hernehmen, könnten man die Blinker nicht mehr eindeutig identifizieren.

Bei meinem mehrteiligen RAe-TEE-II-Triebzug sind die beiden Steuerwagen aus der Sicht von Sketchup und des Modellbahn-Studios separate Modelle. Deshalb habe ich dort für beide Steuerwagen "vorne" immer da definitiert, wo sich der Führerstand befindet. Dies hat dann natürlich konsequenterweise zur Folge, dass man beim Öffnen und Schließen der Türen auf einer Seite des kompetten Zuges wissen muss, dass der hintere Steuerwagen um 180^ gedreht ist und damit dessen Tür-Adressierungen ebenfalls "um 180° gedreht" werden müssen (beim RAe TEE II ist dies bisher kein Problem, weil dieser keine animierten Türen besittz). Dieses Problem gibt es aber auch bei normalen Reisezugwagen, die im Zugverband zufällig "gerade" oder "um 180° gedreht" eingereiht sein können. Auch hier muss man wissen, mit welcher Orientierung der einzelne Wagen iim Zugverband steht, um die "richtigen" Türen öffnen und schließen zu können.

vor 2 Stunden schrieb maxwei:

und ich komme aus der Luftfahrt) werden Richtungsangaben immer in Flug-Fahr-Geh- oder Seh-Richtung angegeben um eben Verwirrungen zu vermeiden

Ein Flugzeug ist hier leider ein "ungeeignetes" Beispiel, weil dieses ja nicht "rückwärts" fliegen kann (außer bei den "Tollkühnen Männern mit ihren fliegenden Kisten" - dieser Pilot ist ja aber auch in einer ganz anderen Gegend angekommen :)).

Viele Grüße
BahnLand

Link to comment
Share on other sites

Hallo BahnLAnd

vor 8 Minuten schrieb BahnLand:

Ein Flugzeug ist hier leider ein "ungeeignetes" Beispiel, weil dieses ja nicht "rückwärts" fliegen kann (außer bei den "Tollkühnen Männern mit ihren fliegenden Kisten" - dieser Pilot ist ja aber auch in einer ganz anderen Gegend angekommen :)).

1. war das ein Beispiel daß in JEDEM technischen Bereich Richtungsangaben definiert werden müssen, und

2. Sehr wohl können Flugzeuge rückwärts fliegen, als Beispiel sei hier genannt der Harrier, ein Senkrechtstarter der in jede Richtung fliegen kann;).

lg max

 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...