Jump to content
Reinhard

Modellbau mit externen Programmen?

Recommended Posts

Eher zufällig bin ich vor ein paar Jahren auf das 3D-Modellbahnstudio gestoßen. Weniger, weil ich „Modellbahn“ gesucht habe, sondern eher, weil ich begeisterter 3D-Modellbauer bin und über „Modellbau“ das 3D-MBS gefunden habe. Mit diesem Programm habe ich endlich die Möglichkeit gefunden, meine 3D-Modellier-Aktivitäten mit einer konkreten Nutzung zu verbinden.

Dabei habe ich u.a. das 3D-Programm „Blender“ kennen und lieben gelernt. Mit „gelernt“ meine ich das wortwörtlich, weil ich bis zu diesem Zeitpunkt kein Programm kannte (und ich kenne viele 3D-Programme, POV-Ray nur mal beispielhaft erwähnt), welches meine 3D-Träume so perfekt umsetzen kann. Zugegeben, dieses Programm zu erlernen, erfordert viel Zeit und Liebe dazu, es können zu wollen. Ich weiß, dass das für das 3D-Programm SketchUp und weitere tolle 3D-Programme ebenso gilt.

In der Community des 3D-MBS habe ich dabei viel Hilfe erfahren, viele Freunde und Experten des 3D-Modellbaus kennengelernt, deren Perfektion im Modellbau mir bis heute Ansporn ist, auch einmal so tolle Modelle bauen zu können.

Inzwischen konnte ich das eine oder andere Modell bauen, welches – glaubt man den Kommentaren im Forum hier – auch als gut befunden und als Modell genutzt wird. Dabei gibt es eine große Bandbreite von Modellen, welche ich zum Teil ausprobiert habe: Pflanzen, Menschen, Bauwerke, Rollmaterial (Loks und Waggons) für die Schiene, Rollmaterial für die Straße oder sogar für die Luft, und und und...

Hinter all den Modellen im 3D-MBS stehen viele Modellbauerinnen und -bauer, die ihr Können in ihrer Freizeit dafür einsetzen, tolle Modelle für das 3D-MBS und seine Nutzerinnen und Nutzer schaffen. Mit ein paar solcher Modelle gehöre ich nun auch dazu.

Seit langer Zeit beobachte ich, dass es User im 3D-Modellbahnstudio gibt, welche sich „Modellbauer“ nennen, die aber gar keine Modelle bauen, sondern Modelle auf diversen 3D-Plattformen kaufen (oder klauen – ich glaube nicht, dass ein einziger der hier Angesprochenen wirklich jemals ein 3D-Modell gekauft hat) und diese als ihre eigenen Kreationen in das 3D-MBS implementieren wollen. Auch mit ein paar Modifikationen sind Modelle anderer Künstler weiterhin Modelle anderer Künstler!

Diese User lassen sich hier zunehmend als Schöpfer von lange gesuchten und gewünschten Modellen feiern, obwohl sie nicht mal wissen, wie man in einem 3D-Programm einen simplen Würfel erstellt, geschweige denn, dass sie wüssten, dass der nicht mal „Würfel“ heißen dürfte.

Im Wiki zum Modellbau heißt es schlicht:

Die meisten Inhalte des 3D-Modellbahn Studios bestehen aus 3D-Modellen, die in externen 3D-Programmen, wie z.B. Blender, 3D Studio Max oder SketchUp erzeugt werden“

Da steht nicht, dass Inhalte von anderen 3D-Plattformen geklaut werden können!

Ich finde es eine Frechheit gegenüber allen ernsthaften Modellbauern für das 3D-MBS, die ihre Zeit, ihren Schweiß und ihr Wissen einbringen, um allen Nutzern tolle Modelle anzubieten; und ich denke, es ist schlicht Betrug, sich hier als Modellbauer von Modellen feiern zu lassen, dessen Urheberrechte nicht mal annähernd beachtet wurden!

Von den rechtlichen Auswirkungen habe ich nicht annähernd Ahnung, aber Betrug gehört bestraft!

 

Gruß
Reinhard

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Reinhard

dem kann ich nur zustimmen.

Auch ich habe in den letzten Monaten festgestellt dass einige Ihre vorgestellten Modelle nicht selber gebaut haben. Leider hat es das immer wieder gegeben und sie wurden dann auch noch mit viel Beifall bedacht. Ein Modell zu bauen braucht halt eine gewisse Zeit. Nun werde einige vielleicht sagen aber Deine Modelle kommen auch Schlag auf Schlag. Das hängt allerdings damit zusammen das ich in den 10 Jahren wo ich Modelle baue, zum einem viele Abläufe schneller gehen als zum Anfang und zum anderen das ich auf eine große Datenbank von Einzelteilen (die ich mir angelegt habe) zurückgreifen kann. Außerdem bauen sich Häuser sehr viel schneller als zum Beispiel Rollmaterial. Im Vergleich zu einem Haus und einer Lok würde man sicherlich bei der Lok die 10 fache Zeit benötigen, da das Modell wesentlich filigraner und aufwendiger ist als ein Haus.

Wenn mir nun jemand noch sagen will er kann Blender oder SketchUp in 1-2 Tagen erlernen der spi..... einfach.

Wenn man so lange wie ich Modelle baut kann man schon ziemlich genau erkennen ob es selber gebaut ist oder aus dem Internet heruntergeladen ist.

Auch an den Fehlern die wir Laien machen erkennt man sicherlich den Eigenbau unserer Modelle.

Gruß

FeuerFighter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was Copyrights angeht, stimme ich voll und ganz zu. Aber ich gehe davon aus, dass z.B. Henrik tatsächlich ein paar Euros investiert hat und ferner noch jede Menge Zeit, die Bäume für MBS aufzuarbeiten. Ähnlich vermutlich SputniKK, der sich seinerzeit bereit erklärt hat, die Katze aufzuarbeiten, die ich in der Tat im Internet gefunden habe, mit tatsächlich freigegebenen Rechten. Meine Aufarbeitung ist da ziemlich schiefgegangen und er hat außerdem noch sehr schöne Variationen erstellt. Dazu waren wohl auch ein paar Klicks nötig. Sollte er das jetzt bei den Hasen ähnlich gemacht haben (diese Supertextur läßt es ein wenig vermuten, aber es ist nur eine Annahme und ein Beispiel), wäre ich ihm in keiner Weise böse. Da hat er keinen Bereich getroffen, in dem er konkurriert hätte. Bei Tieren hat es ewig nix gegeben, von FF's Gluthitzenwildschweinen mal abgesehen. Der einzige Vogel in MBS ist der Bordmittelvogel einer Koriander-Anlage. JimKnopf's Menschen sind aus dem Poser und damit auch aus einem externen Programm, bei dem so eine Pose erstmal erstellt werden will und die Bekleidung erst recht. Er kann also auch nicht gemeint sein. Wer kommt denn da noch in Frage, außer HWB - der ja eigentlich nur Tauschtexturen für Modelle macht, wo der Autor keine Tauschtexturen mehr machen kann? Okay, jetzt hat er mal einen 'Ausflug' gemacht. Solch einen 'Ausflug' hatten wird ja auch bei der Anlagenproblematik. Und wer macht denn schon Würfel. Oh ... ich :$
Also - viele Treffer sehe ich da nicht, vielleicht erkenne ich's ja auch nicht. Aber bitte gestaltet die Diskussion jetzt so, dass da niemand falsch beschuldigt wird und nun aus dem Katalog zurückzieht. Das könnte eine fatale Kettenreaktion geben.

Gruß
  Andy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

folgendes wil ich mal klarstellen:

vor 16 Minuten schrieb Andy:

Er kann also auch nicht gemeint sein. Wer kommt denn da noch in Frage

 

vor 16 Minuten schrieb Andy:

Also - viele Treffer sehe ich da nicht, vielleicht erkenne ich's ja auch nicht.

Es geht mir nicht darum, einzelne Personen/User des 3D-MBS "an den Pranger zu stellen". Auch geht es mir nur in zweiter Linie um Urheberrechte, da kenne ich mich gar nicht genug aus.

Mir geht es um folgende Frage:
Sind selbst geschaffene Modelle noch erwünscht? Ist es gewollt, dass sich einige Modellbauer die Zeit nehmen und die Mühe machen, möglichst gute Modelle allein für die Nutzerinnen und Nutzer des 3D-Modellbahnstudios zu bauen?

Mich persönlich trifft das gerade am zufälligen Beispiel des TGV. Den habe ich seit langem in meinem "bearbeiten" Ordner, habe auch bereits viele Stunden damit verbracht, vernünftige Bilder und Maßzeichnungen zu finden, um den brauchbar zu bauen. Dabei die Geschichte des TGV studiert (wie bei allen anderen Modellen von mir) um zu verstehen, warum es die verschiedenen Ausführungen gibt, welche Bedeutung verschiedene Farbgebungen haben, warum eine Variante mit Stromabnehmern, eine andere mit Diesel fährt/fuhr...

Das alles - versteht mich nicht falsch - ist ja keine Last, es macht ja Spaß! Aber wenn dann eben mal so ein Teil auftaucht, weil der entsprechende User das eben von einer Plattform "runtergezogen" hat und das auch noch so darstellt, als ob er selbst damit viel zu tun hätte, dann muss mir die Frage gestattet sein:

Sind selbstgebaute Modelle noch erwünscht?

Oder lassen die wenigen echten Modellbauer ihre Aktivitäten sein bzw. beschränken sie diese nur noch auf den eigenen Bedarf?

Um auf die Zitate oben einzugehen: es gibt im 3D-MBS einige Modelle, welche definitiv nicht von denen erbaut wurden, die da als Autor erscheinen, teilweise auch Modelle, deren vermeintliche AUtoren gar nicht mehr Mitglied der 3D-MBS Community sind. Wie gesagt, aufgefallen ist mir das schon länger, aber mit dem TGV trifft es mich gerade persönlich, aber der ist eben nur ein Beispiel von vielen.

Und wenn es dann noch User gibt, die meinen, weil sie ein solches fertiges Modell von welcher Plattform auch immer mit einem 3D-Programm öffnen können, den Experten dieser Programme, welches sie in jahrelanger Arbeit erlernt haben, sagen zu können, dass man ein solches Programm "mit den richtigen Videos" an 2 Tagen erlernt, dann frage ich mich auch selbst, ob meine Arbeit und die der gar nicht mehr so vielen Modellbauer hier überhaupt noch erwünscht ist.

Es fehlt ein Modell? Hol es doch von Plattform X oder Y! Mach ein wenig Multitextur drauf und lass dich als Wahnsinns-Modellbauer feiern! Muss ich, wenn ich glaube, ein fehlendes/gewünschtes Modell zu bauen, erst fragen, ob das jemand von irgendeiner Plattform klaut und ich es nicht selbst bauen muss?

Das mit dem "Modell kaufen" stelle ich übrigens sehr in Frage! Der einzige, der das Recht hätte, den Usern des 3D-MBS gekaufte Modelle zu präsentieren, ist @Neo. Und dass er das nicht macht, hat einen Grund: Wenn man Modelle in einem Programm veröffentlichen will, welches kommerziell angeboten wird (welches gegen Bezahlung zu erwerben ist), dann müssten diese Modelle sehr teuer/zu teuer bezahlt werden. Logisch! Denn der wirkliche Autor eines solchen Modells würde selbstverständlich auch seinen Nutzen davon haben, dass ein Programm mit "seinem" Modell gegen Geld angeboten wird.

Gruß
Reinhard

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Andy

vor 59 Minuten schrieb Andy:

Ähnlich vermutlich SputniKK, der sich seinerzeit bereit erklärt hat, die Katze aufzuarbeiten, die ich in der Tat im Internet gefunden habe, mit tatsächlich freigegebenen Rechten.

da ich SputniKK schon etwas länger kenne weiß ich wie er arbeitet und ich kann Euch sagen das er meines Wissens seine Modelle nach den gefundenen Modellen nachbaut also selber baut und sich nicht von einer Plattform 1 zu 1 herunterlädt und sie dann veröffentlicht.

Gruß

FeuerFighter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

das Thema Copyright und die damit einhergehende Wertschätzung der geistigen und handwerklichen Leistung von Autoren ist offfenbar für einige belastend, da es innerhalb weniger Tage nun schon der zweite Thread zu diesem Komplex ist. Ob zu Recht oder zu Unrecht, das sei mal dahingestellt. Es sollte aber mal offen und sachlich geklärt werden, sonst kommt das immer wieder auf den Tisch. Ein kurzes Statement vom Betreiber @Neo würde vielleicht auch hilfreich sein dabei, Den geäußerten Frust kann ich sehr gut nachvollziehen, auch wenn ich von Modellbau und den entsprechenden externen Programmen wenig bis keine Ahnung habe. Aber ich koche gerne, mit Leidenschaft und auch recht gut, und wenn ich einige Stunden frische Zutaten vorbereitet und ein tolles leckeres Gericht auf den Tisch gebracht habe und dann jemand, der es gerade mal schafft, eine Dose Erasco zu öffnen und in der MIkrowelle aufzuwärmen, dieselbe Wertschätzung erfährt, dann habe ich auch keinen Bock mehr, mir die ganze Arbeit zu machen.

Gruß Timba

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Reinhard:

Sind selbstgebaute Modelle noch erwünscht?

Sowas nenne ich eine rhetorische Frage.

vor 3 Stunden schrieb Reinhard:

sagen zu können, dass man ein solches Programm "mit den richtigen Videos" an 2 Tagen erlernt

da fühle ich mich jetzt voll getroffen, denn ich habe sowohl opax und Lothar, als auch Eric mit derartigen Beiträgen ermuntert loszulegen. Ansonsten kam auf dem Gebiet lange nichts.
opax hat's auf sich genommen und mit Axel's Unterstützung letztlich die Fähre gebaut. Respekt! Das als erstes Modell!
Auch Eric hat da erste kleine Erfolge gefeiert. Lothar kommt früher oder später noch.
Ich finde das auch wichtig, dass man z.B. dem Blender/Sketchup den Schrecken nimmt und hier frische Kräfte gewinnt.
Ich sage auch dazu, dass ich mit meinem jetzigen Wissen darüber ein Häuschen, aber noch keine Lok hinkriege. Und bei meinen beiden Häuschen habe ich genügend Leute mit Fragen genervt, da ist kein Eckpunkt aus dem Netz. Wenn ich da geschrieben habe, dass ich noch auf die Freigabe der Apotheke warte, ging's um die Schaufenstertextur.
Ich nehme es mit Copyrights sehr ernst. Aber z.B. auch die Platform textures.com, der ich beigetreten bin, verweist darauf, dass die Texturen zwar frei sind, es aber (salopp gesagt) nicht heißt, dass der Besitzer einer Gardine mit der Fotografie seines Fensters einverstanden gewesen wäre. Das gilt, extrem gesagt, sogar für die Modellierung einer Lok an sich. Den TGV gibt's in real. FF's Bahnhöfe auch. Brummi's MiniMax auch. Henry's Gleissysteme genauso wie Maxwei's Sägemühle. Jeder orientiert sich an der Realität.
Ist klar, dass das jetzt nichts mit heruntergeladenen 3D-Modellen zu tun hat. Mit Copyright schon.

Gruß
  Andy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo an alle Beteiligten in dieser Runde,

ich will mich gar nicht groß in dieses Thema einmischen, aber

vor 4 Stunden schrieb Reinhard:

Sind selbstgebaute Modelle noch erwünscht?

JA

Und ich schätze jeden einzelnen Modellbauer für SEINE erbrachten Werke.

Danke Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 45 Minuten schrieb Andy:

Das gilt, extrem gesagt, sogar für die Modellierung einer Lok an sich. Den TGV gibt's in real. FF's Bahnhöfe auch. Brummi's MiniMax auch. Henry's Gleissysteme genauso wie Maxwei's Sägemühle. Jeder orientiert sich an der Realität.

Das ist meines Erachtens auch erlaubt (ohne Gewähr). Niemand hier baut den TGV oder einen Bahnhof 1:1 und voll nutzbar nach. Ein virtuelles 3D-Modell ist lediglich als Abbild anzusehen, ähnlich einem Lichbild. Das Anfertigen solcher lässt §59 UrhG ausdrücklich zu. Hingegen ist das Kopieren eines von anderen gefertigten Abbilds zweifelsohne ein Urheberrechtsverstoß.

Gruß Timba

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen.

meine Wertschätzung für alle fleißigen "echten" Modellbauer hat sich in den letzten Wochen nicht im geringsten verringert. Für ich sind sie die kleinen Götter, die dem MBS sozusagen Fleisch und Blut einhauchen.Als Otto-Normalnutzer sehe ich es nicht als meine Verpflichtung an, bei jedem Erscheinen eines neuen Modells den Autor zu fragen, ob er es ganz alleine gebaut oder aus einer anderen Quelle heraus modifiziert hat. Wenn ein Autor ausdrücklich erwähnt, dass er das Modell im Ursprung z.B. aus dem Goggle Warehouse heruntergeladen hat und er die urheberrechtlichen Dinge zuvor sauber geklärt hat, dann bekommt auch er er meine Wertschätzung, weil er seinen Beitrag zur Vervollständigung des Modellkatalogs geleistet hat.Hinzukommt, dass frei verfügbare Modelle nach dem Quellendownload nach garnicht sofort den Modellkriterien des MBS entsprechen, da sie zuviele Polygone und Materialien enthalten und somit erst durch Eigenleistung des "Modellbauers" für uns aufbereitet werden müssen. Auch diese, seine eigene Arbeit sollte gewürdigt werden.

Gruß

streit_ross

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Zusammen,

da ich in diesem Thread schon mehrmals namentlich erwähnt wurde, muss ich wohl auch meinen „Senf“ dazu geben.

Einige (evtl. viele) meiner „Modelle“ habe ich nach Vorlagen gebaut, die ich z.B. aus dem Warehouse heruntergeladen und dann für das MBS angepasst habe.

Dabei habe ich im Prinzip in der Regel nur die äußere Hülle als Vorlage beibehalten und viele Details und/oder auch ganze Teile des Modells selber (dazu) gebaut.

Ich habe also nicht ein „Bild“ als Vorlage genommen, sondern mich an einem real existieren Modell orientiert.

Ist das dann schon „eigener“ Modellbau oder ist es dann immer noch das Grundmodell, das ich dann, ohne mich um die Urheberrechte zu kümmern, benutzt, also „geklaut“ habe?

Sollte das hier so gesehen werden, dann werde/muss ich meine Konsequenzen daraus ziehen, denn dann bin ich ja kein „Modellbauer“ mehr, sondern nur ein „Plagiator“.

Schöne Grüße
SputniKK

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Andy:

ch habe sowohl opax und Lothar, als auch Eric mit derartigen Beiträgen ermuntert loszulegen

Hallo Andy,

 

ich würde mich ja auch gern mal als Erstes an einer einfachen Kiste probieren, aber ich verstehe weder Blender noch Sketch Up.

Ich bin immer noch auf der Suche nach einer verständlichen  Einführung in eins der Programme. Welches ich da wählen sollte, kann ich absolut nicht beurteilen.

 

Gruß,

Michael

Edited by Tesla
Orthographie

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo alle,

Ich glaube, das Herzblut dessen, was wir in der MBS tun, ist das, was wir gerne aufbauen und mit der Community teilen.
Meine persönliche Freude ist es, Modelle wie die Lokomotiven V51 und V100 von Grund auf neu zu bauen. Allein der V51 brachte mich von März bis September über 134 Mesh-Iterationen in Blender. Einschließlich der gesamten Texturarbeit.

Die V100 habe ich im April gestartet und habe seitdem als Nebenprojekt daran gearbeitet. Jetzt ist es mein Hauptprojekt und ich genieße wirklich die Forschungs-, Planungs-, Mesh- und Texturarbeit, die in die Kreation einfließt. Mit dem Netz 90% habe ich noch monatelange Texturarbeit vor mir.

Allerdings glaube ich immer noch, dass Modelle aus anderen Quellen eine positive Rolle spielen können. Wenn dies legal und mit gebührender öffentlicher Anerkennung für den ursprünglichen Schöpfer geschieht.

Ich fand 4 Serien von Bäumen auf cgtrader, die eine seltene Kombination aus hoher Qualität und relativ niedriger Polyanzahl hatten. Da ich aufgrund meiner intensiven Arbeit in 3D Studio Max (für Trainz) und Blender (MBS) nie in der Lage war, anständig aussehende Bäume zu produzieren und ich brauchte Saisonbäume für meine eigenen Layouts (es gab nur eine Hand voll Bäume mit Winter- und Sommervariationen auf der Download-Station), entschied ich mich, die Bäume zu kaufen und eine Reihe von saisonalen 3D-Bäumen zu erstellen.

Hier sind die Kriterien, die ich bei meiner Entscheidung angewandt habe.

1) Alle Käufe basierten auf einer vollständigen "Royalty Free License".
1) Vor dem Kauf habe ich mich mit jedem Schöpfer (Verkäufer auf cgtrader) in Verbindung gesetzt und ihn um seine schriftliche Zustimmung zur Nutzung der 3D-Modelle für die nicht-kommerzielle, nicht bearbeitbare Veröffentlichung auf der Download-Station gebeten. Das habe ich von allen verstanden.
2) Ich habe alle grundlegenden 3D-Modelle auf cgtrader gekauft und bezahlt. 
3) Ich habe viel Zeit damit verbracht, die Texturen zu überarbeiten und LODs von ihrem ursprünglichen Zweck der Verwendung in Animationsprogrammen zu erstellen. Dazu gehört das Erstellen aller saisonalen Texturen (Herbst/Winter/Schnee) von Grund auf neu, das Verbinden von Basis-, Normal-, Glanz- und spiegelnden Texturkarten zu anständig aussehenden Texturen und das Neuzuordnen von UW-Karten zu den nackten Mesh-Dateien. Auf jedem der Blattbäume habe ich jedes Blatt manuell zu den Zweigtexturen hinzugefügt. Ziemlich viel Arbeit. 
4) Ich habe in jedem Beschreibungsfeld den ursprünglichen Schöpfern die volle Anerkennung für die mesh gegeben. Etwas, das einige Schöpfer angefragt haben und andere waren einfach nur glücklich zu sehen.
5) Ich habe Neo über die Punkte 1, 2 und 4 informiert und keine negative Rückmeldung zur Veröffentlichung der MBS-Versionen erhalten.

All dies, um zu sagen, ich denke, wir können auch von den Modellen anderer Leute in der MBS-Gemeinschaft profitieren, wenn die rechtlichen und moralischen Aspekte vorhanden sind, haben Sie gutes Sketchup/Blender/Texture-Wissen, um sie zu verarbeiten und richtig anzupassen, und stellen Sie immer sicher, dass die Schöpfergutschrift in der Öffentlichkeit gewährt wird, wo die Gutschrift fällig ist.

Aber vielleicht auch, weil ich traurig und etwas verärgert wäre, aufgrund der veröffentlichten Bäume in die Kategorie "Nur Veröffentlichungen anderer Leute" aufgenommen zu werden.

Jetzt bin ich wieder beim V100 Scratch Build und habe den größten Spaß, den ich in Blender/Affinity Photo haben kann, um es zu bauen :) Aber ich genieße es immer noch, gut aussehende Winterbäume mit Schnee in meine Anlagen einzubauen und sie kostenlos mit der Community zu teilen, wenn alle oben genannten rechtlichen und moralischen Punkte erfüllt sind.

 

Kind regards,
Henrik

Edited by henricjen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Michael,
solltest du wirklich die Mühe und Lust haben in eines der og. Programme einzuarbeiten gibt es wirklich unzählige Videos mit den Grundlagen dazu (ich gebe hier keine Links dazu, ist einfach zuviel)..., natürlich, und das verstehe ich absolut denn mir gings nicht anders, ist der Anfang SEHR schwer, nichtsdesotrotz ist der Spaß wenn es denn die ersten Erfolge gibt unbeschreiblich, wenn dann das erste Modell zur Veröffentlichung ansteht, auch mit Fehlern selbstverständlich, welche ich nachwievor auch mache, die Reaktion der Community lese ist das doch ein tolles Gefühl wenn dann dein eigenes Modell im Katalog erscheint.

Und.... hier wird dir immer geholfen.

lg max

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi

Also ich bin kein modellbauer (abba intressiere mich und probiere schon was geht;)) sondern handwerker. Ich schaffe und habe schon sehr vieles geschaffen (aus metall) was praktisch abba auch aesthetisch, zuweilen auch kuenstlerisch, ist. Mein groesster kritiker bin ich selbst. Ist mein groesster kritiker happy und zufrieden macht mich das sehr gluecklich. Gibt es noch anerkennende worte, meist von Kunden die mir geld fuer ein werk geben, ist auch das ein gluecksgefuehl. Natuerlich sehe ich auch arbeiten anderer handwerker, so einmalig bin ich nun mal nicht, und manches schaue ich mir auch genauer an, um etwas zu lernen...um zweifel auszuraeumen....u aehnliches. Dabei kam bei mir noch niemals ein gedanke von selbstzweifel, mangelnder anerkennung oda aehnlichem auf. Ganz einfach weil ich weiss was ich kann und auf meine bisherigen arbeiten stolz bin.

Ich finde es schade das hier nun ein fingerzeigen statt finded bzw rechtfertigungen abgegeben werden. Sollte es tatsaechlich so sein, das jemand ein modell irgendwo abgegriffen hat und es hier als sein produkt eingestellt hat, so frage ich mich, wie damit die befriedigung und das gluecksgefuehl, welches ja hier, mangels monetaerer vorteile (zu unser aller freude) die einzige (neben lobenden likes und komentaren) entschaedigung ist, erreicht werden kann?

Die nutzung eines anderen modells als halbzeug (basis) fuer ein neues modell sehe ich eher als rationalierung des arbeitsaufwandes.  Im realen altag modifiziert/repariert man sich auch dinge des taeglichen gebrauches nach seinem geschmack und anforderungen ohne gleich den hersteller  einzuschalten.

Cheers

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 30 Minuten schrieb metallix:

Im realen altag modifiziert/repariert man sich auch dinge des taeglichen gebrauches nach seinem geschmack und anforderungen ohne gleich den hersteller  einzuschalten.

Wenn du im realen Alltag Dinge des täglichen Gebrauchs modifizierst und dann den Kiwis als dein Produkt anbietest, dann wäre es vergleichbar. Was du für dich selbst machst und nur selbst nutzt, steht auf einem ganz anderen Blatt.

Gruß Timba

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Gemeinde,

ich bekenne mich Schuldig!

Ich habe in 2017 einige Modelle von "RobinWood" aufgearbeitet.
Dieses ist nach Anfrage bei Neo und teilweise auch durch Aufforderung durch ihn geschehen.
Dazu gehörte Damals, z.Bsp. auch (Andys Lieblingsmodell), der Fahrradladen.
Er hatte, vorher ca. 140.000 Polys und ich glaube 40 Materialien.
Von RobinWood war Damals lange nichts zu hören. Deshalb war Neo der Ansicht, nach Nachfrage von mir, das ich nicht auf ihn verweisen müsste.
Ich würde es Heute vielleicht anders machen.
Aber, wie schon Erwähnt, es war Alles von Neo Abgesegnet.
Sonst hätte ich die Modelle gar nicht Überschreiben können!

Etwas überrascht bin ich, das sich hier User als Saubermänner Outen, die definitiv Modelle aus dem Programm https://eepshopping.de/  hier in den Katalog eingebracht haben!

nachdenkliche Grüße

fmkberlin

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb fmkberlin:

Modelle aus dem Programm https://eepshopping.de/ 

kann niemand hier einbringen, weil sie gegen solche Maßnahmen geschützt sind.

Einzige Ausnahme wäre der Konstrukteur des EEP-Modells selbst. Der hat die Konstruktionsdaten und könnte sie somit auch anderweitig einsetzen.

Edited by Goetz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo fmkberlin

vor 7 Stunden schrieb fmkberlin:

Etwas überrascht bin ich, das sich hier User als Saubermänner Outen, die definitiv Modelle aus dem Programm https://eepshopping.de/  hier in den Katalog eingebracht haben!

wie Götz schon schreibt kann man keine Modelle aus dem EEP in den Katalog des MBS bringen es sei denn man baut so ein Modell komplett neu nach der Bild Vorlage als MBS Modell. Modelle für den EEP habe ich für meine eigenen Anlagen, die ich mit EEP erstellt habe zwar schon selber für diese Anlagen gebaut aber man kann sie nicht weitergeben und nur auf den eignen Anlagen nutzen. Außerdem ist es eine vollkommen andere Bauweise bei Modelle für den EEP und man benötigt dazu auch das Programm "HOME-Nostruktor" welches man kaufen muss.

Also bitte vorsichtig mit solchen Äußerungen die schlichtweg nicht der Wahrheit entsprechen.

Gruß

FeuerFighter

Edited by FeuerFighter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

als Betreiber des Online-Katalogs stehe ich in einer besonderen Verantwortung beim Thema Urheberrecht, auch wenn ich euch selbst hier keine rechtlichen Ratschläge geben kann. Ob eine 3D-Vorlage, die nachgebaut wird, schon das Urheberrecht verletzt, kann ich nicht sagen, aber aus diesem Grund muss jeder Uploader auch Nutzungsbedingungen bestätigen und versichern, die Rechte an der Veröffentlichung zu besitzen.

Stellt sich im Nachhinein heraus, dass Daten geklaut wurden, wird entsprechend gehandelt, allerdings ist mir kein aktueller Fall bekannt. Natürlich passieren mir auch Fehler und ich kann schon aus Zeitgründen nicht jedes Modell aufs Detail prüfen, jedoch ist mir ein enger Kontakt zu den Modellbauern wichtig, und dabei kann ich denke ich schon gut abschätzen, ob jemand ein Modell wirklich selber gebaut hat oder dieses von einer externen Quelle stammt. Ich achte dabei auch auf die Vergangenheit. Präsentiert ein Modellbauer seine Modelle hier im Forum, womöglich sogar in verschiedenen Bauphasen, ist dies ein gutes Zeichen für eigene Kreationen. Baut ein Modellbauer Häuser aus Klötzchen, und präsentiert anschließend eine detailliert ausgearbeitete Lokomotive, werde ich natürlich stutzig.

Woher ein Modellbauer seine Inspiration nimmt spielt für mich keine große Rolle. Manchen genügen ein paar alte Zeichnungen, andere laden sich Fremdmodelle herunter und bauen diese nach. Ich denke das ist alles legitim, solange keine fremden Daten direkt im fertigen Modell landen.

Für mich ist es auch in Ordnung, wenn Modelle eingekauft werden oder aus externen Quellen stammen, die eine Weiterverbreitung erlauben, solange die Herkunft auch entsprechend kommuniziert wird. Nicht nur aus rechtlicher Sicht, sondern auch aus Transparenz-Gründen. Ich glaube aber, dass in Zukunft auch weiterhin der Bedarf an eigenen Modellen besteht. Ich kenne einige Plattformen für 3D-Modelle, und die wenigsten Modelle sind für Echtzeitprogramme wie das Studio geeignet (hunderttausende Polygone, etliche Materialien usw.), oder sind richtig teuer. Meiner Erfahrung nach beschränkt sich die Anzahl sinnvoll nutzbarer Fremdmodelle eher auf dekorative Modelle, wie z.B. Bäume. Geht es in Richtung Rollmaterial, sieht es schnell ganz anders aus. Niemand hat auf der Welt etwas zu verschenken, und die Arbeit, die ihr mit dem Bau eigener Modelle habt, ist unbezahlbar, und lässt sich auch nicht durch Fremdportale ersetzen. Oder anders ausgedrückt, so einen Online-Katalog, den wir jetzt haben und der einen großen Anteil am Erfolg des MBS hat, hätte man nicht mit fertigen Modellen aufbauen können.

Daher, weiter bauen!

Viele Grüße,

Neo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×