Jump to content

Neue Beta-Version V7


Recommended Posts

  • Replies 444
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Hallo, los geht es! Heute ist es endlich soweit und die neue Version V7 steht zum öffentlichen Testen und Ausprobieren bereit. Auf den folgenden Seiten findet ihr einen Schnelleinstieg:

Hallo, ich habe heute wieder ein Update für euch, siehe erster Beitrag für eine Liste der Änderungen. @michellombart Auch wenn es nicht explizit empfohlen wird, Objekte mit der Bodenplatte

Hallo, ich mache heute schon etwas eher Mittag, weshalb es jetzt schon das neue Update gibt . Die Änderungen könnt ihr wie gehabt im ersten Beitrag einsehen. Weiterhin viel Spaß mit V7, es m

Posted Images

Hallo @Neo,

bei der Verwendung von Fahrstraßen ist mir folgendes aufgefallen:

764189071_21Fahrstraen-Modifikation.thumb.jpg.5288f329ff6fbb09f3b96b11e375788a.jpg

Im obigen Bild betrachte ich eine Bahnhofseinfahrt mit 3 Bahnhofsgleisen, für die jeweils eine Fahrstraße für die Einfahrt und eine Fahrstraße für die Ausfahrt (also insgesamt 6 Fahrstraßen) definiert wurden (siehe in der Spalte rechts). Wird in dieser Spalte eine Fahrstraße mit der Maus berührt oder gar markiert, wird diese auf der Anlage mit einer Linie, die der Farbzuweisung in der rechten Spalte entspricht, hervorgehoben.

Angenommen, ich möchte nun die Bahnhofseinfahrt um einen weiteren Streckenast erweitern, indem ich die äußere Weiche durch eine Kreuzungsweiche ersetze. Wenn ich daher die betroffene Weiche "zur Seite" schiebe und stattdessen die passende Kreuzungsweiche einsetze, "interessiert" dies die über die bisherige Weiche verlaufenden Fahrstraßen überhaupt nicht. Die Fahrstraßen werden weiterhin über diese (ausgesetzte) Weiche angezeigt, und die Weiche wird auch beim Wechsel der aktiven Fahrstraße entsprechend geschaltet - und nicht die statt dieser eingebaute Kreuzungsweiche.

1778201508_22Fahrstraen-Fehler.thumb.jpg.a8ff72c293ff3ac85512481a9cd8ed7a.jpg

Wird die ausgebaute Weiche nun gelöscht, gehen alle darüber verlaufenden Fahrstraßen auf einen Fehler (siehe die rechte Spalte), was ich eigentlich schon beim Ausbau der Weiche erwartet hätte (wenn ich ein an der Fahrstraße beteiligtes Signal (mit Gleiskontakt) vom Gleis nehme, wird der Fehler sofort angezeigt - und auch wieder behoben, sobald das Signal am Gleis wieder angedockt ist).

954087431_23Fahrstraen-Reparatur.thumb.jpg.8bf367bd0cd4a5d673db9a8b120dad04.jpg

Klappt man eine solche mit einer Fehlermeldung behaftete Fahrstraße auf, werden deren Details und ganz unten noch einmal die ausführliche Fehlermeldung angezeigt. Man kann nun die Fahrstraße korrigieren, indem man die Wegpunkte durch Anklicken des Bleistiftsymbols neu definiert.

743436446_24Fahrstraen-Neudefinition.thumb.jpg.372b18529131974abe4e4a205050df42.jpg

Die Fahrstraße muss bei dieser Neudefinition komplett neu eingegeben werden. Ein Bezug auf bisherige Anfangs- und Endpunkt-Einstellungen ist nicht möglich.

Eigentlich sollte eine solche komplette Neudefiniton der Fahrstraße nicht notwendig, wenn einer oder beide Endpunkte (Signal oder Gleiskontakt) unvereändert geblieben sind.

546636833_25Fahrstraen-Reparatur.thumb.jpg.fa6726fbf391d936d63eebf614c43f47.jpg

Wäre es deshalb möglich, bei unveränderten Endpunkten die Fahrsstraße nur mithilfe eines Refresh-Buttons neu bestimmen zu lassen, ohne dass man die Endpunkte neu definieren (auf der Anlage neu anklicken) muss (bei meinem Vorschlag wäre dies der Refresh-Button in der Zeile "Wegpunkte" im obigen Bild)? Im dargestellten Beispiel sollte danach die Kreuzungsweiche anstelle der einfachen Weiche in die darüber laufenden Fahrstraßen eingebunden sein.

Wenn sich bei der Fahrstraße nur der Startpunkt oder nur der Endpunkt geändert hat, könnte ich mir auch vorstellen, dass man dann nur diesen geänderten Begrenzungspunkt für die Fahrstraße neu definiert (das wären dann die Refresh- der Beistift-Buttons in der Anfangspunkt- und Endpunkt-Zeile).

Mit dieser erweiterten Funktonalität wäre es viel einfacher, nach einer möglichen Modifizierung des Fahrwegs zwischen dem Anfangs und dem Endpunkt die existierende(n) (aber durch die Fahrwegänderungen "beschädigte(n)") Fahrstraße(n) jeweils mit einem Klick wiederherzustellen.

Hintergrund für diesen Vorschlag ist meine Absicht, bereits vollständig vorkonfigurierte Bahnhofskomponenten bereitzustellen, die dann nur noch mit zwischen jeweils  zwei Bahnhofskomponenten einzusetzenden Strecken verbunden werden. Die Fahrstraßen von den Einfahrsignalen in den Bahnhof hinein könnten dann in den Bahnhofskomponenten bereits vollständig konfiguriert sein. Bei den ebenfalls bereits vorkonfigurierten Fahrstraßen von den Ausfahrsignalen auf die freie Strecke hinaus müssten allerdings die Endpunkte neu definiert werden (das nächste Hauptsignal auf der Strecke - ein Blocksignal oder das Einfahrsignal des nächsten Bahnhofs). Die vorgefertigte Bahnhofskonfiguration müsste natürlich auch an die örtlichen Gegebenheiten (Verlauf und Länge der Bahnhofsgleise, Konfiguration der Weichenfelder) angepasst werden.

Genau diese beiden Änderungs-Szenarien bei der Anpassung der vorgefertigten Bahnhofskomponenten an die Anlagensituation "vor Ort" sind der Anlass für die hier formulierten Erweiterungsvorschläge.

Viele Grüße
BahnLand

 

Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich danke euch für euer erstes Feedback, schön, dass die neue Version gut bei euch ankommt.

vor 23 Stunden schrieb michellombart:

Beim V6 habe ich ein Signal mit einem Bremskontakt etwas weiter vorne verwendet. Wenn das Signal grün wird, setzt sich der Zug in Bewegung, und wenn er das Signal erreicht, wird das Signal aufgrund eines Ereignisses rot.

Mit V7 scheint dies nicht mehr möglich zu sein, denn der Zug wird am Kontakt angehalten und erzeugt beim Anfahren kein Ereignis mehr, mit dem das Signal auf Rot wechseln kann, außer wenn die Zugmitte den Kontakt erreicht oder der Zug den Kontakt verlässt.

Du kannst auch weiterhin mit 2 Kontakten für ein Signal arbeiten und das gleiche Verhalten wie in V6 erreichen.

vor 23 Stunden schrieb michellombart:

Mir ist auch aufgefallen, dass es unmöglich war, die Geschwindigkeit des Zuges zu ändern oder ihn gar anzuhalten, bevor er völlig außer Kontakt war und das Signal noch grün war. Wenn das Signal rot geworden ist, kann die Geschwindigkeit des Zuges geändert oder der Zug angehalten werden, auch wenn der Zug noch auf dem Kontakt steht.

Ein fahrender Zug kann nicht angehalten werden, wenn er auf einem Beschleunigungskontakt steht, es sei denn, du deaktivierst den Antrieb des Zugs oder du deaktivierst kurzzeitig die Beschleunigungsfunktion im Kontakt. Alternativ kannst du natürlich auch jederzeit die Anlage pausieren, wenn du Einstellungen an fahrenden Zügen vornehmen willst.

vor 23 Stunden schrieb michellombart:

Wie kann man die Zündung des Signals unsichtbar machen?

Meinst du damit den sichtbaren Kontaktpunkt? Dieser wird automatisch im Simulationsmodus ausgeblendet, so wie es bei den normalen Kontaktpunkten der Fall ist.

vor 21 Stunden schrieb Hawkeye:

bei schrägen Kanten Zickzack je nach Auflösung des Rasters, kann die Kante noch geglättet werden?

Aktuell ist das technisch bedingt und glatte Kanten gibt es nur bei 45°-Winkeln. Sollte der Punkt allerdings öfter negativ auffallen, ließe sich das natürlich auch erweitern.

vor 19 Stunden schrieb Easydiver:

Nun ist das Fenster in V7 doppelt so breit, kann dies geändert werden so wie in V6.

Selbst bei "freischwebende Fenster" kann man nicht die Breite einstellen.

Ich musste die Breite anpassen, damit der Bereich im Zusammenhang mit den neuen Fahrstraßen ein stimmiges Bild ergibt. Allerdings kann ich gern die minimale Breite herabsetzen, sodass du diese bei den freischwebenden Fenstern einstellen kannst (bei denen es keinen direkten Zusammenhang zwischen Ebenen und Fahrstraßen gibt).

vor 16 Stunden schrieb Klartexter:

Nur finde ich keine Preisangaben.

Der reduzierte Preis wird dir automatisch im Bestellprozess angezeigt, du musst hier nichts speziell unternehmen.

vor 16 Stunden schrieb Klartexter:

Wie ist das dann, wenn an der heutigen Version eventuell noch Dinge geändert werden, muss dann V7 nochmal neu installiert werden oder gibt es dann einfach nur noch einen Patch?

Alle Änderungen werden automatisch (nach Rückfrage) durch das Online-Update eingespielt, in Form eines Patches.

vor 16 Stunden schrieb HaNNoveraNer:

Bei einer Fahrstraße endete der farbige Strich nicht am Kontakt des Signals 5m davor, sondern am Signal selber.

Hast du eventuell das Signal verschoben, nach dem du die Fahrstraße schon angelegt hattest?

vor 12 Stunden schrieb streit_ross:

wäre es möglich, die Desktop-Icons für die Versionen 5, 6 und 7 farblich oder symbolmäßig etwas deutlicher zu differenzieren ?

Den Punkt habe ich auf meiner Liste, vermutlich werde ich das Thema aber erst mit der nächsten Version angehen können, weil das Icon an sehr vielen Stellen im Einsatz ist (Webseite, Shop, Android, Windows...) und ich hier generell eine Überarbeitung/Refresh plane.

vor 11 Stunden schrieb HaNNoveraNer:

Die Weiche ist diesmal NICHT gesperrt.  Nun geht es nicht mehr weiter...

Deine Fahrstraße FS12 und FS8 überlappen sich. Hast du den Gleiskontakt nachträglich verschoben? Wenn du FS8 neu anlegst, geht es wieder weiter (blockierte Weichen spielen hier nicht rein). Ich werde die Prüfung von Fahrstraßen dahingehend erweitern, dass verschobene Signale zu einer Invalidierung der Fahrstraße führen und den Nutzer somit auf das Problem aufmerksam machen.

vor 11 Stunden schrieb michellombart:

Es wäre schön, wenn die Netzwerkansichten im schwebenden Fenstermodus vollständige Windows-Fenster wären

Welche Netzwerkansichten meinst du? Du kannst den Namen gern auch in französich schreiben.

vor 10 Stunden schrieb BahnLand:

Wird die ausgebaute Weiche nun gelöscht, gehen alle darüber verlaufenden Fahrstraßen auf einen Fehler (siehe die rechte Spalte), was ich eigentlich schon beim Ausbau der Weiche erwartet hätte

Fahrstraßen funktionieren auch mit Drehscheiben und Schiebebühnen, also Konstellationen, bei denen es im normalen Betrieb zu einer Unterbrechung der Fahrstraße kommt. Daher führt eine verschobene Weiche noch nicht automatisch zu einer ungültigen Fahrstraße, sie könnte ja durch eine "Weichenanimation" beim Aktivieren der Fahrstraße wieder in die richtige Position gerückt werden (so wie es bei Drehscheiben/Schiebebühnen der Fall ist).

vor 10 Stunden schrieb BahnLand:

Wäre es deshalb möglich, bei unveränderten Endpunkten die Fahrsstraße nur mithilfe eines Refresh-Buttons neu bestimmen zu lassen

Ja, das ist eine sinnvolle Verbesserung. Ich würde allerdings nicht mehrere Refresh-Buttons anbieten, sondern über den normalen Stift gehen, nur mit dem Unterschied, das sofort die alten Gleiskontakte eingetragen sind und bei der Übernahme auch die Einstellungen berücksichtigt werden. Bei einem Refresh genügt dann der Klick auf "Übernehmen" (falls der Refresh zu einer gültigen Fahrstraße führt).

Viele Grüße,

Neo

Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb Neo:

Allerdings kann ich gern die minimale Breite herabsetzen, sodass du diese bei den freischwebenden Fenstern einstellen kannst (bei denen es keinen direkten Zusammenhang zwischen Ebenen und Fahrstraßen gibt).

Hallo @Neo

Vielen Dank für das positive Feedback.

Ein größerer Monitor bei mir wäre auch noch eine Lösung....:D

Internette Grüße Maik

 

Link to post
Share on other sites

Hallo @Neo. Vielen Dank für all diese präzisen Antworten.

Signale sind kein Problem mehr. Ich muss zugeben, dass ich den "Simulationsmodus" noch nie benutzt hatte, ich hatte alle meine Kontakte in eine Ebene gelegt und sie unsichtbar gemacht! Ich habe etwas gelernt.

Die Ansicht, von der ich sprach, ist zum Beispiel die Ansicht unten rechts. Da ich mehrere Bildschirme habe, wäre das sehr praktisch.

 

661220516_2021-09-1410_00_02-Greenshot.thumb.jpg.6dfce627d871d3da22c1f56c25bc1584.jpg

 

Herzlichen Glückwunsch zu all Ihrer harten Arbeit. (y)

 

Edited by michellombart
Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Neo:

Der reduzierte Preis wird dir automatisch im Bestellprozess angezeigt, du musst hier nichts speziell unternehmen.
 

Habe ich heute morgen schon festgestellt ;)

Mich hat momentan dann nur der Hinweis etwas irritiert, dass die V7 in einigen Wochen erscheinen wird, aber der reduzierte Preis hat dann die Unklarheiten beseitigt. Trotzdem danke für die Info.

Walter

Link to post
Share on other sites
12 hours ago, BahnLand said:

The route must be completely re-entered for this redefinition.

Hello, the same happens when you only reposition a signal even slightly on the same track ( signal involved in a route ). Seems logical. So I like BahnLand's proposal. Can we edit such a damaged route in the future? Greetings to all, Herman.

Link to post
Share on other sites

Hallo Neo,

es gibt ja die exzellente Möglichkeit der Höhenanpassung für Stapel. Wäre es möglich, diese Funktion auch in die Kranfunktion zu implementieren? Ich meine das z.B. in der Form, dass man ein Ladegut direkt auf dem Boden eines Fahrzeugs absetzen kann und dafür nicht mehr, wie bisher, eine Ebene oder etwas ähnliches auf den Wagenboden legen muss.

HG
Brummi

Link to post
Share on other sites

For those who are interested.  
I tested with a several wagons in a train, each wagon has labels on it ( so a crane can put a container on that height ). 
The containers are linked to the labels, the labels are linked to the wagon. I even put some persons on the container and linked them to the container. 
All disappear and appear as they should in a depot. Nice !
Greetings, Herman

Link to post
Share on other sites

Hallo @Neo,

mir ist noch aufgefallen, das die Spline-Oberleitung von Brummi jetzt als gerade Strecke einem Gleis- Spline von Anfangs zum Endpunkt folgt. so war es ja auch gewünscht und gedacht. Aber auch nur dir Oberleitung. Alle anderen Splines wie z.B Spline Parrallelgleise, Bahnsteige oder Brücken folgen weiterhin dem Spline-Verlauf des gewählten Spline als Kurve.

Heißt das, das man als Nutzer also nicht die Wahl hat, in welcher Form ein Spline einem anderen Spline folgen soll?

Oder andersherum gefragt, wodurch oder wie wird der Spline-Verlauf festgelegt, durch dem Modellbauer?

Viele Grüße

Hawkeye

 

 

Link to post
Share on other sites

Hallo alle,

Eine Frage zur Richtung der Fahrzeuge.
Wie kann man Autos und LKWs dazu bringen, rückwärts zu fahren, damit man auf eine andere Route fährt?
ein Beispiel; ein Container-LKW, der rückwärts fährt, um in einem Depot zu entladen?

Wenn es möglich ist, ist ein kurzes Video sehr willkommen!

Viele Grüße.

Example.thumb.jpg.1fd3ad7069086f8f2cacfdeec02e0f21.jpg

Edited by hubert.visschedijk
Link to post
Share on other sites

Hallo @Hawkeye,

vor 1 Stunde schrieb Hawkeye:

mir ist noch aufgefallen, das die Spline-Oberleitung von Brummi jetzt als gerade Strecke einem Gleis- Spline von Anfangs zum Endpunkt folgt.

es gibt aber zusätzlich auch noch die biegsame Version für enge Modellbahnkurven.

vor 1 Stunde schrieb Hawkeye:

Oder andersherum gefragt, wodurch oder wie wird der Spline-Verlauf festgelegt, durch dem Modellbauer?

Ja, aber es geht nicht mit allen Modellen, sondern nur mit sehr schmalen, wie eben der Fahrleitung.

HG
Brummi

Link to post
Share on other sites

Hello @Goetz.
I saw today your video on Youtube "Fahrstraen", it is amazing what can be done without the EV in the"schattenbahnhof". Thanks for this video !
I just managed to reconstruct it, but now with a little EV it's a "perpetuum mobile". The vehicles keep driving. Nice.
So this one here, very happy :) ! We go on with V7 ... but still much to learn and experiment especially with the routes.
Kind regards to all, Herman

Link to post
Share on other sites

Hallo Hubert,

vor 4 Stunden schrieb hubert.visschedijk:

Wie kann man Autos und LKWs dazu bringen, rückwärts zu fahren, damit man auf eine andere Route fährt?

Du kannst dem Fahrzeug per EV eine negative Geschwindigkeit geben.
Anschließend weist du ihm (in derselben EV) den Platz an der Laderampe als neues Ziel zu:

1559322921_LKWanLAderampe.jpg.d1919cfb1a7a2391f4fae2a5d3a7c75f.jpg

Viele Grüße
Götz

Link to post
Share on other sites
vor 34 Minuten schrieb MX1954LL:

Dann sollte aber der "Umkehr" Kontakt beim Verlassen der Sackgasse deaktiviert werden und wenn der LKW ihn im deaktiviertem Zustand verlässt, wieder aktiviert werden.

Sehe ich das richtig Goetz?

Grüße

Lothar 

Du könntest auch eine Variable im LKW setzen, wenn er andocken soll. 

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb hubert.visschedijk:

EV ... mein großes Problem

Entweder - oder, Hubert

Entweder, du lernst den Umgang mit der Ereignisverwaltung.
Oder du verzichtest auf Sonderfälle, die über ein normales "alle fahren im Kreis" hinaus gehen.

Denn genau das ist die Aufgabe der Ereignisverwaltung. Du fügst den einfachen Ereignissen weitere, individuelle Aktionslisten hinzu. 

Sobald die Aktionen komplexer werden, ist Logik gefordert um alles zu organisieren. Die Ereignisverwaltung im MBS ist dafür ein sehr gut durchdachtes, luxuriöses Werkzeug.

Viele Grüße
Götz

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...