Jump to content

Modelle von BahnLand


Recommended Posts

  • Replies 795
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

SBB-Signale runderneuert Hallo Freunde der schweizerischen Eisenbahn, die SBB-Signale wurden einer Renovierung unterzogen und besitzen nun entweder einen integrierten Gleiskontakt oder könne

Teilveröffentlichung der Fernverkehrswagen Hallo zusammen, ich habe die Zeit, die ich benötige, um die begonnenen Fernverkehrswagen mit den geplanten Variationen fertigzustellen, gewaltig un

Tunnelröhren als Spline-Modelle Hallo zusammen, es ist schon der helle Wahnsinn, wie schnell die Zeit vergeht! Es ist nun schon fast ein halbes Jahr her, dass ich hier angekündigt habe, "dem

Posted Images

Hallo Fex,

tolles Schild - nur mit den vorhandenen Formen leider nicht darstellbar. Ich müsste daher eine an diesen Umriss angepasste Sonderform bauen, wenn das Schild wie die anderen eine endliche Dicke besitzen soll. In die "Grundformen" rein passen dagegen die Schilder auf dem nachfolgenden Bild, die beide an derselben "Entenpassage" auf der Insel Amrum stehen, jedoch entgegen der Abbildung in entgegengesetzen Richtungen aufgestellt sind. Sie sind beide in der hochgeladenen Sammlung enthalten.

Enten.thumb.jpg.b06f11d2fc2aa8c001e6be748d084ff4.jpg

Viele Grüße
BahnLand

Edited by BahnLand
Link to post
Share on other sites

Hallo BahnLand,

ich hatte mir das so gedacht. Der Mast ist aus Katalog.

   Schild_Moewen_skp.zip

Dicke_Moewe.thumb.jpg.e8423d94eaec613ff88926a0099b3442.jpg

Leider hat es keine Kontaktpunkte und die Ränder sind etwas ausgefranst. Die Textur ist nur 256x256 groß, bei 128x128 ist die Schrift zu verwischt.

Gruß fex 

Ps.: was meinst du mit >wenn das Schild wie die anderen eine endliche Dicke besitzen soll< ?

 

Edited by fex
Link to post
Share on other sites

Hallo Fex,

vielen Dank für Dein bravouröses Möwenschild.
Ich habe es um 90° gedreht, damit es beim "Auf-die-Anlage-ziehen" nach "vorne" blickt (wenn die Anlage nicht verdreht ist), es um 600 mm (Mittelpunkt) nach oben versetzt, damit es in derselben "Präsentations"-Höhe wie die anderen Schilder auf der Platte erscheint, mit dem obligatorischen Kontaktpunkt versehen und die Aninmation zum Verschieben des Schilds an die Außenseite der Stange heran hinzugefügt. Wenn Du die x-Daei bei Dir in das Modellbahn-Studio hochlädst, musst Du im 3D-Modelleditor das "Steuerobjekt" als Modelltyp auswählen, damit Du das Modell auf der Anlage mit dem "Schieberegler" nach vorne und hinten verschieben (den Abstand zum Kontaktpunkt variieren) kannst.

Ich hatte schon vermutet, dass Du eine teiltransparente Textur verwendet hast. Deshalb ist Deine Möwe ja auch "zweidimensional". Mit der "endlichen Dicke" hatte ich eine Dicke ">0" des Schildblechs gemeint. Ich habe für alle Schilder im 1:1-Maßstab eine Blechdicke von 10 mm eingestellt. Und da braucht man dann natürlich die "Außenkontur" des Schildes, um die an der Kontur entlang führende "Seitenwand" des Schildes darstellen zu können. Dennoch macht sich auch Dein "zweidimensionales" Schild auf der Anlage sehr gut.

Ich schicke Dir die modifizierte SKP- und X-Datei zurück, damit Du die Möwe veröffentlich kannst. Denn "Ehre wem Ehre gebührt"! Ich möchte mich da nicht mit fremden Federn schmücken.

Ich finde jedenfalls, dass Dir da ein schönes "Verkehrszeichen" gelungen ist, das unbedingt in den Online-Katalog sollte. Vielleicht  hast Du ja noch mehr solche "Gimmiks" auf Lager und kannst diese zu Variationen eines Modells zusammenfassen.

Viele Grüße
BahnLand

Link to post
Share on other sites

Hallo BahnLand,

es freut mich das dir mein Schild gut gefällt.

Am 10.12.2017 um 21:01 schrieb BahnLand:

Ich schicke Dir die modifizierte SKP- und X-Datei zurück

Auf welchen Weg möchtest du mir die modifizierte Datei zuschicken, oder habe ich etwas übersehen.

Wäre nichts neues bei mir.

Gruß fex

Link to post
Share on other sites

Hallo liebe Straßenverkehrs-Freunde,

Neo hat jetzt meine Ampel- und Verkehrszeichen-Sammlung freigegeben. Vielen Dank, Neo! :)

Die einzelnen Modelle sind nun wie folgt im Online-Katalog in den Verzeichnissen "Entdecken - Straße" und "Entdecken - Straße - Schilder" zu finden:

Verkehrsampeln:  Ampeln 1... bis Ampeln 6 ...
Masten für Ampeln und Verkehrszeichen:  Masten und Ausleger
Verkehrsschilder:  Verkehrszeichen 01 ... bis Verkehrszeichen 23 ...
Verkehrsschild-Formvarianten:  Verkehrszeichen Formvarianten 01/02

Alle Variationen lassen Tauschtexturen zu. Alle Verkehrszeichen-Texturen können als Vorlagen heruntergeladen und dann den einzeln Modell-Variationen der Verkehrszeichen-Formvarianten als Tauschtexturen zugewiesen werden.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Anwenden wünscht
BahnLand 

Edited by BahnLand
Link to post
Share on other sites

Hallo BahnLand,

genial deine Verkehrszeichen-Sammlung (y). Ist es deine Absicht das der Standartmast in der Luft hängt. Denn die anderen Masten setzen auf den Boden auf.

Da habe ich noch eine Frage zum Möwe Schild. Du hast für den Andockpunkt die Bezeichnung _CPD gegeben, ich dachte der heißt _CP. Und was bedeutet _AP für den Punkt am Boden? Oder besser, kannst du mir sagen wo es eine Liste gibt wo all diese Bezeichnungen nieder geschrieben sind.

Gruß fex

PS.: bin gerade die .x Datei durchgegangen.

AnimationSet _AnimValue {
  Animation {
    {Schild}
    AnimationKey { //Position
      2;     
      2;     // -0.000190, 0.758046,  0.000000 [-0.005747, -0.194253]
      00;3;     -0.000190, 0.758046,  0.000000;;,
      01;3;     -0.000190, 0.758046, -0.188506;;;
    }
  }
}

Was bedeutet das? Bitte in ganz einfachen Wörtern, das ich das auch verstehen kann.

Edited by fex
Noch eine Frage
Link to post
Share on other sites

Hallo Fex,

vor einer Stunde schrieb fex:

Ist es deine Absicht das der Standartmast in der Luft hängt. Denn die anderen Masten setzen auf den Boden auf.

Nein, das war keine Absicht, sondern ein Flüchtigkeitsfehler (Bezeichnung der "_AP"-Gruppe war (rätselhafterweise) nicht vorhanden). Danke, dass Du den Fehler so schnell entdeckt hast. Ich habe ihn korrigiert und das gesamte Modell nochmals übergeben. Sobald Neo das Modell mit den Masten nochmals freigegeben hat, wird auch der "Standard"-Mast wie alle anderen "stabil" auf dem Boden stehen. Bis dahin bitte die anderen Mast-Variationen verwenden!

vor einer Stunde schrieb fex:

Du hast für den Andockpunkt die Bezeichnung _CPD gegeben, ich dachte der heißt _CP.

Grundsätzlich wird vom Modellbahn-Studio eine Baugruppe des Modells als Kontaktpunkt erkannt, wenn dessen Bezeichnung mit "_CP" beginnt. Dies trifft insbesondere auch für die Bezeichnung "_CPD" zu (ich habe "D" als Abkürzung für "dynamisch" oder "dynamic" ausgewählt). Für diesem speziellen Fall habe ich aber den DirectX-Exporter so programmiert, dass er beim ersten von Sketchup für die "FrameTransformMatrix" übergebenen Wert automatisch das Vorzeichen umkehrt. Dadurch wird aus dem "normalerweise" fest in einer bestimmten Ausrichtung einrastenden Kontaktpunkt ein horizontal um 360° frei drehbarer Kontaktpunkt, der es erlaubt, an den Mast angedockte Verkehrszeichen und Ampeln in eine beliebige Richtung zu schwenken, wenn deren Kontaktpunkt ebenfalls als "frei drehbar" spezifiziert ist. Da dies eine von mir speziell für den Sketchup-DirectX-Exporter "erfundene" Funktion ist, müssen frei drehbare Kontaktpunkte bei mit Blender gebauten Modellen anders bereitgestellt werden.

vor 1 Stunde schrieb fex:

Und was bedeutet _AP für den Punkt am Boden?

Sketchup definiert den "Koordinaten-Nullpunkt einer Baugruppe" (eines als Gruppe definierten Bauteils) standardmäßig in deren geometrischem Mittelpunkt (oder auch "gewichtetem" Mittelpunkt = "Schwerpunkt" der zum Bauteil gehörigen Einzelelemente - so genau konnte ich das bisher nicht herausfinden). Definiert man nun für ein Bauteil eine Dreh- oder Skalierungs-Animation (die Masten werden in der Länge über den Schieberegler skaliert), orientiert sich das Modellbahn-Studio (oder besser DirectX) hierbei an diesem ausgezeichneten Koordinaten-Nullpunkt des zu animierenden Bauteils. Möchte man nun diesen Nullpunkt explizit an einer anderen Stelle des Bauteils platzieren, muss man in Sketchup entweder in der Baugruppe selbst das Koordinatensystem verschieben (was nach meinen Erfahrungen am Gesamtmodell nicht immer exakt funktioniert hat), oder man setzt die (ebenfalls von mir "erfundene") "_AP"-Gruppe ein ("AP" steht hier für "Ankerpunkt" oder "anchor point"). Diese wird innerhalb der Baugruppe so platziert, dass ihr geometrischer Mittelpunkt exakt an jener Stelle sitzt, welche den explizit bestimmten Koordinaten-Nullpunkt des Bauteils darstellen soll. Der Sketchup-DirectX-Exporter bereitet dann die Mesh-Koordinaten und die Transformationskoordinaten in der zugehörigen FrameTransformMatrix so auf, dass das Modellbahn-Studio diesen Bauteil-spezifischen Koordinaten-Nullpunkt korrekt erkennt und dann auch die Drehung oder Skalierung des Bauteils in der Animation exakt auf diesen Punkt (als Anker) ausrichtet.

Bei den (geraden) Masten für die Ampeln und Verkehrszeichen muss dieser "Nullpunkt" am Boden sitzen, damit man von hier aus den Mast in seiner Länge strecken oder stauchen kann. Da ich beim "Standard"-Mast die "_AP"-Bezeichnung für das als "_AP"-Gruppe vorgesehene "Viereck" am Boden nicht eingetragen hatte, konnte der DirectX-Exporter auch den "Nullpunkt" nicht entsprechend verschieben. Dieser saß daher in der Mitte, was letzendlich dazu führte, dass der Mast bezogen auf seine Mitte gedehnt und gestaucht wurde, und er deshalb "in der Luft schwebte".

vor 1 Stunde schrieb fex:

kannst du mir sagen wo es eine Liste gibt wo all diese Bezeichnungen nieder geschrieben sind.

Da es sich hierbei um speziell für den Sketchup-Direct-Exporter implementierte Funktionen handelt, die Sketchup selbst nicht beherrscht oder unterstützt und die im Blender-Umfeld anders gelöst werden, kann man deren Beschreibung nur im PDF-Handbuch des Sketchup-DirectX-Exporters (enthalten in dessen ZIP-Paket aus diesem Beitrag) finden. Auch in diesem Beitrag selbst gehe ich ausführlich auf die "_CP"-Objekte in verschiedenen Ausprägungen und auf das "_AP"-Objekt ein.

vor 2 Stunden schrieb fex:

AnimationSet _AnimValue {
   :
   :
}

Was bedeutet das? Bitte in ganz einfachen Wörtern, das ich das auch verstehen kann.

  • AnimationSet _AnimValue { ... } 
    Definitionsabschnitt in der x-Datei für die Animaton eines Steuerobjekts (hierfür wird vom Modellbahn-Studio das Schlüsselwort "_AnimValue" vorgegeben). Durch die Spezifikation des Modells als Steuerobjekt erhält man im Eigenschaftsfenster des Modells den Schieberegler für die Animationssteuerung (im konkreten Fall für die Modifikation des Abstands des Verkehrszeichens zur Mittelachse des Masts).
  • Animation { {Schild} ... }
    Definitionsabschnitt für die Animation des Bauteils "Schild" innerhalb des Gesamtmodells.
  • AnimationKey { 2;     2;     00; 3; x, z, y;;,     01; 3, x, z, y;;; } 
    Animationsbeschreibung für eine Verschiebung, gekennzeichnet durch die erste "2". Stünde hier eine "0", wäre dies eine Animationsbeschreibung für eine Rotation. Mit einer "1" würde man hier eine Skalierungs-Operation beschreiben.
    Die zweite "2" zeigt an, dass diese Animation 2 Zustandskoordinaten-Definitionen enthält, zwischen denen das Objekt verschoben werden soll. Beginnend bei 0, werden diese beiden Koordinaten-Definitionen mit "00" und "01" durchnummeriert. Die jeweils folgende "3" gibt an, dass jede dieser Koordinaten-Definitionen aus 3 Werten besteht, die im Falle der Verschiebungs-Animation die x-, z- und y-Koordinate (in dieser Reihenfolge!) des jeweiligen Koordinatenpunkts darstellen.

Eine ausführliche Beschreibung der AnimationSet-Definition ist im Wiki im Kapitel "Bau von animierten Sketchup-Modellen" zu finden.

Viele Grüße
BahnLand

Link to post
Share on other sites

Hallo BahnLand,

ich finde die Modelle für meine Verkehrszeichen "Zulässige Höchstgeschwindigkeit - Zeichen 274" nicht mehr auf meinem Rechner. Ist es möglich, das Du diese Schilder auch noch baust? Vielleicht passen ja in Deine Verkehrszeichen 05 noch die Beschränkung 10/30/80/100/120 kmh? Ich würde Neo dann bitten meine Schilder auszublenden.

Viele Grüße

fmkberlin

Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

das Masten-Paket mit dem korriguierten Standard-Mast (er wird jetzt korrekt "auf den Boden" gesetzt) wurde von Neo freigegeben (Danke!) und steht damit in der korrigierten Fassung zur Verfügung.

vor 14 Stunden schrieb fmkberlin:

Vielleicht passen ja in Deine Verkehrszeichen 05 noch die Beschränkung 10/30/80/100/120 kmh?

Ich habe die Verkehrszeichen noch ergänzt. Allerdings hatte es im Paket "Verkehrzeichen 05" nur noch für 3 Zeichen Platz. Deshalb habe ich die 100kmh- und die 120kmh-Beschränkung in das Paket "Verkehrzeichen 06" gepackt. Beide Pakete sind erneut übergeben und warten auf die Freigabe durch Neo.

5a3276fb5afe5_NeueGeschwindigketsbegrenzungen.thumb.jpg.23fe3cb990dbf790fabadf616843afc6.jpg
Im Vordergrund sind die 5 neuen Zeichen abgebildet. Die Zeichen im Hintergrund waren auch bisher schon im Paket "05" vorhanden.

@Neo:
Ich habe ja in der jeder Paket-Beschreibung die Liste der enthaltenen Verkehrszeichen eingestellt. Leider hört die Auflistung jeweils nach dem 26. Schild auf, sodass die Kurzbechreibungen für die restlichen 6 Zeichen nicht mehr angezeigt werden (32 ist ja das Limit ür die Anzahl der Variationen). Das Problem ist vermutlich darauf zurückzuführen, dass die Beschreibung vor der Liste noch einen "allgemeinen" Vorspann enthält. Wäre es möglich, dass Du das Limit, das offenbar bei "41 Zeilen" liegt, etwas erhöhst? Oder muss ich den Vorspann um 6 Zeilen zusammenstreichen? Dann bleibt aber für die allgemeine Beschreibung nicht mehr viel Platz übrig.

Viele Grüße
BahnLand

Link to post
Share on other sites

Hallo BahnLand,

vor 2 Stunden schrieb BahnLand:

Wäre es möglich, dass Du das Limit, das offenbar bei "41 Zeilen" liegt, etwas erhöhst?

die maximale Größe hängt von der Bildschirmhöhe ab, gern kann ich hier noch etwas drehen, aber es wird sich nicht vermeiden lassen, das auf manchen Systemen mit einer Auflösung < 1080 die Vorschau auch weiterhin abgeschnitten wird.

Viele Grüße,

Neo

Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

so "zwischendurch" habe ich mal eine "UIC-60-Schiene" angefertigt. Sie lässt sich wie ein "Gleis" in der Länge variieren und biegen.

Einzelschienen.thumb.jpg.51efbb9c88f282b2449084b664aba16a.jpg

Sie steht sie in der Kategorie "Bahn - Bahntechnik" des Online-Katalogs zur Verfügung (Danke Neo für die schnelle Freigabe).

Viel Spaß damit wünscht
BahnLand

Edited by BahnLand
Link to post
Share on other sites
  • 3 weeks later...

Rillenschienen und Radlenker

Hallo Gemeinde,

auch wenn Neo noch nicht so weit mit dem Standardgleis (mit echtem Schienenprofil) ist, habe ich mt meinen "Rillenschienen" etwas weiter herum-experimentiert und dabei herausgefunden, dass ich damit eigentlich auch Radlenker (z.B. gegenüber von Herzstücken) realisieren kann. Da ich für beide Darstellungen nur ein Modell verwenden möchte, habe ich jetzt an Euch eine "gestalterische" Frage: Welche Art der nachfolgend gezeigten Rillengleis-/Radlenker-Realisierung würdet Ihr bevorzugen, die Darstellung in den Bildern 1 und 3 oder jene in den Bildern 2 und 4?

5a5373e34a5e9_Rillenschiene01.thumb.jpg.cc2a855ed68bca8eeaf7a9feb882a4f4.jpg

Die Bilder 1 und 2 zeigen "von vorne" im direkten Vergleich die "Rillenschiene" (oben) und den "Radlenker" (unten). Die "Rille" oder der "Zwischenraum" ist hierbei als "schwarze Masse" dargestellt, die minimal über die Ebene der Schienenoberfläche hinausragt. Dadurch erreiche ich, dass die Rillen oder Zwischenräume (zumindest als "optische Täuschung") auch da, wo die Schienen eigentlich "durchlaufen", dargestellt werden können, indem die Schiene da einfach "überdeckt" wird.

5a5373ff40ca5_Rillenschiene02.thumb.jpg.b573da4f1a67c840d7cbc00862459e1e.jpg

5a5373b64d4e4_Radlenker01.thumb.jpg.d7450ff1f9a03f19806b73fc9a5ef143.jpg

Auch die Bilder 3 (oben, "Rillenschiene") und 4 (unten, "Radenker") zeigen wieder eine identische Ansicht mit den unterschedlichen Modellen, allerdings jetzt etwas mehr "von oben", wodurch dei "Radlenker-Funktionalität" mehr zur Geltung kommt.

5a5373ce55e70_Radlenker02.thumb.jpg.cc2121eb99bd836e4a0e20853f729464.jpg

Das Rillengleis wird es sowohl mit gepflasterter als auch mit asphaltierter Straßenoberfläche, aber auch ohne Straßenabdeckung wie in den obigen Bildern gezeigt geben. Mit letzterem ist es möglich, wie im Bild 5 unten gezeigt das Rillengleis einfach in die vorgefertigten Straßen von @FeuerFighter, @Roter Brummer oder @astt einzubetten und dabei einfach die originale Oberfläche des Straßenstücks beizubehalten. Da spielt es dann keine Rolle, welche der oben vorgestellten Formen das "Rillengleis" besitzt, da eh nur die Oberfläche der Schienen und der Rille zu sehen sind. Die Rillengleise können direkt an die Fahrspuren in den Straßenstücken andocken oder diese ersetzen (wichtig, wenn Autos und Straßenbahn auf derselben Spur hintereinander her fahren sollen).

5a53713b6537e_Straenoberflche.thumb.jpg.3c6a4ef61f112b2e51c171cad2796979.jpg

Wenn ich Eure Meinung zur Gestaltung des des Rillengleis-/Radlenker-Modells bekommen und die Gleise entsprechend fertiggstellt habe (es sind auch weitere Verbesserungsvorschläge willkommen), werde ich sie hier vorerst als Entwürfe zum Testen einhängen, da ich noch nicht weiß, wie das neue Standtard-Gleis von Neo aussehen wird, und "meine" Gleise dazu passen sollen.

Viele Grüße
BahnLand

 

Link to post
Share on other sites

Hallo Bahnland

Da die Rillenschienen ja insbesondere bei Straßenbahnen erforderlich sind, wäre das zu bevorzugen. Ob allerdings die Ansprüche an die "Normalen Eisenbahnschienen" nicht auch steigen, bleibt abzuwarten. Du solltest daher möglicherweise im wahrsten Sinne des Wortes zweigleisig denken.

Gruß

Modellbahnspass

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...