Jump to content

MBS versionen mit und ohne Lua


schlagerfuzzi1
 Share

Recommended Posts

hallo @Neo,

heute komme ich einmal zu dir mit einer riesen großen bitte … würde es dir viel arbeit bereiten, in V6 und in allen weiteren Versionen vom MBS zusätzlich komplett ohne Lua oder bzw eine Version mit Lua und die andere Version ohne Lua zu machen … sorry, von den ganzem Lua geschreibsle wird man nur dös deppert :( … ich bin weder in eine realschule noch aufs Gymnasium gegangen … ich bin in einer sondervolkschule gewesen … ich verstehe hier von sehr vielen sachen entweder nur Bahnhof oder überhaupt nichts o.O … und ich traue mir jetzt wetten, dass hier  einige Herrschaften dabei sind, die der gleichen Meinung sind, wie ich sie jetzt hier vertrete … ok, ich bin hier nicht mehr ganz so aktiv, aber ich habe das MBS noch nicht lange nicht an den nagel gehängt :)denn das Programm ist heute noch der mit meinen größten Respekt an dich … das beste top Programm was auf den markt überhaupt ist (y) ... ok @Goetz gibt sich sehr viel mühe, um es auch für absolute laien, … einiges sehr deutlich zum erklären … ich sage auch hier mein aller gößten Respekt ...nur was nützt mir die beste Erklärung, wenn es in meiner birne nicht klick macht und ich aus dem ganzen Geschreibsel überhaupt nicht klar komme. vielleicht gibt es ja von deiner seite irgendwie eine Möglichkeit, sowas mit zum machen ( ok, ich weiß es nicht, was das für eine zusätzliche arbeit für dich bedeutet  :$) … ich für meinen teil, finde es sehr schade, wenn ich jetzt das MBS komplett an den nagel hängen würde. … den mir haben hier sehr viele Mitglieder eine ganz eindeutige und großartige Hilfestellung in sachen anlagen _ - und modellbau mitgegeben … ( auch wenn ich mit Sicherheit nie so der richtige Modellbahnbauer bin und werde ) hat mich in gewisser weise das MBS seit V2 … doch völlig fasziniert ...und vor allem, weil man beim MBS seiner Fantasy vollen freien lauf lasssen kann … und ich habe und dafür gibt jetzt sehr viele (y)(y)(y) an alle die mir hier das MBS doch immer wieder sehr schmackhaft gemacht haben … auch feuerfighter … brk karl … und alle weiteren Modellbauer … oder Wolfgang Pinzer mit seinen (y) top Videos … und @fzonk … und viele weitere haben mir mit ihren modellbau doch sehr viel geduld mit mir gehabt und mir sehr vieles erklärt … ( und ich gestehe jetzt auch eines ein … ich experimentiere nur so für meinen heimgebrauch … so ganz leicht mit skechtup damit herum … ) aber das sind alles nur kleine fische meinerseits … hallo neo … ich wäre sehr gerne auch ohne Lua für dieses Programm ein paar euro mehr zu springen lassen … lg gruß schlagerfuzzi (Wolfgang)

Link to comment
Share on other sites

Hallo Wolfgang @schlagerfuzzi1

Ich nehme Neo schon mal eine Antwort vorweg, da ich sehr aktiv mit der EV arbeite. Du brauchst keine Angst vor Lua haben, denn du musst in keinster Weise damit arbeiten. Du kennst das MBS auch schon sehr lange und an der Grundeigenschaft der EV hat sich nichts geändert, du kannst auch weiterhin einfach nur mit der grafischen EV arbeiten, welche unter V5 noch besser und einfacher nachvollziehbar ist. Wenn du mit der grafischen EV arbeitest kommst du auch nicht direkt in Kontakt mit Lua. Lua ist „nur“ eine Erweiterung. 

Im Forum entsteht auf ersten Blick tatsächlich der Eindruck, dass man an Lua nicht mehr vorbeikommt, da sehr viel darüber geschrieben und diskutiert wird. Da wäre es eher interessant ob Neo das Forum vielleicht umbaut, für Steuerungen mit oder ohne Lua.

Also keine Sorge, du kannst und wirst bestimmt auch in Zukunft ohne Lua im MBS arbeiten und zum gestalten von Anlagen brauchst du sowieso keine Steuerung ;)

Gruß Frank

Edited by fzonk
Link to comment
Share on other sites

vor 7 Minuten schrieb HaNNoveraNer:

Wo stört Dich das denn im Programm?

bis dahin kommt er doch gar nicht. Es stört ihn hier im Forum. Genauso wie mich der Mißbrauch von Textattributen.

Gruß
  Andy

Link to comment
Share on other sites

Hallo Wolfgang schlagerfuzzi1 ,

Du bist nicht ganz alleine mit Deiner Meinung. Aber las mich sagen das Lua genau wie der Modellbau und der Anlagenbau sowie die normale EV nur Bestandteile des ganzen sind.

Mich haben auch schon einige Mitglieder kontaktiert da ich hier von Anfang an dabei bin und viele kenne. Die Meinung der Leute war folgende: "Das Forum hat sich zu einen Wissenschaftsforum entwickelt in dem es hauptsächlich um EV; Lua und Programmierung geht und nicht mehr um das schöne Eisenbahnhobby." Ich gebe hier nur die Meinung derer wieder die mich kontaktiert haben und das ist nur eine  ganz geringe Anzahl, was alle anderen denken kann ich nicht sagen.

Gruß
FeuerFighter

Link to comment
Share on other sites

Hallo Wolfgang,

mein Tipp an dich, versuch nicht jedes Thema und jeden Beitrag hier zu verstehen. Das Modellbahn Studio ist eine riesengroße Spielwiese, die unendlich viele Gestaltungsmöglichkeiten bietet. Orientiere dich an dem, was dir gefällt und was dir einen persönlichen Gewinn bringt, ignoriere alles andere.

Viele Grüße,

Neo

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb fzonk:

Da wäre es eher interessant ob Neo das Forum vielleicht umbaut, für Steuerungen mit oder ohne Lua.

Der vorschlag ist zwar nicht ganz neu abba ich schliesse mich dem an. Idealerweise vielleicht in folgender unterteilung:

Fragen zur steuerung (Hauptunterteilung)

V3 (Unterteilung)

V4 (Unterteilung)

V5 (Unterteilung)

V5 nur Lua (Unterteilung)

Vielleicht laesst sich das ja auch von einem moderator bewerkstelligen?

Die unterteilung in die verschiedenen versionen erscheint mir schon wichtig da es anscheinend noch genuegend anlagenbauer gibt die sich auch mit aelteren versionen ver/begnuegen.

Cheers

Tom

Link to comment
Share on other sites

Hallo Wolfgang,

wir beide haben uns vor einiger Zeit über das Erstellen von Fachwerkhäusern telefonisch ausgetauscht und damals war Lua noch gar kein Thema. Version 5 des MBS ist nicht allein wegen des Einsatzes von Lua allein besser geworden, sondern weil man 1. Lua normalerweise in der EV garnicht zusehen bekommt, 2. Lua für Deine und meine Ansprüche ignoriert werden kann, als gäbe es das nicht und nun kommt das Entscheidende - um trotzdem die wunderbaren neuen Möglichkeiten der ganz normalen EV zu nutzen, welche unter der grafischen Oberfläche durch Lua bewirkt werden. Wenn Du ganz wie gewohnt eine Weiche über die Ereignisse in der EV stellst, oder ein Signal oder einen Gleiskontakt zum Halten eines Zuges nutzt,  - das alles macht im Hintergrund Lua, ohne das Du es merkst oder sogar erlernen must. Lua ist Dein unsichtbarer Freund und nur wenn Du kompliziertere Ereignisabläufe steuern willst, brauchst Du Lua als notwendiges Mittel. Ich möcht keine Eigenwerbung machen, sondern nur beispielgebend auf meine Anlage "Alpenvorland " verweisen. Schau sie Dir einmal an und dann sag mir, ob sie Dir nur deswegen nicht gefällt, weil ich sie ohne Lua-Kentnisse gebaut habe, oder ob das garnicht auffällt. Und fühle Dich dann ganz und garnicht als MBS-Nutzer 2. Klasse, weil Du bei Lua nicht mitreden kannst. Ich kann's auch nicht, dafür habe ich manch einem Lua-Experten ein bischen was voraus in Sachen Signalordnung :). Und als letzen Satz noch eine ganz allgemein gehaltene Anmerkung. Wer schon unter Version 3 und Version 4 Verständnisprobleme mit der EV hatte, für den wird es dann mit V5 keinesfalls einfacher. 

Gruß

streit_ross

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Minuten schrieb streit_ross:

Wer schon unter Version 3 und Version 4 Verständnisprobleme mit der EV hatte, für den wird es dann mit V5 keinesfalls einfacher.  

Warum nicht? :o

Ich finde den Aufbau der grafischen EV unter V5 um einiges besser als in den vorangegangenen Versionen. Natürlich ist der Umstieg von V4 oder älter auf V5 erst einmal wie neu lernen, aber gerade da sehe ich den Vorteil für Nutzer die vorher Probleme hatten.

Gruß Frank

Link to comment
Share on other sites

Hallo Frank,

eigentlich wollte ich es vermeiden, aber dann muss ich doch eine Nuance deutlicher werden, obwohl ich mich damit der Gefahr eines eingebildeten Besserwissers aussetze: Im Worts Verständnis steckt ein anderer Wortstamm.

Edited by streit_ross
Link to comment
Share on other sites

vor 12 Minuten schrieb fzonk:

aber gerade da sehe ich den Vorteil für Nutzer die vorher Probleme hatten.

Genau. nehmen wir nur mal als beispiel die beiden bedingungsoptionen (auch wenn in V5 die duenne unterscheidungslinie manchem noch probleme bereitet), da sind beide optionen shoen auf einen blick (wenns viele sind notfalls mit scrollen) zu ueberschaeuen und auch kinderleicht zu verschieben. Davor musste man erst ein fenster wechseln und hatte nur eine option im blick und verschieben ging nur ueber loeschen und anderswo neu schreiben......

Cheers

Tom

Link to comment
Share on other sites

Da hast Du inhaltlich vollkommen recht. Ich komme aber nochmal auf das von mir gebrauchte Teilwort "Verständnis" zurück. Wer "Bedingungungsoptionen" nicht  versteht bzw. nicht in den Kontext der EV einordnen kann, hat sofort ein Verständnisproblem. Die leider sehr latente Boshaftigkeit gegen dem MBS lässt sich für mich auf die einfache Formel reduzieren: Was kann ich dafür, das ich mit der Ev nicht zurechtkomme - dann macht doch die EV so, dass ich sie auch verstehe. Antwort von mir darauf: Es gibt auch Slim Kids Train.

 

Edited by streit_ross
Link to comment
Share on other sites

hallo jungs,

zuerst 1x vielen dank für eure Rückmeldungen … sorry, ich wollte hier keinen zu großen Tumult veranstalten :/

vor 17 Stunden schrieb streit_ross:

Hallo Wolfgang,

wir beide haben uns vor einiger Zeit über das Erstellen von Fachwerkhäusern telefonisch ausgetauscht und damals war Lua noch gar kein Thema. Version 5 des MBS ist nicht allein wegen des Einsatzes von Lua allein besser geworden,

hallo @streit_ross,

ich kann mich nicht erinnern, dass ich mich mal telfonisch mit dir über Fachwerkhäuser gesprochen oder ausgetauscht habe, da mir bisher jedes Modell egal von wer oder wem super gut gefallen hat (y)

vor 18 Stunden schrieb streit_ross:

Wer schon unter Version 3 und Version 4 Verständnisprobleme mit der EV hatte, für den wird es dann mit V5 keinesfalls einfacher. 

Gruß

streit_ross

 

hallo @streit_ross,

ok, ich habe zum teil und das gebe ich jetzt auch ganz ehrlich zu, ganz am anfang Probleme gehabt, mit der Ev … aber dank @fzonk … der mir mit sehr vielen und geduldigen von seinen vielen privaten und fleißigen hilfen und seiner tatkräftigen Unterstützung angeboten hat ...der hilfe und auch von den Mitgliedern habe ich aber ich es dann dennoch soweit begriffen, um was es dann eigentlich gegangen ist in und mit der EV... aber du mußt auch verstehen, wenn jemand wie ich … im Gegensatz zu vielen Mitgliedern hier im Forum, die von und seit Kindesbeinen irgend etwas mit modellbahn / modellbau zu tun hatte, wird sich hier im gewissen sinne um einiges leichter reinkämpfen können, als einer, wie ich … meine welt hat sich immer um musik gedreht … ich kann doch nichts dafür, dass ich in gewissen sachen absolut keine Ahnung haben könnte , woher nehmen und nicht stehlen … aber ich muß eines gestehen, obwohl ich nicht viel Ahnung habe, macht mir das MBS seit V2 doch erheblichen spass bereitet um mich damit zu befassen

 

vor 22 Stunden schrieb FeuerFighter:

Hallo Wolfgang chlagerfuzzi1 ,

Du bist nicht ganz alleine mit Deiner Meinung. Aber las mich sagen das Lua genau wie der Modellbau und der Anlagenbau sowie die normale EV nur Bestandteile des ganzen sind.

hallo @feuerfighter und auch an @Neo vielen dank für eure anregenden worte (y)...

 

hallo @neo … ich würde dich gerne bitten … diesen thread zu schließen … und ich bitte um Entschuldigung, dass ich hier soviel wirbel reingebracht habe

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Minuten schrieb schlagerfuzzi1:

ich kann doch nichts dafür, dass ich in gewissen sachen absolut keine Ahnung haben könnte , woher nehmen und nicht stehlen …

Du solltest dich nicht dafür entschuldigen, dass du Fragen hast, denn genau dafür ist das Forum ja eigentlich da. Aber der Umgangston lässt in letzter Zeit leider etwas zu wünschen übrig (sorry musste ich jetzt mal loswerden).

vor 9 Minuten schrieb schlagerfuzzi1:

aber ich muß eines gestehen, obwohl ich nicht viel Ahnung habe, macht mir das MBS seit V2 doch erheblichen spass bereitet um mich damit zu befassen

Und genau dies ist das Wichtigste, Spaß soll es machen, also lass dich nicht unterbuttern, sei Mutig und stell auch weiterhin deine Fragen und wenn du sie nur per PN sendest…

Gruß Frank

Link to comment
Share on other sites

Hallo @streit_ross,

vor 18 Stunden schrieb streit_ross:

Da hast Du inhaltlich vollkommen recht. Ich komme aber nochmal auf das von mir gebrauchte Teilwort "Verständnis" zurück. Wer "Bedingungungsoptionen" nicht  versteht bzw. nicht in den Kontext der EV einordnen kann, hat sofort ein Verständnisproblem.

das ging zwar nicht an mich, aber sei's drum: Spontan fällt mir auch keine Bezeichnung ein, die a) präzise beschreibt was gemeint ist und b) auch von einem völlig Ahnungslosen verstanden wird. Hältst du es für eine Zumutung, dass ein Nutzer, der einen Begriff nicht verstanden hat, kurz nachfragt, was gemeint ist? Mir hat BahnLand mal die Beschreibung eines Sachverhalts geschickt, in dem ein Wort aus dem Bahnjargon vorkam, mit dem ich nichts anfangen konnte. Ich war mir nicht zu schade nachzufragen, was das ist, und bekam prompt eine umfangreiche Erklärung. So könnte das doch immer und überall laufen, oder nicht?

 

Link to comment
Share on other sites

Hall schlagerfuzzi1 ,

ich ziehe meinen Hut für das was Du hier von Dir persönlich schreibst. Meinen Respekt hast Du auf alle Fälle. Nicht jeder ist ein studierter aber jeder sollte hier Willkommen sein egal welche Schulbildung er hat. Das wichtigste ist das er ein liebenswerter Mensch wie Du es bist ist.

Gruß
Werner alias FeuerFighter

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo Timba,

es geht nicht um das Verstehen oder Kennen von einzelnen Begriffen, die kann man in der Tat hier nachfragen. Das Problem für einige Nutzer ist ein anderes. Sich nämlich eingestehen zu müssen, dass man beeindruckt von schönen Fotos und einem ein einmaliges unvergleichliches Spielerlebnis sowie die Erfüllung modellbahnerischer Träume versprechendem Begleittext das 3d-Modellbahnstudio erworben hat und sehr bald erkennen muss, dass man hier nicht mit einem spielerischen Können wie bei einem Ego-Shooter oder einem RacerGame mit den Pfeiltasten allein zum nächsten Level kommt. Das das MBS ganz andere zum größten Teil kognitive Anforderungen stellt also z.B. sich in Probleme hineindenken zu können, Informationen suchen und darauf aufbauend Lösungen zu erstellen oder vorauschauendes Denken und Planen, das wird ja alles erstmal beim Kauf überhauptnicht als Kriterium in Erwägung gezogen. Psychologisch gesehen kann man es keinem verübeln, wenn er sich sagt: was andere können, werde ich doch wohl auch können. Jeder von uns hat sich mehr oder weniger gequält Stück für Stück in die Materie einarbeiten müssen und keiner ist dabei ohne Hilfe anderer vorangekommen. Ich habe aber schon öfter die Beobachtung machen können, dass selbst bestformulierte Hilfe nicht immer auf fruchtbaren Boden fällt. Und noch nie habe ich hier gelesen, dass jemand geschrieben hat: Ich sehe ein, dass ich meine Fähigkeiten in Bezug auf das MBS falsch eingeschätzt habe. Dem Ersten, der sich so outet, gebührt nach meinem Dafürhalten auch eine "Goldene Lok".

Gruß

streit_ross

Link to comment
Share on other sites

vor 26 Minuten schrieb Timba:

Hältst du es für eine Zumutung, dass ein Nutzer, der einen Begriff nicht verstanden hat, kurz nachfragt, was gemeint ist?

Hi Timba und freunde des MBS

Alternativ gibt es  ja auch noch google oda phone a  friend.....

Ich wurde da eher in bruchstuecken zitiert. Ich hatte geschrieben "Nehmen wir nur mal die beiden bedingungsoptionen..."

Es ist ja nun hier nicht Bio's Bahnhof oda Wetten das.......oda sonst eine versammlung von individuen of all walks of life, sondern das forum von,den oben bereits erwaehnten "freunden des MBS"! Und da darf man, zumindest bei den aktiven forumsteilnehmern, ein elementares grundwissen und verstehen voraussetzten.

Das MBS hat in der EV die moeglichkeit bedingungen zu definieren und aktionen entsprechend, ob eine bedingung erfuellt oda nicht erfuellt ist, auszufuehren oda unterlassen.(So nun versteht es selbst der letzte DEPP) }Diplomierter Eisenbahn Planungs Profi{:D

Ich denke das die wortschoepfung "bedingungsoptionen" zumal mit dem vorangestelltem "beiden" jedem eingeweihtem (das sind die, die aktiv mit dem MBS ihrer kreativitaet freien lauf lassen und so nach und nach das programm und seine funktionen kennenlernen) sofort vermittelt um was es geht. Die herbeigeredete "latente Boshaftigkeit" hat, meiner meinung nach, nichts mit verstaendnissproblemen zu tun. Ein verstaendnissproblem, sei es nun ein unverstandenes wort oda unverstandene programmfunktion loest man ueber die von dir und mir aufgezeigten wege......ach ja es soll ja auch nette foren geben wo gleichgesinnte sich austauschen.9_9

Cheers

Tom

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,
Wolfgangs Wunsch 

Am 10.3.2020 um 18:29 schrieb schlagerfuzzi1:

eine Version mit Lua und die andere Version ohne Lua

würde ich gerne noch einmal aufgreifen und weiterdenken.
Aber in etwas abgewandelter Form. Nämlich: Einmal mit und einmal ohne EV. Wobei "ohne EV" dafür steht, dass ein User ohne die selbstverständlich vorhandene EV auskäme.

Es ist ja nicht Lua, was einigen Usern Mühe bereitet, sondern Schaltungen generell. Wie wäre es, wenn man gar keine Schaltung bräuchte? Wenn man nur Signale aufstellen und Wege definieren müsste und der Verkehr dann ganz von alleine funktioniert?

Wie ein Signal arbeitet, ist klar definiert. Es zeigt "Halt" wenn der nachfolgende Streckenabschnitt belegt ist. Bei freiem Abschnitt zeigt es unter Umständen "Fahrt", aber nicht immer. Ist der nachfolgende Abschnitt ein Block, dann kann das Signal "Fahrt" zeigen sobald dieser frei ist. Denn ein Block wird nur durch ein Signal gedeckt. Alles andere sind im Bahnverkehr meines Wissens Ein- oder Ausfahrten. Für diese muss ein erweitertes Regelwerk entworfen werden.

Bei Ampeln ist es ebenfalls so, dass ihre Arbeitsweise klar festgelegt ist. Man muss dem User die Möglichkeit geben, für jede Ampelkreuzung individuell einen Zyklus vorzugeben. Der Rest könnte dann möglicherweise autonom laufen.

Ich fände eine Machbarkeitsstudie dazu interessant. Und ich wäre neugierig, wie die Akzeptanz unter den Usern wäre. Würde es die Mehrzahl der User als Verlust empfinden, weil ein Teil des "Selbermachens" verloren ginge? Oder würde die Mehrheit erfreut sein, wenn sie eine Anlage nur bauen und bestücken, aber nicht verschalten müssten?

Lieben Gruß
Götz

Link to comment
Share on other sites

Ich habe mich schon immer gefragt, warum bei einem Signalhalt nichts automatisch stehenbleibt. Das ist die erste Merkwürdigkeit, auf die ein Neuling trifft, wenn er die allererste Anlage baut. Und das hat nichts mit SimCity zu tun.

Gruß
  Andy

Link to comment
Share on other sites

1 hour ago, Goetz said:

 

Ich fände eine Machbarkeitsstudie dazu interessant. Und ich wäre neugierig, wie die Akzeptanz unter den Usern wäre. Würde es die Mehrzahl der User als Verlust empfinden, weil ein Teil des "Selbermachens" verloren ginge? Oder würde die Mehrheit erfreut sein, wenn sie eine Anlage nur bauen und bestücken, aber nicht verschalten müssten?

Das ist genau mein ansatz. Von meiner seite brauche ich keine muehsamen einzeldefinitionen, das ist mir zu lamgwierig. Das "basteln" besteht ja auch nicht aus der benennung jedes einzelnen teils auf der anlage. Man installiert heute digital funktionsbausteine. Will man an der naehe der realanlage bleiben braucht man die simulation solcher bausteine. Das ist eine moeglichkeit. 
Wenn einige sagen sie moechten so nah wie moeglich am basteln bleiben, dann moechte ich mal wissen wie sie ein gleisbildstellpult "basteln". Da geht es dann naemlich gleich los mit dem kompromiss, dass man doch einen pc benutzt und ein programm. Und dann wird es richtig muehsam mit den derzeitigen optionen. Ich habe mir alle gleisplan programme angesehen, die teuren und die freien. Schrecklich !  Lernintensiv, wenig intuitiv. Ich habe wenig interesse am beispiel einer eisenbahnsteuerung von 1960. 
Ein definitions layer ueber der ebene die heute zur verfuegung steht mit einer script library in open source, die komplexere einheiten bedient. 
Die ersten definitionen habe ich gerade fuer mich fertiggestellt und bin dabei einen gleisplan editor fuer mich zu bauen, der es mir erlaubt in kurzer zeit den plan fuer meine monsteranlage zu bauen. 

Das eine schliesst das andere ja nicht aus, Grundversion, Steuerversion, Erweiterte Steuerversion kann separat angeboten werden. Wer die zusatzmodule nicht nutzen will, braucht dafuer auch nicht zu zahlen. 

Fuer mich persoen;ich ist mir das ziemlich egal, das was ich aus der schnittstelle rausholen kann reicht weitestgehend fuer das was ich vorhabe. Ein paar punkte vielleicht die fehlen. Vorschlaege gehen mehr in richtung aufbau. Bessere unterstuetzung fuer oberleitung, und landschaftsbau. Ich wuerde gerne eine 3D brush sehen, die wie bei einem 3D printer das gelaende aufbaut, stattt die derzeit muehsamen methoden. 

Wenn die schnittstelle noch ein klein wenig erweitert wird kann alles auf einer hoeheren steuerebene von einem externen programm erledigt werden.

gruss

gmd

 

Edited by gmd
Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

grundsätzich finde ich die Idee gut, Wege zu suchen, wie und wo man Aufgaben der Anlagensteuerung vom Anwender in das Programm verlagern kann, um dem Anwender die Automatisierung der Anlage - auch wenn sie komplexer ist, zu erleichtern. Dazu gehört sicher auch, dass man sich mal solche Punkte aufschreibt und irgendwo festhält. Ich würde daher vorschlagen, im Forum einen neuen Thread zu eröffnen, in den jeder solche Punkte und ensprechende Optimierungsvorschläge dazu einbringen kann.

Ein konkretes Beispiel wurde ja schon genannt: Ein Signal und ein Zug, der sich dem Signal nähert:

  • Ist das Signal geöffnet, wird der sich nähernde Zug durchgelassen.
  • Ist das Signal geöffnet mit Geschwindigkeitsbegrenzung, wird der sich nähernde Zug auf diese Geschwindigkeit abgebremst.
  • Ist das Signal geschlossen, wird der sich nähernde Zug angehalten.
  • Wird das Signal geöffnet, wird ein Zug, der davor steht, auf die vom Signal vorgegebene Geschwindigleit beschleunigt.

Dies sind eindeutige Vorgaben, die sich sicher mit überschaubarem Aufwand in die Funktionalität des Signals selbst integrieren ließen, wobei es dann aber immer noch die Aufgabe des Anwenders wäre, dem Signal auf irgend eine Weise mitzuteilen, auf welchen Gleisabschnitt sich die automatische Zugsteuerung durch das Signal beziehen soll (Stichwort "Objektvariable").

Ein anderes hier genanntes Beispiel ist die Straßenkreuzung. Hier kann das steuernde Programm (also hier konkret das Modellbahn-Studio) von sich aus nicht wissen, in welche Richtungen und nach welchem Algorithmus Autos nach rechts oder links abbiegen oder geradeaus weiterfahrenen sollen, ob bestimmte Fahrtrichtungen nur bestimmten Fahrzeugtypen (z.B. Bussen) vorbehalten beliben sollen oder von diesen vorrangig zu nutzen sind, welche Richtung Vorfahrt-berechtigt ist, oder ob "rechts vor links gilt", ob z.B. im Zusammenhang mit der Towerbridge "Linksverkehr" vorherrschen soll, usw. Da sind dann an die Automatik-Steuerung schon sehr viele Parameter zu übergeben, die dann ihrerseits wieder eine Schnittstelle wie die heutige EV rechtfertigen (die "Objektvariablen" sind ein Teil der Schnittstelle "EV").

Gerade um zu unterscheiden, welche Abläufe mehr oder weniger für eine weitgehende Vollautomatisierung geeignet sind, um den Anwender beim Aufbau der Steuerung möglichst wenig zu beanspruchen, fände ich eine solche Zusammenstellung gut, die aber meiner Meinung nach nicht einer alleine "stemmen" kann.

Es gibt ja bereits ein paar Ansätze in diese Richtung in Form von vordefinierten Anlagenbausteinen, die vom Anwender einfach in seine Anlage integriert werden und dort nur noch "angeschlossen" werden müssen. Sie unterscheiden sich von dem hier genannten Ziel ja nur dadurch, dass sie noch nicht in das MBS-Programm selbst integriert sind, sondern mithilfe der EV vorab zusammengestellt und "programmiert" wurden, und dadurch für den Anwender eine Untertützung bei der Erstellung seiner Anlagensteuerung darstellen.

Viele Grüße
BahnLand

Link to comment
Share on other sites

Hallo Bahnland,

vor 1 Stunde schrieb BahnLand:

Ein konkretes Beispiel wurde ja schon genannt: Ein Signal und ein Zug, der sich dem Signal nähert:

  • Ist das Signal geöffnet, wird der sich nähernde Zug durchgelassen.
  • Ist das Signal geöffnet mit Geschwindigkeitsbegrenzung, wird der sich nähernde Zug auf diese Geschwindigkeit abgebremst.
  • Ist das Signal geschlossen, wird der sich nähernde Zug angehalten.
  • Wird das Signal geöffnet, wird ein Zug, der davor steht, auf die vom Signal vorgegebene Geschwindigleit beschleunigt.

das finde ich sehr gut, denn so etwas kenne ich von EEP schon.

Gruß
FeuerFighter

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...